Risiko durch EU - das Ende der halbautomatischen Waffen?

  • Mein Vorschlag war schon mal, das die Vorstände aller Verbände wie BDS, DSB, BDMP, VdRBW... und der Interessenverbände wie Pro Legal, Gra.... der Hersteller jeweils einen Vertreter an eine "Round Table" entsenden und dort das Vorgehen gegenüber Politik und Presse besprechen, einen Sprecher benennen und quasi mit einer Stimme in der Öffentlichkeit sprechen. Diese Treffen können im regelmäßigen Turnus und bei besonderen Vorfällen auch spontan reihum bei den Verbänden in deren Tagungsorten erfolgen. Damit wäre ein übergeordnetes Gremium wie die IWÖ in Ösiland geschaffen.


    Diesen Vorschlag finde ich sehr, sehr gut.


    Das "Sprachrohr" muß aber eine gestandene Person sein und kein Ähh, ääh-Stotterer mit weicher Stimme ....


    Der sollte rechtsfest und waffenkundig sein.


    Hochgestellte Persönlichkeiten wie Politiker und Pflegefälle wie Grafe sollte er ganz nebenbei fachlich und argumentativ abwirtschaften können.


    Dann würde Fahrt aufkommen. Ich bin dabei!

    Russland hat 144 Millionen Einwohner und 450 Abgeordnete. USA hat 326 Millionen Einwohner und 435 Abgeordnete
    Deutschland hat 82 Millionen Einwohner und 709 Abgeordnete. Wo sind wir nur gelandet? ?(

  • Ohne Euch zu nahe treten zu wollen....den haben wir und merken es nicht!


    WINKELSDORF


    Leider will er nur objektiv Bericht erstatten.....er ist fachlich up to date, nach 16 Verhandlungstagen ohne Bugtreffer grafetauglich³ und auf die Schnauze gefallen ist er erst recht nicht!


    Wenn jeder Legalwaffenbesitzer im Jahr 1,20 Euro bezahlt können wir ihn uns locker!!! leisten!

    Wenn ich in die Hölle komme steigt der Teufel von seinem Thron und sagt:
    "Willkommen daheim, Meister!"

  • Also ca. 1,8 Millionen Euro pro Jahr für Herrn Winkelsdorf?


    Das wäre eine faire Sache und mehr als gerechtfertigt für seine bemerkenswerten Fähigkeiten!!!


    Hat man ihn denn schon gefragt, ob er denn überhaupt Lust und Zeit hätte, für diesen doch recht geringen Betrag zur Verfügung zu stehen?

  • Es gibt Dinge die kann man nicht kaufen 8-.)

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • Also ca. 1,8 Millionen Euro pro Jahr für Herrn Winkelsdorf?
    Das wäre eine faire Sache und mehr als gerechtfertigt für seine bemerkenswerten Fähigkeiten!!!


    Hat man ihn denn schon gefragt, ob er denn überhaupt Lust und Zeit hätte, für diesen doch recht geringen Betrag zur Verfügung zu stehen?

    Mit dem dünnen Spruch hast du es sogar geschafft, Dich bei mir unbeliebt zu machen!


    Diese Lobbyarbeit könntest DU jedenfalls nicht!

    Wenn ich in die Hölle komme steigt der Teufel von seinem Thron und sagt:
    "Willkommen daheim, Meister!"

  • Das ist die falsche Einstellung, davon abgesehen, dass sie auf falschen Annahmen beruht, denn die Zahl der tatsächlich an Schusswaffenbesitz interessierten Menschen liegt viel höher als die Zahl der staatlich anerkannten Besitzer, um ein Mehrfaches höher. Ich gehe davon aus, dass mindestens 20% der Bevölkerung den Waffenbesitz zum Zwecke des Selbstschutzes als legitim betrachten und es wesentlich weniger sind, die komplett gegen den privaten Waffenbesitz eingestellt sind. Außerdem ist es auch nicht so, dass alle die Verschärfungen und den stetigen Ausbau des Überwachungsstaates bejubeln. Nein, das tun vielleicht die Masse der Medien in diesem Land und ein paar besonders lautstarke Wichtigmacher aus der Waffengegnerszene. Tatsache ist aber, dass sämtliche etablierte Parteien und die Apparatschiks aus denselben leider ein möglichst restriktives Waffenrecht haben wollen und die Massenmedien, die EU und die Gegner des privaten Waffenbesitzes vor ihren Karren spannen um dann sagen zu können: Wir müssen das tun, das Volk fordert das, wir stehen unter einem gesellschaftlichen Druck, also habt Euch nicht so und wählt uns trotzdem, denn wir sind schließlich alternativlos!"
    Wie war es denn mit der Anerkennung der Homoehe und dem Atomausstieg? Da gab es einst auch konfrontative Forderungen von "ein paar dahergelaufenen Schwu..." oder Linksalternativen und Ökos, die keiner ernst nahm. Trotzdem ist die Sache heute durch.
    Nein, dass wir uns wegducken und in unseren Kreisen herumjammern ist das Problem bei der Sache.
    Du meinst man hätte kein Druckmittel? Das Druckmittel ist die Zunahme der illeggalen Bewaffnung und der zivile Ungehorsam. Man muss den Politikern glaubhaft klarmachen, dass das die Folge ihrer zunehmenden Regulierungsbestrebungen sein wird, so wie es z. B. die Tschechischen Sportsfreunde offen an die EU-Kommision geschrieben haben.

  • Und Wen - mit Ausnahme der Jagd-Sache - interessiert das?


    Glaubst doch nicht ernsthaft Druck machen zu können mit der Androhung Schützenfeste oder dortige Politikerbesuche abzusagen oder ein paar Medaillen weniger in Sportarten für die sich kein Mensch interessiert???

    Da lobe ich mir Frankreich: Da stehen Vertreter der Jägerschaft hin und bezeichnen sich ganz offen als den bewaffneten Arm des ländlichen Frankreichs und die legitimen Vertreter der Landbevölkerung, durchaus mit einigem Erfolg! Allein die Angst, dass die maswenhafr FN wählen, macht v. a. den Konservativen Kopfzerbrechen und führt dazu, dass sie in letzter Zeit massiv hofiert werden.

  • @waldgänger


    Das ist dort so weil die Politik noch überlegt, was der Wähler beim nächsten Urnengang ankreuzen wird. ABER: FN ist da sehr stark - und das ist schon etwas gewachsen....


    Hier macht sich ob der Prognosen für die AfD noch keiner aus den etablierten Parteien eine Dattel um den Waffenbesitzer und WÄHLER!!!

    Wenn ich in die Hölle komme steigt der Teufel von seinem Thron und sagt:
    "Willkommen daheim, Meister!"

  • Also ca. 1,8 Millionen Euro pro Jahr für Herrn Winkelsdorf?
    Das wäre eine faire Sache und mehr als gerechtfertigt für seine bemerkenswerten Fähigkeiten!!!


    Hat man ihn denn schon gefragt, ob er denn überhaupt Lust und Zeit hätte, für diesen doch recht geringen Betrag zur Verfügung zu stehen?


    Es steht mir nicht zu, über andere, mir nicht bekannte Personen, zu schreiben.


    Aber: Ein absoluter Waffenexperte, besonnen, medienerfahren ... usw.
    Der ist mir so viel wert wie bei Mercedes der Zetsche wert ist :!::!:


    2. Millionen pro Jahr wären nach meiner Meinung sinnvoll.
    Vielleicht gibt es ja dafür auch Fördergelder vom Land, vom Staat ::hahah::


    Oder aus der Kasse "Entwicklungshilfe". Den Stand haben wir bezüglich Waffen ja in Deutschland ::lachen2::

    Russland hat 144 Millionen Einwohner und 450 Abgeordnete. USA hat 326 Millionen Einwohner und 435 Abgeordnete
    Deutschland hat 82 Millionen Einwohner und 709 Abgeordnete. Wo sind wir nur gelandet? ?(

  • Das ist dort so weil die Politik noch überlegt, was der Wähler beim nächsten Urnengang ankreuzen wird. ABER: FN ist da sehr stark - und das ist schon etwas gewachsen....


    Hier macht sich ob der Prognosen für die AfD noch keiner aus den etablierten Parteien eine Dattel um den Waffenbesitzer und WÄHLER!!!

    Genau so sehe ich es das auch! Wenn erstmal eine politische Kraft, die sich eindeutig für diesen unseren Interessenkreis positioniert und auch in anderen Themenbereichen präsent und wählbar ist, sich in den Parlamenten etabliert hat , dann wird gerade die CDU/CSU schnell auf das nicht zu unterschätzende Wählerpotential aufmerksam werden!

    Gruß vonne Küst


    Deichgraf
    _________________________
    Member of: GRA & DSB

  • Es gibt aber einen gemeinsmen Nenner, den alle vier Bedürfnisinhaber gemeinsam haben: Wir besitzen alle Waffen! Und auf den müssen wir uns alle einigen können, egal welche art der Waffe, ob Luftdruck, Bogen, KK, GK, Jagd, Flobert, Historisch, oder was auch immer. Es ist der Waffenbesitz, der uns eint.

    ich dachte sportschützen benutzen deiner meinung nach sportgeräte und keine waffen? ?(


    bis vor einiger zeit hast du selbst noch gegen diesen gemeinsamen nenner propagiert



    vielleicht ist es auch nur die Inakzeptanz, dass wir Sportler sind und mit Sportgeräten dem Sport nachgehen und die schiere Geilheit eine Waffe zu besitzen.....

    für mich bedeutet das:


    waffenbesitz um des besitzes einer waffe willen -> böse

  • ... ... ... für mich bedeutet das:


    waffenbesitz um des besitzes einer waffe willen -> böse


    Gut hast du das ausgedrückt.


    Ich mag bei Waffen, dass man zu jeder Zeit sorgfältig, besonnen und mit höchster Konzentration bei der Sache sein muß.
    Ähnlich wie beim Schach spielen - nur ist Schach nicht so direkt tödlich wenn man schlampt.


    So zählt für mich weniger ein 10er, 9er ... Ich mag das Drumherum. Waffenhandling, Laden, die Munition ... alles dazu.


    Ich denke manchmal, das ist Auto fahren hoch3.
    Bist du im Auto mal zu schnell oder pennst wirklich mal auf der Mittelspur vor dich hin, obwohl rechts frei ist, dann bist du zwar ein Depp, aber ok ...


    Beim Waffenhandling warst du danach ein Depp :)

    Russland hat 144 Millionen Einwohner und 450 Abgeordnete. USA hat 326 Millionen Einwohner und 435 Abgeordnete
    Deutschland hat 82 Millionen Einwohner und 709 Abgeordnete. Wo sind wir nur gelandet? ?(

  • das sichere handling einer waffe ist vergleichsweise extrem simpel. Beim Steuern eines Fahrzeugs bist du nicht in der Lage, allein durch dein besonnenes Verhalten, unfälle, verletzte und tote zu verhindern. Du musst ständig das Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer antizipieren. Es gibt Witterumgseinflüsse etc. Fahrphysikalische Bedingungen im Grenzbereich, auf die kein normaler Fahrer vorbereitet sein kann. Es sterben x Menschen pro Jahr im Straßenverkehr. Für die persönliche Freiheit der individuellen Mobilität. Das nimmt die Gesellschaft gerne als kollateralschaden hin. Ein liberales Waffenrecht hingegen, dass bestimmt auch ein paar Unfalltote mit sich bringen könnte, sich aber auf der Grundlage des Schutzes von Leib und Leben begründet, wird nicht einmal sachlich angedacht. Das ist an sich wie im Irrenhaus....

    "Demokratie bedeutet: Zwei Wölfe und ein Schaf stimmen darüber ab, was es zu essen gibt.
    Freiheit bedeutet: Das Schaf ist bewaffnet."

  • Leute... davon spreche ich doch seit Jahren!


    Wir besitzen alle Waffen!

    Das ist ein Nenner und der kleinste gemeinsame Nenner ist:
    "Wir wollen die auch BEHALTEN!" -> Wenigstens das will wohl JEDER, der sie besitzt.


    Nur sind akut nur Bruchteile dieses Bestandes in Gefahr: Halbautomaten werden restriktiver angegangen und die Kapazität für KW beschränkt.


    Dies trifft nicht all zu viele... selbst Mitstreiter im BDMP sagen sich: "MEINE frißt nur einreihige Magazine... da sind eh nur <10 Schuss drin... also: MIR DOCH EGAL!" und was sollen da die zahlreichen KK- Besitzer erst sagen?!


    Die Politik WIRD nicht an den olympischen Sport heran gehen! Wir sollten mit dem Irrtum mal aufhören uns in falscher SOLIDARITÄT zu wägen! Es gibt eine Mehrheit, die NICHT BETROFFEN IST... nicht, weil sie es nicht kapieren, sondern weil sie es schlichtweg nicht sind. Warum sollten die also Zeit und Mühe für uns opfern?


    Da muss angesetzt werden... WIR MÜSSEN MEHR HALBAUTOMATENSCHÜTZEN WERDEN!
    IPSC MUSS "BREITENSPORT" WERDEN!
    RESERVISTEN MÜSSEN MEHR SCHIESSEN GEHEN! (DVAGS fallen aber eher wegen mangelnder Beteiligung aus!)


    Vor allem muss eine gewissen NORMALITÄT in der Öffentlichkeit Einzug halten... denn machen wir uns nichts vor: Das ARGUMENT, mit dem die NRA zuhause punktet, ist uns in Deutschland quasi verboten: SCHUTZ!
    ZU VIELE denken bei SCHUTZ VOR BÖSEN an "110" statt am .357.... und dennoch muss der SPAGAT geschafft werden, dass GEWALTTÄTIGE IMAGE von Schusswaffen abzuschaffen!
    Also: NOTWEHR und ART20GG sind "PROMILLE-ANLÄSSE"... während jeder LWB seine Waffen zu 99,999% nicht gewalttätig und sehr oft einsetzt.


    Der Michel denkt: "Die haben... um IRGENDWANN MAL GEWALTTÄTIG ZU WERDEN!" -> Da muss man ran! Wir haben die Teile, die durchaus WEHRHAFT sind nämlich "überwältigend überwiegend" um einen technisch anspruchsvollem Sport auszuüben. Dieser muss wieder BREITER werden...


    Man muß anderen - der Bevölkerung, den Behörden, der Regierung - klarmachen, dass Waffen ein Gegenstand sind wie andere Gegenstände auch.
    Und genau DAS ist der Punkt.

    Siehe oben: Schusswaffen haben ein GEWALTTÄTIGES IMAGES, welches auf ihre Besitzer abfärbt.
    Darum sind Gänseblümchenwemmser (fortan GBW) so "SCHOCKIERT", wenn in den USA eine 12 Jährige ihr Hello Kitty AR in .22 rausholt und schießen geht. Sie übt keine GEWALT AUS... sie geht schießen!
    DAS muss deutlich werden!
    IM GEGENSATZ DAZU... finden es viele "SAU GEIL", wenn so ein Mädchen in ein Studio geht uns sich in "Verteidigungskünste" übt, als Gleichaltrigen im Ring auf die Mütze haut...?! DAS IST GEWALT... wenn auch sportliche... so tut Kickboxen eben weh... ODER FUSSBALL... wo in der Windelklasse bereits harte FOULS zu beklagen sind... aber: DAS IST OK!


    So haben wir nicht gepennt all die JAhre... wir haben nur leider zu diesem FALSCHEN IMAGE BEIGETRAGEN, weil wir zahlenmäßig größte Gruppe, die Sportschützen, es verpasst haben UNS DARZUSTELLEN! Wir haben es den bekloppten und Hammerkranken überlassen... die durchaus RECHT haben (KEINE FRAGE!) aber leider den FOKUS auf GEWALT und GEGENGEWALT setzten. (Was auch nicht so richtig Falsch ist... zugegeben! SCHUTZ ist ein GRUNDBEDÜRFNIS! Nur sehen viele keinerlei Bedürfnis auf diesen INDIVIDUALSCHUTZ... sondern rufen "110"... bis sie merken: Oh! Keine Gute Idee...)

    an eine "Round Table"

    Das sollte zu PL - Zeiten mal der "Runde Tisch Schießsport" werden. Seinerzeit war es IMHO der DSB, der die Idee sprängte... weil er mit >1.000.000 Mitglieder sich für die KRONE des Schießsports hält.
    ER kommt nicht auf die Idee (ER SOLLTE INITIATIVE ZEIGEN!) es noch einmal zu versuchen....


    Fragt Nico Catalano mal, was aus der Idee "RUNDER TISCH" geworden ist.... oder Katja, die es ja auch noch mitbekommen haben muss.

  • ich dachte sportschützen benutzen deiner meinung nach sportgeräte und keine waffen? ?(
    bis vor einiger zeit hast du selbst noch gegen diesen gemeinsamen nenner propagiert



    für mich bedeutet das:
    waffenbesitz um des besitzes einer waffe willen -> böse


    Jetzt mal ganz ehrlich.....Du gehst mir wirklich ganz gehörig auf die Nüsse. Du kannst die konstante Stichelei nicht lassen oder?
    Es ist genau dieser Mist, den auch Du hier verbreitest, mit diesen Sticheleien, die uns allen irgendwann das Genick brechen wird.


    Ganz ehrlich, Du kannst mich mittlerweile mal kreuzweise!

  • Der Michel denkt: "Die haben... um IRGENDWANN MAL GEWALTTÄTIG ZU WERDEN!"

    das wird dem Michel von der Politik und den Medien eingeredet, nur wenige Michels denken so

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • marksman : Ich weis genau, was daraus geworden ist, weil ich ja einer der Initiatoren war, und mit Katja andauernd in Kontakt stand...
    Der erste Anlauf dazu kam aus dem für Normaluser im WO nicht sichtbaren Lobbyforum, das die Ziele der FvLW e.V verfolgte als diese noch für Lobbyarbeit stand und nicht als Geldbeschaffungsmittel für...

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Siehe oben: Schusswaffen haben ein GEWALTTÄTIGES IMAGES, welches auf ihre Besitzer abfärbt.


    Durchaus. Also Image aufpolieren.


    So haben wir nicht gepennt all die JAhre... wir haben nur leider zu diesem FALSCHEN IMAGE BEIGETRAGEN, weil wir zahlenmäßig größte Gruppe, die Sportschützen, es verpasst haben UNS DARZUSTELLEN!


    Ich bin noch nicht so lange dabei, aber das ist sicher der Punkt.
    Weil man Waffen einen Makel angehängt hat, ist man immer schön still und leise geblieben, tief getaucht und jeder Stümper konnte politisch an den Waffengesetzen drehen.



    ... zugegeben! SCHUTZ ist ein GRUNDBEDÜRFNIS! Nur sehen viele keinerlei Bedürfnis auf diesen INDIVIDUALSCHUTZ... sondern rufen "110"... bis sie merken: Oh! Keine Gute Idee...

    Richtig. Wenn sie noch leben und nicht erfoltert in ihrem Haus rumliegen.


    110 und die "Hoheit der Polizei" sind inzwischen ein grausamer, fehlerhafter Trugschluß.


    Zumal Verbrecher und Mörder jeglicher Art schon in wenigen Jahren wieder losziehen können um die nächsten Opfer klarzumachen.

    Russland hat 144 Millionen Einwohner und 450 Abgeordnete. USA hat 326 Millionen Einwohner und 435 Abgeordnete
    Deutschland hat 82 Millionen Einwohner und 709 Abgeordnete. Wo sind wir nur gelandet? ?(

  • Jetzt mal ganz ehrlich.....Du gehst mir wirklich ganz gehörig auf die Nüsse. Du kannst die konstante Stichelei nicht lassen oder?
    Es ist genau dieser Mist, den auch Du hier verbreitest, mit diesen Sticheleien, die uns allen irgendwann das Genick brechen wird.


    Ganz ehrlich, Du kannst mich mittlerweile mal kreuzweise!

    wie kann man auf freundliche kritik bzw. eine anmerkung nur so reagieren... sehr nett und reif


    Ich habe nichts anderes getan als dich zu zitieren und zu interpretieren... du könntest sachlich anmerken wenn ich da was falsch interpretiert habe aber so wie du hier reagierst bestätigst du das "aggressive auftreten eines waffennarren" wie man es von leuten wie dem grafe kennt... DAS bricht und eher das genick und nicht das was ich hier geschrieben hab...


    Hoffe du bist stolz auf dich