Ladedaten 9mm Bleigeschosse

  • Hallo Wiederlader
    Hätte da mal ein kleines Problemchen
    Waffe 9mm HK USP Elite Polygonlauf
    Ladung 4,3 grs Rottweil P 804 Geschosse LEE 124 grs Bleigeschoss
    Trefferbild auf 25m Oberkackestreukreis teilweise queraufkommend
    komplett Scheisse...... ;(
    Meine Frage in die Runde hat da einer die Erfahrung auch schon gemacht?
    bzw was läuft Falsch.
    Danke im Voraus
    LG
    Eckhard

  • Sollte passen.


    Also willkommen beim Zickenkaliber...
    Wenn meine Dynamit Nobel 3. Auflage noch aktuell wäre würde ich sagen, nimm mal die Ladung ein wenig hoch.
    Die gehen mit den 8g Blei bis 4,9gn P804.
    Natürlich alles ohne Gewähr

  • Hi ,
    event. mag der Lauf ,, diese Lee-Geschosse ,, nicht oder das Blei ( Geschossfang !? )
    Gibt es denn bei Dir noch eine andere Quelle an Bleigeschossen ?


    Gruß

    You are the best , don't worry be happy.


    ::frinds::

  • Hi
    Das mit den Polygonläufen habe ich auch schon gehört. ....vieleicht erhöhe ich mal die Pulverladung.
    komischerweise habe ich mal 95 grs LEE
    Bleigeschosse auch mit den Mikrorillen
    Getestet die gingen recht annehmbar. ....
    Mein Schützenkollege hat so eine alte VZ
    Allerdings kein Polygon da geht's recht gut!
    Seine neue Glock auch Polygon gleiche Geschichte wie bei meiner Hk!
    Nun ich gieße recht viel Bleigeschosse
    357/44 Mag 45 Acp und 311 für Enfield
    Gekauft habe ich bisher nur Bleigeschosse von HN ......
    Ich denke das liegt echt mal an den Polygon
    Läufen ;)
    LG
    Eckhard

  • Besorg Dir ne GC-Kokille und mach nen GC drauf.
    Dann fliegen die Dinger.
    Das Problem ist, dass Bleigeschosse ab einer bestimmten Vo den Drall von Polyläufen nur schlecht aufnehmen.
    Ich hatte das selbe Problem bei .44 Mag mit Polylauf......die kamen sogar quer an........Alu-GC drauf und alles schön. :sla:

  • Besorg Dir ne GC-Kokille und mach nen GC drauf.

    Das würde ich mir bei den heutigen GC Preisen aber echt überlegen :rolleyes:


    Bei Geschossen, wo ein GC sein muß, lohnt sich doch die ganze Gießerei so langsam nicht mehr, zumal bei 9 Para :S


    Ich gieße fast alles, was nur irgendwie Sinn in meinem Bestand macht, aber für 9 Para, wo das ganze Netz voll ist mit Geschoßangeboten, da habe ich nie einen Sinn drin gesehen 8-.)

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Hast Du dieselben Murmeln mal durch eine andere Waffe mit gezogenem Lauf durchgelassen?


    ( Ausschlussverfahren... )


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Ja, da gebe ich Dir prinzipiell Recht.
    Aber Hobby ist Hobby und wenn man sich die GC's selber stanzt, halten sich die Kosten im Rahmen.

    Stimmt Beides !
    Aber ich habe bis heute noch keine vernünftigen und einigermaßen preiswerten Stanzwerkzeuge gefunden.


    Nicht, daß es mich für die 9 mm reizen würde, aber für manch anderes Kaliber wäre so etwas schon schön, denn die GC Preise klettern m.E. geradezu unverschämt.

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Also ich bin sehr mit dem Freechex 3 zufrieden.

    Sieht recht gut und einleuchtend aus.


    Aber ich kenne keine Anbieter von solchen Geräten in Deutschland und dann, wie viel Kohle lege ich auf den Tisch, bis ich so etwas für zwei oder drei unterschiedliche Kaliber auf der Werkbank einsatzfähig stehen habe ?


    Offenbar ist dann auch noch eine zusätzliche Presse nötig.


    Wenn es taugliche Werkzeuge zu vernünftigem Kurs gäbe, die ich mit einer Einstationenpresse verwenden könnte, dann wäre das für mich eine Überlegung wert.
    Aber gibt es so etwas überhaupt ?

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Gibt es nicht, aber die Kniehebelpresse bekommst Du für kleines Geld bei Ebay.
    Die Aufnahmeblöcke für die Matritzen kannste Dir für ein Trinkgeld beim Metaller machen lassen.


    Hier die Mailaddy vom Hersteller des Freechex:


    codarnall@freechex.net


    Im Anhang die Anleitung.

  • meine 9mm USP Expert mit Polygon wollte auch nicht so richtig mit Blei, auch verschiedenste Bleilegierungen mit entsprechend unterschiedlicher Härte brachte kein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis ( auch wenn sie mit BHN 15 bzw. Pb90Sb5Sn5 zumindest gerade ankamen so war die Streuung egal mit welcher Ladung nicht wirklich brauchbar)
    Meine 123grs RN in 9mm aus der RCBS Kokille mit Gascheck fliegen allerdings zufriedenstellend. Gut mit N340 noch besser mit RS20. Aber auch die Kalibrierung ist wichtig, mit .356 Zoll geht es bei mir besser als mit .355