Änderung des Waffengesetzes tritt in Kraft

  • Das Wort Spende kann man auch mit Mitgliedsbeiträge ersetzen.
    Es kostet viel Geld und viel Zeit.

    Das ist nicht Geiz - das ist Lernen aus Erfahrung !

    Viel gelernt wurde nicht. (Nicht du persönlich)


    Captain Cat schrieb:

    Entweder die Verbände erklären die energische Lobby-Arbeit zum offiziellen Satzungsziel und erheben den dafür nötigen Zusatzbeitrag ganz offiziell von ALLEN

    Das ist der Weg, und vielleicht wird es Zeit die Führung dort auszuwechseln.

  • ... und vielleicht wird es Zeit die Führung dort auszuwechseln.

    Diese Forderung ist schnell und leicht gestellt, :wacko:


    nur ... dann muß man auch jemanden finden, der es besser macht und da liegt der Hase .. in der Sasse. grin-.)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • ... und da liegt der Hase .. in der Sasse. grin-.)

    Wohl eher inder ( tiefen ) Grube...!


    J.

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Was war denn bei der GRA Einreichung denn als Erfolg zu werten?


    Die Kohle wäre besser in Öffentlichkeitsarbeit angelegt gewesen.

    Ebenso künftige Spenenaktionen für irgendwelche Klagen, die nix bringen.

    Das war nicht die GRA, die das eingereicht hatte. Der private Kläger hatte eine kurze Frist um eine Klage einreichen zu können. Da es sehr Viele gab, die ihn finanziell unterstützen wollte, hatte Derjenige Kontakt zur GRA gesucht. Diese hatten sich bereit erklärt, die Spenden zu sammeln. Der Übriggebliebene Teil wurde dann auf ein Treuhandkonto gezahlt. Diese ~16k€ liegen heute noch da. Kannst im Finanzbericht der GRA nachgucken. Ist absolut transparent.

    Was ich nicht weiß, ob die Klage immer noch zur Prüfung vorliegt oder abgelehnt wurde. Da der Gesetzgeber recht schnell aktiv wurde, war das dann kein Thema mehr.

  • Ja, und man fragt sich, warum die an Zustimmung verlieren, wo sie doch so gute Arbeit abliefern, das Land immer besser und sicherer machen.

    Aber so ist das eben mit dem undankbaren Wählervolk :hyster::hyster::hyster:

    Nein, die Frage ist: Wieso haben sie noch soviel Zustimmung?


    Ich sehe im Moment keinen Grund zur Freude, wenn die grünlinke Einheitspartei 3/4 Zustimmung hat!

    Ob die einen etwas mehr oder weniger innerhalb dieser Gesamtmenge haben, spielt keine große Rolle.

    Und wenn Söder die Grünen zur Regierungsbeteiligung aufruft, falls die SPD doch die Koalition verläßt, dann fehlen mir sowieso die Worte!


    :wall:

  • Und wenn Söder die Grünen zur Regierungsbeteiligung aufruft, falls die SPD doch die Koalition verläßt, dann fehlen mir sowieso die Worte!


    :wall:

    Echt jetzt ?

    Du wunderst Dich darüber, daß auch der CSU nichts Anderes als Machterhalt wichtig ist ?


    Dann darfst Du Dich auch nicht darüber wundern, wieso sie insgesamt noch so viel Zustimmung haben :rolleyes:

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Echt jetzt ?

    Du wunderst Dich darüber, daß auch der CSU nichts Anderes als Machterhalt wichtig ist ?


    Dann darfst Du Dich auch nicht darüber wundern, wieso sie insgesamt noch so viel Zustimmung haben :rolleyes:

    Söder war nie mein Wunschkandidat, aber ein derart kriecherisches Verhalten vor dem linksgrünen Zeitgeist, wie er aktuell zeigt, habe ich von ihm nicht erwartet.


    So kann man sich täuschen.

  • Es geht den Politnix NUR um Macherhalt, um NICHTS ANDERES. Denen geht es NICHT um das (eigene) Volk.

    Deshalb würden ja Söder und Co. auch gerne mit den Grünen ins Bett gehen.

    Im normalen Leben würde man solche Typen auch als Freier bezeichnen.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Es geht den Politnix NUR um Macherhalt, um NICHTS ANDERES. Denen geht es NICHT um das (eigene) Volk.

    Leider ist das so geworden.


    Genaugenommen würde es ja schon reichen, wenn es ihnen um eigene Programme, Überzeugungen und Grundsätze ginge, zu denen sie auch stehen

    aber

    selbst diese werden um der Macht willen über Bord geworfen

    und

    dem darüber enttäuschten Wahlvolk dann als unvermeidbare Kompromisse verkauft.


    Unvermeidbar für was ?

    Richtig - für den Machterhalt oder die Erlangung der Macht.


    Deswegen stehen heute Parteien zumeist auch nur noch für Beliebigkeit statt klarem Profil !

    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch

  • Söder war nie mein Wunschkandidat, aber ein derart kriecherisches Verhalten vor dem linksgrünen Zeitgeist, wie er aktuell zeigt, habe ich von ihm nicht erwartet.


    So kann man sich täuschen.

    Söder hat sich ja auch ausdrücklich gegen eine Liberalisierung des Waffenrechts ausgesprochen. Wieso sollte man als Sportschütze so einen überhaupt wählen ?



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Söder hat sich ja auch ausdrücklich gegen eine Liberalisierung des Waffenrechts ausgesprochen. Wieso sollte man als Sportschütze so einen überhaupt wählen ?

    Die Welt dreht sich ja nicht nur um Waffen und Waffenbesitzer. Es gibt viele andere Themen wie Wirtschaft ect. Hast du keine Arbeit, hast du auch kein Geld um dein Sport nachzugehen. Das Thema ist einfach zu kompliziert um eine Aussage eines Politikers dran festzumachen ob man ihn wöhlt oder nicht. Ich wähle weder Grün, noch Rot oder Blau. Da bleibt hat nicht viel übrig. Söder ist der absolut kleinere übel von das was gerade an der Macht ist.

  • Ich dachte naiv wie ich bin der Seehofer ist kein schlechter Kerl und vertritt die Bayerischen Traditionen.


    Durch war er bei mir, als er zum Waffengesetz im Bundestag ganz offen gelogen hat!!!

    Das noch ausgesprochen dreist............


    So was zieht immer breitere Gräben zwischen Volk und Eliten!!!


    Was soll ich von einer Regierung erwarten die mir um das Gemeinwesen nicht zusammenbrechen zu lassen, nach 48 Jahren und 10 Monaten, Arbeit ohne Fehltage, nur eine Rente auf Höhe der Grundsicherung ( oder sogar noch darunter ) garantieren kann, aber unbegrenzt Flüchtlinge aufnehmen kann und will ? Die dann noch zu besseren Konditionen als viele mit ihrer Hungerrente ?


    Das ist ein Pulverfass und man kann nur hoffen, dass das mal nicht hochgeht...............

    Das schießende Zäpfchen ( Suppositorien )

  • Mit der Einstellung wird dann auch AKK dort weitermachen können, wo ihr großes Vorbild aufhört ::c.o.l)

    Ich will keine politische Diskussion aufmachen weil es ja direkt mit dem Thema hier zutun hat.

    Aber sei doch mal ehrlich wen interessiert den außer uns Waffen und Waffensport? Der Normalbürger geht das völlig am Hintern vorbei ob du oder ich Waffen haben und /oder diese behalten dürfen oder nicht. Allgemeine Themen wie Rente-Nah und Fernverkehr-Arbeit- Wohnung und welche Show demnächst läuft ist wichtig. Wir sind eine Randgruppe und diese werden wir immer bleiben. Politik ist halt nun mal pragmatisch. Wenn die Grünen morgen kommen würden und sagen Sie würden ihren Programm weiter durchziehen aber die Waffengesetze liberalisieren, würde ich sie auch nicht wählen. Das große Ganze zählt(für mich)

  • Ich hätte eine bessere Idee: Eine Normenkontrollklage durch eine im BT vertretene Gruppierung wäre deutlich preiswerter und erfolgversprechender zu haben. Sollen doch die Jungs und Mädels von der AfD und der FDP mal zeigen, ob es ihnen wirklich Ernst ist mit der Kritik an dem Gesetzesvorhaben und in die Bresche springen. Es wäre vielleicht keine so schlechte Idee, aus unseren Reihen die mal entsprechend zu motivieren, natürlich nachdem klar ist, wie das gesetz tatsächlich ausgestaltet ist. Die Möglichkeit dazu haben sie ja und zu verlieren gäbe es nix, höchstens zu gewinnen. Die klagen doch gerne hin und wieder mal öffentlichkeitswirksam, oder nicht?

  • Ich sehe zwei Eckpunkte:


    1. Das rückwirkende Verbot und die Meldung, dass die Magazine zum Stichtag im Besitz waren. Erlaubte Gegenstände werden vom einen auf dem anderen Tag illegal und man muss nachweisen, dass man frei erhältliche Gegenstände über einen gewissen Zeitraum legal im Besitz hatte. In meinen Augen ein klar unzulässiger Eingriff in das Eigentumsrecht. Je nachdem wie es in der Praxis dann gehandhabt wird versteht sich.


    2. eine entschädigungslose Enteignung („kalte Enteignung“) ist nach EGMR Rechtsprechung nicht zulässig.

    Ich sehe noch einen dritten: Die Geschichte mit der wie im Gesetz vorgesehenen regelmäßigen Einbindung des Geheimdienstes und in der Form, in der das ablaufen soll, in einen ordnungsrechtlichen Verwaltungsvorgang. Das wäre doch auch eine Überprüfung wert und ist ein noch viel weitergehender Eingriff in die Persönlichkeitsrechte als ein Verbot von Magazinen.

  • Der Normalbürger geht das völlig am Hintern vorbei ob du oder ich Waffen haben und /oder diese behalten dürfen oder nicht.

    Genau hier liegt der Fehler des Normalbürgers. Denn es geht keineswegs "nur" darum, ob man Waffen haben/behalten darf! Es geht darum, dass man Objekte von teils beträchtlichem Wert legal um gutes Geld erworben hat, versteuert hat, oft Jahrzehntelang Besitzer und Eigentümer war, und nun erklärt der Staat den Besitz dieser Objekte GRUNDLOS (Aussage der Politiker: "von Legalwaffenbesitzern geht keine Gefahr aus!") für illegal, Besitzer welche ihr legal erworbenes Eigentum nicht (mit enormen Verlusten) abtreten für Kriminelle!

    Wann passiert dies mit KFZs, mit Eigentumswohnungen, Einfamilienhäusern, Gold, …, …, …, ?!!

    Es geht um die Sicherheit privater Investitionen, bzw. darum, dass der Staat die Sicherheit von Eigentum, Besitz, Privatvermögen abschafft!

    Und das geht JEDEN etwas an!


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.