Erste 9mm und dann gleich High End?

  • Hallo zusammen,


    bei mir ist es bald soweit, ich darf mir eine eigene 9 mm kaufen für das Sportliche-Schießen kaufen.
    Ich schieße bislang ausschließlich 25 m Präzision.


    Eigentlich wollte ich mir dafür eine SigSauer X-Six kaufen, allerdings hadere ich noch mit dem Anschaffungspreis von ca. 3500 Euro (Master-Shop).
    Es geht nicht darum, dass ich es nicht ausgeben möchte, sondern um die Tatsache "schießt sie denn wirklich so viel Besser wie eine Waffe für 1500 Euro"?


    Genauso gibt es da noch die 1911er, die von Büchsenmachern für ähnliche Preise in Richtung 3000 Euro zu bekommen sind, aber dazu auch noch besser aussehen.


    Ich möchte in naher Zukunft natürlich auch an Wettkämpfen teilnehmen.


    Die Waffen X-five, 210-3 habe ich bereits geschossen und fand sie super. Natürlich noch einige andere aus dem Verein, sodass ich sagen kann eine Tanfoglio wird es nicht.


    Ist eine wirklich schwierige Frage, was das Richtig ist. Und ja, ich möchte schon eine neue Waffe und würde niemals Richtung Glock gehen.


    Viele Grüße
    Marcel

  • Eigentlich wollte ich mir dafür eine SigSauer X-Six kaufen, allerdings hadere ich noch mit dem Anschaffungspreis von ca. 3500 Euro

    Eine X Six kostet um die 2600.- Euro........du solltest besser Recherchieren...... :drink:


    Alles was mehr dran ist....( außer ein Aristokrat, welches aber nur für Mehrdistanzen brauchbar ist....) ist Luxus...


    Und JA......ich würde jedem empfehlen mit einer TOP Waffe zu beginnen....denn dann liegt die Fehlerquelle alleine beim Schützen....und er kann sich auf sein Training konzentrieren und nicht am rumschrauben oder Störungen....


    Muss ja keine Sig sein...auch CZ baut gute Waffen....zuerst mal aber musst du wissen was willst du damit ? Präzi....PPC 1500 ?...usw...


    Und ja, ich möchte schon eine neue Waffe und würde niemals Richtung Glock gehen.

    Warum nicht....? Für Dienstwaffenbewerbe eine gute Waffe....




    Auch hat sie mehr Eigenpräzi als 90 % der Schützen überhaupt nützen können mangels Training und persönliche Eigenschaften.




    lg leonardo

    "Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet."
    Maj. Gen. James Mattis



    „Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!“

    Flugblatt der Weißen Rose

  • Wenn dir die SIG gefällt kauf sie, treffen wirst du nicht besser oder schlechter als mit einer CZ von Oschatz. Hast halt nur den Gegenwert eines Zweijahresvorrat Muni gespart.

    BDS, DSB, DSU, VdRBw, PROLEGAL, VdW

  • Sie ist es Wert, glaub mir. Natürlich trifft man auch mit einer halb so teuren 9mm, ich würde aber meine X-Six nicht mehr hergeben wollen. Bei mir war auch die Entscheidung, irgendeine getunte CZ75 oder eine X-Six.

    Wären Fake News verboten, wäre die Regierung sprachlos.
    X-Six, Steyr, Hämmerli. Die Mitte ist das Ziel.
    Deutscher Meister 2018 SpoPi Auflage

  • Wollte eigentlich nur mit Porcorn da sitzen :popcorn::D ... aber dennoch meine 5 Cents (meine IMHO):


    1) Ich denke, es steht außer Frage, dass man die höchst mögliche Lauflänge (bzw. Visierlinie) nehmen sollte. Gegenüber 5" hat 6" normalerweise 20% mehr Visierlinie, gegenüber 4" - ganze 50%.


    2) Dass die Qualität des Abzuges ebenfalls wichtig ist, dürfte auch unstrittig sein. Man kann sich an die Abzüge von Gebrauchspistolen gewöhnen, aber es ist eben einfacher, mit einem auf Sport getrimmten und bei 1100 g klar auslösenden Abzug zu treffen.


    3) Wenn die ganzen Glocks und USPs (auch 17L und Elite, beide Abzugs wegen) nun weggefiltert sind, bleibt die Frage der Handlage und Philosophie. Also 1911, P210, X-Six oder die beiden CZ Sport2 und Viper. Und das sind die, die bei den Wettkämpfen (MEISTENS!) anzutreffen sind.


    Als Exoten sollten hier z.B. Tanfoglio Gold Match (schön aber wackelig), Walther P88 Champion und H&K P9S Sport erwähnt werden.

  • Ich kann diese Diskussionen langsam nicht mehr sehen.


    Sicherlich spielt die Waffe eine Rolle, was die Präzision angeht. Wenn aber der Steuermann nix taugt, wird es eine € 3500,- Kanone nicht bringen.


    Taugt der Steuermann etwas, dann ist die verwendete Kanone fast wurscht....siehe unser @Rick Dangerous mit seinem hässlichen Entlein...der CZ75 mit einem 6" Lauf, mit der er 293 oder waren es 296 geschossen hatte (ich weis es nicht mehr).


    Ich kenne Schützen mit Sig X-Six die ein offenes Scheunentor nicht treffen und Schützen die mit einer simplen Glock 17 ganz vorne mit schießen, ums Podium.


    Deshalb @Kroko123, hast Du mit einer X Six schon mal geschossen und sie als für Dich richtige Pistole bewertet? wenn Ja, gut, dann kauf sie. Wenn Nein, probier sie erst mal aus und entscheide dann.


    In den Foren wird Dir jeder seine eigene Erfahrung, sofern vorhanden, mitteilen. Diese ist aber nur subjektiv, da es seine eigene ist, die nicht auf andere übertragen werden kann.
    Was machst Du, wenn Deine Hände zu klein für die X-Six sind und Du mit der Ergonomie nicht klar kommst? Was machst Du wenn Dir einfach der Abzug nicht liegt?


    Dann haste € 3500,- in den Wind geblasen.


    Die CZ75 Sport 2 ist eine sehr präzise Waffe und kann in den richtigen Händen der X-Six durchaus das Wasser reichen. Sie kosten weniger als die Hälfte der X-Six.
    Die Shadow 2 von CZ ebenfalls. Das Ding ist einfach nur Geil und kostet gerade mal € 1.100,-. Also ein knappes Drittel von der X-Six Master Shop.


    Es gibt weitere sehr präzise aber preislich interessante 9mm auf dem Markt. Aber Du musst damit klar kommen, kein anderer.

  • soll es schon die Sig aus dem Mastershop sein. Langweilig sollte sie nicht sein

    Hallo Marcel,


    langweilig ist die X-SIX Classic bestimmt nicht! Aber für den Preisunterschied zu einigen nur optisch aufgebrezelten Mastershopausführungen kannst Du Dir jede Menge Zusatzspielzeug und Munition kaufen.
    Falls Du unbedingt Masterhop möchstest, macht die Skeleton-Ausführung Sinn, weil Du mit dem reduzierten Waffengewicht auch mal beim BDS Präzi Schießen kannst.


    Empfehlen würde ich Dir als Zubehör den Kimmensatz, um mit verschiedenen Kimmenausschnitte schießen zu können und das gerade Abzugszüngel.


    Wenn Dir dann immer noch langweilig sein sollte, kauf die X-MOUNT Red-Dot-Montage und dazu ein gutes Red-Dot-Visier. Das bringt Spaß und Du siehst plötzlich viel besser als mit dem Kimme/Korn-Visier Deine Schwankungen im Halteraum.


    Aber letztlich ist das Bauchgefühl entscheidend- darauf hören wir ja auch bei anderen Käufen.


    Ein letzter Punkt- es gibt die X-SIX mit zwei verschieden dicken Griffstücken als P-226 und P-220. Nimm auf jeden Fall mal die zwei Ausführungen in die Hand und schau, was Dir besser liegt.


    Gute Entscheidung wünscht Dir
    Frank

  • treffen wirst du nicht besser oder schlechter als mit einer CZ von Oschatz


    Vielleicht hat er das Thema "Gibt es eigentlich Oschatz noch" bereits gelesen und für sich entschieden, daß er lieber eine Waffe kaufen statt nur eine Waffe bestellen und darauf warten will
    ::lachen2::::lachen2::::lachen2::

    Jeszcze Polska nie umarła, kiedy my żyjemy.

  • Vielleicht hat er das Thema "Gibt es eigentlich Oschatz noch" bereits gelesen und für sich entschieden, daß er lieber eine Waffe kaufen statt nur eine Waffe bestellen und darauf warten will
    ::lachen2::::lachen2::::lachen2::

    Ganz genau deshalb bin ich bei der X-Six gelandet - trotz kleinen Händen.

    Wären Fake News verboten, wäre die Regierung sprachlos.
    X-Six, Steyr, Hämmerli. Die Mitte ist das Ziel.
    Deutscher Meister 2018 SpoPi Auflage

  • Tauchen doch immer wieder neue bei eGun auf, ganz ohne Wartezeit.
    Auf die SIG wartet man in der Regel auch.


    Also ich bin froh das ich damals 10 Monate auf meine Sport 2 und 3 gewartet hatte.

    BDS, DSB, DSU, VdRBw, PROLEGAL, VdW