Bundesverwaltungsgericht stellt fest: Halbautomaten mit wechselbarem Magazin sollen für Jäger verbotene Gegenstände sein.

  • Eine Kurze Frage in die Runde müssen wir hier zu machen oder geht es wieder ?

    Hallo Rootadmin,


    meine Meinung dazu, das Thema ist etwas aus dem Ruder gelaufen, aber schliessen würde ich es noch nicht, wäre wie ich finde auch etwas zu hart, aber nur solang niemand persönlich beleidigt wird, wem das Thema zuviel wird, der liest es eh nicht mehr mit, das schläft dann so langsam von selbst ein wenn alle Argumente gesagt sind.


    Grüsse
    czler :drink:

    46887-czler-jpg


    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.«
    Gustav Heinemann (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)

  • Ich wäre hier über aktuelle Informationen bzgl. des hanebüchenen Urteils dankbar... Lese aber seit 2 Seiten größtenteils nur Belanglosigkeiten...

    Stay how you are and sing it loud:
    Ei äm wot ei äm…

  • keines der letzten zwei/drei Waffenrechtsthreads ist On Topic geblieben.


    Es wird in allen dieser Beitragsstränge heftig diskutiert, fehlinterpretiert, geschrien oder indirekt angegriffen.


    Die Nerven liegen blank und aus meiner Sicht sollte man durchaus überlegen bei diesen Themen mehr zu moderieren, damit beim Thema geblieben wird.


    Eine kurze Schließung der Threads könnte auch hilfreich sein, damit die Gemüter sich etwas stabilisieren können.

  • @glump ,


    ganz nüchtern betrachtet - genau so ist es - Dizz kompensiert....


    J.

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • "Auch das Bundesgerichtshofurteil über den Umgang Halbautomaten gefällt den Jägern nicht. "Wechselmagazine müssen weiter erlaubt sein", verlangte Vocke. Für die Jagd würden drei Schuss ausreichen: "Für etwas anderes bin ich aus Tierschutzgesichtspunkten nicht zu haben."
    Was den Entwurf des neuen Bundesjagdgesetzes betrifft, weiß Vocke den bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner auf seiner Seite. Brunner bekräftigte, dass aus seiner Sicht keine Notwendigkeit zu einer Gesetzesänderung bestehe. Das bayerische Jagdgesetz sei ausreichend, eineVermengung von Jagdrecht und Naturschutz dürfe es nicht geben. Die Hege müsse weiterhin die Jagdzeiten bestimmen."



    http://www.nordbayerischer-kur…keinen-depperltest_467566

  • Klär mich bitte mal ein Jäger auf.
    Was hat die Magazinkapazität mit den Tierschutzgesichtspunkten zu tun?
    Ist eine Ernst gemeinte Frage.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • "Wir stehen uns manchmal selbst im Weg" sagt Vocke.
    Derjenige der jeder Neuerung im Wege steht ist der ewig gestrige Vocke und seine getreuen Untertanen.
    Dem Vocke und seinem BJV, und RUAG, ist auch der unsägliche Teil des Gesetzesentwurfs des DJV mit der zertifizierten Munition zu verdanken, der nach einigem nachforschen durch ein evtl. Urteil durchaus ohne Probleme so ausgelegt werden kann dass nur zertifizierte Muntion verwendet werden darf, nix mehr mit wiedergeladener Munition, ausser man lässt sie zertifizieren, auch wenn dass durch den DJV anders publiziert wird. Darüberhinaus kann auch hergeleitet werden dass Jäger nur noch zum Erwerb zertifizierter Munition berechtigt sind. Das ist die nächste Zeitbombe.

  • Was hat die Magazinkapazität mit den Tierschutzgesichtspunkten zu tun?

    nichts... nur wieder ein doofkopp der denkt ohne physische begrenzung wird drauf los geballert


    Darüberhinaus kann auch hergeleitet werden dass Jäger nur noch zum Erwerb zertifizierter Munition berechtigt sind. Das ist die nächste Zeitbombe.

    passt doch ebenfalls gut in den plan der eu dass jede komponente von munition mit einer seriennummer zurückverfolgbar sein muss... also kennzeichnung auf hülse und geschoss :hyster: warscheinlich wird dein name unter der seriennummer noch gespeichert ;) da muss man ja echt angst haben seine hülsen auf dem stand zurück zu lassen... wer weiß wo die dann landen :sdb1:

  • Danke für die Infos.
    Sorry, aber der Herr Vocke ist einer, den ich gerne mit "Traditionalist und ewig Gestrigem der weit weg vom Heute ist"
    betitele.
    Zertifizierte Munition. Was hat der denn von der RUAG/EU bekommen, dass er sowas erzählt?
    Eine Flasche Leberkleister?

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Danke für die Infos.
    Sorry, aber der Herr Vocke ist einer, den ich gerne mit "Traditionalist und ewig Gestrigem der weit weg vom Heute ist"
    betitele.
    Zertifizierte Munition. Was hat der denn von der RUAG/EU bekommen, dass er sowas erzählt?
    Eine Flasche Leberkleister?

    er ist höchst wahrscheinlich einer von den jägern die nur mit repetierer rumlaufen :)

  • Irgendwie ist das so als würde man die Gesetzeslage so auslegen als würde man nur mit Steinschlossgewehren jagen gehen dürfen, weil die stammen ja aus der Zeit wo die Jägerschaft mit Gewehren begonnen hat oder so. Warum kann man sich aber nicht dem IST und JETZT anpassen, dort wo es nunmal moderen Waffen mit deutlich höheren Magazinkapazitäten gibt ? Das ist ja in Amerika genauso, dort stammt die Verfassung auch aus dem 18 Jhd. und der dortige Waffenartikel hat sich an die heutigen Gegebenheiten angepasst. Damals Steinschlossgewehre, heute sogar teils automatisch Waffen...



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Des Deutschen größtes Hindernis ist die Tradition, das Brauchtum und das konstante festhalten an allem was mal wasr, aber dabei nicht gewillt zu sein, die Moderne zu erkennen und zu akzeptieren.


    Man wird das unter Jägern erleben wie auch unter Sportschützen.....

  • Des Deutschen größtes Hindernis ist die Tradition, das Brauchtum und das konstante festhalten an allem was mal wasr, aber dabei nicht gewillt zu sein, die Moderne zu erkennen und zu akzeptieren.


    Man wird das unter Jägern erleben wie auch unter Sportschützen.....

    Nicht nur da, wir hatten einen Dorfentwicklungsplaner von der Geminde beauftragt, wenn es nach dem gegangen wäre, würde unser Ort wieder wie im Mittelalter leben, mit Kopfsteinpflaster auf der Hauptstraße und keine Parkplätze mehr im Ort, obwohl in der Otsmitte ein sehr beliebter Veranstalltungsraum der Gemeinde gerade frisch ausgebaut wurde.
    Das zieht sich durch das ganze Land.

    Gruß aus dem Kraichgau




    ::bw1:: Wir lassen uns nicht beGRÜNEN, wo ist mein RoundUp?

  • "Auf Initiative der Kläger wurden zwischenzeitlich auch private Spendengelder gesammelt, um die Klage zu unterstützen."
    Finde ich eine Unverschämtheit! Nicht einmal die GRA erwähnt!


    immer nur gemecker

    naja ein bisschen PR für die GRA wäre als dank schon drin gewesen... immerhin lebt die GRA ja von öffentlichkeitsarbeit und was ist dann besser als auf solch eine unterstützung verweisen zu können?

  • Hi Glump,
    finde das ist kein "Gemecker".
    Die GRA hat auch viel Geld eingesammelt um die Klage zu unterstützen.
    Aber ist ja kein Verband/Verein wie die Anderen.


    Deshalb mal hier meinen Dank an die GRA für ihre Arbeit!

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)