Winchester 1897 gesucht

  • Moin Pulverdampf,


    wenn ich nicht zu spät bin.... Bei Reinhard Baumann, Firma: Spirit of the old West ( http://www.spiritoftheoldwest.de/styled/index.html ), in Moisburg, kannst Du sicherlich eine bekommen. Er hat gerade aktuell eine Bestellung in den USA am laufen. Preis.... ca. 1.200 - 1.350 Euro... Kommt auch darauf an, was genau Du suchst. Ob eine originale Police-Variante mit 20"-Lauf oder auch eine mit längerem Lauf. Reinhard importiert für das 97/11-BDS - Schießen gerne goose-Flinten mit ursprünglich langen Läufen, die er dann in Deutschland nach Import (Zoll), aber vor Beschußamt, auf 20" selber kürzt. Insbesondere im Bereich Westernwaffen ist er meine 1. Adresse!
    Grüße
    Ethan :Cowboy:

  • Moin diandoremi,
    bist Du Händler, wohnst außerhalb von Deutschland, oder wie ist es Dir möglich eine bedürfnis- / WBK-pflichtige Feuerwaffe nach Deutschland zu importieren?
    Selbst die Hndler, die ich kenne, schimpfen mittlerweile immer mehr über die Bürokratie beim Ex-/Import aus den USA zu uns.
    Und meines Wissens darf ich selbst als WBK-Inhaber und mit vorhandenem, vom Amt eingetragenem Voreintrag nicht einfach eine solche im AUsland kaufen und importieren.
    Würde mich interessieren, auf welcher gesetzlichen Grundlage Du das gemacht hast.
    Grüße
    Ethan :Cowboy:

  • Hallo,


    Zuerst ich bin Sammler. Es gibt natürlich Einschränkungen. Erstmal brauchte ich immer eine Einfuhrerlaubnis von meinem Amt aus. Die wolle die Adresse des Händlers, dann Waffenbezeichnung, Kaliber und Seriennummer.
    Auf Seite der USA gibt es auch ein paar Einschränkungen.
    Waffen die vor 1898 Entwickelt wurden, brauchen keine spezielle Exportgenehmigung. Der Verkäufer legt immer ein spezielles Schreiben bei von seinen Behörden.
    Da die Winchester 1897 vor diesem Datum entwickelt worden ist. Geht das relativ problemlos.


    Er versendet mit US Post von den USA nach Deutschland an meine Adresse.


    Nach ca. 2-3 Wochen landet die beim Zoll und ich bekomme eine Benachrichtigung.


    Beim Zoll lege ich Einfuhrerlaubnis, Perso, rote WBK und die Rechnung vor.


    Dann bezahle ich meine Einfuhrgebühren und gehe zu meinem Amt und trage die Waffe ein.


    Über die letzten 4 Jahre gab es da nie Probleme


    Zum Jahresanfang hab ich 2 Importiert


    Zum Sommer erwarte ich wieder eine

  • das einzige was beim einführen einer Schußwaffe in den Geltungsbereich des Gesetzes zu all dem anderen Kram dazukommt ist die einfuhrerlaubnis Zoll ... auch ja ... und das Gedöns des ausführenden Landes

    Aussagen ohne Sarkasmus oder Spott stammen nicht von mir ...