Heckler & Koch MR223 A3 vs. Haenel CR223

  • Guten Tag,


    ich stehe aktuell vor der Entscheidung welcher mein erster Halbautomat wird. In dieses Thema lese ich mich schon ein halbes Jahr mit Hilfe aller verfügbarer Medien ein. Es haben sich jetzt folgende beiden AR15-Derivate herauskristallisiert: Heckler & Koch MR 223 A3 und Haenels CR 223, jeweils in 16,5 Zoll. Und ja, ein Piston-System ist gewünscht.
    Für mich zählt Verarbeitungsqualität und Zuverlässigkeit vor absoluter Präzision.


    Viele Informationen zu beiden Waffen konnte ich hier und in anderen Foren sammeln, jedoch bleiben Fragen offen die ich noch habe. Vielleicht macht es Sinn hier mal beide Gewehre gegenüberzustellen und alle Informationen zu bündeln. Ich freue mich schon sehr über eure Meinungen und Erfahrungen mit beiden Waffentypen.


    Nachfolgend ein paar Fakten und subjektive Einschätzungen:


    MR223


    • 1-7“ Drall, gut für schwere Geschosse
    • negativ die geringe Geschossgeschwindigkeit (vernachlässigbar auf 100m und ohne Seitenwind)
    • innen hartverchromter kaltgehämmerter Lauf
    • Gewinde M15x1 und Mündungsfeuerdämpfer
    • Winkel des Pistolengriffs ungewöhnlich steil
    • komplett beidseitige Bedienung
    • Metallklappvisiere
    • Sicherung auch im Entspannten Zustand möglich
    • langer Slim-Line Handgriff verfügbar
    • eloxierte + zusätzlich pulverbeschichtete Teile für eine subjektive bessere Haptik
    • Zivilversion des H&K416, d. h. dass das System 1000fach im Einsatz war und alle Kinderkrankheiten beseitigt wurden???


    Probleme:



    CR223


    • 1-9“ Drall
    • kaltgehämmerter Lauf
    • A.R.M.S-Notvisier („Back Up Iron Sight“; BUIS)
    • Sicherung auch im Entspannten Zustand möglich
    • Gewinde M14x1 und A2 Mündungsdämpfer
    • Oberland Arms M4-Schulterstütze
    • Verschluss hartverchromt oder Cerakote-Beschichtung? – ich habe verschiedene Angaben gefunden
    • Handschutz nur Quadrail. Ein Key-Mod-Handschutz ist in der Entwicklung, es soll schon Prototypen geben.
    • Einsatzgewehr der sächsischen und hamburger Polizei


    Probleme:
    Die in den Medien kommunizierten Probleme mit Ladehemmungen wurden durch einen Austausch der Buffer behoben.
    Vom Hörensagen her wurde mir von zwei gerissenen Gasblöcken berichtet.



    Abschließend 2 Fragen die beide betrifft:

    • wie problematisch schätzt ihr mögliche Zündversager durch eingeklemmte Partikel oder Zünderrückstände in der automatischer Schlagbolzensicherung/ Schlagbolzenrückholfeder ein?Zumindest beim CR223 gab es schon einen Fall
    • zur Reinigung des Piston-Gestänges muss der Handschutz runter um die Stange zu demontieren. Bei SIG und PRO ARMS kann diese zur Reinigung nach vorn aus dem Gasblock gezogen werden. Speziell beim MR223 muss dafür eine Innensechskantschraube am Handschutz gelöst werden. Wie ist die aktuelle Qualität dieser Schraube, lässt sich der Handschutz gut demontieren? Beim Vorgängermodell gabs da ja immer mal Probleme mit den Schrauben.


    Beide Gewehre hatte ich schon in der Hand und würde mich aus dem Bauch heraus für die MR entscheiden. Die CR bleibt als 1 zu 1 Alternative mit im Spiel, da die Lieferzeiten der HK jenseits von Gut und Böse sind.



    Gruß :)
    silvergunner

  • Wir haben 3 MR in der SLG am laufen.
    Super Qualität. Würde ich bei Piston empfehlen.


    Placebo, der drauf steht von seiner Schmeisser angepustet zu werden. :love:


    Edit: habe trotz vieler tausend Schuss noch nicht eine Störung bei den HKs gesehen!

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • Aso bei meiner kann man die Schraube mit einem Gabelschlüssel oder mit einem Schlitzschraubenzieher ohne Probleme öffnen.


    Ich hab durch meine MR223 beim ersten mal schiessen etwa 100 Schuss durchgelassen und der Lauf wurde nicht rötlich oder so.
    Passung zwischen upper und lower sind Millimeter genau, kein wackeln etc

    I CARRY A GUN BECAUSE A COP IS TOO HEAVY
    Ein Bürger ohne Waffe ist nur noch ein Steuerzahler

  • Na das klingt doch gut. Es gibt nicht so viele aktuelle und detaillierte Berichte zur Qualität der MR. Von den meisten hört man nur: "kauf die, die ist gut."


    Jetzt muss ich nur noch abwägen ob es die Version mit dem langem oder kurzem Handschutz wird. Und auch nur um meinen Wunschliefertermin Oktober überhaupt Realität werden zu lassen. Mein Waffenhändler wartet seit letztem Jahr Dezember auf seine bestellten MRs || Anscheinend sind die mit kurzem Handschutz noch eher zu bekommen, als die mit langem.


    Abgesehen von der variableren Griffposition ist die längere Visierline ein Argument für den langen Handschutz. Wäre die Option Korn auf dem Lauf in Verbindung mit dem Slim-Line-Schaft überhaupt realisierbar? Edit: mit dem kurzen Slim-Line

  • Hallo Placebo und Danke für deine Erfahrung.


    Kannst du etwas zu der erwähnten Schraube des Handschutzes sagen? Denn spätestens bei einer anstehenden Komplettreinigung des Systems wird die bewegt.

    Nein, die Kollegen ziehen das MR meist nur feucht durch. Hab's noch nicht ganz zerlegt gesehen.

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • @Stocki: was stört dich an dem hartverchromten Lauf der MR?


    @Dome: die Waffe soll so bleiben wie sie ist. Aber für andere, die mitlesen, sicher interessant zu wissen!
    Abzüge passen einige, manche nur durch Entfernung der Schlabo-Sicherung. Andere Upper (Wechselsysteme) sollen ja jetzt auch passen. Genauso wie alle Magazine. Bei Griff und Schaft und kenne ich mich nicht aus.


    Zumindest hat da Haenel die Nase vorn. Wer verändern will kann sich hier austoben. Allerdings ist man beim Handschutz, durch den Verriegelungshebel, auf Produkte von Haenel angewiesen. Naja und da gefallen mir die aktuellen Quadrails nicht so gut. Aber das muss jeder selber wissen.

  • Wenn ihr Angst um eure Läufe habt, schaut mal ein paar Videos von James Yeager.
    Dann seid ihr geheilt. :D

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • Hab mein Haenel CR223 jetzt etwas länger als ein halbes Jahr und etwa 1000 Schuss durch.
    Insgesamt hatte ich ca. 3-4 Zündversager. Ob es am neuen buffer von Magpul lag oder an der Munition kann ich nicht sagen.


    Verwende zur Zeit die Patronen von GGG. Laufen super und bringen auf 100m recht enge Streukreise (ca 2-3cm).
    Für meine Ansprüche ausreichend und bei einer ruhigeren Handhabung ist bestimmt noch mehr drin.


    Das Piston System lässt sich schnell ausbauen. Hebel am Handschutz umlegen, Handschutz nach vorne schieben und Piston System ausklinken und fertig.


    Einen längeren Handschutz gibt es glaube ich auch schon und ansonsten kann man sich für's Tunen bei allerhand Herstellern bedienen.


    cr223.jpgUnd ja.....der Aufbau der Optiken ist hoch, funktioniert aber.

  • Hatte auch das Problem mit den Ladehemmungen. Nachdem wir alles getauscht haben sind wir zum Entschluss gekommen das es am Buffer liegt.
    Habe dann beim AR15 Shop den Standard M4 Buffer bestellt. Seit dem keinerlei Probleme mehr. Aber schon irgendwo Traurig das man sowas bei Haenel nicht bemerkt.

    H&K SFP9, Walther PPQ 22, Haenel CR223
    BDS, BSSB

  • Wobei ich auch Störungen mit meiner neuen Schmeisser hatte, kostet auch 2 K.
    20 Eu Pmag Gen 3 rein und läuft wie ein Uhrwerk. :whistling:

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • Ja das ist auch Bescheiden. Aber bis wir drauf gekommen sind das es am Buffer liegen muss hat uns schon Zeit gekostet.
    It is what it is zumindest läuft sie jetzt ohne murren. Und der Buffer kostet zum Glück nicht die Welt.
    Auf einschicken hatte ich absolut keine Lust, wer weiß wie lange das gedauert hätte.

    H&K SFP9, Walther PPQ 22, Haenel CR223
    BDS, BSSB