BDMP diziplin für walther und Herny Waffen

  • Guten Tag


    meine frage ist welche Diziplin könnten die beiden Waffen beim Bdmp nutzen.
    Mein Kollege möchte diese beiden sich zulegen


    würde Sie gerne so anmelden ,


    Grüne WBK: Walther - Pistole Q5 Match Champion 9mm ---C.13 Sportpistole 1 (SP 1), korrekt so

    Gelbe WBK: Henry - Lever-Action, "Goldenboy" .22 lfb ------ kenne ich mich nicht aus , bitte um Hilfe


    könnte ich mit den jeweiligen noch weitere Diziplin nutzen ?


    vielen danke euch


    Danke

  • Die Dienstpistolen-Diziplinen sind für die Q5 Match Champion tabu. Aber ausser SP1 dürfte es noch ein paar andere Disziplinen geben.
    Einfach mal auf der Seite vom BDMP im Handbuch nachlesen.
    Ist aber immer gut mit einer Sportpistole in seiner WBK anzufangen, so bleibt noch Spielraum für andere KW-Bedürfnisse.


    Mit der Lever-Action in .22lfb sieht es eher schlecht aus was Disziplinen beim BDMP angeht.
    Da würde ich zu einem größeren Kaliber greifen, denn LAR Diziplinen für GK gibt es einige beim BDMP.


    Es ist aber kein Problem sich die Waffe auf die gelbe WBK eintragen zu lassen. Es gibt auch bestimmt Verbände die eine passende Disziplin anbieten.


  • Jetzt mal eine ganz ehrliche Frage:


    Du hast Dir die Mühe gemacht und eine Disziplin aus dem BDMP Handbuch rausgesucht. Das ist schon mal mehr, als manch anderer macht. Dafür in jedem Fall ein Lob.


    Jetzt stelle ich einfach mal eine Gegenfrage:


    Wie die Anforderungen/Voraussetzungen der Waffen aussehen, steht in jeder Disziplin der SPoO drin, mehr als deutlich sogar.
    Deshalb, schau doch einfach noch mal in die SpoO rein was da bei der C.13 unter dem Punkt Waffen drin steht. Dann wird die Frage nach der Grünen direkt beantwortet werden.


    Was die Henry angeht, ist doch vollkommen latte! Mir ist keine Disziplin bekannt, in der eine KK UHR im BDMP verwendet wird, muss auch nicht, da die Gelbe WBK auch für Waffen vorhanden ist, die z.B. in einem anderen Verband geschossen werden.
    Bei Gelb, rausgehen, kaufen, binnen zwei Wochen eintragen lassen und glücklich sein.
    Bei UHR werden meiner Kenntnis nach im BDMP nur GK UHR geschossen.

  • Jetzt stelle ich einfach mal eine Gegenfrage:


    Wie die Anforderungen/Voraussetzungen der Waffen aussehen, steht in jeder Disziplin der SPoO drin, mehr als deutlich sogar.
    Deshalb, schau doch einfach noch mal in die SpoO rein was da bei der C.13 unter dem Punkt Waffen drin steht. Dann wird die Frage nach der Grünen direkt beantwortet werden.

    Halb. autom. Pistole auf grüne WBK, ist ja klar. Aber für C.13 ist die Walther Q5 Match doch geeignet.
    Oder habe ich da jetzt was falsch verstanden? :/

  • ja die Q5 geht für C13. Dazu noch für PP1,2,3 sowie NPA. Mit dem Tee Dot auch für die entsprechenden OS Varianten der Disziplinen.
    Die DPx Disziplinen gehen nicht, da für diese nur in der Realität eingesetzte Dienstpistolen gehen.


    Der Henry UHR in .22 sollte für DKS2 und DKS1020 gehen.

  • Der Henry UHR in .22 sollte für DKS2 und DKS1020 gehen.

    Nö, geht nicht:

    Es gibt aber in der DSU eine KK-UHR-Disziplin, die LAR2 ähnlich ist.


    Rolf2

  • Halb. autom. Pistole auf grüne WBK, ist ja klar. Aber für C.13 ist die Walther Q5 Match doch geeignet. Oder habe ich da jetzt was falsch verstanden? :/

    ja die Q5 geht für C13. Dazu noch für PP1,2,3 sowie NPA. Mit dem Tee Dot auch für die entsprechenden OS Varianten der Disziplinen.
    Die DPx Disziplinen gehen nicht, da für diese nur in der Realität eingesetzte Dienstpistolen gehen.


    Der Henry UHR in .22 sollte für DKS2 und DKS1020 gehen.


    Mann, was seid Ihr für Spaßbremsen!


    Der TE, und nicht nur er, sollte in der Lage sein, eine SpoO zu lesen und innerhalb einer Disziplin zu erkennen, ob eine Waffe dafür geeignet ist, oder nicht.


    Und wenn da steht: Jede halbautomatische Pistole, dann bedeutet das jede.


    Nun sind einige Einschränkungen vermerkt, die es da zu prüfen gilt. Diese sind aber auch so unmissverständlich geschrieben, dass man das durchaus, mit ein klein wenig Müe, selbst herausfinden kann. Es gehört halt ein wenig Arbeit dazu.


    @Nachbars Lumpi


    Setzen 6.........lies bitte noch mal ganz genau die SpoO zu DKS 2 und DKS 2 1020 und Du wirst erkennen, dass Du zu 100% falsch liegst.


    Vom TE war DP nicht erwähnt worden und ist somit irrelevant.....

  • Ich dachte DKS2 und 1020 sei nicht auf Halbautomaten beschränkt. Habe das vor der Apotheke beim warten getippt.
    Dafür sollte aber ZG5 gehen, wenn auf das Henry ein ZF gemacht wird. :thumbsup:

  • Was die Henry angeht, ist doch vollkommen latte! Mir ist keine Disziplin bekannt, in der eine KK UHR im BDMP verwendet wird, muss auch nicht, da die Gelbe WBK auch für Waffen vorhanden ist, die z.B. in einem anderen Verband geschossen werden.
    Bei Gelb, rausgehen, kaufen, binnen zwei Wochen eintragen lassen und glücklich sein.
    Bei UHR werden meiner Kenntnis nach im BDMP nur GK UHR geschossen.


    Ist so nicht richtig. :sla:


    Du kannst keine Waffe eintragen lassen die im Prinzip zwar auf deine gelbe Sportschützsen-Wbk. passte weil sie in irgendeinem Verband geschossen wird, für die du in deinem Verband aber kein Bedürfnis weil keinen Wettbewerb nachweisen kannst.


    Wenn der Kollege des TE nur im BDMP unterwegs ist (!) und es da keine "artgerechten" Wettbewerb für KK-Unterhebelbüchsen gibt, dann hat er im Falle der gewünschten Henry leider Pech gehabt.

    Fott is' fott.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Ist so nicht richtig. :sla:


    Du kannst keine Waffe eintragen lassen die im Prinzip zwar auf deine gelbe Sportschützsen-Wbk. passte weil sie in irgendeinem Verband geschossen wird, für die du in deinem Verband aber kein Bedürfnis weil keinen Wettbewerb nachweisen kannst.


    Wenn der Kollege des TE nur im BDMP unterwegs ist (!) und es da keine "artgerechten" Wettbewerb für KK-Unterhebelbüchsen gibt, dann hat er im Falle der gewünschten Henry leider Pech gehabt.

    doch, ist korrekt.


    verwaltungsvorschriften zu 14 abs. 4 lesen

    Zitat


    auf Gelber WBK zu erwerbende Waffe für eine Disziplin derkonkreten Sportordnung des Verbandes oder gar Vereins, indem der Sportschütze organisiert ist, zugelassen und erforderlichsein muss. Es soll dem Sportschützen also ermöglicht werden,mit eigener Waffe Schießsport etwa als Gastschütze auszuüben.Unberührt bleibt allerdings die Geltung desallgemeinen Bedürfnisprinzips nach § 8. Das heißt zum einen,dass es sich um eine Waffe für das sportliche Schießen nach§ 15a Absatz 1 handeln muss, also für das Schießen auf derGrundlage einer genehmigten Schießsportordnung (wegen derisolierten Genehmigungsmöglichkeit nicht zwangsläufig derjenigeneines anerkannten Schießsportverbandes), und zumanderen, dass – schon durch die Geltung des Erwerbsstreckungsgeboteskanalisiert – ein schlichtes Waffenhorten nichtabgedeckt ist.Aus wiederholten Verstößen gegen das Erwerbsstreck

  • Dafür sollte aber ZG5 gehen, wenn auf das Henry ein ZF gemacht wird. :thumbsup:

    Leider wurde mit dem Wunsch nach der Golden Boy Ausführung auf die ZF-Schiene verzichtet. Dem Druckguß-Systemkasten würde ich auch keine Seitenmontage zumuten wollen. Die Standardausführung der Henry hingegen hätte eine 11mm Schiene.

    wie schon gesagt, ist eigentlich wuppe, denn keiner würde freiwillig mit einem KK UHR in der Diziplin ZG5, wo die meisten mit reinen Matchbüchsen mit ZF drauf antreten, freiwillig antreten.

  • Ist so nicht richtig. :sla:


    Du kannst keine Waffe eintragen lassen die im Prinzip zwar auf deine gelbe Sportschützsen-Wbk. passte weil sie in irgendeinem Verband geschossen wird, für die du in deinem Verband aber kein Bedürfnis weil keinen Wettbewerb nachweisen kannst.


    Wenn der Kollege des TE nur im BDMP unterwegs ist (!) und es da keine "artgerechten" Wettbewerb für KK-Unterhebelbüchsen gibt, dann hat er im Falle der gewünschten Henry leider Pech gehabt.

    Wie kommst du denn jetzt auf diesen Trichter ? Natürlich geht das, bei Gelb muss die Waffe nur für irgendeinen Disziplin irgendeines Verbandes passen, z.B. ginge für die Henry BDS 2104.

  • wie schon gesagt, ist eigentlich wuppe, denn keiner würde freiwillig mit einem KK UHR in der Diziplin ZG5, wo die meisten mit reinen Matchbüchsen mit ZF drauf antreten, freiwillig antreten.

    Ich denke, wer sich eine Henry kaufen möchte (Erma EG 712 Nachbau; auf Optik und Preis getrimmt), sucht generell nur nach einer Alibidisziplin, um sich ein "Spielzeug" zu gönnen. Das ist ja auch nicht verwerflich. Spätestens aber dann, wenn man eine wie auch immer geartete UHR-Disziplin wirklich amitioniert schießen möchte, werden die Schwächen der Henry auffällig (=> verstifteter Lauf im Druckgussgehäuse). Das Henry ist eine optisch ansprechende Freizeitwaffe, nicht mehr, nicht weniger.

  • Ich denke, wer sich eine Henry kaufen möchte (Erma EG 712 Nachbau; auf Optik und Preis getrimmt), sucht generell nur nach einer Alibidisziplin, um sich ein "Spielzeug" zu gönnen. Das ist ja auch nicht verwerflich. Spätestens aber dann, wenn man eine wie auch immer geartete UHR-Disziplin wirklich amitioniert schießen möchte, werden die Schwächen der Henry auffällig (=> verstifteter Lauf im Druckgussgehäuse). Das Henry ist eine optisch ansprechende Freizeitwaffe, nicht mehr, nicht weniger.

    deswegen sehe ich auch KK UHR nicht in einer Disziplin die ZG5....da kommen Gewehr wie KK Matchbüchsen, wie sie im DSB verwendet werden, nur eben mit schicken ZF drauf, zum Einsatz.


    @farmer3 hat es treffend geschrieben, auf Gelb muss die Waffe nicht zwingend für eine Disziplin des eigenen Verbandes zugelassen sein, sondern für irgendeinen Verband, was in den Verwaltungsvorschriften auch klipp und klar so geschrieben steht.


    Ich würde mir einfach nur wünschen, weshalb ich meine Anfangskommentare in diesem Beitrag so gewählt habe, wie ich sie geschrieben habe, dass die Fragesteller lernen, die Gesetze und Sporthandbücher zu lesen und zu verstehen.
    Missinterpretieren kann jeder etwas und das ist auch nicht schlimm. Aber leider gehen viele, gefühlt, den Weg des geringsten Widerstandes und suchen oder versuchen erst gar nicht diese durchaus essentiellen Themen zu lesen und zu verstehen .

  • Nun, vermutlich wäre jeder Schütze, der ZG5 mit einem UHR zu schießen gedenkt, eher ein "Sonderling" ;). Trotzdem gibt es wirklich gute UHR in .22lr, die auch in dieser Disziplin zumindest "mitschwimmen" könnten (Update und einen guten Schützen vorausgesetzt). Die Henry, noch dazu in der Golden Boy Ausführung, gehört definitiv nicht dazu. Klingt für den OP vermutlich doof, ist aber leider so.


    Ansonsten gebe ich Dir vollkommen recht. Es darf grundsätzlich erwartet werden, dass ein Sportschütze sich informiert, liest und versteht. Nun hat der OP sich aber eingelesen und ist beim UHR mangels Masse gescheitert. Das ist OK. Der Hinweis auf verbandsunabhängige Disziplinen ist richtig und wichtig. Ich wollte lediglich darüber hinaus darstellen, dass die angestrebte Waffe auch hier wenig Spielraum bietet, was den sportlichen Einsatz angeht.

  • @SLG-Leiter, @farmer3, - ihr habt Recht!


    Hatte mich von unserer bei der Kreispolizeibörde auszufüllenden Anzeige über "Erwerb" verwirren lassen. nämlich geschlussfolgert, das die einzutragende Waffe in meinem Verband geschossen werden muss. Nur so ginge es nach meinem Verständnis mit meinem direkten Bedürfnis konform. An anderer Stelle ist man von Gesetzes wegen ja auch kleinlicher als kleinlich.


    Hier der Ausschnitt:


    Erwerb_OBK.jpg




    Wurde und wird mitunter sinngemäß auch gern so vermittelt. Was es nicht wahrer macht, - ich lag einfach falsch.

    Fott is' fott.

    Uralte kölsche Weisheit