.38-40WCF wiederlade daten

  • Wiederlade Freunden,

    Ich bin seit lange Zeit auf die suche nach Wiederlade Daten für .38-40 Winchester (.38WCF). Momentan benutze ich IMR Trail Boss aber es wird immer schwieriger um Trail Boss zu bekommen.

    Hat jemanden es vielleicht versucht mit VihtaVuori N-320?

    Ich habe schon Alliant Red Dot und Alliant 2400 versucht aber das war leider nicht ein riesen erfolg. Oder hat jemanden gutes erfolg mit ein anders Pulver?

    Stampede

  • Kann Dir event. auch nicht wirklich helfen.
    Mögliche Pulversorten: Bullseye, Titegroup ,HP38 ,Universal, GrenDot, N32 C
    In Ami-Foren werden einige Ladedaten angegeben--mit 180grs Blei.
    Such mal unter Load-Data-.38-40


    Gruß

    You are the best , don't worry be happy.


    ::frinds::

  • Wie immer, gibts da auch ein Geschossgewicht oder gar einen Waffentyp ?? Revolver oder Rifle ???


    N340 bringt niedrigste bar Werte bei größter Leistung.


    Meine Daten.
    Winchester 73 bauj.1888 , 24 Inch
    Bullet: Selfmade Wich 190gr FLN, .403 dia (401 und 406 kann ich auch machen ) .401 ging zur Not auch.
    Powder VV N340
    Charge: 7gr
    370 m/s
    700 bar


    Pulver wie Traiboss oderVV 32C Tinstar mochte sie überhaupt nicht. (50m)
    Repliken kann man mit .401 schießen falls Laufzieher Luigi Chianti mal gut drauf war
    Ladedaten sind kompatibel mit Alaint Unique.
    AVE

  • Heute war ein schöner Tag. Es kam Post aus Minnesota. War per Zufall auf 'ne 20170210_192604_crop_612x724.jpgoriginale (!) Winchester-Kokille gestoßen die - einsam u. verlassen - meinen Namen rief. Die Kleine passt rrrichtig gut zu einem rrrrrichtig guten Neuzugang. :rolleyes:


    Und nachdem ich Besitzer Gary endlich mit meinen gebrochenen Englischkünsten vom "shipping to old germany" überredetet hatte, war die Sache dann perfekt. Da wollte der nämlich erst garnix von wissen. So war das, vor 10 Tagen.
    Zu meinem Glück.


    Prost Gary! :drink:
    20170210_192619-979x1305.jpg


    p.s.: mein Wort des Tages ist: Walnutgrips! :thumbup:

    Fott is' fott.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Hab heute endlich mal die Winchester-Kokille ausprobiert. 8o


    Feine Sache, wenn auch zeitaufwändig - mit nur einer Kaverne. Egal, macht ja Laune. Sind sogar ca. 200 Murmeln zusammen gekommen. Wiegen tun 'se allesamt zwischen 175 u. 176 grs., bei einem Diameter von (nur) .402. Will noch die Bleihärte ermitteln. Hatte vorab schon Letternblei zugesetzt. Die Legierung aus Kugelfang- u. Letternblei mit etwas Zinn hatte sich bei den 32ern letztens schon rüchtich gut bewährt.


    Muss mir nur noch was einfallen lassen wie ich mein Fett sauber in die Rillen kriege, an einer passenden Kalibrier- u. Fettmatrize haperts nämlich leider noch.


    IMG-20170504-WA0015-984x1632.jpeg


    Aber kommt Zeit, kommt Rat.
    Fortsetzung folgt. 8-.)

    Fott is' fott.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Mit dem richtigen Diameter isses gar nicht so einfach. .401er kriegste nachgeschmissen, .402er gibt's nicht (so zu kaufen wenigstens), .403er gibt's angeblich bei den Amis und .406 ist zu groß. Was in meinem Falle ging, ne 401er aufreiben auf .402. Aber wie viele Zündis könnteste für den Fuffi wieder kaufen? :think:


    So wie es ist, passt es schon. Der Bleidurchtrieb durch meinen 1892er 24" Winchester-Lauf ergibt ein .394er Feld- und ein .402er Zugmaß. Zumindest so sehr ich meiner Messkunst trauen kann. Bei der goilen u. gleichmäßigen Oberfläche meiner Murmeln ( 8o ) erübrigt sich freundlicherweise jede Kalibriererei der Maßhaltigkeit wegen. Es geht nur noch drum, gleichmäßig Fett in die Rillen zu kriegen.


    Methode 1. Tun wie Murmel sagt: manuell reinschmieren, auf Zeitungspapier stellen die Guten, - und mit dem Fön nachhelfen.
    Methode 2.: Eine handliche Büchse bauen, mit 'ner Bohrung die sich auf 10,25mm verjüngt. Fürs "High-End" Finish, sozusagen.


    Sollte geraten - auf zu neuen Taten. Eine Lösung werd' ich finden, vom Ergebnis euch dann künden. :P

    Fott is' fott.

    Uralte kölsche Weisheit

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mühlenbracher ()

  • Hi,
    oder gutes Fett in eine Pfanne ( erwärmen ) die Geschosse später rein und im kalten Zustand ausstechen .
    Für den Anfang !!?? :/


    Gruß

    You are the best , don't worry be happy.


    ::frinds::