Scheibenbetrachtung per Camera/Laptop

  • Hallo zusammen,


    ich würde mir gerne zur Scheibenbetrachtung beim 25 m GK und KK eine Wifi fähige Camera zulegen. Ich will gerne von der Betrachtung mit dem Spektiv wegkommen und die Bilder auf dem Laptop
    ansehen und abspeichern.
    Hat hier jemand schon Erfahrung damit und kann mir Tipps geben. :rolleyes:
    Laptop ist vorhanden und die Camera darf gerne preiswert sein.
    ps die Camera sollte natürlich mobil sein


    mit badischen Grüßen

    Pain is temporary-Pride is forever

  • 25m sollte reichen, um ein stillgelegtes Android-Phone mit dem App "IP Webcam" als Cam zu benutzen. Mit dem Notebook verbindest du dich auf den Hotspot des Smartphones und hast so Zugriff auf die Livebilder.
    Wäre für mich die günstigste bzw. Gratisvariante ;)
    Es gibt aber sicherlich irgendwo Luxusvarianten, wo du jedoch dann auch $$$ hinlegst.

  • Ich habe mir eine Sony DCR-SX45E Videokamera gekauft.
    Benutze das Teil zur Scheibenbeobachtung Kurzwaffe auf 25 - 50m (PPC1500)
    Die Kamera steht auf einem kleinen dreibein ca. 10 - 15 cm hoch neben mir.
    Ich kann hier die einzelnen Schüsse beobachten sowie alles aufnehmen und am
    PC ansehen. Hier stellt mann auch gleich seine Fehler fest.



    :thumbup: würde das Teil immer wieder kaufen schon wegen der Fehleranalyse.



    LG

    Das Glück bevorzugt den, der vorbereitet ist.

  • Hallo Andreas, nutzt du nur die Kamera oder hast du davor noch ein spektiv

    “Dem klugen Schützen gleicht der höhere Mensch.
    Verfehlt dieser sein Ziel, so wendet er sich ab und sucht die Ursache seines Fehlschusses in sich selbst.”

    - Konfuzius

  • Hallo Andreas, nutzt du nur die Kamera oder hast du davor noch ein spektiv

    Schau Dich mal im Stadtwald bei den 100 Meter Bahnen um.. :D

    "DDR 2.0"? ?...nein Danke ! ! Ich durfte "1.0" zur Genüge erleben. :sdb1: Mein "Vorbild " ?.....siehe "Avantar" !
    Neuerdings, Mitglied des ( im Reservat lebenden ) Indianerstammes "Pack"

  • @pirat52 Stadtwald???
    Ist das für insider

    Nein, brauchst nur mal "SPU Aller/Weser" goggeln. :thumbsup:


    Wir haben uns für die beiden 100 Meter Bahnen,..nen WLAN ZUGANG geleistet. :drink:


    Da wird Alaska wieder Bauklötze staunen,...wenn er die Tage einfliegt.

    "DDR 2.0"? ?...nein Danke ! ! Ich durfte "1.0" zur Genüge erleben. :sdb1: Mein "Vorbild " ?.....siehe "Avantar" !
    Neuerdings, Mitglied des ( im Reservat lebenden ) Indianerstammes "Pack"

  • Hallo zusammen,


    danke fürs feedback.
    Mein Plan ist auser der bequemeren Scheibenbetrachtung auch das bessere Nachvollziehen der abgegebenen Schüsse. Da wir im Training normalerweise die Scheibe nicht wechseln, weis ich nach 20 Schuß nicht genau wo mein letzter saß- vllt schleichender Alzheimer?? :shock: Jedenfalls würde ich gerne jeden Schuß photographieren und abspeichern und dann auf dem Laptop markieren.
    ps wären alle meine Schüsse die 10 würde ich mir diese Gedanken nicht machen


    Gruß Andi

    Pain is temporary-Pride is forever

  • Das Problem sehe ICH persönlich beim Laptop (Oder Bildschirm)...
    Es is Kagge die Dinger zu sehen wenn die Sonne vom Himmel grinst...


    Darum hab ich das vorläufig verworfen..
    Zusammengeklöppelt war Ne 640x400er Kamera an ein 125mm Spiegelteleskop an einen TFT-Monitor...
    Funktioniert toll um den Mond zu filmen (Scheiße das Stativ fällt um - NEIN.. Ist nur verdammt schnell der Scheißer) , aber für die Schottergrube taucht dat nicht..


    Die Idee war auch aufs Spektiv (Ständig ausm Anschlag) oder den Spotter zu verszichten...

  • Dat hatte bei meinem Experiment nix mit Reflektion zu tun.. Es is einfach im vergleich zur Sonne im freien eben zappenduster...


    Da müsstest echt nen Rahmen mit Gucklöcher drumrumschitzen und dann reinspechteln aber dann kannst auch gleich n Spektiv nehmen...

  • Der Vorteil der Kamera ist das Sie auf hellen und dunklen Ständen funktioniert.


    Mit dem Summ wird die Scheibe auf das Schwarze begrenzt und man kann alles super gut erkennen auch auf 50m.
    Sie Filmt die gesamte Schussabgabe und man kann am PC sehen und auch hören wo die Treffen gelandet sind.


    Es war für mich selber sehr Interessant zu sehen wie bei einem Teilmatch auf 25m meine Treffen gelegen haben.
    Hier müssen in 35 Sekunden 12 Schüsse abgegeben werden inklusive Magazinwechsel.


    Für mich sehr erschreckend das ich unter Zeitdruck nach dem ersten Magazin (6 Schuss) nur 9 und 10 bzw. X geschossen
    habe und nach dem Magazinwechsel die zweiten 6 Schuss zwischen 7 und 10 verteilt habe.
    Danach ging die systematische Fehlersuche los die natürlich an meiner Waffenhaltung bei der zweiten Serie lag
    was bis heute ein Schwerpunktthema im Training darstellt.


    Ohne Kamera hätte ich den Fehler bis heute nicht gefunden ;)

    Das Glück bevorzugt den, der vorbereitet ist.

  • Ich suche seit ner ganzen Weile eine Wifi Camera


    Nun sind aber 99% der die ich finde IP-Cameras die einen Router benötigen. :cursing:


    Ich hab ne Chinesische Andoer Kamera die man direkt über wifi mit einem Handy verbinden kann ohne den Umweg über einen Router oder das Internet zu nehmen.. Daher kam ich drauf, sowas brauche ich.


    Was ich finde sind eben Camcorder und Action-Cams oder oder eben Überwachungskameras die das Internet (W-Lan Router) benötigen.


    Was ich suche ist eine Outdoor Tag-Nacht Überwachungs-Kamera die OHNE Internetzugang an ein Handy oder Tablet anbindbar ist.


    Dachte das kann doch nicht so schwer sein.. Doch .. Ises... :wall:

  • Du suchst das falsche. WLAN bzw. WiFi sind oer Definition für ein Netzwerk bestimmt. Versuch's hiermit .

  • Schon mal nen FPV - System in Betracht gezogen? Funkt auf 5,8GHz und bis 25mW sind in Deutschland (auf den entsprechenden Bändern) erlaubt. Einen entsprechenden Empfang per OTG ans Smartphone sollte für eine Scheibenbeobachtung genügen.
    Da Sender und Empfänger auf Sicht aufgestellt werden müssten 300m möglich sein.
    Aber alles nur Theorie, da ich, als ich mir sowas mal zusammenfrickeln wollte, den Sender wohl irgendwie zerschossen habe und somit wurde das Projekt erst einmal zum Schrankprojekt erklärt.

  • Versuch's hiermit .

    Da krieg ich aber nur Analog-Mist angezeigt.
    Ich dachte, Raven wollte vom Handy aus draufschauen.
    Also muss es schon was digitales sein. Das einzig wichtige ist, dass die Kamera
    sich als WLAN-AP konfigurieren läßt, und nicht nur alc Client.
    Dann sollte man sich an diesen AP anmelden können und das Bild sehen können.


    LG
    -Michael

  • Jo den analogen Mist kannste per OTG auf dein Handy bringen. Damit ist dann das erfüllt was gewünscht wurde. Aber wer mit WLan auf Entfernungen über 50m rummachen möchte, der kann das natürlich auch machen. Hat sicherlich einige Vorteile.