CR223 und UHL Matchabzug

  • Hallo,


    habe mir kürzlich einen UHL Matchabzug in meine CR223 einbauen lassen. Da ich (noch) nicht so der große AR15-Schrauber bin, habe es lieber machen lassen.
    Nach dem letzten Training ist mir dann beim Einpacken aufgefallen, dass etwas aus der Waffe gefallen ist. Es handelte sich um einen Metallstift. Zu Hause in Ruhe nachgeschut wo der hingehört habe ich festgestellt, dass es der vordere (in Mündungsrichtung geschaut) des Abzugs ist (Pos. A in der Grafik).


    Uhl.jpg


    Zunächst ungeachtet der Frage warum er raus gefallen ist dachte ich mir steckst in halt wieder rein. Nun die große Überraschung, er rastet nicht ein und sitzt damit natürlich auch nicht fest. Im Prinzip könnte man ihn durchwerfen. Dachte bislang immer die Stifte sind fast wie eine Passung, rasten ein und sitzen damit fest.


    Würde mich über Hinweise freuen was hier passiert ist und warum der Stift nicht fest sitzt und wie ich das Ding da wieder rein bekomme.


    Danke und Gruß
    Ruedi




    PS: Der Büma ist leider gerade nicht verfügbar......Urlaubszeit.

  • Habe die Klemmschrauben kontrolliert. Sie waren beide lose.


    Also Stift rein und Schrauben angezogen. Sitzt nun alles fest. Dann ist es wohl so, dass die Abzugseinheit über die "Klemmschrauben" den Stift klemmt und damit die ganze Sache halt bekommt. Richtig?


    Die Frage ist nun, waren die Schrauben schon vorher nicht richtig angezogen oder haben sie sich gelöst (evtl. Schraubensicherung verwenden?). Werde ich wohl jetzt nicht mehr feststellen können. In der Anleitung von Uhl steht ja "Klemnmschrauben gefühlvoll anziehen". Habe die Schrauben jedenfalls mit gutem Gefühl angezogen und werde nun beobachten.


    Erst einmal scheint alles wieder ok zu sein.


    Vielen Dank für den Hinweis!


    Gruß
    Ruedi

  • Vielen Dank für dieses Thema und die Suchfunktion!


    Ist zwar gut 1 1/2 Jahre alt, aber mein Problem war neu...


    Letzten Mittwoch war ich auf dem Stand und ich hatte seit dem Einbau des Abzuges in mein AR15 Sporter2 keine Probleme.
    In der zweiten Hälfte der 90 Schuss, die ich "durchliess", trat das Problem auf, dass mindestens jedes zweite Mal nach dem Durchladen der Hammer im Abzug nicht gespannt blieb. Beim Vorschnellen des Verschlusses ging der Hammer wieder nach vorne.
    Nix Klick, nix Peng... :S


    Wenn ich den Abzug im offenen Lower von Hand spannte, blieb er hängen.
    Beim händischen Spannen bis Anschlag, um ihn dann dann "spicken" zu lassen, blieb er nicht in seiner Rast hängen und schlug ab.
    Bei gesicherter Waffe funktionierte es einwandfrei.
    Und so nebenbei war auch der oben erwähnte vordere Pin lose...


    Also habe ich begonnen herumzusuchen, um mehr Infos zum UHL-Abzug zu finden.
    YouTube: nur ein Einbauvideo oder Abzugsvergleiche...
    Dann noch die Einbauanleitung, die ich auch in Papier vor mir habe.
    Zuletzt dieses Thema...
    ::happy2::


    Bingo!
    Problem gelöst!


    Es waren die Klemmschrauben, die nach dem Einbau gefühlvoll angezogen waren, sich zwischenzeitlich aber wieder gelöst haben. Irgendein Sicherungsmittel mache ich da jetzt sicher nicht dran. Aber das Wissen um diesen Sachverhalt lässt mich jetzt einfach etwas kritischer auf die Klemmschrauben schauen.
    Gelegentlich beim Putzen mal die zwei Madenschrauben mit dem Schlüssel "anfassen".
    Gut is!
    Und falls das mal wieder auftritt, sollte ich jetzt schneller draufkommen, was da krumm läuft...


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Die kenne ich nicht... :think:


    J.

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • O.K.,
    also sozusagen eine Hülse mit Innengewinde. Was mich stört, sind die Köpfe der Schrauben, die aus dem Gehäuse/Stift herausschauen.
    Die Idee ist o.K., aber ich bleibe lieber bei angezogenen Klemmschrauben des Abzuges. Dann sind die Stifte auch fest. Und nichts schaut heraus.


    Dennoch interessant, was es so alles an Zubehör gibt...


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!