Änderung des Waffengesetzes tritt in Kraft

  • Die sind sicher nicht in der absoluten Mehrheit. Ob sie eine Minderheit darstellen, weiß ich nicht. Oder weißt du, wie viele da, KK, Luft, Bogen schießen und wie viele zwei oder mehr Verbänden angehören? Worauf willst du denn hinaus?

  • Die sind sicher nicht in der absoluten Mehrheit. Ob sie eine Minderheit darstellen, weiß ich nicht. Oder weißt du, wie viele da, KK, Luft, Bogen schießen und wie viele zwei oder mehr Verbänden angehören? Worauf willst du denn hinaus?

    KK ist aber eben nicht GK...


    Ich will darauf hinaus, dass der Verband eben das vertritt was er mehrheitlich darstellt. Und der DSB ist kein Verband mehr der GK Schützen vertritt oder vertreten hat.


    Ist nur meine Meinung.


    Der Jagdverband vertritt alle Jäger... der DSB vertritt aber gefühlt nicht mehr alle Schützen (wenn er es denn jemals tat). Wenn militärisch aussehende HA wegfallen dann kommt halt das Schulterzucken -> uns bleibt ja noch genug anderes... und GK ist ja eh bööööse gefährlich und militärisch.

  • Oder weil man dem anderen die Butter aufm Brot nicht gönnt...


    Stichwort DSB -> was interessiert schon GK da kann man auch schon mal raushauen, dass sowas eh keiner braucht.


    Der DSB hat sich im Zuge der Anhörung zur aktuellen Novelle deutlich im Interesse aller Legalwaffenbesitzer geäußert, auch was die Beschränkungen für Halbautomaten anbelangt, die sicherlich nur für eine kleine Minderheit der DSB-Mitglieder interessant sind.


    An dieser Stelle auf dem DSB rumzuhacken, zeugt von Ignoranz und Vereinsmeierei, was ganz sicher nicht im Interesse der angezeigten Einheit der Legalwaffenbesitzer ist.

  • Pulverdruide und Co.

    Ignoranz? Ignorant ist der DSB.

    Der setzt doch den Spaltpilz an in dem er GK und speziell HAs schlecht redet. Der DSB ist es doch, der sich nicht mit den anderen Verbänden zusammen setzt um eine einheitliche Strategie zu entwickeln. Ist doch scheixx egal was ich für eine Waffe habe, welche Disziplinen ich schieße, egal ob GK, KK oder Luftdruck, Statisch oder Dynamisch. Aber nein, der DSB hat da so seine Dünkel. Der ist es doch, der uns unser Hobby madig macht. AR15 und Co braucht kein Mensch? Vielleicht kein DSB Fürst, aber andere Schützen schon. Gott sei Dank gibt es noch andere Verbände mit mehr Verstand.


    Mag sich jetzt als DSB Bashing anhören. Wer es so sehen will, bitte. Aber das soll ein Aufruf sein, sich mal Gedanken um unser Hobby zu machen. Wir sollten eigentlich alle am selben Strick ziehen und uns nicht von unseren Verbandsfürsten und Co. gegeneinander aufwiegeln lassen.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Pulverdruide und Co.

    Ignoranz? Ignorant ist der DSB.


    Der setzt doch den Spaltpilz an in dem er GK und speziell HAs schlecht redet. Der DSB ist es doch, der sich nicht mit den anderen Verbänden zusammen setzt um eine einheitliche Strategie zu entwickeln. Ist doch scheixx egal was ich für eine Waffe habe, welche Disziplinen ich schieße, egal ob GK, KK oder Luftdruck, Statisch oder Dynamisch. Aber nein, der DSB hat da so seine Dünkel. Der ist es doch, der uns unser Hobby madig macht. AR15 und Co braucht kein Mensch? Vielleicht kein DSB Fürst, aber andere Schützen schon. Gott sei Dank gibt es noch andere Verbände mit mehr Verstand.


    Mag sich jetzt als DSB Bashing anhören. Wer es so sehen will, bitte. Aber das soll ein Aufruf sein, sich mal Gedanken um unser Hobby zu machen. Wir sollten eigentlich alle am selben Strick ziehen und uns nicht von unseren Verbandsfürsten und Co. gegeneinander aufwiegeln lassen.

    Nochmal: Der DSB hat sich im Zuge dieser beschissenen Gesetzesnovelle nichts zu Schulden kommen lassen. Die Stellungnahme des DSB im Rahmen der Verbandsanhörung hat sich von denen der anderen Sportverbände, Jäger und Co. inhaltlich nicht unterschieden. Trotzdem wird nun an dieser Stelle auf den DSB eingehauen, statt sich zu freuen, dass die Verbandsführung ausnahmsweise keine Scheiße gebaut hat. Begründet wird das mit irgendwelchen idiotischen Stellungnahmen von vor 10 Jahren. So funktioniert politische Zusammenarbeit. Statt den gemeinsamen Nenner zu suchen, wird auf den Sünden der Altvorderen rumgeritten. :thumbsup:


    Ich bin normalerweise niemand, der den DSB verteidigt, aber an dieser Stelle ist es nötig. Die Spalterei kommt diesmal aus einer anderen Ecke.

  • Ok, Deine Meinung, Pulverdruide.

    Aber, der DSB ist und bleibt der Spaltpilz und "Ich weiß was für den Schießsport gut ist und alles andere ist Hundepfui" Verband.

    Wenn es so weiter geht, dann ist bald schluß mit Deutschland bei Olympischem Schießsport. Leuchten ist noch nicht Olympisch.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Ach ja...

    Judäische Volksfront und die Volksfront von Judäa...

    Nun denn.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Nochmal: Der DSB hat sich im Zuge dieser beschissenen Gesetzesnovelle nichts zu Schulden kommen lassen.

    Sagt dir der Spruch: "Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer!" etwas?


    Ich glaube nicht alles was man mal irgendwo erzählt. Ich schaue mir an wie langfristig agiert wird und vor allem was dabei rauskommt.

    Wenn einmal öffentlich sich liberal geäußert wird und dann am Ende wieder durchsickert was so hinter verschlossenen Türen abgesprochen wurde will man kotzen! ::kotze.::


    So war es bis jetzt und meine Meinung ändert sich genau in dem Moment wo ich sehe, dass der DSB sich für eine liberale Gesetzgebung für seine Schützen einsetzt (und sich nicht selbst versucht mehr Macht gegen die Schützen einzuräumen).


  • sehe ich auch so, nichtsdetotrotz ist es aber auch so, dass das eigentlich für alle verbände gilt.

    sie alle haben jahrelang nur zugesehen, nix unternommen, alles ausgesessen und möglichkeiten verstreichen lassen, den polit-idioten mit ihren kruden ideen auf den deckel zu geben um eventuelle verschärfungen abzumildern oder vollig zu verindern.


    die gesamtzahl der lwb wäre schon ein gewisses druckmittel - gerade vor wahlen- welches aber aufgrund der eitelkeit und verbohrtheit der verbandskasper nicht genutzt wird :wall:

  • ...



    die gesamtzahl der lwb wäre schon ein gewisses druckmittel - gerade vor wahlen- welches aber aufgrund der eitelkeit und verbohrtheit der verbandskasper nicht genutzt wird :wall:

    Die Gesamtzahl aller am privaten Waffenbesitz Interessierten wäre ein noch viel größeres Druckmittel als die der immer mehr abnehmenden WBK-Inhaber, aber dieser größere Rest wird ständig ignoriert und so getan als ob er gar nicht existieren würde.

  • Wenn schon rund 1/4 der Wählerstimmen von der herrschenden Klasse ignoriert wird ...

    was glaubt ihr, wie "wichtig" denen dann die Stimmen von ein par LWBs sind ? ::c.o.l)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Wenn schon rund 1/4 der Wählerstimmen von der herrschenden Klasse ignoriert wird ...

    was glaubt ihr, wie "wichtig" denen dann die Stimmen von ein par LWBs sind ? ::c.o.l)

    1/4 der Wählerstimmen?

    Von wem redest du?


    Es geht ja nicht nur um LWB sondern auch um deren Familien und Freunde... wenn man bedenkt wie viele Jäger und Sportschützen sich bei der Union tummeln könnte ich weinen... die könnten da eigentlich vernünftigen Einfluss nehmen. Stattdessen bleiben die der Parteilinie treu und stimmen trotzdem gegen LWB.

  • Anderswo habe ich gelesen, jemand kennt einen Vereinskameraden wonach sein SB offenbar mitteilte, es werde gearbeitet 12/18 für jede Waffe in das Gesetz einzubringen. Dies natürlich noch inoffiziell und nicht sicher. Nur sollte dies dann wirklich so kommen, wäre dies wohl der Tod des Schützenswesens in Deutschland, zumindestens für LWB's mit mehreren Waffen.