12/70 Bleischrot

  • ausgehend von dieser Ladung


    http://www.siarm.it/product_info.php?products_id=590


    welche exakt nachgebaut leider deutlich hinter den Angaben zurück blieb (aus 70cm gerade mal unter 350m/s und ca. 300 Bar Gasdruck) habe ich etwas experimentiert bzw. habe die soweit hoch geladen bis es wirklich gut hin kommt.


    12/70
    Hülse: Fiocchi 12/70 T2 Plastic
    (am liebsten verwende ich die Transparenten, dann sieht man gleich ohne weitere Beschriftung was drinnen ist)
    Zünder: Fiocchi 616 (high power)
    Pulver: 1,75g VV N320
    Schrotbecher: Baschieri&Pellagri Z2M-h21 (auch Z21-Trap-Commander)
    Schrot: 32g Bleischrot (2,7mm)
    Crimp: Sterncrimp
    Gesamtlänge fertige Patrone ca. 59,6mm
    V2 aus 74cm ca. 400m/s


    edit: Max Gasdruck ca. 525 bar


    Der B&P Schrotbecher ist recht robust, man kann ohne größere Veränderung der Leistung etc. problemlos die gewünschte Schrotkörnung für den jeweiligen Einsatzbereich laden von 2,0 bis 3,3mm ist es keinerlei Problem zu vaiieren. Mit 2,7mm eine schöne Ladung für die Krähenjagd bzw. auch Wildkaninchen fallen sauber. Mit 2,4mm hat auch der Trapstand Spaß gemacht, nur für sportlich Trap ist halt das Schrotgewicht zu hoch, da dort nunmal nur 24g geschossen werden.
    Beim Sterncrimp fährt man gut wenn man für die kleineren Körnungen bis 2,7mm den 8ter Sterncrimp verwendet und für die größeren Körnungen den 6er Sterncrimp. Werden einmal abgeschossene Plastik Hülsen kalibriert und ein zweites mal geladen muss natürlich der gleiche Crimp verwendet werden wie beim ersten mal!
    Die Ladung brennt sehr sauber so gut wie keine Rückstände im Lauf und da fast das ganze Schrot im Becher gehalten wird auch keine Verbleiung.
    Der B&P Schrotbecher Z2M-h21 ist baugleich mit dem in einigen Amibüchern verwendeten Z21-Trap-Commander
    Die Ladung weiter zu steigern bringt nichts, da dann je nach Schrotkorngröße der Sterncrimp nicht mehr zuverlässig schließt (bei gröberer Schrotkörnung muss man Pulver und Schrotladung schon etwas einrütteln damit alles schön dicht liegt und noch so in die Hülse passt, dass der Sterncrimp zuverlässig schließt!).
    Macht man statt des Sterncrimp ein Rollcrimp mit Schrotabdeckplättchen ist bei gleicher Ladung die V0 etwas langsamer!


    Und wie immer auf eigene Gefahr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • so, hab jetzt auch die Gasdruckmessung, die bleibt trotz erhöhter Ladung immer noch unterhalb der ursprünglichen Angabe von der siarm Seite

  • Servus Volker
    Ich würde die Patrone gerne nachbauen. Allerdings finde ich nirgends einen deutschen Anbieter für die von Dir erwähnten Schrotbecher. Bei den Italienern soll ich für eine Bestellung ( rund 160€) Versandgebühren von 64€ zahlen. Das ist mir dann doch zuviel. Kennst Du eine andere Quelle?
    Gruß Arnd

  • Der Trick ist, nur einmal einen großen Vorrat von den Zündhütchen zu bestellen und bei den sonstigen Bestellungen z.B. für die obige Ladung die ungezünderten 17/70er Hülsen zu ordern. Die Versandkosten sind nur so imens groß wenn man Gefahrgutversand braucht. Überall wo Zünder mit drinnen sind sind die Versandkosten desshalb exorbitant. Wenn man nur ungezünderte Schrothülsen und eben die Schrotbecher bestellt sind die Versandkosten einiger maßen o.k.. Allerdings die Preis im SIARM Shop sind zuzüglich Mehrwertsteuer und nicht inklusive das sieht man so richtig erst wenn es dazu geht dann vom Warenkorb zur Bestellung zu gehen. Zoll gibt es zum Glück keinen, da Italien eben EU ist nur eben die hohen Versandkosten sobald man irgendwas mit bestellt das als Gefahrgut versendet werden muss wie eben die blöden Zündhütchen auch wenn es nur fertig gezünderte Hülsen sind.


    Für Sammelbestellungen mal beim User LicherX2 hier im Forum fragen, der bestellt dort häufiger in größerem Maßstab.
    Shop Schrotladezubehör in D???
    Solltest Du aus der Nähe des Rhein-Main Gebietes kommen wäre dort vielleicht auch persönliche Abholung drinnen.

  • @Wehrmann
    wenn Du erstmal nur ein paar Probepatronen laden möchtest UND aus Deutschland kommst, könnte ich Dir eine KLEINERE Menge ungezünderte Fiocchi Schrothülsen, die B&P Schrotbecher, und n kleine Menge Schrot zum Selbstkostenpreis zuschicken. Nur die Fiocchi Zünder kann ich natürlich nicht versenden, da Post und die üblichen Paketdienste von Privatversendern kein Gefahrgut mehr annimmt, das könnte man nur per Kurierdienst versenden was sich ja mal gar nicht lohnt. Da hab ich das letzte mal nur um 5 fertige Patrönchen zum Beschussamt zu schicken irgendwas in der Nähe von 40€ bezahlt :wall: Solltest Du rein zufällig aus meiner direkten Nähe kommen, so dass Du mal persönlich vorbeischauen könntest, wäre dass natürlich kein Problem, in deinem Profil steht dazu nix, aber so was muss man ja auch völlig korrekter weise nicht öffentlich im Forum bereitstellen. Sollte da Interesse bestehen weiteres per PN.

  • @'volker1
    Vielen Dank für Dein Angebot. Es waren tatsächlich die gezünderten Hülsen welche zu diesen hohen Versandkosten geführt haben. Habe jetzt die Bestellung geändert.
    Mir ging es vor allem um die Schrotbecher. Dafür hab ich einfach keine Quelle hier in Deutschland gefunden. Die gezünderten Hülsen besorge ich mir jetzt bei egun. Merkwürdigerweise sind da die Versandkosten sehr niedrig. Eventuell wissen die Verkäufer dort nichts von dem Gefahrgut. Also nochmals vielen Dank für Deine tatkräftige Hilfe. Ich hätte sonst komplett auf amerikanische Utensilien ausweichen müssen.
    Mit freundlichen Grüssen
    Arnd

  • innerhalb Deutschlands gibt es bei gewerblichen Versand noch bezahlbare Möglichkeiten, nicht jedoch privat.
    Beim Internationalen Versand ist Gefahrgut leider immer unverschämt teuer. Da wird heutzutage ein Geschiss um ein paar Zündhütchen gemacht. Das hat früher keinen Interessiert.
    Nur auch innerhalb Deutschlands Gefahrgut einfach so undeklariert zu vesenden kann richtig Ärger geben, sowas sollte man sich lieber dreimal übelegen.

  • seit dem Alliant wieder verfügbar ist auch mal eine leichte Ladung damit


    12/70
    Hülse: Fiocchi 12/70 T2 Plastic
    Zünder: Fiocchi 616 (high power)
    Pulver: 24,0 grs Alliant Green Dot
    Schrotbecher: Remington TGT12
    Schrot: 28g Bleischrot (2,41mm)
    Crimp: Sterncrimp
    Gesamtlänge fertige Patrone ca. 59,8mm
    V2 aus 70cm ca. 411m/s
    Max Gasdruck 482 bar

  • die 28g Ladung mit dem guten aber günstigen B&P Schrotbecher


    12/70
    Hülse: Fiocchi 12/70 T2 Plastic
    Zünder: Fiocchi 616 (high power)
    Pulver: 24,0grs Alliant Green Dot
    Schrotbecher: Baschieri & Pellagri Z2M-H24
    Schrot: 28g Bleischrot (2,5mm)
    Crimp: Sterncrimp
    V2 aus 70cm 414m/s
    Max Gasdruck lag bei 487 bar


    und wie immer auf eigene Gefahr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • und eine sehr gute Trap Ladung mit 24g


    12/70
    Hülse: Fiocchi 12/70 T2 Plastic
    Zünder: Fiocchi 616 (high power)
    Pulver: 21,1 grs Alliant Red Dot
    Schrotbecher: Baschieri & Pellagri Z2M-H24, innen in den Becher unter das Schrot wird noch eine Kaliber 20 Korkscheibe 1/8 Zoll Dicke und eine Kaliber 20 Pappscheibe1,2mm Dicke gesetzt. Das ergibt eine gleichmäßigere Verteilung als mit dem längeren Becher Z2M-H28
    Schrot: 24g Bleischrot (2,41mm)
    Crimp: Sterncrimp
    V2 aus 70 cm 408m/s


    Gasdruckmessung für die Ladung mit 21,1grs hab ich keine, nur mit 20,5grs Red Dot lag der Maxdruck bei 357 bar und 389m/s


    und wie immer auf eigene Gefahr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Alle meine 12/70 er Ladungen hier, egal ob 24, 28 oder 32g, kann man auch problemlos in eine 12/67,5 Hülse stopfen (für Flinten mit 12/65er Lager), wenn man statt des Sterncrimp einen Rollcrimp mit dünnem Abdeckplättchen aus Pappe macht. Die V0 sinkt dadurch ein klein wenig, sonst passt aber alles.

  • und eine für 12/70 schwerere Ladung mit 36g und endlich auch mit Vihtavuori N340. Aus 76er Lager verliert die Laborierung geringfügig an Geschwindigkeit, schießt zwar weiterhin gut, aber dafür macht sich die 12/76er Lagung ebenfalls für 36g Schrot besser.


    12/70
    Hülse: Fiocchi 12/70 T2 Plastic
    Zünder: Fiocchi 616 (high power)
    Pulver: 2,00g Vihtavuori N340
    Schrotbecher: B&P Z2M-h15 + Kal.20 Korkscheibe3,2mm
    Schrot: 36g Bleischrot (2,9mm)
    Crimp: Sterncrimp
    V2 aus 74cm ca. 392m/s
    Max Gasdruck ca. 535 bar

  • 12/70
    Hülse: Fiocchi 12/70 T2 Plastic
    Zünder: Fiocchi 616 (high power)
    Pulver: 1,88g Reload Swiss RS12
    Schrotbecher: Baschieri&Pellagri Z2M-h21 (auch Z21-Trap-Commander)
    Schrot: 32g Bleischrot (2,7mm)
    Crimp: Sterncrimp
    V3 aus 74cm ca. 407m/s


    mit 1,82g RS12 390m/s aus 70cm Messlauf und Max Gasdruck von 429 bar



    und wie immer auf eigene Gefahr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • 12/70
    Hülse: Fiocchi 12/70 T2 Plastic
    Zünder: Fiocchi 616 (high power)
    Pulver: 2,20g Reload Swiss RS20
    Schrotbecher: B&P Z2M-h15 + Kal.20 Korkscheibe3,2mm
    Schrot: 36g Bleischrot (2,9mm)
    Crimp: Sterncrimp
    V3 aus 74cm 388m/s


    mit 2,15g RS20 378m/s aus 70cm Messlauf und Max Gasdruck von 505 bar


    und wie immer auf eigene Gefahr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Ja ist auf meine elektronische Feinwaage zurückzuführen womit ich etwas grössere Mengen wie auch das Schrot selbst abwiege. Der kleine Pulverfüller arbeitet mit entsprechender Schale nur mit kleineren Mengen wie in Kurzwaffenpatronen üblich, sonst lauf ich Gefahr beim Einfüllen einzelne Pulverkörner zu verschütten.
    Aber kannst ja einfach umrechnen.
    1g = 15,432grs