Speer Operational Technologies – Titanium Crash Axe

  • Wozu?
    Will man die Pieke nutzen... dann bremst sie den Körper nicht, weil die Axtschneide ein auflegen des vollen Körpers verhindert.
    Nutzt man die Tools am Stil, so ist die Verletzungsgefahr durch die Kopfwerkzeuge immens.
    Das Material ist super! Die Realisierung amerikanisch... nett für die Vitrine, gleich neben Klingonosichen Bartlett und mit 3 Pfund zudem nicht wirklich ein Leichtgewicht für den Survivaleinsatz.

  • Wozu?


    Weil es die Firma kann ? :thumbsup: Und weil vielleicht Nachfrage besteht ?


    Will man die Pieke nutzen... dann bremst sie den Körper nicht, weil die Axtschneide ein auflegen des vollen Körpers verhindert.
    Nutzt man die Tools am Stil, so ist die Verletzungsgefahr durch die Kopfwerkzeuge immens.
    Das Material ist super! Die Realisierung amerikanisch... nett für die Vitrine, gleich neben Klingonosichen Bartlett und mit 3 Pfund zudem nicht wirklich ein Leichtgewicht für den Survivaleinsatz.


    Das Teil schon mal in der Hand gehalten ? Ergonomie und Handling live erlebt ? Wenn Nein....ist dein Beitrag für den Kübel Sorry... :thumbsup:


    lg leonardo ::frinds::

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • Wenn Nein ist mein Beitrag für den Kübel... schon klar.
    Wie alles, was Dir gegen die Schnur geht nur dumm, ein grimmsches Märchen oder für die Tonne sein kann.

  • Die Verletzungsgefahr "solcher" Tools, die beim Einsatz ausgeht, ist größer als ihr Rettungstechnischer Nutzen.
    Denn diese Axt soll als Rettungsmittel dienen und ein Blick genügt, dass man so seine Zweifel haben darf.
    Da muss man nichts angriffeln für.


    Das "Original" dieser Teile wird übrigens von FORCE gebaut:
    http://www.feuerwehrshop-mueta…/force_rettungsgeraet.pdf


    Damit das untere Werkzeug relativ sicher einsetzbar bleibt, verzichten die Jungs auf diverse Spielereien, wie ein stylisches Blatt, etc.
    Der Klauenteil ist herausnehmbar, so kann man ihn vom gefährlichen Kopf getrennt händeln und und und...
    Zudem werden unsere Feuerwehrkameraden, die diese Axt als Rettungsmittel standardmäßig im Fahrzeug haben, speziell eingewiesen, damit sie es bedienen können. Diese Axt stellt aufgrund vieler Details, die das Amispielzeug sehr offensichtlich nicht hat, den Standard dar.
    Kostet schlanke 700 Euro... hui.


    Als Tactical Axe taugt die Crashy?
    Nun... diese dienen stets auch als Survival-Werkzeug und mit der krummen Haue... viel Spass. Die Pike ist nutzlos, da zu weit unten belastet werden muss. Das Super-GRID-Design hat sich so oft als unvorteilhaft erwiesen, keine Ahnung warum man es immer wieder hervor kramt. Ich hatte schon viele solches Supertools in der Hand. Sie wollen alles können und können nichts befriedigend.
    Ach ja: Ich wandere dort, wo es weh tut. Ich weiss, was ich mitnehme: Campingbeil von Fiskars oder das Outdoor von Gränsfors.
    Sollen die anderen mit ihren Kotte-Zeller-Teilen in den Sandkasten gehen.... mein Leben vertraue ich "Stylischen Teilen" nicht an, sondern bewährtem! Das ist das Fazit einer Ernsthaftigkeit.


    (Unsere Rettungsdienste sehen es exakt genau so. Man wird nicht durch "cooles" Equipment zum "Superhero", sondern durch seine Taten und an dieser Stelle ist ein FETTES, DICKES DANKESCHÖN, dass es euch Ehrenamtliche vom DLRG, den JOHANNITER und der FW gibt oder es sich sogar zur Profession gemacht haben -> angebracht.)


    Mal so am Rande... damit Du weisst, was sich der verlorene Bruder der Grimms mal wieder ausdenkt.

  • Wenn Nein ist mein Beitrag für den Kübel... schon klar.



    Wenn du mit der Axt mal gearbeitet hast....dann würde ich deinen Ausführungen vielleicht Glauben schenken.. :thumbsup: .........so sind es nur Vermutungen deinerseits........nicht relevant und nicht von Fakten gezeichnet.......... :drink:



    lg leonardo ::frinds::

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • Brav Leo,
    das ist nur Marky, der da am Zaun vorbeigeht. :Braverle:



    Wir haben doch früher schon mal gezeigt, dass wir ohne Sticheleien diskutieren können. Nicht immer alles persönlich nehmen! Wir wollen doch nur spielen.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Eine Axt braucht zum effizienten Arbeiten Gewicht. Baut man eine Axt in Leichtmetall muss entweder die Materialmasse (Volumen) anwachsen oder es braucht für axttypische Arbeiten viel mehr Kraft.


    Ist in meinen Augen etwa der gleich Blödsinn wie Auswuchtgewichte für Motorradräder aus Kohlenfaser!

    Ich bin immun gegen Marketing. Aus diesem Grunde trinke ich kein Red Bull und habe keine Waffen von H+K!

  • Eine Axt braucht zum effizienten Arbeiten Gewicht. Baut man eine Axt in Leichtmetall muss entweder die Materialmasse (Volumen) anwachsen oder es braucht für axttypische Arbeiten viel mehr Kraft.




    Ich sehe dieses Teil nicht nur als Axt sondern als Tool.....das täglich am Mann getragen wird um zb. Türen auszuhebeln..usw.....und da spielt nun mal das Gewicht eine große Rolle...... :thumbsup:


    Würde dieses Tool gerne mal selber in Händen halten und einsetzen....


    lg leonardo

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller




  • Nicht schlecht Herr Specht.... :thumbsup:

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • Naja, da geb ich Mitr aber recht. Das sieht man auch auf dem Video das der ausholt wie ein Schmied und fast nix dabei rauskommt.

    De guadn Gedankn und de hingadn Rooß kemma ollawei hintnach ::bayernbew::