Risiko durch EU - das Ende der halbautomatischen Waffen?

  • @Glock4Ever


    ich verstehe nicht Deinen Vergleich zu .B. der Pumpguns in AT. Diese wurden beim Kauf ja nicht registriert und somit war es leicht damit "unterzutauchen".
    Hier in D sind ja z.B. die AR´s von vornherein registriert und somit besteht diese "Gefahr" nicht. Und das mit den Magazinen......ich finde es zum Totlachen diesen "Vorschklag"! EIn Stück Plastik, das man weltweit kaufen kann - heute und in der Zukunft - "verbieten" zu wollen....ohja ohje...da sieht man mal was für Penner hier an den Hebeln sitzen und solche Vorschläge machen :hyster:

    *** BdMP *** - *** BDS *** - *** IPSC ***



    :flagge_deutschland_animiert:::bayernbew::

  • Dann kauf mal die Magazine hübsch online, wenn die das Gesetz entsprechend ändern.
    Dank Datenschnüffellei usw. Schwupps dann steht die Truppe vor der Tür und Du bist alles los.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Habe mich auf "EIn Stück Plastik, das man weltweit kaufen kann - heute und in der Zukunft" bezogen.
    Und da ist es schwer mit Bargeld zu bezahlen.
    Und Dein Büchser wird Dir, wenn es soweit komme sollte, kein anderes Magazin verkaufen dürfen. Egal ob Bar oder Karte.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Aber mal nüchtern betrachtet: imho ist es doch nicht DAS große Problem, wenn die großen Magazine verboten würden. Mit 10 Schuss ist man doch gut bedient, und es wäre schon ein mega Erfolg, wenn nicht generell alle SL, auch nicht die AR´s & Co, komplett verboten werden würden.

    *** BdMP *** - *** BDS *** - *** IPSC ***



    :flagge_deutschland_animiert:::bayernbew::

  • Ob 10 oder mehr. Darum geht es doch nicht.
    Es geht doch Grundsätzlich darum, dass es so ein Verbot überhaupt geben soll.
    Da wird wieder ohne Sinn und Verstand etwas beschlossen.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Also ich muss gestehen, ich bin nicht ganz auf dem Laufenden in dieser Sache. Ich will und kann nicht z.B. diesen megalangen Thread hier komplett lesen, zumal das allermeiste darin sicher eh nur Spekulationen sind.


    WAS ich aber ruhigen Gewissens behaupten kann ist, dass ich NICHT glaube, dass am Ende der Tages all das SO krass kommt wie angedroht. Wir sollten uns nicht ins Bockshirn jagen lassen und vor Pessimismus strotzen. Ich bin mir sicher, dass es auch in Europa und i.e. in Deutschland sehr wohl eine Waffenlobby gibt, die im Hintergrund mächtig Druck auf die Regierung ausübt, OHEN es täglich an die große Glocke zu hängen. Wir sind halt nicht in USA. Und das ist gut so.


    Am Ende des Tages wird es durchaus vielleicht ein paar kleine Änderungen geben, aber grad nur so viel, dass niemand sein Gesicht verliert.


    Alles wird gut.

    *** BdMP *** - *** BDS *** - *** IPSC ***



    :flagge_deutschland_animiert:::bayernbew::

  • Dein Ansatz
    "Am Ende des Tages wird es durchaus vielleicht ein paar kleine Änderungen geben, aber grad nur so viel, dass niemand sein Gesicht verliert."
    ist die berühmte Salamitaktik.
    So wie bisher immer im Waffengesetz.
    Keiner verliert erstmal sein Gesicht. Bis er auf einmal seine Waffen verliert.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • @Glock4Ever


    ich verstehe nicht Deinen Vergleich zu .B. der Pumpguns in AT. Diese wurden beim Kauf ja nicht registriert und somit war es leicht damit "unterzutauchen".
    Hier in D sind ja z.B. die AR´s von vornherein registriert und somit besteht diese "Gefahr" nicht. Und das mit den Magazinen......ich finde es zum Totlachen diesen "Vorschklag"! EIn Stück Plastik, das man weltweit kaufen kann - heute und in der Zukunft - "verbieten" zu wollen....ohja ohje...da sieht man mal was für Penner hier an den Hebeln sitzen und solche Vorschläge machen :hyster:

    Die Waffen ja, die Magazine aber bei euch auch nicht.


    Das heißt die Leute kaufen jetzt Unmengen davon weil die jetzt noch nicht registriert sind. Und damit wären plötzlich alle kriminalisiert wenn das Gesetz kommt.


    Und doch ich finde es generell Schwachsinn wenn alles über 10 bzw 20 Schuss verboten wird, denn für viele HA (9mm) gibt's gar keine "kleinen" Magazine unter 20 Schuss



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Aber mal nüchtern betrachtet: imho ist es doch nicht DAS große Problem, wenn die großen Magazine verboten würden. Mit 10 Schuss ist man doch gut bedient, und es wäre schon ein mega Erfolg, wenn nicht generell alle SL, auch nicht die AR´s & Co, komplett verboten werden würden.

    Ein großer Erfolg ? Es wäre ein großer Erfolg wenn alles so bleibt wie bisher bzw. eine Liberalisierung von uns erreicht wird.
    Verschärfungen sind niemals ein Erfolg für uns, absolut unmöglich...



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Sollte es Britannien nach der Austrittsentscheidung überhaupt noch erlaubt sein, uber die Zukunft Europas mitzuentscheiden, oder müsste das Land nicht sofort das Stimmrecht in der EU verlieren?

    Jeden LWB sollte klar sein, dass mit dem bevorstehendem Rücktritt von David Cameron, einer geht, der Waffen komplett
    verbieten will !
    Somit ist das eine gute Nachricht für uns !!!

    LG Typhoon


    Sportschütze aus Leidenschaft !
    Jungjäger in der Ausbildung ... lernen, lernen, lernen :wall::wall::wall: !!!

  • Es ist generell eine gute Nachricht gewesen! Endlich hat man diesen entrückten Brüssel-Fachidioten mal ihre Grenzen aufgezeigt. Ich denke dirch den Brexit hat dort auch der letzte Hinterbänkler kapiert, dass man SO nicht mit dem Volk umgehen darf. Mit KEINEM Volk!

    *** BdMP *** - *** BDS *** - *** IPSC ***



    :flagge_deutschland_animiert:::bayernbew::

  • cameron will aber am liebsten bis september/oktober weiter machen... danach soll erst ein neuer premier kommen...


    die ersten stimmen von politikerseite werden schon laut die abstimmung zu ignorieren (von dem ein oder anderem parlamentaria...)


    des weiteren kann schottland noch ein veto einlegen gegen den austritt...




    ich bin noch nicht so davon überzeugt dass die reise tatsächlich dahin geht wohin viele hoffen

  • ich bin noch nicht so davon überzeugt dass die reise tatsächlich dahin geht wohin viele hoffen

    Selbst wenn der Austritt erfolgt, ist die langfrsitige Wirkung für den harten Kern (und v.a. dort, wo eine Volksabstimmung niemals Realität wird) der EU nicht abzusehen.
    Mit GB geht dann ein "Querulant" in vielen anderen Bereichen der Homogenisierung. Wenn sich halbwechs aufrechte andere Nationen im Nachgang auch noch zum Austritt entscheiden, dürfte es für die Rest-EU umso einfacher werden, ihre totalitären Träume umzusetzen.


    Nur mal ein Gedanke....

    "Demokratie bedeutet: Zwei Wölfe und ein Schaf stimmen darüber ab, was es zu essen gibt.
    Freiheit bedeutet: Das Schaf ist bewaffnet."

  • WAS ich aber ruhigen Gewissens behaupten kann ist, dass ich NICHT glaube, dass am Ende der Tages all das SO krass kommt wie angedroht. Wir sollten uns nicht ins Bockshirn jagen lassen und vor Pessimismus strotzen. Ich bin mir sicher, dass es auch in Europa und i.e. in Deutschland sehr wohl eine Waffenlobby gibt, die im Hintergrund mächtig Druck auf die Regierung ausübt, OHEN es täglich an die große Glocke zu hängen. Wir sind halt nicht in USA. Und das ist gut so.


    Am Ende des Tages wird es durchaus vielleicht ein paar kleine Änderungen geben, aber grad nur so viel, dass niemand sein Gesicht verliert.


    Alles wird gut.

    Man muss unterscheiden wer was in der EU will und dabei nüchtern die Verhandlungen verfolgen ohne dann bei jedem Vorschlag hysterisch das Ende des Legalwaffenbesitzes herbeizurufen aber sich auch nicht in Sicherheit zu wiegen.


    Ganz klar ist für mich, dass die EU Kommission das Verbot und die Zwangsenteignung sämtlicher ziviler Zentralfeuerhalbautomaten anstrebt und hierbei vor nichts zurückschreckt. Dies zeigen die Lügen und Drohugen von Juncker und Co.
    Doch dieses Mal werden sie damit nicht durchkommen, aber die Gefahr besteht latent auch in Zukunft. Länder wie Australien und GB sollten uns ein warnendes Beispiel sein.



    Der EU Rat hat sich jetzt auf den hier diskutierten Kompromiss geeinigt ohne Folgenabschätzung und unter Zeitdruck, da ab Juli die Slowakei die Ratspräsidentschaft übernimmt. Und nein, ich lese dort nichts von einer Zwangsenteignung von Zentralfeuerhalbautomaten, aber der Weg dorthin ist durch den Magazinverbotsirsinn zumindest vorgezeichnet und alleine deshalb ist dies abzulehnen. Von der Unmöglichkeit das Magazinverbot praktisch umzusetzen ganz zu schweigen.
    Bestimmten Ländern wie GB, Belgien oder Frankreich wäre eine Totalverbot sämtlicher Zentralfeuerhalbautomaten am Liebsten gewesen, aber man konnte sich eben nicht durchsetzen und so hat man sich dann auf auf diesen schwachsinnigen Kompromiss geeinigt. Dazu kommt dann noch die Registrierpflicht von Millionen Schreckschusswaffen........ Aber letztlich wurde der ursprüngliche Kommissionsvorschlag zumindest für die LWB im EU Rat entschärft und nicht umgekehrt. Abzulehnen ist das Ganze natürlich dennoch.


    Im EU Parlament sitzen genug EU Kritiker die die Vorschläge der EU Komission kritisch sehen und diese abschwächen wollen. Zudem haben die Lobbygrupppen hier am Meisten Einfluss. Auch die Mailflut der LWB hat hier etwas bewirkt. Von daher besteht Hoffnung, dass der EU Ratsbeschluss bezüglich Magazinen hier noch weiter abgeschwächt wird bzw. komplett entfällt.

  • Es ist generell eine gute Nachricht gewesen! Endlich hat man diesen entrückten Brüssel-Fachidioten mal ihre Grenzen aufgezeigt. Ich denke dirch den Brexit hat dort auch der letzte Hinterbänkler kapiert, dass man SO nicht mit dem Volk umgehen darf. Mit KEINEM Volk!

    Richtig :!: . Die in der EU abgelegten Fachkräfte sind aber nicht in der Lage, grundsätzliche Änderungen vorzunehmen. Ich persönlich würde das z.B. NICHT zutrauen:
    - Frau Dr. Koch-Merin
    - Bangemann
    - Oettinger
    - Cohn-Bendit
    (ich muß mit der Aufzählung enden, ich krieg sonst das große Grausen :thumbdown: )


    Ich geh mal davon aus, dass die anderen Länder ähnliche Qualitäten nach Brüssel entsorgt haben.


    Von der EU können wir auch weiterhin nicht viel erwarten, ganz sicher aber kein normales Denken und Handeln.

    Russland hat 144 Millionen Einwohner und 450 Abgeordnete. USA hat 326 Millionen Einwohner und 435 Abgeordnete
    Deutschland hat 82 Millionen Einwohner und 709 Abgeordnete. Wo sind wir nur gelandet? ?(

  • "So wenig Waffen ins Volk wie möglich."

    Stammt aus der Zeit von 1938... korrekt.


    Auch ist klar, dass ein "ÜBER DAS ALLGEMEINE MASS HINAUS"... Ähnlich wie "ALLGEMEIN ANERKANNTER ZWECK" und weitere Floskeln, lediglich Türen um einen mehr oder minder WILLKÜRLICHEN Eingriff durch den Staat zu erlauben!


    Denn es ist NIRGENDWO derzeitig rechtssicher (!!!) zu finden, WAS sich dahinter verbirgt! Somit können all die BERUHIGEND FREIHEITSSICHERNDEN MASSNAHMEN jederzeit ad Adsurdum geführt werden... und: SIE WERDEN ES DERZEITIG AUCH!


    So in etwa, wenn Richter und Staatsanwälte... oder einfach nur der kleine OWI-BEAMTE (!) der EIGENEN AUFFASSUNG folgen, dass man ein EINHANDMESSER nicht ALLGEMEIN ANERKANNT als Notmesser im KFZ führen darf..... UND SO WEITER.


    Warum dies 1938 SEHR GEWÜNSCHT WAR... liegt auf der Hand. "SELBSTVERSTÄNDLICH" waren die "ANSTÄNDIGEN BÜRGER" 1938 massiv durch den "MARODIERENDEN JUDENHAUFEN" gefährdet... und durch Sinti und ROMA... man suchte also (jedenfalls von ca. 1934 bis 1940...) Maßnahmen, die nach außen eine RECHTSSTAATLICHKEIT VORGAUKELTEN... und nach innen unter anderem die Entwaffnung... dann die Deportation von Juden und andere, von DER DAMILGEN DEUTSCHEN REGIERUNG als "UNWERTES LEBEN" angesehenen Menschen in die VERNICHTUNGSLAGER erst ermöglichte!


    KURZUM:
    Die heutige Regierung bedient sich WERKZEUGE der Faschisten, die seinerzeit bereits die Massenvernichtung im eigenen Volk ermöglichte!
    DIE USA hingegen haben ein WERKZEUG in ihrer Verfassung UNWIDERRUFLICH (!) verankert... das GENAU DIES VERHINDERN soll.


    "So wenig Waffen im Volk" und die Auslegung des Gewaltmonopols als SCHUTZMONOPOL, wie es heutzutage unverholen stattfindet (!!!)... steht MASSIV gegen die Grundwerte der Demokratielehre, dass ALLE GEWALT VOM VOLKE AUSZUGEHEN HAT! Denn es ist MIT NICHTEN beschränkt auf Wahlen... DIE GAB ES IN DER DDR AUCH, obwohl keine DEMOKRATIE ZUGEGEN WAR! Wer nur die Wahl unter BLOCKPARTEIEN HAT, der übt KEINE GEWALT AUS! HIER muss dann etwas, wie z.B. der Art 20 GG, herhalten, das es dem Bürger UNTER EINSATZ ALLER MITTEL, auch der brutalen Gewalt mit Schußwaffen (!!!!!), ermöglicht Regierungen abzusetzen, die die FREIHEIT, die RECHTSSTAATLICHKEIT und die SOUVERÄNITÄT des deutschen Volkes angreifen!


    Wer unser Land aber an die verenigten europäischen Emirate verschachern will... wird mit einem WEHRHAFTEN VOLK, dass sich nicht wie Sklaven verkaufen lassen wird, Probleme bekommen. Daher ist es gut, "SO WENIG WAFFEN WIE MÖGLICH IM VOLK" zu haben!


    DIESE SEITE DER MEDAILLE wird nicht poliert, nicht besprochen, nicht debattiert! Es scheint ein TABUTHEMA zu sein, auf die VÖLKERRECHTLICHE SEITE der WAFFENBESITZ-MEDAILLE einzugehen! Man beschränkt sich stattdessen ausschließlich darauf, dass private auch so viel UNHEIL bringen.


    Die Schoah und der zweite Weltkrieg kostete Abermillionen Menschen das Leben, weil ein schwer bewaffnetes Regime mit einer "ideologisch MORALISIERTEN GEHEIMEN STAATSPOLIZEI" ALLE WAFFEN hatte und sich "SO WENIG WAFFEN IM VOLKE WIE MÖGLICH" befanden!


    MILLIONEN MENSCHENLEBEN stehen also auf dem Spiel, wogegen sie ein oder nehmen wir auch Suizide und Beziehungstaten dazu: Zwei dutzend Menschenleben im Jahr DURCHAUS AUFZURECHNEN SIND!


    Es ist NAIV nicht aufzurechnen! Wer viele Menschenleben und die Rechtsstaatlichkeit retten kann, was mit der Rettung zwischen einigen HUNDERT bis einigen MILLIONEN MENSCHEN einher gehen wird... und darauf verzichtet, weil es Unfälle, Tragödien und eben auch eine allgegenwärtige KRIMINALITÄT gibt, die ein oder zwei Dutzend Leben (LEIDER! NATÜRLICH!) kosten... der ist leider nicht in der Lage meine HEIMAT (!!!) auf der notwendigen, rationalen BASIS von FAKTEN zu regieren!


    Schaue ich mich heute dann nach ALTERNATIVEN um, so muss ich feststellen:
    Diese werden allesamt als FASCHISTISCH diffamiert! Die Rede ist von der AfD... eine MITTE-RECHTS-Partei, aber keine Faschisten! Sie ist NATIONAL... aber diese NATIONALITÄT erwarte ich bitte von JEDER DEUTSCHEN PARTEI! Denn die Regierung wird gewählt, um DEM DEUTSCHEN VOLK zu dienen... und nicht, damit dieses "mit so WENIG WAFFEN WIR MÖGLICH" ihrer ideologischen FÜHRUNG auf Wegen folgen MUSS... die dieses Volk eventuell mehrheitlich gar nicht wünscht!


    Wir sind schon verdammt nahe dran an BLOCKPARTEIEN, denn wenn die LINKE mit der SPD oder sogar die CSU/CDU in BW mit den GRÜNEN regieren können, dann ist etwas sehr, sehr FAUL im Staate Deutschland! Wenn dann ganz normale Anliegen von wirklich nicht radikalen Bürgern in die NAZI-ECKE gestellt werden, weil sie natürlich von dieser LINKSLASTIGEN-.BLOCKMENTALITÄT abweichen MÜSSEN... dann ist dies schon ein Schritt in Richtung PROPAGANDA...
    Es fehlen nur so erfolgreiche Redner wie Göhring, Göbbels und Hitler... um die Massen zu vergiften.


    OBACHT! Dies muss nicht LINKSLASTIG GESCHEHEN! Es kann auch alles kippen und zwar nach RECHTS! Auch dies will niemand: die NPD etwa in ein Bundesparlament? Sie gehört mit SICHERHEIT nicht verboten... ist aber ALARMHUPE für die Demokratie... und unverhofft, kommt oft! Siehe Polen oder Ungarn.


    In so einer Welt will ich nicht leben. Darum muss die ABSCHRECKUNG der EIGENEN POLITIKER durch ein BEWAFFNETES, STARKES VOLK gegeben sein: ÜBERTREIBT ES NICHT! So muss die Botschaft lauten und der Leitsatz "SO WENIG WAFFEN IM VOLK WIE MÖGLICH!" sind die KETTEN, die es auf dem Wege zu einer WAHREN freiheitlichen Demokratie zu sprengen gilt!


    Aber... alle Signale, vor ALLEM DIE AUS BRÜSSEL (!!!), sehen vor unser Recht, unsere Demokratie und vor allem die Souveränität des Deutschen Volkes und seine Eigenschaft als ALLEINIGER MACHTINHABER der Deutschen Heimat... in immer mehr KETTEN zu legen! Es regiert die ABSURDITÄT... und die Briten haben der EU nun einen Schuss vor den Bug gesetzt... wird nun eine EURO-PO kommen? Einsatz in den Mitgliedstaaten ohne deren Zustimmung? Werden wir weiter entwaffnet?


    Ich sehe nur in der AfD einen Partner, der das deutsche Volk als SOUVERÄN wahr nimmt. Einst war es mal die Union... gut Leben konnte man mit den Liberalen... und auch die PIRATEN hatten gute Ansätze für Kompromisse zu sorgen... aber diese APODIGTISCHE VOLKSVERDUMMUNG..,, die heute von den etablierten Parteien ausgeht... und dieses MIT MACHT GEGEN MILIZ und BEWAFFNUNG vorgehen und zwar mit GANZ GROSSEN KEULEN, wie GRUNDRECHTEINSCHRÄNKUNGEN und WILLKÜRPARAGRAPHEN...


    Wir MÜSSEN dieses Vorgehen aufhalten, denn ich als Bürger Deutschland habe ein Versprechen geerbt, was vielen leider nicht mehr bewusst ist:
    "NIE WIEDER!" Wir brechen es Stück für Stück ein!
    Es geht wieder KRIEG von deutschen Boden aus... wir erleben WIEDER, wie das Volk entmachtet wird, nur noch den "Wahlkasper" für eine Elite spielen darf, die sich weitestgehend einig darüber ist, die Demokratie immer massiver einzuschränken und für die VOLKSENTSCHEIDE etwa so GIFT sind, wie das Weihwasser für den Teufel!


    Obacht, nicht jeder, der sagt er meint es "GUT" mit Dir... der verspricht: "Es geschieht alles nur zu DEINEM BESTEN! Du willst doch SCHUTZ, oder?" -> Nicht jeder, der sowas in einem Werbefilm ablässt, meint es so! Sie wollen ums VERRECKEN verkaufen... und zwar SCHUTZ um JEDEN PREIS... SCHUTZ nämlich für ein marodes System in dem Arme immer ärmer werden, Reiche immer reicher... und in der eine breite MIttelschicht, die einst 2/3 der Gesellschaft ausmachte, zu 90% in die Armut abrutschen wird.


    Wenn also die Menschen schon ärmer werden, so muss ihnen die herrschende Kaste die Waffen für eine Revolution vorenthalten. Wer Unrecht, Übel und eventuell KRIEG gegen den Willen des Volkes durchsetzen will, muss dafür sorgen, dass das Volk gehorsam folgt... folgen... und sei es nur aus ANGST!


    Frei von ANGST ist nur ein WEHRHAFTES Volk... die Schweiz zeigt, wie es geht. Auch in Zeiten, in denen die Schweiz MASSIV durch die marodierenden Euromantiker angefeindet und quasi Boykottiert wird (!), steht dieses Land noch fest da! Trotz über 50% Ausländeranteil, hat niemand Angst! Die Kriminalität ist GERING! Warum wohl?
    WEIL DIE RICHTIGEN ANGST HABEN! Nicht der Bürger vor der Übermacht des Staates, sondern KRIMINELLE, ANTIDEMOKRATEN und PERVERSE vor der WEHRHAFTIGKEIT DES VOLKES!


    Eine Demokratie ist nur so freiheitlich, also GESUND, wie es das jewilige Waffenrecht erlaubt. Unsere Demokratie ist aber KRANK... sie ist TODKRANK, weil sie unter "ENTWAFFNUNG IHRES SOUVERÄN" leidet.


    Dies ist die wenig romantische, wenig "GUTMENSCHLICH" auszuschlachtende Wahrheit,. die auf der Rückseite der "SCHUTZ"-Medaille steht! Sie muss endlich wieder in das Bewusstsein der Bürger gerückt werden! SCHWIERIG, wenn sich die Journalisten, die Richtende, die Gesetzgebende und sogar die Rechtausührende Gewalt gegen dies wehren, als gäbe es kein Morgen.... kein leichter Weg, aber NOTWENDIG, damit wir auch morgen noch die WAHL HABEN!

  • Von daher besteht Hoffnung, dass der EU Ratsbeschluss bezüglich Magazinen hier noch weiter abgeschwächt wird bzw. komplett entfällt.

    Der Magazinschwachsinn wird selbst in den USA permanent diskutiert.
    "A-SALT-WEAPON"... Debatten... gesellen sich dazu.
    Der Präsident, ein eher rassistischer Mann, der die "US-Crime-Statistic" des FBI wider besseren Wissens (!) zu Gunsten seiner eigene Ethnie (!) auslegt... hat erneut keine Chance gehabt, strengere Waffenrecht durchzusetzen.


    Warum?
    Es liegt daran, was ich in "4379" schrieb, kurzum:
    Es gibt die Seite der Waffenrechtsmünzu, die das BESTREBEN widerspiegelt, dass Bürger sich nicht durch Waffen schaden. Also dass Menschen durch die Waffen der Menschen kein Unrecht widerfährt.
    Nennen wir es Romantik, Naivität oder schlichtweg Dummheit, wenn mächtige Politiker sich darauf berufen und die anderen Seite dieser Münze außer acht lassen?
    ODER aber, was eine verheerende Katastrophe für die freie Welt nach sich ziehen würde (!!!), steckt hinter diese Einschränkung in der öffentlichen Debatte ein Plan?
    Denn die andere Seite dieser Münze... sie beschreibt eineindeutig den VÖLKERRECHTLICHEN Aspekt des privaten Waffenbesitzes:
    Demokratie bedeutet: FREIE WAHLEN, bei denen eine MEHRHEIT ihren Willen auf Basis einer Rechtsordnung durchsetzt. Wenn das Volk an freien Wahlen gehindert wird, weil entweder nur BLOCKPARTEIEN zur Wahl stehen, oder weil eine Position mit GEWALT und ANGST forciert wird... so muss das Volk um FREI ZU SEIN, die Möglichkeit des KAMPFES besitzen... DEMOKRATIE ist kein Geschenk der Herrschenden Macht an die untergebene Mehrheit! Demokratie ist fragil und es soll nicht die ANGST der MEHRHEIT einen Staat definieren, sondern eine FREIHEITLICHE DEMOKRATIE definiert sich dadurch, dass die Regierung bei ÜBERSCHREITEN DER KLAR DEFINIERTEN GRUNDRECHTE ANGST VOR DER WÜTENDEN MEHRHEIT haben muss!


    Wer MEHRHEITEN durch WAFFEN-ELITEN niederschlagen kann... kann kein DEMOKRAT sein! "So wenig WAFFEN im VOLK WIE MÖGLICH"... ist in Rechtsgrundlage gekippter FASCHISMUS, der nur die eine Seite der Medaille POLIERT, den Bürger BLENDEN soll! Dieser muss von sich aus erkennen, dass der WERT DER MÜNZE auf jene Seite zu finden ist, die man ihm nicht zeigen will...


    Wie es abläuft, in SCHEINDEMOKRATIEN wie CHINA... wenn eine große Masse ihre Meinung kundtun möchte, die nicht REGIMEKONFORM ist, haben wir auf dem Platz des himmlischen Friedens gesehen: Am 4.Juni 1989 wurden durch das chinesische Regime 2700 Menschen ermordet, die lediglich für DEMOKRATIE demonstrieren wollten! Der Kampf einer Elite, ums VERRECKEN an der Macht zu bleiben, nahm mörderische Züge an.


    Wie steht es mit uns? In Deutschland?
    Nun: 55.000 Menschen protestierten in Stuttgart gegen die verrückten Pläne bezüglich des Hauptbahnhofes. Am 30. September setzte die Polizei Wasserwerfer, Schlagzeuge und Tränengas gegen die FRIEDLICH BLOCKIERENDEN MASSEN (Dies ist Zivilcourage, dies ist friedlicher Protest und darf lediglich mit wegtragender Räumung auffgelöst werden!) -> Kurzum... Am Ende des Tages musste das Rote Kreuz 116 Personen behandeln, 20 wurden in die Krankenhäuser eingeliefert.
    Die Polizei setzte antidemokratische Pläne mit UNVERHÄLTNISMÄSSIGER HÄRTE durch... es verloren FREIHEITLICH DEMOKRATISCHE BÜRGER ihr Augenlicht, eine Schwangere musste behandelt werden und sich anhören: "In ihrem Zustand DEMONSTRIERT MAN NICHT!" -> NUN... Demonstranten, solange sie friedlich blockieren, tut man keine massive GEWALT an, verletzt sie also nicht auf LEIB und nimmt selbst den Verlust von LEBEN in Kauf!
    Verdammt nah dran ist der Tod, wenn Wasserwerfer gegen eine INHOMOGENE Bürgerschaft eingesetzt werden, also eine KOLLEKTIVSCHULD ausgeprochen wird und trifft ein Strahl eine SCHWANGERE, so kann sie ihr Kind verlieren.


    Alles nur ein WITZ? Richtig so... denn WER SICH WEHR, hat mit der GEWALT DES STAATES ZU RECHNEN?
    55.000 Menschen gingen auf die Straße gegen den WAHNSINN Stuttgart 21...


    Am Folgetag kamen fast 100.000 Menschen, die das Verhalten der Polizei VERURTEILTEN... die auf BEFEHL handelte! Auf Befehlt jener Baumogule letzten Endes, die ihren Reichtum gegen die Interessen des Volkes unter Hilfe der Polizei durchsetzten. Mappus billigte diesen Einsatz.
    Er billigte somit auch, dass Teilnehmer der GENEHMIGTEN (!!!) Schülerdemo... im Alter von 15..68 Jahren von Polizisten WIDERRECHTLICH (!!!) festgenommen wurden!


    EINGRIFFE in die ELEMENTARSTEN RECHTE DES BÜRGERS! Und... die Folgen?
    Überschaubar.


    Aber es geht natürlich noch härter: Was, wenn ein Polizist widerrechtlich das LEBEN von Bürgern DIREKT angreift?
    Es laufen auch Polizisten AMOK mit der Dienstwaffe:
    http://www.augsburger-allgemei…t-um-sich-id30563047.html
    http://www.tagesspiegel.de/wel…en-kollegen/10189776.html
    http://www.onetz.de/deutschlan…et-kollegen-d1086246.html


    Das bedeutet im Klartext:
    NICHT DIE POLIZEI definiert, wer im RECHT ist, sondern die anderen beiden Teile der Gewaltenkette... vor allem die GESETZGEBENDE:
    Recht und ORDNUNG werden nicht von der Polizei VERKÖRPERT, sondern UMGESETZT!
    Dies sollte sie langsam mal kapieren... wenn sie sich zum Gesetzgeber aufschwingt.


    Spätestens, wenn die EXEKUTIVE AMOK LÄUFT... handelt es sich dann um für den Bürger TÖDLICHE SITUATIONEN, wenn dieser völlig ENTWAFFNET keinerlei Möglichkeiten hat UNRECHT und KRIMINALITÄT abzuwehren?
    Nun: Dann ist das Volk den Ideologien ausgeliefert, wie es 1938 der Fall war! Die GESTAPO bestimmte, was Recht war und was Unrecht. So war es "ALLGEMEIN ANERKANNT", dass Delikte gegen Juden sowas wie "NOTWEHR" seien... und wehrte sich der "JUD", so geschieht dies stets zu unrecht. Die Polizei VERKÖRPERTE das Recht... und später wurde sie sogar zu Richter und Henker mit Waffen, die einst dem Volke gehörten, wohlgemerkt.


    Der Bürger hat das RECHT sich zu wehren. Es verkommt jedoch mit den völlig unterlegenen Mitteln dies zu tun zu einer Farce! Jeder Kriminelle, jeder Amokläufer und Terrorist ist selbst hundert Bürgern überlegen! Wenn die Massen sich nicht mehr gegen Minderheiten wehren können... so wird sie BEHERRSCHT. Abschreckung bleibt aus, so dass diese HERRSCHAFT ab einem bestimmten Grade der Wehrlosigkeit ALTERNATIVLOS ATTRAKTIV wird...


    Es kann nicht sein, dass wenige Menschen die Macht besitzen Unrecht gegen ein ganzes Volk durchzusetzen. Nochmal: Die Polizei ist nur dann speziell geschützt, solange sie sich an RECHT und ORDNUNG hält. Wird die delinquent, handelt es sich um einen rechtswidrigen Angriff gegen ein Opfer, welches in jeder freien Demokratie das Recht auf Notwehr hat, auch in Deutschland ist die Notwehr so definiert! Nur ist der Bürger in der Regel unterlegen!


    Somit setzt sich immer nur das RECHT DES STÄRKEREN durch... das Recht des rechtswidrigen Aggressors.
    Wenn Schäden aber IRREVERSIBEL sind, wie es gegen Leib (Verkrüppelt im Rollstuhl) oder Leben (Der Tod ist ziemlich endgültig, sage ich mal!) so kann das Prinzip der gerichtlichen, späteren Zur Rechenschaft Ziehung NICHT ERNSTHAFT IN BETRACHT KOMMEN!

    Somit ist natürlich keine Selbstjustiz, wenn ein gegenwärtiger, rechtswidriger Angriff abgewehrt wird und eben nicht auf die spätere gerichtliche "Verurteilung" gesetzt wird: Denn IRREVERSIBLE SCHÄDEN muss das Individuum jederzeit eigenständig abzuwehren in der Lage sein!
    Für alles andere, was über Notwehr hinaus geht, gibt es den staatlichen Schutz, der nicht mit dem individuellen Schutz KONKURRIERT (!!!), sondern der ebenso an Recht und Ordnung gebunden ist und diesen somit lediglich ERGÄNZT!

    Böse Menschen werden immer an Waffen gelangen. Aber sie sind SELTEN! Wenn als VIELE BÜRGER WAFFEN BESITZEN, so wird dieses Land ja nicht gefährlicher, unsicherer... denn es haben ja nicht mehr BÖSE MENSCHEN mehr Waffen... nein: Dieses Land wird WEHRHAFTER und das GUTE gewinnt an Boden! WENIGER WAFFEN IM VOLK bedeutet im Klartext, "DAS BÖSE WIRD BEVORZUGT"! BÖSE kann alles werden... Kriminelle und Terroristen ebenso, wie der prügelnde Ehemann, der totschlagende Vater, der Vergewaltiger... oder aber auch der amoklaufende Polizist, kriminelle Soldaten!
    Der rechtschaffene Bürger hat zu 99% selbst das Gespür dafür, eher zu spät zu agieren, als übereilt! Das 1%, welches in der Tat eine Gefahr darstellt mit ihren Waffen... DIE HABEN EH WAFFEN AUCH TROTZ VERBOTE!

    DAS ist die WAHRHEIT, der nicht ausreichend in der Öffentlichkeit debattierten ZWEITEN SEITE der Waffenrechts-Münze.