Halbautomaten Bilder-Thread

  • Hallo LongJohnsWolf,
    Sehr neugierig macht mich der Sks. Grundsaetzlich.
    Falls du Lust und Zeit hast, mach doch vllt. Einen eigenen Thread dafuer auf. Die Dinger sind ja noch nicht so lange aus der Pfui-Bah-Kiste raus. Da waeren Informationen aus erster Hand echt cool.
    Beste Gruesse
    Placebo

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • Nun, die Norinco sind IMMERNOCH Kriegswaffe...da ist nix raus!


    Keine Kriegswaffe sind aktuell die Russen.


    Als Sportschütze würde ich raten entweder den von Niedermaier mit Lochschaft oder einen von vor 2003 mit KWKG Änderungen zu kaufen...die sind sicher.
    Unveränderte SKS würde ich mir als Sportschütze nicht kaufen.....könnte doof werden

  • Matthias, schoen das du da bist. :drink:

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • Ich habe gesehen das es dafuer Magazinunbausets gibt. Dann kann man den Sks von unten befuettern. Aber darf man das?

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • Jaein.


    Die vor 2003 SKS, egal ob Russen oder Chinesen sind Demilitarisierte Kriegswaffen.


    Hier ist ein Punkt des Umbaus von Kriegs- zur Zivilwaffe, ein max. 5 Schuss Magazin. Wechselmagazin ist imho problemlos, aber nur 5 Schuss.!!!


    Der Niedermaier-Umbau dagegen ist keine Kriegswaffe und Anscheinsfrei...hier geht auch Wechselmagazin mit 10RD gem WaffG7§6 AWaffV

  • Placebo: was, denkst Du, interessiert die Gemeinde hier zum SKS?
    MH & al: das gute Stück ist von vor 2003 = KWKG entsprechend kastriert!
    Hatte damals 2 der Chinesen mit dem normalen, militärisch genummerten Holzschaft gekauft: diesen hier, der nun "dragunovisiert" erscheint, und einen zweiten, der für gekürzte Kalaschnikow-Magazine vorbereitet war. Der Holzschaft hatte für mich, trotz Gummischaftkappe zur Verlängerung, einfach einen zu kurzen Kolben, während der nun angepasste genau die richtige Länge hat.
    Wenn mir nur jemand den Abzug von "höchst rekrutensicher" auf "halbwegs erträglich und nur ruckelnd" einstellen könnte...
    Long Johns Wolf1-FIL15037.JPG

    Warnhinweis: "Centauren machen süchtig" Zitat Erik Fridjoffson FROCS #44

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Long Johns Wolf ()

  • So sah der SKS mit dem originalen Holzschaft aus, der Plastikhandschutz ist allerdings schon drauf, das Original liegt darunter, dito das mitgelieferte Spike-Bajonett. Am Kolben hinten die zusätzliche Gummischaftkappe, die allerdings mein Problem mit dem zu kurzen Kolben nicht löste.
    Die Schiene für das ZF hab' ich anbringen lassen. Das war eine gute Investition. Dadurch treffe ich ganz ordentlich mit Surplus-Munition.
    Zur Info: der Lauf dieser Norinco-SKS's ist werksseitig hartverchromt.
    Wer das SKS nicht kennt: es wird von oben mit Ladestreifen geladen.
    Im "Namen des KWKG" kam das Gewehrchen seinerzeit mit einem Schweißpunkt an der Kimme und einem Blecheinsatz als Begrenzung im ursprünglich 10 Patronen fassenden Magazinkasten. Weiterhin wurde unsichtbar im System herumgefräst und weitere Schweißpunkte angebracht, um den Austausch gegen Originalteile auszuschließen. Auch das Bajonett wurde KWKG-mäßig manipuliert, dass es nicht mehr fixiert werden konnte.
    Long Johns Wolf

    Warnhinweis: "Centauren machen süchtig" Zitat Erik Fridjoffson FROCS #44

  • Für meinen SKS war dieser Plastik-Schaft DIE Lösung meines Kolbenproblems, mit dem Zusatznutzen, dass der Dragunov-Kolben auch für das Schießen mit ZF optimal angepasst werden kann.
    Wenn also Deine Anatomie der meinen ansatzweise ähnlich ist - 183 cm/81 kg - sollte auch das Handling Deiner Marlin durch diese Schaftform gewinnen.
    Long Johns Wolf

    Warnhinweis: "Centauren machen süchtig" Zitat Erik Fridjoffson FROCS #44

  • Placebo: was, denkst Du, interessiert die Gemeinde hier zum SKS?
    MH & al: das gute Stück ist von vor 2003 = KWKG entsprechend kastriert!
    Hatte damals 2 der Chinesen mit dem normalen, militärisch genummerten Holzschaft gekauft: diesen hier, der nun "dragunovisiert" erscheint, und einen zweiten, der für gekürzte Kalaschnikow-Magazine vorbereitet war. Der Holzschaft hatte für mich, trotz Gummischaftkappe zur Verlängerung, einfach einen zu kurzen Kolben, während der nun angepasste genau die richtige Länge hat.
    Wenn mir nur jemand den Abzug von "höchst rekrutensicher" auf "halbwegs erträglich und nur ruckelnd" einstellen könnte...
    Long Johns Wolf1-FIL15037.JPG

    Hi,
    mich würden speziell interessieren
    -Schussbilder der üblichen Distanzen
    -Munitionsfühligkeit
    -Kosten für Montage/ZF/ Wiederholgenauigkeit
    -Allgemeine Zufriedenheit


    MFG Placebo

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • Placebo & all: primär hab' ich den SKS auf 50 m mit billigst-Surplus-Munition geschossen, selten auf 100 m.
    Im Hinblick auf die Munition bin ich beim SKS völlig unsensibel.
    Ich erinnere deshalb in Sachen Präzision an den mehr als rekrutensicheren Abzug.
    Aufgelegt - Sandsack - mit ZF: ist Bierdeckeldurchmesser reproduzierbar.
    Hatte mal 50 Schuss Norma-Jagdpatronen: stehend freihändig 3 cm Durchmesser. Da hatte ich einen guten Tag.
    Das heißt aber auch, dass das gute Stück mit angepasster Munition mehr Potential hat als ich als Schütze.
    Das ZF - wenn ich mich recht erinnere, ist es ebenfalls aus China - hat mir ein Kumpel als Geschenk Anfang der 1990er aus den USA mitgebracht. Hat vermutlich damals um die $ 100,00 gekostet, sicher nicht mehr.
    Der Haltehebel links am ZF hält nicht besonders gut. Bei Schnellfeuer löst er sich allmählich. Das sollte man alle 10 Schuss kontrollieren.
    Beim letzten Schießen lockerte sich nach ca. 30 Schuss die vordere Linse des ZF. Nachdem ich sie wieder festgedreht hatte, war alles wieder gut. Das war meine erste Erfahrung mit dieser "Nebenwirkung".
    Allgemeine Zufriedenheit: für mich ist der SKS ein Fun-HA, um
    a. gelegentlich in aller Ruhe den Versuch zu unternehmen, mit dem ZF höchste Präzision aus Billigmunition zu kitzeln, oder
    b. mit ein paar Kumpels stressfrei eine oder zwei Runde auszuschießen. Eher b. als a.
    Dieser SKS schluckte bisher klaglos jede Munition, mit dem er gefüttert wurde.
    Er ist für sichere Funktion, nicht höchste Präzision konstruiert.
    Es gibt sicher viele Schützen, die aus dem SKS mehr rausholen als ich, dazu fehlt mir einfach der Ehrgeiz.
    Werde das Teil aber bei Gelegenheit einmal bei der WSG auf 300 m testen.
    Long Johns Wolf

    Warnhinweis: "Centauren machen süchtig" Zitat Erik Fridjoffson FROCS #44

  • oh schön. Hast du den auf Jagdschein gekauft?

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D

  • oh cool. Wie ist der Schaft von der Stabilitaet?

    Und wenn ich am Morgen nach solch einer Nacht
    Mit brummendem Schädel bin aufgewacht
    Werde ich dann meine Taten beschau'n
    .........
    Fünf Kinder gezeugt und 8 Männer verhau'n :D