Wertraumtür

  • Hi zusammen,


    da ich gerade in der Planung bezüglich eines Waffenraums bin und mich auch Morgen beim SB melde und das mit denen durch spreche, wollte ich mal fragen ob hier jemand gute Erfahrung mit Firmen für Wertraumtüren hat?


    Ich hoff ich hab hier das richtige Unterforum gewählt?


    Denn ich finde son Raum toll, denn schöne Waffen müssen auch zu sehen sein!!!

  • Ich persönlich habe damit 0 Erfahrung. Habe das allerdings bei einem Freund mitbekommen, der sich in seinem Neubau in einem Kellerraum solch eine Tür hat einbauen lassen. Gescheitert ist es im Erstangriff bei der Kontrolle durch die Behörde daran, dass es sich um einen Kellerraum gehandelt hat, und das Fenster nicht ordentlich gesichert war. Das Außenfenster wurde dann zugemauert und dann hats auch der Behörde getaugt.Denk an sowas, bevor Du einen Haufen Geld ausgibst 8-.)

  • Danke Leute, diese Dinge habe ich alle schon belesen...


    Aber meine Frage war zum Thema Tür, den Rest muss mir der SB schriftlich nach Gespräch oder Besichtigung mitteilen. Vorher mach ich eh keinen Handschlag am Herrenzimmer. :trio:

    Wir sind aktuell im Verein eine Waffenkammer am Bauen. (unbewohntes Schützenhaus)
    Nach Besichtigung und verschiedenen Terminen mit unserem Waffen-SB, waren 2 Herren vom LKA da, die uns dann die "Baubeschreibung"
    zugeschickt haben. (Wandstärken, Sicherheitsklasse der Tür, Decke, Boden etc.)
    Mit dieser Baubeschreibung haben wir dann Zeichnung & Statik erstellt, unserem Waffen-SB zukommen lassen und anschließend den Bau begonnen.
    Wir machen jetzt Fotos vom Baufortschritt, die wir unserem Waffen-SB zukommen lassen.
    Wenn die Arbeiten beendet sind, kommt er dann zur Abnahme.


    Um zu Deiner Frage zu kommen, das LKA (RLP) hat für unser unbewohntes Schützenhaus die "Zwitterklasse" Widerstandsgrad 2 vorgegeben.
    Wir haben uns dann jedoch für Widerstandsgrad 3 entschieden, da der Preis der Tür mit um eine Stufe höheren Sicherheit nur unwesentlich höher war.
    Ich denke nicht das diese Sicherheitsklasse bei Dir erforderlich ist, doch das entscheidet die Waffenbehörde.
    Falls doch wirst Du beim Einbau Hilfe brauchen, alleine das Türblatt wiegt etwa 750 kg ;-)


    Deshalb solltest Du zuerst mit Deinem Waffen-SB sprechen, denn er entscheidet in welcher Weise beim Bau vorgegangen werden muss.
    (Muss das LKA hinzugezogen werden ? ; Wechen Widerstandsgrad muss die Tür haben ? ; etc.)

  • So...ich muss da echt ma unsere Behörde loben. Anfang der Woche angerufen, ne Stunde später die Unterlagen per Mail bekommen wo soweit alles aufgelistet ist. Dann heute ein nach telefonieren des zuständigen Beamten ob auch alles angekommen sei.


    Ne viertel Stunde geschnackt und jetzt in den nächsten Wochen mal nen Termin machen zur Vorort Besprechung.


    Also bisher hab ich mit unserer Behörde nur sehr gute Erfahrungen gemacht. :thumbsup:

  • Ab RC3 sind bei Hörmann die Stahltüren mit Mehrpunktverrigelung. RC3 hat Hauptschloß und zwei Nebenschlößer, bei RC4 sind es dann 3 Nebenschlößer.

    Die RC3 ist der Nachfolger der WK3, ist technisch das Gleiche, nur halt nach DIN EN 1627 (neu), die WK Reihe ist nach DIN V ENV 1627 (alt).
    Ich habe bei mir eine Hartmann Si E55-1 WK3 drin, so wie von meiner Behörde verlangt wurde und darf da alles lagern. Keine Ahnung, wie schwer das Ding ist, musste sie schließlich nicht selbst in den Keller buckeln. :D

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Darf so´n Waffenraum auch im nicht bewohnten Nebengebäude eingebaut werden wenn zwischen den Gebäuden ein Zusammenhang besteht???

    Wenn ich in die Hölle komme steigt der Teufel von seinem Thron und sagt:
    "Willkommen daheim, Meister!"