Ruger 10/22 frisst Hülsen

  • Hallo,
    meine neue Ruger hat nun die ersten 270 schuss durch und schon am Anfang hat sich bemerkbar gemacht dass sie immer wieder ziemlich häufig klemmt also die Hülsen frisst.
    Wir haben viel verschiedene Munition ausprobiert die Hülsen wurden von jeder Sorte gefressen.
    Angefangen von ganz leicht geladener Munition bis 22er Minimag.
    Ich hatte die Waffe auch nachher erhalt grund gereinigt und auch alle beweglichen Teile die geölt werden müssen mit Öl behandelt.
    Der Verschluss lässt sich problemlos per Hand bewegen. Die einzige Regelmäßigkeit die man vermuten könnte, ich bin mir da aber nicht sicher ist, das die Klemmer wenn die Waffe kalt ist nicht so häufig auftreten.


    Ich freue mich über jeden Hinweis :-)
    Grüße Theo
    IMG-20161001-WA0015.jpg
    IMG-20161001-WA0016.jpg

    ✠ Meine Mutter hat mir immer gesagt: Irgendwann bist du in Irgendwas gut! Ich glaub' nicht, dass sie bei "Irgendwas" an Zombies töten gedacht hat ✠ :evil:

  • Ich hol mal Bier und Chips....eigentlich müssen wir nur auf Murmel warten...der sollte wissen was los ist :-)

    Wenn ich in die Hölle komme steigt der Teufel von seinem Thron und sagt:
    "Willkommen daheim, Meister!"

  • Nachtrag,
    habe mir gerade die Munition genau angesehen und da erkennt man bei einer schön das sie auch falsch "geladen" wurde.


    Im grunde ist es grauenvoll was die Ruger da momentan treibt.
    Wenn Bilder von bestimmten Teilen gefordert sind sagt es.


    Grüße
    Theo
    22lr.jpg

    ✠ Meine Mutter hat mir immer gesagt: Irgendwann bist du in Irgendwas gut! Ich glaub' nicht, dass sie bei "Irgendwas" an Zombies töten gedacht hat ✠ :evil:

  • Neu = fabrikneu?
    oder
    neu = neu im Besitz? (gebraucht)



    Wenn 1, dann nicht rumtun, sondern sofort ab zum Verkäufer, der hoffenlich auch Büchsenmacher ist, und reklamieren..

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Neu = fabrikneu?
    oder
    neu = neu im Besitz? (gebraucht)



    Wenn 1, dann nicht rumtun, sondern sofort ab zum Verkäufer, der hoffenlich auch Büchsenmacher ist, und reklamieren..

    Er schreibt, dass die Munition falsch geladen ist.


    Also ist es offenbar ein Munitionsproblem.


    Und dann: meine neue Ruger hat die ERSTEN 270 Schuss durch.


    Also evtl. doch Neu-Waffe?



    Außerdem der Satz:
    Wir haben viel verschiedene Munition ausprobiert die Hülsen wurden von jeder Sorte gefressen.


    Gefressen bedeutet für mich das es funktioniert.



    ???

  • Wir haben aber schon den gleichen Text gelesen, oder? Noch müde? Leseverständnis noch im Tiefschlaf? :P


    Die Waffe hat bereits einen CIP/N Beschussstempel, allzu lange könnte sie also nicht bei einem eventuellen Vorbesitzer verbracht haben.
    Da er aber sogar beschreibt, dass er die Waffe vor Benutzung nach Handbuch gepflegt und vorbereitet hat, kann man wohl am ehesten von einer Neuwaffe ausgehen.


    Und wenn der Thread heisst "frisst Hülsen" und im Fliesstext dann steht, dass die Hülsen jeder getesteten Sorte gefressen werden, dann ist mit "gefressen" sicherlich nicht gemeint, dass alles funktioniert. :rolleyes:


    Und mit "Muniton wurde falsch geladen" ist das falsche Zuführen gemeint, sieht man ja am Bild... das ist aber weniger ein Munitions als ein Waffenproblem.



    Nach Bild 1 hätte ich erstmal auf ein Problem mit dem Auszieher oder Ausstosser getippt.
    Nach Bild 2 könnte es tendenziell eher richtung Ausstosser weisen. Ist der evtl. verbogen oder sitzt nicht richtig?


    http://s524.photobucket.com/us…dia/IMG_0507-2-2.jpg.html


    Ansonsten mal das hier lesen:


    http://www.perfectunion.com/vb…ove-piping-ammo-help.html

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von German ()

  • Bin wach weil bereits seit 04:30 auf


    :D


    Hier herrscht doch schließlich auch der Duktus zum Beispiel bei der Glock: Eine Glock frisst alles!
    Heißt: Alles funktioniert.
    Warum die Umkehr bei Ruger?



    :saint:


    Aber da ich keine Ahnung von Ruger und 270 falsch geladenen Patronen habe klinke ich mich aus und überlasse das Feld den Profis.


    Als Laie würde ich beim Kauf einer Gebrauchtwaffe (Schrankwaffe?) nach dem ersten Test dankend ablehnen bevor ich mir den Eintrag in der WBK versaue.


    :drink:

  • Bin wach weil bereits seit 04:30 auf


    :D


    Hier herrscht doch schließlich auch der Duktus zum Beispiel bei der Glock: Eine Glock frisst alles!
    Heißt: Alles funktioniert.
    Warum die Umkehr bei Ruger?


    Grundsätzlich sind Kleinkalibhalbautomaten kleine, verwöhnte Prinzesinnen, die aufgrund der niedrigen Impulse und der nicht allzu sauberen und anfälligeren häufig knapp am Rand der Funktionssicherheit arbeiten. Das ist aber herstellerunabhängig und betrifft durch die Bank fast jeden.


    Aber solche verdrückten Hülsen deuten eher noch auf ein echtes technisches Problem hin, wenn auch vermutlich kein Großes.


    Im Übrigen haben auch Glocks Störungen und fressen bei Weitem nicht alle Munition.
    Wer Anderes behauptet, schiesst entweder zu wenig und hat eine zu kleine eigene Erfahrungsbasis (wenn ich ausschliesslich mit guten, funktionierenden Munitionssorten aus einer regelmässig gepflegten Waffe schiesse, ist die Fehlerquote nahe null, wenn ich mit dreckiger Waffe und nicht so gut geeigneter Munition schiesse, sieht das schnell anders aus) oder reproduziert nur unhinterfragt Angelesenes...


    Trotzdem macht das die Glock nicht schlechter, genausowenig wie die 10/22 schlecht ist.

  • Das erklärt manches


    :drink:


    Ich schieße nur 2 Marken Fabrikmunition und meine beiden Glock's sind Blitzsauber.
    Hab erst vor 3 Wochen wieder die Boresnake durchgezogen.
    6 Tropfen Brunox, abwischen und mit weißen Baumwollhandschuhen wieder in Schrank tragen.


    ::hahah::

  • Hallo TheoBln


    Wenn Du schreibst, dass Deine Ruger Hülsen frisst, dann ist das wohl so zu verstehen, dass sie diese Hülsen nicht richtig auswirft. Richtig? So sieht es zumindest auf den Bild aus. Die Hülsen verklemmen teilweise in der Waffe. Richtig?


    Wenn Du schreibst, die Munition wird nicht richtig geladen, würde man aerst mal verstehen, dass die Munition Herstellungfehler hat. Aber nach dem Bild kann man annehmen, dass es auch ein Zuführproblem gibt. Die Munition wird beim Durchladen oder automatischen Repetieren nicht richtig zugeführt. Richtig?


    Auf die Frage, ob Neuwaffe oder neu im Besitz schreibst Du aber nichts.
    Hast Du eine Gebrauchtwaffe, ist das technische Peoblem vielleicht der Grund, warum der Vorbesitzer die Waffe verkauft hat.
    Also entweder zurückgben oder von einem guten Büchsenmacher reparieren lassen.


    Ist sie wirklich ladenneu, dann reklamieren oder umtauschen!

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Hallo, ja sorry ich bin was die ganzen Begrifflichkeiten angeht nicht ganz auf den Stand. :/



    Es ist eine Neuwaffe.
    Mit Hülsen fressen meine ich das sie diese nicht richtig auswirft siehe Foto.
    Falsch geladen soll sagen das die Patrone ( Siehe Abdruck vom Hammer ) Vertikal vor den Lauf gedrückt wurde.


    Probiert haben wir CCI Standert, CCI MiniMag, RWS, GECO und ein paar alte Swartklip.
    Bei allen das gleiche Problem.



    Das Trefferbild der Waffe lässt auf 50m keine Wünsche offen.


    Grüße
    Theo

    ✠ Meine Mutter hat mir immer gesagt: Irgendwann bist du in Irgendwas gut! Ich glaub' nicht, dass sie bei "Irgendwas" an Zombies töten gedacht hat ✠ :evil:

  • schaue ich mir gleich mal an.. Danke dir !!!! :-)

    ✠ Meine Mutter hat mir immer gesagt: Irgendwann bist du in Irgendwas gut! Ich glaub' nicht, dass sie bei "Irgendwas" an Zombies töten gedacht hat ✠ :evil:

  • Neuwaffe mit 270 Schuss auf dem Tacho mit solchen massiven Auswurfproblemen bedeutet:


    Ab zum Händler und Reklamieren.


    Wenn du anfängst selbst zu basteln, kannst du unter Umständen dein Recht auf Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung verlieren.


    Trotzdem viel Spaß mit deiner 10/22. So eine schwebt mir auch noch auf dem Wunschzettel vor. Habe eine Angeboten bekommen inkl einigem an Zubehör für 1.290,-€
    :love:

  • Wenn du anfängst selbst zu basteln, kannst du unter Umständen dein Recht auf Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung verlieren.

    ja ich will mir das nachher mit den Tips hier mal ansehen und nochmals reinigen.
    Wenn das alles nicht hilft geht sie zurück zum Händler.


    Vom Trefferbild ist es das beste was ich jäh in der Hand hatte. Gerade hat sie ein 3-9 ZF drauf und auf 50 Meter hält man mit Ruhe
    die 10 X !!


    klare Kaufempfehlung :-)

    ✠ Meine Mutter hat mir immer gesagt: Irgendwann bist du in Irgendwas gut! Ich glaub' nicht, dass sie bei "Irgendwas" an Zombies töten gedacht hat ✠ :evil:

  • ja ich will mir das nachher mit den Tips hier mal ansehen und nochmals reinigen.Wenn das alles nicht hilft geht sie zurück zum Händler.


    Vom Trefferbild ist es das beste was ich jäh in der Hand hatte. Gerade hat sie ein 3-9 ZF drauf und auf 50 Meter hält man mit Ruhe
    die 10 X !!


    klare Kaufempfehlung :-)

    Auf den Bildern habe ich kein ZF gesehen!


    Vielleicht eine Geschichte die mir passiert ist.


    Ich habe einen .22 Stutzen mit ZF gekauft. Technischer Zustand 1A


    Hatte immer unregelmäßig diese Stovepipes wie bei dir.


    Geputzt gemacht und getan. Keine Besserung.


    Dann mit Pufferpatronen zuhause mal versucht immer schön langsam zu repetieren um diesen Vorgang zu verstehen.


    Und auf einmal Tataaaaaaa!


    Das Problem: Das ZF war zu weit über dem Auswurffenster.


    Hülse knallt gegen das ZF und aufgrund des geringen Abstands hat es öfters die Hülse zurück in das Auswurffenster geworfen.


    Die Lösung: ZF versetzt und alles war OK.


    Vielleicht ist es bei dir ja ein ähnliches Problem?


    Kann jetzt natürlich nur raten aber versuch das mal.


    Aber bitte nur auf dem Stand oder zuhause mit Pufferpatronen!!!

  • Kann jetzt natürlich nur raten aber versuch das mal.


    Aber bitte nur auf dem Stand oder zuhause mit Pufferpatronen!!!

    Werd ich gleich mal testen danke !! Ich habe sie gerade zerlegt und da ist mir direkt aufgefallen das sich wohl etwas öl in Richtung
    Auszieher / Schlagbolzen bewegt hat. Man sieht das sich dort viel Schmauch angesammelt hat. Möglicherweise ist das auch keine gute Mischung..

    ✠ Meine Mutter hat mir immer gesagt: Irgendwann bist du in Irgendwas gut! Ich glaub' nicht, dass sie bei "Irgendwas" an Zombies töten gedacht hat ✠ :evil:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TheoBln ()

  • Die 10/22 ist normalerweise so ziemlich der unproblematischte KK Halbautomat, da stimmt was nicht, zurück zum Händler und nicht selbst rum machen.

    ja, ich mache sie noch einmal sauber und wenn es dann nicht läuft geht sie zurück.. Werde da sicher nichts schrauben oder so solange noch Garantie ist :-)

    ✠ Meine Mutter hat mir immer gesagt: Irgendwann bist du in Irgendwas gut! Ich glaub' nicht, dass sie bei "Irgendwas" an Zombies töten gedacht hat ✠ :evil: