Savage MSR 15 Recon

  • Mann sollte den Begriff "Sportgerät" mit einer gewissen Ironie betrachten und gut ist`s.

    Wie ich in Reminiszenz an längst vergangene Tage ( :D ) feststellen möchte,
    ... auch Frauen kann man hin und wieder durchaus als "Sportgerät" bezeichnen ... :hyster:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • ... auch Frauen kann man hin und wieder durchaus als "Sportgerät" bezeichnen ...

    Jo, ::lachen2:: wobei ich da meistens sage, "boa was für ein Gerät". Bedeutet im Schützenverein meistens die Waffe (womit die Verbindung zum Sportgerät hergestellt wäre) ansonsten fällt der Satz auch sehr oft in dem von Peppone erwähnten Zusammenhang. In jedem Fall zaubert es ein Grinsen in mein Gesicht.

  • Kam letzten Donnerstag in den Genuss...
    Mit Magpul Schaft und Griff.
    - sah sehr wertig aus!
    - hat sich sehr gut angefühlt alles!
    Mit der Verarbeitung bin ich absolut zufrieden und ich denke das ich die Verarbeitung rein äußerlich als Feinwerkmechaniker durchaus beurteilen kann.
    -kein Spiel zwischen Upper und Lower, aber da gibt’s ja auch die Einstellschraube.
    -Abzug war für mich ok aber ich habe auch nur ein Vergleich zur Sig516Patrol, von daher keine Erfahrung mit Matchanzügen.
    Enge Gruppe mit Holosun Rotpunkt auf 50m.


    —also meine Kaufeintscheidung steht fest sobald der Bedarf kommt...

  • Hallo zusammen.


    Ich häng mich mal dran.
    Meine Savage hab ich seit Juni. Mit Zweibein und ZF.
    Der Abzug war eigentlich ganz ok, aber ich habe trotzdem einen leichteren Federnsatz eingebaut, ist jetzt angenehmer.
    Ich bin sehr zufrieden damit.


    Einziges Manko: Kimme und Korn sind bei mir nicht so einstellbar, dass ich 100m Fleck treffe. Das Korn geht nicht mehr weiter rein.
    Hat das noch jemand?


    Da ich aber eh mit ZF schieße ist das zu vernachlässigen. Ich frag nur Interesse halber.


    Ach ja, 55gr Schüttpackung von S&B laufen prima.


    Schönen Sonntag noch...

  • GGG aus Litauen

    Zu der Mun. hört man verschiedene Meinungen. Von Schrott bis sehr Gut.
    Was ist generell deine Meinung dazu?


    Mir pers. gefällt nicht, daß das Zündhütchen nicht "überlackiert" ist. Kein NATO-Standart.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Ich habe mir einen grösseren Postern im Kaliber .223 gekauft. Bis heute etwas über 500 verschossen, hauptsächlich aus Stoner Deviraten und AUG. Bisher null Störung mit sehr guter Präzision. Habe mir dann noch zwei Schachteln dieses Herstellers in .308 gekauft, verschossen aus L1A1 und Ruger RPR. Die südafrikanische Surplus in diesem Kaliber schiesst aus beiden Waffen besser. Die .223 werde ich weiter kaufen.


    Mitr

    Ich bin immun gegen Marketing. Aus diesem Grunde trinke ich kein Red Bull und habe keine Waffen von H+K!

  • @Peppone


    Die Meinungen kenne ich und bei mir in der Savage geht die Ammo einwandfrei.
    Natürlich hab ich keine Unmengen probiert, 200 Schuss bisher von 300 vorhandenen.
    Zur absoluten Präzision kann ich nichts sagen, da muss ich im Umgang mit der AR noch
    vertrauter werden. Ebensowenig ob nicht überlackierte Zündhütchen ein echter Mangel sind.
    Ich denke Nato Standard auf einem überdachten DSB Schießstand ist ist eher zweitrangig.


    Als nächstes probiere ich Remington Freedom Bucket Ammo und dann die S+B Schüttmunition,
    beide in 55grs. aus. Weitere Sorten, auch mit höheren Geschossgewichten folgen.

  • Was ist generell deine Meinung dazu?

    GGG 55gn laufen aus meinen beiden 18" 1:8" Drall Läufen bisher ohne Störungen, Präzision aus beiden Läufen um die 25-30mm. Die Hornady Match 68gn ist besser von der Präzision, aber der Preis...
    Werde mir noch einen Posten ordern.

  • GGG 55gn laufen aus meinen beiden 18" 1:8" Drall Läufen bisher ohne Störungen, Präzision aus beiden Läufen um die 25-30mm. Die Hornady Match 68gn ist besser von der Präzision, aber der Preis...Werde mir noch einen Posten ordern.

    Noch einen Posten von der GGG ist gemeint, oder ?

  • Ja, natürlich die GGG.
    Ist als Trainings-Munition klasse, Match-Munition baue ich dann selber anstatt Hornady zu kaufen.
    (Erste Versuche waren bereits sehr vielversprechend mit dem 77gn SMK Geschoss)

  • Hi, das Problem habe ich auch. Schon für Fleck auf 50m musste ich das Korn komplett (!) reindrehen. Nicht schön!
    Über meinen Abzug kann ich mich nicht beklagen, liege lt Messing bei unter 1.5 kg (1.460-1.480 Gramm). Verändert habe ich daran nichts. Und die S&B (Schüttpackung) funktionieren bei mir auch sehr gut.

  • Guten Tag,
    ich habe derzeit ein kleines Problem und zwar..


    Ich habe ein Bedürfnis für eine Savage Arms MSR 15 Patrol ausgefüllt mit der Disziplin 1,49A (GK halb. Langfwaffe Stehend aufgeliegend 100m) und der Antrag wurde vom Landesschützenverband M-V abgelehnt.
    Unser Schützenverband besitzt eine 100m bahn.


    Begründung war: Waffe hat Mündungsfeuerdämpfer. Nach Spo, Regel 1.51 unzulässig.


    Ich habe mir mehrere Waffen angeschaut, sei es Schmeisser, Sig Sauer etc. jede dieser halbautomaten hat einen Mündungsfeuerdämpfer drauf.


    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

  • Ich habe mir mehrere Waffen angeschaut, sei es Schmeisser, Sig Sauer etc. jede dieser halbautomaten hat einen Mündungsfeuerdämpfer drauf.

    Dann solltest Du vielleicht die richtigen Waffen anschauen* und vor Beantragen eines Bedürfnisses die Vorgaben der Sportordnung, auf die Du Dich beziehst, lesen?


    Der Verband kann Dir natürlich kein Bedürfnis für eine Waffe zum Einsatz bei einer bestimmten Disziplin bestätigen, wenn diese Waffe für diese Disziplin nicht zugelassen ist.



    * beliebige Beispiele aus einer 10 Sekunden Google-Suche:


    https://www.waffenschumacher.c…isser-ar15-ultramatch-20/
    https://shop.dar-germany.com/a…arget-rifle-advanced?c=10
    http://www.oberlandarms.com/pr…tladebuechsen+Rifles.html

  • Unabhängig von dem Problem mit dem Mündungsfeuerdämpfer, die Patrol Version würde ich nicht nehmen, die Recon ist den kleinen Mehrpreis mehr als wert.
    Zu den AR Versionen ohne Feuerdämpfer / Kompensator lässt sich halt sagen, das es wie üblich je weniger Mündungsfeuer gibt, je größer die Lauflänge ist.

  • Begründung war: Waffe hat Mündungsfeuerdämpfer. Nach Spo, Regel 1.51 unzulässig.

    Meine Schützenbrüder im Verband haben zugelassene Halbautomaten mit Mündungsfeuerdämpfer mit der Disziplin 1.49A. Darum hatte ich diese frage gestellt.

    Dann solltet Ihr (Du, Deine Verbandsfunktionäre) vielleicht mal zusammensetzen und Euch über Eure eigene Sportordnung schlau machen und über diverse Begrifflichkeiten austauschen.


    Da man ja raten muss, über welchen Verband Du Deine Waffe beantragt hast (kleiner Tipp: Es gibt nicht nur einen Verband mit einer Sportordnung) und nur anhand der Regelnummer eine Vermutung ist, dass es sich um den DSB handelt:


    Nr. 1.5.1 Nr. 1verbietet Kompensatoren, Mündungsbremsen oder ähnlich wirkendes Zubehör.
    Die dortige Nr. 5 verbietet allerdings auch Halbautomaten.


    Daher die nächste Raterunde: Du kommst aus einem Verband mit einer Liste B? Was steht denn da dazu drin?