Zielfernrohr für Hobbyschützen

  • Hallo liebes Forum !


    Ich lese nun schon eine weile mit und habe mich nun angemeldet :)


    Ich bin Hobby Schütze und gehe alle paar Wochen/Monate je nach Zeit auf den Stand.


    Nun suche ich für meine 30.06 Marlin X7 noch ein Zielfernrohr. Da ich allerdings noch in Ausbildung bin ist Geld natürlich mangelware und somit suche ich für die Marlin ein preiswertes Zielfernrohr.


    Schießen möchte ich auf 100 und eher selten 300 Meter.


    Welche preiswerten Gläser sind Eurer Meinung nach empfehlenswert ?


    Mfg

  • Die Frage ist leider recht pauschal gehalten, aber ich sag mal aus eigener Erfahrung,
    mit einem Nikon Glas passender Vergrößerung machst Du m.E. nie etwas falsch.


    Da stimmt Qualität und Preis gut zueinander,


    Besser und für mehr Geld geht immer, aber die Nikon sind solide Ware und Qualität,
    kein Billigramsch.


    CC

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Ich bin mit meinem Tasco auf der ATR ganz zufrieden.


    ABER: probiere erst mal verschiedene aus, denn jedes Absehen paßt nicht unbedingt zu Dir. Dann kläre auch mal, ob ein gebrauchtes MarkenZF nicht besser ist als ein neues billiges.

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P

  • Wenn das Geld fehlt, lieber ein gebrauchtes Marken ZF als eines aus China.
    Grad bei den Chinesen Dinger ist der Preis oft 2x so Hoch, als wenn man in China (über Aliexpress oder ähnliches) oder diesselben ZFs mit anderen Namen von einem AS Händler kauft.
    Und dann ist die Optische/mechanische Leistung nicht überzeugend und man wird sich später ärgern.


    Absolut positiv wurde ich von IOR Valdada ZF´s aus Rumänien überrascht.
    Kann durchaus mit anderen Markenherstellern mithalten, grosser Nachteil ist aber, dass man oft auf deren Montagen angewiesen ist (Mittelrohr 40mm).

  • Hallo,



    ein gutes gebrauchtes ist sicher eine gute Option, wie HansDampf oben geschrieben hat.


    Ansonsten möchte ich Captain Cat beipflichten, was die Nikon (ich meine im Besonderen die Fieldmaster) ZFs betrifft. Vor allem die doch sehr hohe Schussfestigkeit über einen langen Zeitraum spricht eindeutig für die Gläser.


    Als weitere Alternative kann ich auch noch Sightron empfehlen. Die SII Serie bietet da auch noch wirklich Qualität für noch nicht ganz so großes Geld.


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Ich habe mich bisher immer im Bereich bis 200,00 bewegt und bin mit den Ergebnissen durchaus zufrieden.
    Auf der AR habe ich ein Barska Varmint 6-24x42 Riflescope AO Mil Dot, auf der Marlin ein Hawke Sport HD 3-9X50 AD. Zur Krönung habe ich auf meine Ruger 10/22 ein 3-9x40-ZF für € 30,00 montiert - nichts zu beanstanden.
    Darüber habe ich mich mit einem Freund (Ex-Waffenhändler, Büchsenmacher und Jäger) unterhalten. Er ist der Meinung, dass sich quer durch alle Preiskategorien gute ZF finden lassen.
    Was mich stört ist, wenn man an einer Ebene dreht und sich auch die zweite etwas verstellt. Passiert das auch bei ZFs für 1000?

    Gruss, Alex


    DSU, DSB, FWR, NRA, GRA

  • Dann sag deinem Freund,er ist ein Depp.


    Schau einfach mal durch ein Marken Zf und spiel an der Verstellung / Vergrösserung während du immer wieder einen Schuss abgibst.
    Oder mach den Box-Test.


    Und dasselbe mit einem billigen ZF.