Reaktionsröhrchen als Laderöhrchen?

  • Jack, der Erik giebt nix ab.
    .... dabei hat mehr als genug.. :mk:

    nee nee Sparrow, man kann nie genug von den Eisen haben. :NO:
    Meinst bei mir ist das anders? Was einmal bei mir im Keller ist darf nur zum Rumpeln raus, sonst keine Chance. ::lachen2::


    Übrigens, wer weiss wieviele Eisen er hat, hat nicht genug. ::hahah::::hahah::

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Schwarzer Peter, mir fällt grad ein, such mal bei dieversen Händlern nach verstellbaren Pulvermaßen aus Messing.
    Aber einen, mit dem Du den angebauten Trichter schiebst und nicht klappst.

    "DDR 2.0"? ?...nein Danke ! ! Ich durfte "1.0" zur Genüge erleben. :sdb1: Mein "Vorbild " ?.....siehe "Avantar" !
    Neuerdings, Mitglied des ( im Reservat lebenden ) Indianerstammes "Pack"

  • Besorg dir eine Pulverflasche mit Stutzen und mach sie dir fertig.

    Jupp.. Und sieht auch noch schnieke aus....




    Und nach ein paar LADUNGEN ist es ohnehin nicht mehr soooo tragisch ob die Ladungen 100%ig gleichmäßig bepulvert sind.... :whistling::saint:





    Topic... :think:


    Die Reaktionsfläschchen haben schon was für Anfänger...
    In nem schönen Kästchen mit der Kugel und ZH zusammen vorbereitet kann nie ne Doppelladung etc passieren... Man hat immer Übersicht...


    :drink:

  • Nach reiflicher Überlegung werde ich mir die Hülsenschöpfmaße basteln. Nochmals Danke für den Tipp und überhaupt für Eure Hilfsbereitschaft.


    Aber Ihr macht mir hier dann doch ein wenig Angst... Einhörner und "Tonight let's get magical" vor einem Regenbogen ?( Meine Mom hat mich immer vor sowas gewarnt. :NO:


    Viele Grüße - auch ums Eck zum Jack
    Schwarzer Peter