Merkmale originales Colt Magazin

  • Guten Abend,


    mich würde interessieren woran man erkennen kann ob die Magazine originale Colt Magazine sind. Irgendwie habe ich im www nichts passendes gefunden. Ich bin der Meinung das der Name Colt auf dem Unterboden des Magazines stehen sollte genau so wie das Kaliber und auch das Pferd sollte eingestanzt sein. Ich habe aber auch schon Magazine mit kleinen Buchstaben drauf gesehen z.B. M und C


    Gerne lasse ich mich belehren, in der Hoffung das sich hier jemand besser auskennt.


    Grüße


    Wookie

  • Hilfreich für potentielle Berater wäre zu wissen, wofür die fraglichen Magazine gedacht sind.
    22er, 45er, ganz was anderes? Zeitraum der Nutzung, der Herstellung? Zivil, militärisch, alles? Bilder der fraglichen Stücke? Vorab-Kaufberatung zum Ausschliessen uninteressanter Sammlerstücke?
    etc.


    Vielleicht ist das ein Anfang: http://www.sightm1911.com/lib/history/mag_faq.htm


    Bildersuche: colt pistol magazine base plate


    Viel Glück!

  • Hallo mrvalium, es geht um ein .45ACP Magazin für einen Colt Gov. Custom 1 of 1000 Serie. Ob militärisch oder zivil ist mir erstmal egal. Genutzt wird das Magazin höchstens 15x im Jahr.


    Vielen dank

  • Mein Colt hat eine Trommel.

    "Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten"
    Theodor Adorno

  • Guten Abend,


    mich würde interessieren woran man erkennen kann ob die Magazine originale Colt Magazine sind.

    ---nebenbei und nur zur Verdeutlichung: Woran erkenne ich einen original Mercedes-Reifen?
    Selbst WENN auf einem Reifen Daimler Benz drauf stehen würde, ist er dennoch nicht von dieser Firma hergestellt worden. Mein Volvo hat auch Zündkerzen/Batterie/ Luftfilter/Scheibenwischerblätter mit schickem Volvo-Emblem- trotzdem: Wo Volvo oder in Deinem Fall Colt draufsteht, besagt das garnichts.
    Ich schieße eine originale Colt Gold Cup, aber meine Magazine sind entweder WKII-Fertigung oder aus der Vietnam-Ära, erkennbar auf der langen Einprägung mit Buchstaben und Ziffern auf dem Magazinboden:
    Der Nachweis einer Mil-Spec-Fertigung (Fertigung nach Militärvorgaben) und bei einer fehlerhaften Produktion sofort nachvollziehbar, wer da Scheiße gebaut hat.
    DAS sind meine besten und zuverlässigsten Magazine. Alle Neufertigungen, besonders die "Meckgarküchen"-
    Magazine kommen nicht in meine Waffe. In anderen Foren habe ich mich über diese italienische Pfuschmarke hinreichend geäußert.
    Ich hatte von diesem Hersteller 7er und 8er Magazine gekauft. In Beiden gingen nur jeweils eine Patrone weniger rein als angegeben. Nach kurzer- wirklich kurzer, heißt 4maliger Nutzung- klemmte die Magazinfeder und der Zubringer ist mir fast ins Auge geflogen. Trotz großer verkaufter Stückzahl dieses Herstellers, sagt das absolut nichts über dessen Qualität aus:
    ODER: Millionen Fliegen fressen Scheiße--also ist Scheiße gut?
    Schlußendlich: Oldies were Goodies! Kauf alte US WKII-Magazine und du bist auf der sicheren Seite.
    MfG!

  • mich würde interessieren woran man erkennen kann ob die Magazine originale Colt Magazine sind.... Ich bin der Meinung das der Name Colt auf dem Unterboden des Magazines stehen sollte genau so wie das Kaliber und auch das Pferd sollte eingestanzt sein.

    Die Frage ist nicht präzise gestellt:
    Magazine für welche Waffen?
    Militärische oder zivile Magazine?
    Aus welcher Fertigungszeit?