Passendes Zielfernrohr

  • Hallo zusammen.
    Ich habe mir ein ar 15 m4 mit 12 zoll Lauf kopie, von nornico kaliber.223 gekauft. Suche nun nach einem passenden Zielfernrohr. Habe viel gelesen und weiss trotzdem nicht welches ich nehmen könnte. Also es sollte maximal 500 Euro kosten, da ich nur hobbyschütze bin. Verwendet wird es zwischen 25m - 300m auf festen Zielscheiben. Eine kompakte Version würde ich bevorzugen. Könnt ihr mir da was empfehlen?
    Danke schonmal und viele Grüße aus der Schweiz.

  • Reicht den eine 4x Vergrößerung auf 300 m ?


    Definitv nicht! Du könntest zwar theoretisch damit auch auf 300m schießen, wenn du eine entsprechende Scheibe nimmst, aber das muss ja nicht sein. Schaue die Gläser ab 10fach an. Das geht schon recht gut, wenn sie ein feines Absehen haben. Als nächstes schaust du auf ein möglichst großen Objetivdurchmesser.


    Alles was dein ZF dann noch mehr mitbringt an Vergrößerung über 10x ist dann eben nice to have :rolleyes:


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Vom Modell her ist das mit 500 Euro schon schwierig. Denn die richtig billigen sind eben nun mal billig und nicht sehr langlebig (auch wenn du nur ein "schwaches" Kaliber hast) und die Anständigen fangen meistens erst so bei 800/900 Euro an.


    Schau mal nach dem hier, ob du das noch einmal irgendwo bekommen kannst:


    http://www.frankonia.de/Fieldm…html?Artikelnummer=141181


    http://www.waffen-centrale.de/…dmaster-6-18x40-NP-Duplex


    Hätte sogar 18x und läuft bei einem Freund von mir seit Jahren perfekt.


    Alternativ das vielleicht:


    http://www.fernoptikcenter-rhe…eldmaster-4-12x50-SF-M-NP



    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Naja du schrobst 25-300m. Da die 300m Bahnen eher rar sind und man dass mit 4fach auf entsprechende Scheiben durchaus machen kann, kam der Vorschlag. Aber mit 6-18 auf 25m wird sicher lustig. Nur nicht kompakt...:cool:

  • danke Frank. Werde mir die von dir gennanten anschauen.
    Holgersson im winter bin ich bei 25m und sommer 300m und die sind nicht rar. Ich kenne mich ja nicht so aus, lieber wäre mir ein kompaktes, aber muss nicht sein.
    Gruß

  • Aber mit 6-18 auf 25m wird sicher lustig. Nur nicht kompakt...:cool:


    Was ist daran jetzt nicht kompakt? ?(



    Das Fieldmaster beispielweise hat ein zölliges Mittelrohr und lediglich ein 40er Objetivdurchmesser. Wenn das nicht Kompakt ist, dann blieben ja nur noch die ZF für Luftgewehre auf 11mm Prismenschiene ::lachen2::

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Hallo Hans01,



    das ist eins aus der Monarch III Serie, die ja oberhalb der Fieldmaster angesiedelt ist. Ich kenne das ZF persönlich nicht, habe aber bisher darüber auch nichts negatives gehört, bzw. gelesen. In der Regel hört man über die Monarch "Ordentliches Verhältnis zwischen Preis und Leistung".


    Das Monarch wird aber sicherlich oberhalb deines Budgets von 500 Euro liegen, denke ich mal....


    Gruß
    Frank



    PS: Das BDC-Absehen kenne ich nicht. Achte drauf ein möglichst feines Absehen zu bekommen, wenn du auf Scheiben schießen willst.

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Klar kann man ein "schlechtes" Nikon kaufen: Ich hab durch ein Nikon Prostaff 4-12x40 gezielt und nur in den unteren Vergrößerungen auf 25m ein einigermaßen brauchbares Bild bekommen. Entweder war das Absehen scharf oder das Ziel. Mir war klar, daß ich für etwas über 200 Euro kein Hi-End-ZFR bekomme, aber so mies hatte ich es mir nicht vorgestellt. Heute Abend schaue ich mal, ob auf 50m ein besseres Bild zustande kommt. Vielleicht taugt es auch nur auf größere Entfernungen, aber mehr als 50m gibt unser Stand nicht her.
    Ich werde mich in der Jägerbekanntschaft mal auf die Suche nach einem gebrauchten ZFR etwas besserer Abbildung machen...

  • Ich hatte oben ja geschrieben, dass ein Freund ein Fieldmaster hat und dies schon einige Jahre auf seinem Schweden montiert in Gebrauch hat. Das Glas ist okay und Defekte hat es bisher keine gegeben.


    Ganz klar ist aber auch, du bekommst für 350 Euro eben kein ZF von Leupold oder Sightron SIII beispielsweise, die 1000 Euro kosten und auch keins von Zeiss oder Swarovski die 2000 Euro kosten. Der alte Spruch gilt eben immer: You get what you pay for!


    Ebenso klar ist aber auch, dass man auch mit preiswerteren ZF den Schießsport betreiben kann. Wenns zu billig wird, dann haben dei ZFs neben dem (logischerweise) schlechteren Bild oftmals das Problem der Haltbarkeit.


    ICH würde eher etwas mehr sparen und grundsätzlich ein höherwertiges ZF kaufen. Denn das doch in der Regel eine einmalige Anschaffung. Selbst wenn du das Glas mal änderst auf der Waffe, kannst du es auf einer zweiten immer weiter verwenden. Aber da kann mann keinem sagen was man eben bezahlen "muss". Das muss jeder selbst entscheiden, was er bezahlen kann und will.


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Frank1000 ()

  • Klar kann man ein "schlechtes" Nikon kaufen: Ich hab durch ein Nikon Prostaff 4-12x40 gezielt und nur in den unteren Vergrößerungen auf 25m ein einigermaßen brauchbares Bild bekommen. Entweder war das Absehen scharf oder das Ziel. Mir war klar, daß ich für etwas über 200 Euro kein Hi-End-ZFR bekomme, aber so mies hatte ich es mir nicht vorgestellt. Heute Abend schaue ich mal, ob auf 50m ein besseres Bild zustande kommt. Vielleicht taugt es auch nur auf größere Entfernungen, aber mehr als 50m gibt unser Stand nicht her.
    Ich werde mich in der Jägerbekanntschaft mal auf die Suche nach einem gebrauchten ZFR etwas besserer Abbildung machen...


    Das Prostaff ist m.W. erst ab 100m scharf. Hat keinen verstellbaren Parallaxenausgleich.


    Gruß
    Michael

  • Ich habe mir ein Leupold VX-2 6-18x40 für mein SL6 besorgt. Das Glas hat 599 Euro gekostet, allerdings war es ein Vorführglas. Wenn man nicht so viel ausgeben möchte, ist ein Gebrauchtglas eine gute Alternative. Besser jedenfalls als ein schlechtes billiges neues Glas.
    Die Verarbeitung ist Top.