Mannlicher SSG Carbon / Erfahrungen

  • Gestern war ich seit langem mal wieder auf dem Stand. Habe mir für 300 m meine eigenen Zielscheiben mit MOA Einteilung gebastelt/gedruckt. Benutze derzeit irgendwelche 308 in 147 gr from Krabbelltisch (südafrikat surplus) , trotz starkem Wind konnte ich nachdem alles eingestellt war die 1,5 MOA halten und in der Windstille gingen die Gruppen sogar noch enger zusammen. Das war schon toll. Ich finde gerade den Abzug in dieser Form, Vorweg Druckpunkt und dann ab dafür, super. Den Rückstoß kann man - finde ich - vergessen.


    Der ganze Aufbaue liegt mir einfach sehr, der wunderbare steil stehende Griff (nur bei meinen Drillingen und einem SR 30 habe ich den traditionellen Schaft). Dazu eben die glatte Unterseite des Vorderschaft. Das Ding legt man auf und "gut ist".


    Dabei hatte ich auch eine Titan 6 Super Target (die kommen mit den m.E. genialen GRS Schaft), an die Leistung mit der SSG ist die nicht herangekommen.


    Beim nächsten Mal schaue ich mal, daß ich Bilder mitschicke. Insgesamt eine für mich sehr angenehme Waffe, mit einem S& B dicht am Optimum für mich. (ok, das neue S&B 5-45 könnte da noch etwas oben "drauf" setzen ;-))


    Und was mir "mal wieder" auffiel, Ich persönlich finde einen Zielpunkt (nicht zu dick )besser als Fadenkreuze. Ist wohl nur Geschmackssache, werde aber mal in einem anderen Thread nachfragen)

  • Na das hört sich doch gut an... Was hast Du für eine Lauflänge am Carbon??
    Ich habe nen 60er Lauf. In den nächsten Wochen werde ich mal die 500m testen. Das geht in Marienberg, in nem alten Stollen. Werde natürlich mit Fotos dokumentieren...
    Und für mein SSG hab ich am WE wieder was gebastelt - Patronenhalter für den Vorderschaft..
    Foto stelle ich noch rein...

  • Na das hört sich doch gut an... Was hast Du für eine Lauflänge am Carbon??
    Ich habe nen 60er Lauf. In den nächsten Wochen werde ich mal die 500m testen. Das geht in Marienberg, in nem alten Stollen. Werde natürlich mit Fotos dokumentieren...
    Und für mein SSG hab ich am WE wieder was gebastelt - Patronenhalter für den Vorderschaft..
    Foto stelle ich noch rein...

    Andere Frage, die SSG auch auf der Jagd benutzt? Klar geht nur wenn Du auch Jäger bist.... Wenn ja was benutzt Du?
    In einer SR 30 habe ich die Barnes Vortex in 150 gr und die wären wohl auch bei der SSG angesagt. Irgendwann, wie geschrieben derzeit verschiesse ich Vollmantel vom Grabbeltisch.

  • Nun, ich denke die Entscheidung über die Wahl der Munition sollte jeder selbst treffen. Entscheidend ist doch das Ergebnis. Wenn man natürlich eine Munition nutzt, die nicht optimal auf die Waffe abgestimmt ist und so streut, dass man auf 100m keine Schubkarre mehr trifft, dann macht die Entscheidung zu dieser Waffe auch keinen Sinn... Ich habe ca. 9 Hersteller getestet und bin letztlich nur bei 2 hängen geblieben - PPU und Federal. Entscheidend war hier primär die Präzision - Bestes Ergebnis auf 100m mit Federal GM 9mm Streukreis - PPU 18mm.


    Hinsichtlich der Frage zur Nutzung auf der Jagd kann ich nur "NEIN" sagen. Ich bin ken Jäger und wenn, würde ich da eine leichtere Waffe führen - jedenfalls in Deutschland. Wenn man in Amerika auf weite Distanz jagen geht - jenseits der 300m - dann würde ich das Carbon mitnehmen und liegend schießen. Aber in den Genuss werd ich wohl nie kommen.


    Ja, die 500m sind interessant. Wie die Ergebnisse aussehen weiß ich noch nicht. Vielleicht treffe ich die Karte gar nicht oder sehr gut - wir werden sehen. Ich werde davon berichten...

  • "Hinsichtlich der Frage zur Nutzung auf der Jagd kann ich nur "NEIN" sagen. Ich bin ken Jäger und wenn, würde ich da eine leichtere Waffe führen - jedenfalls in Deutschland."


    Warum nicht? Habe ich mit einer Voere Titan 6 Target auch schon gemacht. Hat funktioniert. Klar man braucht etwas Platz und das die Gläser erst so ab 5 mit der Vergrößerung anfangen ist da auf zu nach auch nichts aber auf normale Distanz? Ich sehe da kein Problem.


    Warum keine Surplus? kann man doch sehen wie es so funktioniert und mit denen hat es passabel geklappt. Ansonsten kaufe ich S&B .308 Teil oder Vollmantel und auch damit gibt es bei der SSG keine Probleme.

  • Hallo zusammen,


    ich bin ganz neu hier im Forum und dies ist mein allererstes Posting, da ich schon länger mit einem Steyr SSG Carbon liebäugle. Klar, dass ich sämtliche Infos hier zu der Waffe und eure einschlägigen Infos höchst interessiert aufgesogen habe (Kompliment an Steinschloss für seine überzeugenden Bastelein!).
    Ich bin in Rheinland-Pfalz schießsportlich aktiv (LW, KW bei BDS und DSB) und befinde mich noch in der Ansparphase für das SSG Carbon. Nach allem was ich bezüglich eines adäquaten Glases für die 300 m-Distanz lese, kommt das Kahles 624i in die engere Wahl.
    Mich würde interessieren, ob jemand zu dieser Glas-Gewehr-Kombination zufällig schon praktische Erfahrungen gesammelt hat??
    Danke und Gruß
    Gebirgsjaeger