Bundesverwaltungsgericht stellt fest: Halbautomaten mit wechselbarem Magazin sollen für Jäger verbotene Gegenstände sein.

  • mann, mann, mann......
    1. sagte ich, dass ich ein 10 Schuss Magazin habe, größere gibt es für meine Büchse nicht!
    2. wenn man sich die SpoO des BDMP anschaut, dann findet sich in der Disziplin PP1 in der ersten Serie folgender Satz:
    12 Schuss in 2 Minuten inkl. eines eventuellen Nachladens


    Das bedeutete, wenn das Pistolenmagazin 12 Schuss aufnehmen kann, kann ich sie reinmachen.....
    Die gleiche Disziplin wird im übrigen auch mit UHR geschossen, mit Flinten und eben auch unter DKS mit KK Lang- und Kurzwaffen.


    Aber das ist nicht Thema des Threads.......

  • es ging sowieso nicht um magazine für KW

  • Ich weis, ich wollte lediglich aufzeigen, wie die SpoO dabei aussieht.


    Dennoch bleibe ich bei meiner Meinung zu dem Urteil, auch wenn ich das Urteil genauso bescheuert finde, wie jeder andere hier auch.....

    ich kenne deine meinung bis jetzt immer noch nicht... nur komische anspielungen und behauptungen ^^ formulier mir mal eine meinung dazu

  • Ich weis, ich wollte lediglich aufzeigen, wie die SpoO dabei aussieht.


    Dennoch bleibe ich bei meiner Meinung zu dem Urteil, auch wenn ich das Urteil genauso bescheuert finde, wie jeder andere hier auch.....

    Was wir derzeit erleben, ist die Konsequenz aus der sogenannten Gummigesetzgebung. Die schlechten Gesetze kann man eben pro und contra den Bürger auslegen und anwenden.
    Wenn ich in dem Zusammenhang nur an die Formulierungen im Waffengesetz bezüglich der Messer erinnern darf. Da wollte man mit einer windelweichen Formulierung angeblich eigentlich nur der Polizei die Möglichkeit eröffnen, "bösen Buben" die Schnitzer wegzunehmen, bevor sie etwas damit anstellen. In Konsequenz ist damit auch Oma Müller kriminell, wenn sie mit dem großen Küchenmesser in der Handtasche zur Kochparty geht, oder damit in den Schrebergarten unterwegs ist. Wird ja unverschlossen transportiert!
    Die Gesetzesinterpretation bezüglich der Halbautomaten für Jäger durch das Bundesverwaltungsgericht ist zwar in der Konsequenz beschixxen und katastrophal, aber aufgrund der Gesetzesformulierung für mich nachvollziehbar.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • wovon redest du?

    Dass die Ausnahme vom §6 AWaffV hauptsächlich für die Revolver unter 3" geschaffen wurde.

    Und es gibt da eben keine Ausnahme von der Magazinbeschränkung von 10 Schuß bei HA LW, nur weil eine KW Übung auch mit der LW geschossen werden kann.


    Doch, habe ich, nur verstehst Du es nicht oder willst es nicht verstehen

    Das bezweifle ich, verstehst du ja nicht mal was in der SpO des BDMP zur DKS steht.


    Die Gesetzesinterpretation bezüglich der Halbautomaten für Jäger durch das Bundesverwaltungsgericht ist zwar in der Konsequenz beschixxen und katastrophal, aber aufgrund der Gesetzesformulierung für mich nachvollziehbar

    Eben wegen der Formulierung im BJagdG kann ich (und viele Juristen/Verbände/Minister) dies eben nicht verstehen.

  • @glump


    Ich habe mich vor vielen Jahren mal auf einer Expedition total festgefahren.


    Je stärker der Drang wurde aus dieser Situation raus zu kommen, desto schlimmer wurde es.


    Irgendwann habe ich das unterbrochen, habe eine geraucht und hab ne halbe Stunde die Äuglein zu gemacht und an eine Dusche und andere angenehme Dinge gedacht.


    Danach habe ich meinen Fehler selbst bemerkt und war 20 Minuten später wieder am fahren.


    Das sollte man so, oder so ähnlich, auch bei Diskussionen manchmal machen.
    Nicht immer mit der "Brechstange" vorgehen sondern sich auch mal treiben lassen.


    Deshalb wird dir keiner deinen Sachverstand absprechen nur weil du mal einen Schritt zurück gehst.


    Und jetzt nicht sofort wieder reagieren sondern einfach mal Informationen von anderen wirken lassen und um das Thema "herumlaufen" um die anderen Perspektiven zu sehen und zu verstehen.


    :drink:

  • Eine Reaktion wie ein kleines Kind.


    :thumbdown:


    "Wenn ich nicht Recht habe, spiele ich nicht mehr mit euch"


    Deshalb sagte ich: "Nicht sofort reagieren"


    Man muss einen Kommentar nicht nur lesen, man soll sich selbst auch Zeit geben ihn zu verstehen.


    Auch ich verstehe manche Kommentare nicht sofort, aber gebe mir Zeit und Geduld sie zu verstehen oder zu hinterfragen.
    Emotionale Reaktionen wie jetzt, sind oft ein Zeichen von Verunsicherung und ist auch Menschlich.
    Ich schlafe bei gewissen Dingen erstmal eine Nacht darüber.
    Vieles klart -klärt- sich dann oft von selbst auf


    Das, und nur DAS, ist die Kunst einer qualifizierten Streitkultur.


    Also: Tief durchatmen und alles ist gut.


    :Braverle:

  • Ihr habt Recht, ich habe unrecht.


    Feddisch!


    machts gut. Bin weg aus diesem Forum. Weder die Tonart noch die Diskussionskultur ist hier, dank der vielen, besserwissenden Neulinge akzeptabel.

    gehab dich wohl mein freund :love: dafür kriegst du von mir sogar ein like :thumbsup:
    ich diskutiere gerne aber wer nicht will der hat schon... und das von einem der als erstes mit dem ausdruck wirft: "nur weil nicht alle deiner meinung sind...." 8o




    why can't weeee be frieeeeends
    why can't weeee be frieeeeends....
    ....





    ps: @Seligenstädter du bist ein weiser mann :mk:

  • Hallo Glump


    lass Dich doch nicht durch provozierende Beiträge auf die Palme bringen. Ich finde es gut, wenn unterschiedliche Meinungen gepostet werden, denn nur dadurch wird manches Problem so richtig heraus gearbeitet.
    Für mich gehört das aber auch dazu, dass man eine Meinung als solche akzeptiert, und nicht die Person angreift. Man kann durchaus sehr prägnant und manchmal auch übertrieben argumentieren, aber so Sachen mit "Reaktion wie ein kleines Kind" sind nicht tolerabel. Drum hab ich ein paar Dislikes verteilt.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • aber so Sachen mit "Reaktion wie ein kleines Kind" sind nicht tolerabel. Drum hab ich ein paar Dislikes verteilt.

    Ist es aber nicht genau so eine Art, wie sich kleine Kinder verhalten?


    Ich habe unrecht, also spiele ich nicht mehr mit dir!
    Und dann kommst du, weil die zu dir böse sind, lasse ich denen die Luft aus den Reifen.


    Nochmal:
    Jagd besteht zum einem, nicht nur aus dem Schuß aufs Wild mit Büchse und Flinte, dass BJagdG lässt auch in Ausnahmen den Schuß mit der kurzen zu.
    Manches Bundesland hatte für Schwarzwildbejagung und Nachsuche eh schon Magazine mit mehr als 2 Patronen für die Jagd zugelassen. Der Schuß auf wildernde Hunde/Katzen/Zielscheibe ist kein Schuß auf Wild.
    Und nichts davon hat das Gericht davon berücksichtigt.

  • Hallo Glump


    lass Dich doch nicht durch provozierende Beiträge auf die Palme bringen. Ich finde es gut, wenn unterschiedliche Meinungen gepostet werden, denn nur dadurch wird manches Problem so richtig heraus gearbeitet.
    Für mich gehört das aber auch dazu, dass man eine Meinung als solche akzeptiert, und nicht die Person angreift. Man kann durchaus sehr prägnant und manchmal auch übertrieben argumentieren, aber so Sachen mit "Reaktion wie ein kleines Kind" sind nicht tolerabel. Drum hab ich ein paar Dislikes verteilt.

    Gut erklärt, trotzdem ist "das aufstampfen mit dem Fuß" und dann Tschüss sagen nicht die feine Art einer Gesprächskultur.
    Da muss man vergleiche auch mal aushalten können.


    Person angreifen?


    Prinzipiell hast du Recht aber auch im richtigen Leben außerhalb eines Forums lässt sich "KRITIK" an der Art eines Diskustannten nicht immer vermeiden
    Primär geht's natürlich um die Sache.


    PS. Ich suche die Stelle wo ich bewusst provoziert habe. Helfe mir mal.

  • Hallo Glump


    lass Dich doch nicht durch provozierende Beiträge auf die Palme bringen. Ich finde es gut, wenn unterschiedliche Meinungen gepostet werden, denn nur dadurch wird manches Problem so richtig heraus gearbeitet.
    Für mich gehört das aber auch dazu, dass man eine Meinung als solche akzeptiert, und nicht die Person angreift. Man kann durchaus sehr prägnant und manchmal auch übertrieben argumentieren, aber so Sachen mit "Reaktion wie ein kleines Kind" sind nicht tolerabel. Drum hab ich ein paar Dislikes verteilt.

    das was mir hier auf den geist geht ist eine art wie glump sie an den tag legt...
    beispiel: es gibt eine diskussion zwischen pgj und mir über jäger... glump mischt sich ein und kommt mit dem kommentar "... nur weil nicht alle deiner meinung sind..." und geht dann hier selbst ab wie ein zäpfchen wenn kritik an seiner meinung gibt! und das obwohl ich seine meinung nicht verurteile... ich teile sie nur nicht und habe ihn aufgefordert mir das genauer zu erläutern



    wenn ich dann pampige aussagen höre wie:


    Ihr habt Recht, ich habe unrecht.


    Feddisch!


    machts gut. Bin weg aus diesem Forum. Weder die Tonart noch die Diskussionskultur ist hier, dank der vielen, besserwissenden Neulinge akzeptabel.

    ist es durchaus naheliegend was seligenstädter hier geschrieben hat denn so verhält sich ebenfalls einer der keine kritik an seiner meinung erträgt ( so viel zum thema "...nur weil nicht alle deiner meinung sind...") dieser trotzige abgang hat schon was von einem beleidigten kind



    @Schwarzer Mann keine ahnung wieso ich dislikes von dir bekomme... hab nicht das gefühl respektlos gewesen zu sein und habe auch keine äußerungen und vergleiche dahingegend über glump gemacht... insofern fühle ich mich zu ungerecht gedisliked und erwidere es ;)



    übrigens... bei solchen aussagen: " Weder die Tonart noch die Diskussionskultur ist hier, dank der vielen, besserwissenden Neulinge akzeptabel." muss ich gezwungener maßen an die alt eingesessenen konservativen sportschützen/jäger denken mit "ihren hüten" auf dem kopf wie es hier so schön beschrieben wurde ;) verurteilung des neuen ohne guten grund... einfach nur weil es ihm selbst nicht passt! soll ich mich jetzt aus dem forum abmelden damit es einen weniger gibt der kommentare postet die seine meinung nicht teilen oder was??? dass ist das was hier wirklich respektlos und unverschämt ist! ich glaube ich muss mir ein schmähgedicht ausdenken :NO:


  • übrigens... bei solchen aussagen: " Weder die Tonart noch die Diskussionskultur ist hier, dank der vielen, besserwissenden Neulinge akzeptabel." muss ich gezwungener maßen an die alt eingesessenen konservativen sportschützen/jäger denken mit "ihren hüten" auf dem kopf wie es hier so schön beschrieben wurde ;) verurteilung des neuen ohne guten grund... einfach nur weil es ihm selbst nicht passt! soll ich mich jetzt aus dem forum abmelden damit es einen weniger gibt der kommentare postet die seine meinung nicht teilen oder was??? dass ist das was hier wirklich respektlos und unverschämt ist! ich glaube ich muss mir ein schmähgedicht ausdenken :NO:

    Bis auf die Namen könnte der Text von mir stammen...verstehe nicht, wieso du dich aufregst ::schlag:::D

  • Hallo Glump


    lass Dich doch nicht durch provozierende Beiträge auf die Palme bringen. Ich finde es gut, wenn unterschiedliche Meinungen gepostet werden, denn nur dadurch wird manches Problem so richtig heraus gearbeitet.
    Für mich gehört das aber auch dazu, dass man eine Meinung als solche akzeptiert, und nicht die Person angreift. Man kann durchaus sehr prägnant und manchmal auch übertrieben argumentieren, aber so Sachen mit "Reaktion wie ein kleines Kind" sind nicht tolerabel. Drum hab ich ein paar Dislikes verteilt.

    PS:


    Hier mal ein Zitat um mal auf deinen Vorwurf einzugehen.
    Der Protagonist ist der, der sich über Kritik hier so aufregt. Und er erwartet auch den kleinsten Nenner bei sich aber komischerweise nicht bei anderen.
    Da war übrigens kein Dislike von dir zu sehen. image.jpegimage.jpegimage.jpeg

  • Und jetzt wieder back to the Roots.
    Halbautomaten.


    Wer ersetzt eigentlich die finanziellen Verluste der Waffenhändler durch den aktuellen Stop bei HA?


    Ist das vielleicht sogar positiv das die Händler und Hersteller in Deutschland jetzt feststellen das sie sich aktiver am Kampf gegen Ungerechtigkeit und Willkür beteiligen müssen?

  • Und jetzt wieder back to the Roots.
    Halbautomaten.


    Wer ersetzt eigentlich die finanziellen Verluste der Waffenhändler durch den aktuellen Stop bei HA?


    Ist das vielleicht sogar positiv das die Händler und Hersteller in Deutschland jetzt feststellen das sie sich aktiver am Kampf gegen Ungerechtigkeit und Willkür beteiligen müssen?

    Jetzt mal abwarten wie es überhaupt kommt und was der derzeitige Stand ist. Tragen wirklich keine Behörden mehr der HA ein ? Werden überhaupt keine mehr verkauft ?


    Der EU Wahnsinn wäre für die meisten Waffenhändler ja der komplette Untergang, speziell Österreich wäre von einem HA-Verbot wohl am allerstärksten betroffen was die reinen Absatzzahlen betrifft.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu: