Red Dot auf Sig Sauer P220 X-Six

  • Hallo zusammen


    Bin schon lange quasi "lesendes Mitglied" und habe nun einmal eine Frage. Ich wuerde gern ein Red Dot (Docter Sight) auf meine P220 X-Six installieren. Ich moechte allerdings nicht den "auftragenden" X-Mount verwenden, sondern es direkt auf den Schlitten machen, wo die Kimme sitzt.


    Was ich als fast einzige Loesung gefunden habe ist der Red Dot Mount von Armory Craft:
    https://www.armorycraft.com/pr…-x6-x-mount-red-dot-mount


    Nun meine Fragen:
    - Hat jemand Erfahrungen damit?
    - Hat jemand speziell zu Red Dots auf der Sig Erfahrungen?
    - Hat jemand einen Red Dot aehnlicher Art auf dem Schlitten seiner Pistole? Wenn ja wie zufrieden seid ihr? Wird das Teil locker durch das Repetieren?


    Vielen Dank.


    Viele Gruesse aus Berlin
    Sebastian

    Sig Sauer P220 S X-Six .45 ACP/9mm, Sig Sauer P226 X-Five Allround 9mm, Schmeisser AR-15 Ultramatch STS 20' .223 Rem, Marlin LA 1894CS .357Mag, Sig Sauer SSG 3000 Target .308Win, Hera 9ers Sport C 9mm, Benelli Supernova IPSC 12/89
    BDS LV1 + LV12, IPSC, FWR, prolegal, GRA, Fireams United

  • Hallo, ich habe an meine Shadow 2 ein Reddot Adapter der in der Schwalbenschwanz Nut für die Kimme sitzt ,
    gesichert mit 2 Madenschrauben wie bei der original Kimme.
    Die Schräubchen die der RD mit dem Adapter verbinden schienen mir zu kurz zu sein (2mm Überstand) habe ich durch
    etwas längere und hochfeste ersetzt und mit blauem Locktite gesichert.
    Wegen den Beschleunigungskräften beim Repetieren habe ich mir auch Gedanken gemacht, deswegen habe ich die Adapterplatte
    (bei mir Stahl) durch zusätzliche Bohrungen erleichtert .Es sind jetzt cca 40 Gramm Mehrgewicht.
    Zwar habe bis jetzt noch keine 100 Schuss gemacht aber das Teil sitzt immer noch Bomben fest.


    Gut zu wissen wäre ob bei der SIG der vordere Stift eingepresst ist , wen der also ziemlich fest sitzt sehe ich auch hier kein Problem.

  • Hallo chezoom


    Danke fuer die Antwort. Ich habe keinen "Schwalbenschwanz" sondern vorn eine lange Schraube wie es aussieht. Die ist mit "Arretierscheiben" links und rechts befestigt, also nichts, was sich locker klappern kann, wie es aussieht.


    Wenn ich den Stift wieder so wie die Kimme fest mache und hinten die Schrauben hoffe ich, dass das reicht. Die Adapterplatte gibt direkt das Docter Sight an, hoffe, da muss ich nichts zusaetzlich machen, zumindest waere das meine Hoffnung.


    Sebastian

    Sig Sauer P220 S X-Six .45 ACP/9mm, Sig Sauer P226 X-Five Allround 9mm, Schmeisser AR-15 Ultramatch STS 20' .223 Rem, Marlin LA 1894CS .357Mag, Sig Sauer SSG 3000 Target .308Win, Hera 9ers Sport C 9mm, Benelli Supernova IPSC 12/89
    BDS LV1 + LV12, IPSC, FWR, prolegal, GRA, Fireams United

  • Hallo,
    farg doch mal bei http://triebel-shop.com, https://www.arms24.com, http://bh-waffenhandel.de oder http://www.heribert-bettermann.de nach.



    Ich weiss zu 100%, dass es auch in hier in Deutschland einen Händler gibt, der einen Adapter zur Aufnahme von Leuchtpunktvisieren für die
    X-Serie von Sig Sauer anbietet. Sprengringe entfernen, Bolzen rausziehen, LPA Visierplatte runter, Adapter für verschiedene Rotpunkte aufschieben, Bolzen einschieben und Sprengringe aufdrücken.



    Hatte den Link mal gespeichert finde ihn aber leider nicht mehr.

  • Danke fuer Eure Antworten!


    Ich haette nicht gedacht, dass es da Probleme gibt, ist das denn waffenrechtlich bedenklich? Ich bestelle oft alle moeglichen Dinge aus Amerika (oder anderswo) und hatte bisher keine Probleme was Versand oder Zoll betrifft wenn man alles ordentlich angibt.


    Ich werde mal die Shops fragen, Triebel ist bei mir in der Naehe da schaue ich mal vorbei (dachte nicht, dass die auch so etwas haben, habe dort bisher immer nur Munition gekauft), die anderen werde ich mal anschreiben, vielleicht haben die auch Erfahrungen mit Montage.


    Danke nochmal :)


    Sebastian

    Sig Sauer P220 S X-Six .45 ACP/9mm, Sig Sauer P226 X-Five Allround 9mm, Schmeisser AR-15 Ultramatch STS 20' .223 Rem, Marlin LA 1894CS .357Mag, Sig Sauer SSG 3000 Target .308Win, Hera 9ers Sport C 9mm, Benelli Supernova IPSC 12/89
    BDS LV1 + LV12, IPSC, FWR, prolegal, GRA, Fireams United

  • Ich haette nicht gedacht, dass es da Probleme gibt, ist das denn waffenrechtlich bedenklich? Ich bestelle oft alle moeglichen Dinge aus Amerika (oder anderswo) und hatte bisher keine Probleme was Versand oder Zoll betrifft wenn man alles ordentlich angibt.

    Das Problem liegt nicht auf Deutscher sondern auf US Seite, alles was irgendwie mit Waffen zu tun hat ist inzwischen relativ problematisch, das Stichwort heisst ITAR.


    Kauf das Ding in D, Bezugsquellen hast du ja mittlerweile bekommen.

  • Danke euch, super, dass es tatsaechlich gerade angeboten wird, werde ich direkt checken :))
    Sebastian

    Sig Sauer P220 S X-Six .45 ACP/9mm, Sig Sauer P226 X-Five Allround 9mm, Schmeisser AR-15 Ultramatch STS 20' .223 Rem, Marlin LA 1894CS .357Mag, Sig Sauer SSG 3000 Target .308Win, Hera 9ers Sport C 9mm, Benelli Supernova IPSC 12/89
    BDS LV1 + LV12, IPSC, FWR, prolegal, GRA, Fireams United

  • Hallo,



    ich wollte schon lange Zeit eine Red-Dot-Visierung mit meiner X-SIX zu testen und so erste Erfahrungen gewinnen, ohne gleich Hunderte € für Originalzubehör (X-MOUNT und RomeoX) von SIG-Sauer auszugeben.


    So habe ich 2 kostengünstigere Varianten realisiert, die ich kurz vorstellen möchte:



    1. Montage direkt auf dem Schlitten mit DOCTER-Adapter



    Den Adapter, der für Red-Dot von DOCTER, Vortex, Ritter Optik und andere DOCTER-kompatible passt, gibt es für 100 € bei B&H Waffenhandel. Hersteller ist die Fa. Henneberger.


    egun.de/market/item.php?id=6766311



    Die Demontage der Originalkimme und die Montage des Red-Dot-Adapters ist sehr einfach zu realisieren.
    Kimme abgenommen Aufnahme für Red-Dot Adapter-Mittel.jpg
    Die beiliegende eine Schraube zur Befestigung der Adapterplatte am Schlittengehäuseerfordert einen Torx-Schraubendreher - keinen Imbusschlüssel verwenden!


    Die Unterseiten der Original-Kimme und der Adapterplatte:
    Unterseiten Kimme-oben und Adapterplatte-unten-Mittel.jpg


    Zu beachten ist, daß die beiden Gewindebohrungen in der Adapterplatte zum Anschrauben des Red-Dot von oben, die Gewindegröße M3 haben.
    Die Schrauben, die mit den Visieren geliefert werden, haben zumeist die Größe M4.
    Also werden noch 2 Senkkopfschrauben M3 x 10 mm benötigt. Prima wäre es, wenn B&H diese beiden Cent-Artikel gleich mit beilegen würde.




    Adapterplatte montiert-Mittel.jpg




    Das Ergebnis:
    X-SIX mit Ritter Red-Dot auf Schlitten o.R.-Mittel.jpg

    Vorteile dieser Variante:



    • Niedrige Visierlinie ggü. Brücke
    • Höhere Präzision ggü. Brückenmontage wg. direkter Verbindung Red-Dot-Schlitten


    Nachteile dieser Variante:


    • Kimme muss demontiert werden- praktisch kein Disziplinwechsel möglich
    • Nur für DOCTER kompatible Red-Dots geeignet
    • hohe mech. Belastung des Red-Dot-Visieres



    2. Montage mit Brücke an der X-SIX-Picatinny-Rail mit Picatinny-Adapter am Red-Dot



    Achtung! Diese Variante ist nur etwas für Leute, die gerne Basteln und einige Erfahrung in Metallarbeit mit Feile, Säge, Gewindebohrer haben.



    Weiterhin benötigt man einen Picatinny Adapter für sein Red-Dot. Dieser ist bei einigen Red-Dots aber im Lieferumfang enthalten.



    Die verwendete Brücke für ca. 20 € ist höchstwahrscheinlich für Airsoft und CO2-Waffen gedacht:


    https://www.amazon.de/gp/produ…age_o02_s00?ie=UTF8&psc=1



    Die Brücke macht einen ganz guten ersten Eindruck für den Preis, lässt sich jedoch ohne Nacharbeit NICHT fest an der Picatinny-Schiene des X-SIX Griffstücks anschrauben! Habe das mit mehreren Picatinny-Schienen mit gleichem Ergebnis getestet.

    Selbst wenn man die 2 Schrauben des beweglichen Teils bis zum Anschlag anzieht, entsteht kein seitlicher Druck der Brücke auf die Schiene. Um dies zu erreichen, muss ca. 0,5 mm Material vom festen Teil der Brücke abgefeilt werden.

    Zur mechanischen Fixierung der Brücke in Laufrichtung liegen 2 lose Stifte bei, die einen deutlich geringeren Durchmesser haben als die Zahnlücken in der Rail der X-SIX. Damit ist keine gute Fixierung möglich und man muß ebenfalls basteln. Z.B. durch eine Zylinderkopfschraube, deren Kopf genau in die Lücke passt inkl. Gewindeschneiden in die Bridge.



    Brückenbastelei.JPG


    Vorteile dieser Variante:


    • Brücke extrem preisgünstig und dabei ausreichend Schuß-stabil (nach Anpassung)
    • X-SIX Kimme muss nicht demontiert werden; Disziplinwechsel durch Brückenmontage/-Demontage möglich
    • Lange obere Picatinny-Schiene der Brücke ermöglicht die Verwendung diverser Red-Dots und Zielhilfen.
    • geringere mech. Belastung der Visiereinrichtung im Vergleich zur Schlittenmontage


    Nachteile dieser Variante:


    • Nur mit Gebastelt realisierbar
    • Höhere Visierlinie ggü. Kimme/Korn und Schlittenmontage- dadurch vergrößern sich die Halteraumschwankungen
    • Etwas geringere Präzision ggü. Schlittenmontage wg. Spiel zwischen Griffstück/Brücke und Schlitten

    Das Ergebnis:
    X-SIX mit Ritter Red-Dot auf Montagebrücke o.R.-Mittel.jpg


    Nun habe ich eine gute Grundlage, um diverse Typen von Red-Dots bzgl. Tauglichkeit und Zuverlässigkeit auszuprobieren.


    Gut Schuss !