Änderung des Waffengesetzes tritt in Kraft

  • Es gibt überhaupt nur wenige bis gar keine Petitionen die wirklich eine entsprechende Unterschriftenanzahl erreichen, quer durch alle Lebensbereiche...

    Es ist die Erreichbarkeit. Sowas müsste über Zeitschriften wie Visier / Verbände / Waffengeschäften o.ä. organisiert sein. In der Schweiz wurde das immer entsprechend massiv gepusht.


    Man selber kann nur Mud-zu-Mund Propaganda machen ....

  • Es ist die Erreichbarkeit. Sowas müsste über Zeitschriften wie Visier / Verbände / Waffengeschäften o.ä. organisiert sein. In der Schweiz wurde das immer entsprechend massiv gepusht.


    Man selber kann nur Mud-zu-Mund Propaganda machen ....

    Die Verbreitung ist natürlich ein großes Problem, aber wie gesagt betrifft das nicht nur uns.


    Ein kleines Beispiel:


    Findest du bei Autohändlern irgendwo Hinweise auf drohende Dieselverbote ? Oder eine Petition die in den Verkaufshallen aufliegt und die von Kunden gezeichnet werden kann ?


    Gab es vergleichbares bei TTIP ? Wieviele Leute haben europaweit hier gezeichnet ? In Relation gesehen waren das auch alles andere als berauschende Zahlen, wenn man denkt wie das Thema jeden Tag auf der Titelseite der Medien zu finden war...




    Also ich glaube generell nicht, dass man allein mit Petitionen groß weiterkommt. Was wir brauchen sind starke Interessensverbände die "vor Ort" arbeiten und hier gilt es die Hebel anzusetzen und die Organisationen zu stärken.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu: