S&w competitor

  • Hallo und ein gutes neues Jahr 8-.)


    Hat jemand Erfahrung mit dem s&w competitor?
    Der 629 ist angegeben mit 1630gr. Aber soviel ich weiß ist das das Gewicht mit den Zusatz gewichten?! Zwecks dem DSB Limit von 1500gr.


    Dankeschön und noch nen schönen Tag euch!:) ::klapping::

  • Ich finde, dass bei dem Competitor das Geld für das falsche Tuning verschwendet wurde. Zumindest wenn es um DSB Disziplinen geht.
    Wass bringt dir beim DSB ein extrem vorderlastiger Revolver? Du musst keine schnellen Serien schießen. Was bringt dir die Montageschiene?


    Steck das Geld liebe in einen Revolver mit einem erstklassigen Abzugstuning (Merkel), einer ordentliche Kimme (die des Competitors ist ok, besser ist Aristocrat) und in ein ordentlich hinverschnittenes Korn. Damit fährst Du besser und günstiger.

  • Ich habe seit ca. 12 Jahren einen 629 Competitor von Triebel. Nachdem dieser mir auch noch eine schöne breite Kimme mit erhöhtem, breiterem Korn aufgebaut und den Single-Action-Abzug auf DSB-mäßige 1.100 g reduziert hat, bin ich sehr mit meinem Sportgerät zufrieden.


    Wissen muß man nur, daß beim DSB für den 44-er die Gewichtsgrenze bei 1.550 g liegt!


    Bei der DM in München mußte ich trotz leerem Revolver (alle Zusatzgewichte + Befestigungsschraube entfernt) noch ein paar Gramm Holz aus dem Nill-Griff herausschnitzen, um unter die Gewichtsgrenze zu kommen.


    Für BDMP Supermagnum sind die Zusatzgewichte natürlich förderlich, 1200 Joule aus einem 6"-Revolver zu erreichen, ist aber auch nicht ohne.


    maehbo