Erfahrungen mit Balleurope Geschossen und allgemein Blei gefettet vs. beschichtet

  • Hallo!


    Hat jemand von euch Erfahrungen mit Geschossen von Balleurope?
    Ich möchte mir eine leichte Ladung mit WC in .357er Hülsen (Pulver: N32C Tin Star) fürs (Fall-)scheiben-Schießen bauen.
    Mein bevorzugter Händler hat aktuell Ares .357 148gr. WC SEPRX (Epoxy-beschichtet/lackiert bis auf die Geschossspitze) oder eben Balleurope .357 148gr. WC HB gefettet auf Lager. Die Balleurope mit 7 Cent/Geschoss etwas günstiger als die Ares mit knapp 9 Cent, aber das soll nicht der ausschlaggebende Faktor sein.
    Als Anfänger im Bereich Wiederladen hab ich zwar schon etwas mit Ares-Geschossen geladen (finde ich grundsätzlich ok, wobei ich das bunte Plastik-Feeling nicht unbedingt haben muss, es mich aber auch nicht stört), aber kaum vergleichende Erfahrungen und auch noch nie von Balleurope gehört oder hier gelesen.


    Wenn wir schon dabei sind erlaube man mir noch zwei ergänzende Fragen:


    - Macht es aus eurer Sicht für den angestrebten Zweck einen Unterschied WC mit Bevel-Base (s.o. Ares) oder Hohlboden (s.o. Balleurope) zu verwenden?


    - Ohne jetzt die Tür zu einer Grundsatzdiskussion öffnen zu wollen, aber was sind denn mess- und zählbare Faktoren überhaupt gefettete Bleigeschosse zu kaufen und nicht beschichtete mit Crimprille (eben Ares, bleigeschosse.com, etc.)?
    Klar, ich hab mir für normale .357er-Ladungen schon beide Sorten geholt und beginne gerade mit dem Testen um einen eigenen Eindruck zu bekommen, aber irgendwie ist mir diese Fragestellung schon vom Grundsatz her nicht ganz klar. Mit Verbleiung, Rauch, etc. sehe ich theoretisch nur Nachteile und den Preisunterschied kann man m.E. vernachlässigen, wenn er überhaupt vorhanden ist.
    Kurzversion: Was hat ein gefettetes Bleigeschoss einem beschichteten der o.g. Marken noch voraus? Präziser? Laufschonender? Wirklich?!...
    Ich bin gerne bereit auf Farbe zu "verzichten" und Rauch etc. in Kauf zu nehmen, aber es sollte halt was bringen....


    Danke für eure Antworten!


    P.S.:
    Ja, ich bin Anfänger und mir ist klar, dass es zu den meisten Fragen keine einfachen Antworten gibt und dass man eigene Erfahrungen sammeln und Vorlieben entwickeln muss. Da bin ich auch gerade schon kräftig und mit großer Freude dabei. Durch das Lesen der älteren Posts hier und das Stellen der einen oder anderen Frage versuche ich den Prozess eben vielleicht etwas zu beschleunigen und die ganz große Fehltritte (=Geld und Zeitverschwendung) zu vermeiden. ;-)

    Schießen ist keine Kunst. Aber Treffen.

  • Sind WC fürs Fallscheibenschießen erlaubt ??? (Wettkampf)
    Sind 357er Hülsen mit WC erlaubt (Disziplin)
    Fallen die Stahlscheiben mit WC Mädchenladungen um ???
    Wie präzise die Balleurope oder die Ares Bonbons aus deiner Waffe schießen musse selbst raustüfteln. Mit 32 c Tini wird alles gut schießen, ist ein goiles Kraut.
    Ich fülle 5 gr DO32 hinter mein selbstgebasteltes Lyman RK 162 gr mit 38 spez Hülse und die Platten fallen um wie Mehlsäcke. Irgendwo muß das ja auch Schbass machen.
    Ich kenne Leuts da haben die Platten nach einem Treffer Bedenkzeit ob sie umfallen wollen oder nicht.


    Grachus Schießdraufundschluss

  • Sind WC fürs Fallscheibenschießen erlaubt ??? (Wettkampf)
    Sind 357er Hülsen mit WC erlaubt (Disziplin)

    Hi!
    Ich möchte damit beim BDS K5 25m-Fallscheiben-Schießen, Disziplin "1306 Revolver" antreten. Laut Sportordnung wird ein Impuls von 112,5 - 200 gefordert. Bei den 148grs wären das mind. 232 m/s. Müsste ich doch gut hinkriegen, oder?
    Über ein Verbot von WC in dieser Disziplin habe ich nichts gefunden und hoffentlich nichts übersehen...



    Fallen die Stahlscheiben mit WC Mädchenladungen um ???

    Tja, keine Ahnung... wäre auszuprobieren, ich hatte angenommen, dass der Mindestimpuls so gefordert ist, dass die Dinger auch umfallen.



    Wie präzise die Balleurope oder die Ares Bonbons aus deiner Waffe schießen musse selbst raustüfteln. Mit 32 c Tini wird alles gut schießen, ist ein goiles Kraut.
    Ich fülle 5 gr DO32 hinter mein selbstgebasteltes Lyman RK 162 gr mit 38 spez Hülse und die Platten fallen um wie Mehlsäcke. Irgendwo muß das ja auch Schbass machen.

    Danke, bin gespannt, nächste Woche geht das Probieren los. Ich möchte halt .357er Hülsen nehmen, weil ich da schon ein paar Tausend schön nach Losen getrennt auf Lager hab und nicht erst extra .38er anschaffen muss. Und, ok, ich hab auch schon Geschosse aus Nürnberg mit 165 grs FP im Schrank, vielleicht hast du Recht und ich sollte einfach damit eine eher sanfte Ladung bauen anstatt extra 148er WC für die Fallscheiben anzuschaffen... Mal sehen, wahrscheinlich probiere ich mal beides aus.


    Danke und Grüße!

    Schießen ist keine Kunst. Aber Treffen.

  • Ok, danke, dann versuche ich mal 150grs CAS oder halt einfach 158grs FP Geschosse zu kriegen und probiere dazu auch die 165grs FP, die ich schon hab, beides moderat mit N32C.


    Ich war der Meinung, Fallscheiben wären immer aus Stahl. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich in meiner kurzen Sportschützenlaufbahn schon so oft Fallscheiben geschossen habe, nämlich genau NULL Mal! :thumbsup:


    Sind wir mal gespannt...

    Schießen ist keine Kunst. Aber Treffen.

  • Bund Deutscher Sportschützen 1975 e. V.
    Sportordnung
    I
    Kurzwaffen
    I
    K
    ___________________________________________________
    __________________________________
    Fassung des BVA-Genehmigungsbescheids vom 19.06.201
    5; Red. 1.9.2015
    K-34
    Zuordnung von Patronenmunition:
    Pistolen bzw. Revolver bis 9 mm/.38
    7,62 mm Tokarev
    7,62 mm Nagant
    7,63 mm Mauser
    7,65 mm Browning
    7,65 mm Luger
    .30 Carbine
    .32 H&R Mag
    .32-20 Win
    9 mm BrowningK
    9 x 18 Ultra
    9 mm Makarov
    9 mm BergmBayard
    9 mm Luger
    9 x 21 IMI
    9 x 23S
    9 mm Steyr
    9x19 RFederal
    9 mm FAR
    .38 Long Colt
    .38 Super Auto
    .38 S&W Special
    .38 S&W Special WC xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    .357 SIG

  • THX, aber du hattest mich bereits überzeugt, dass es auch beim Fallscheiben-Schießen nicht ganz so luschig sein muss/sollte. WC sind vom Tisch. Werde mir 158grs SWC od. FP oder 150grs CAS Geschosse holen und die mit 4,5 bzw 5 grs N32C probieren.


    Was sagst du (bzw sagen die anderen) zu der anderen o.g. Frage bez. Blei/Beschichtung? Oder ist dazu im Forum schon alles gesagt?...


    Schönes Wochenende schon mal!

    Schießen ist keine Kunst. Aber Treffen.


  • Was sagst du (bzw sagen die anderen) zu der anderen o.g. Frage bez. Blei/Beschichtung? Oder ist dazu im Forum schon alles gesagt?...


    Schönes Wochenende schon mal!

    Für Murmel zählt nur der Streukreis auf der Scheibe. ::frinds::


    Beim letzten Druidentreffen im Karnutenwald haben wir u.a. darüber diskutiert. Schießen und Schießen lassen :drink:

  • Ok, verstehe. Gut so! Werde beide Arten ausgiebig testen und mir meine eigene Meinung bilden. :thumbup:

    Um eine 38spez Fallscheibe herzustellen braucht man nicht zu testen, man kopiert einfach gute Ladungen ab und feddich, dann ab auf den Schiestand zum Platten umhauen. ::happy2::::happy2::::happy2::
    Frage mal nach einer guten 38spez, kaufe Dir aber vorher Chips und Bier, setze Dich in den Sessel und harre der Dinge die auf Dich einprasseln.
    ::frinds::
    Die optimale Ladung für 45ACP gibts auch gratis :happy:

  • Ja, passt schon. Ich meinte das eher bezüglich der Grundsatzfrage "Blei gefettet oder beschichtet".


    Ladedaten krieg ich hin bzw hab ich schon einiges zusammengetragen.
    .45 ACP brauch ich tatsächlich ab Sommer, ab da ist dann auch ne CZ 97 Sport am Start, aber zu dem Kaliber gibts ja tatsächlich schon viel Info zu guten/idealen Ladungen (auch von dir) hier aufm Board.


    :thumbsup:

    Schießen ist keine Kunst. Aber Treffen.

  • Ja, passt schon. Ich meinte das eher bezüglich der Grundsatzfrage "Blei gefettet oder beschichtet".




    :thumbsup:

    Daß ist eine Glaubensfrage. Bonbonbeschichtungen sind klar auf dem Vormarsch.


    <bleigeschosse.com> Schraubermanni hat sich gestern extra eine beschichtete Bratpfanne gekauft und probiert die Beschichtung aus in dem er Ravioli aus der Dose darin aufwärmt. ::lachen2::::lachen2::::lachen2::
    Manni ist ein super Koch, er läßt sogar Wasser anbrennen.


    Gruß, Tullius Paellos