Entscheidungshilfe - Tipps zusätzliche Kurzwaffe

  • Hallo Kollegen


    Bin einigermassen neu hier und wollte mal in die Runde fragen welche der beiden Waffen ihr bevorzugen würdet, oder vielleicht doch was anderes...? :whistling: Es ist mir bewusst, dass mir niemand die Entscheidung abnimmt, es soll eher Richtung Ideensammlung gehen.


    Gerne hätte ich noch was im Kaliber .45 ACP. Hier dachte ich an einen Colt 1911, 9mm Para liebäugle ich jedoch auch mit der neuen Sig P226 LDC. Hat die schon jemand?


    Verwendungszweck:
    - Fun Schiessen im Schiesskeller seit 1 Jahr
    - Schützenverein Frühjahr 2015
    - evtl. später IPSC


    Preis:
    - CHF bis ca. 1'500, also so EUR 1'200.-


    Folgende Waffen sind bereits im Arsenal:
    - SIG P 210, 9 Para
    - IMI Jericho 941, 9 Para
    - Taurus 608, .357 Magnum
    - S&W Bodyguard Airweight, .38 Spezial


    Grüsse aus der Schweiz

  • Hallo Martaen - und willkommen hier im Forum!


    Du hast bisher eine recht "kunterbunte" Ansammlung an Waffen angehäuft... bitte nicht falsch verstehen, aber daraus lässt sich nicht wirklich eine Vorliebe erkennen. Bist Du der Revolvertyp oder eher der Pistollentyp..? Bei einer .45er kommt erstmal der Gedanke an eine 1911er - es gibt dafür aber auch tolle Revolverchen... ;) Wenn Du dabei aber noch die Intension hast, IPSC damit zu schiessen, dann bist Du mit der 1911er und Deinem Budget eher knapp 'dran...


    Die LDC ist sicherlich eine Alternative - dann hast Du aber wieder eine 9mm.... auch kenne ich (noch) niemanden, welcher diese hat und somit sind die Informationen diesbezüglich relativ dürftig...


    Wo also sind Deine Präferenzen; willst Du später unbedingt damit IPSC schiessen oder geht es eher um "kurzfristiges, erweitertes Fun-Schiessen"...? Auch muss Dir die Waffe natürlich liegen. Hast Du eher grosse Hände oder nicht? Alternativ würde ich - vorausgesetzt Du präferierst die Idee mit dem IPSC - auch eine CZ in die Auswahl mit aufnehmen... oder eben die LDC...


    Gib uns doch etwas mehr Infos, wohin "die Reise" gehen soll und was Dir persönlich besser "liegt"!


    Grüssle
    Urban

    Ofenkäse für alle! :wall::D ...oder doch lieber ein Fondue..? :D::Flgc.h::

  • Hallo Urban


    Vielen Dank für die Antwort. Nun, die S&W ist ein Erbstück und war damit die erste Waffe in meinem Besitz, darauf folgte die Sig P210, gefolgt von der Jericho. Da man ja in der Schweiz mit einem Waffenerwerbsschein bis 3 Waffen kaufen kann, und mich die Taurus im Regal regelrecht angelacht hat und der Preis mehr als fair war musste ich sie einfach mitnehmen. Ich muss sagen die Taurus mag ich ganz gerne.


    Generell schiesse ich schon lieber mit Pistolen. Nun möchte ich eben was Kaliber angeht etwas erweitern. Darum der Gedanke an .45. werde aber diese kaum für IPSC verwenden das mit IPSC wird wahrscheinlich auch erst in ein paar Jahren folgen. Muss ja schliesslich erst sattelfest im statischen schiessen sein :D .


    Ich habe eher kleine Hände, hatte jedenfalls von der SIG P210 keinen "Biss" . Im Moment steht sicherlich das "Fun Schiessen" im Vordergrund, somit wäre eine .45 er das was mir im Sortiment noch fehlt. Nur eben gibt's halt sehr viel Auswahl. Über die 1911 er gibt's ja reichlich Informationen im Netz, nur was könnte sonst noch interessant sein.? 8|

  • Ich habe eher kleine Hände, hatte jedenfalls von der SIG P210 keinen "Biss" . Im Moment steht sicherlich das "Fun Schiessen" im Vordergrund, somit wäre eine .45 er das was mir im Sortiment noch fehlt. Nur eben gibt's halt sehr viel Auswahl. Über die 1911 er gibt's ja reichlich Informationen im Netz, nur was könnte sonst noch interessant sein.?

    Hallo Martaen


    ...Du hast also eher kleine Hände - das geht mir genauso. Mir liegen somit die SIGs (226/228/Xen usw.) nicht, weil deren Griffe mir einfach zu voluminös sind. Die 210er ist jedoch herrlich zu schiessen (und wenn mir so ein Ding mal "über den Weg läuft" könnte ich durchaus schwach werden :rolleyes: ). Do nun zu Dir: Eine .45ACP läuft meist auf eine einreihige 1911er hinaus - die modernen 2-reihigen "2011er" wären mir (mit kleinen Händen) wieder zu gross im Griff. Ich hatte eine 1911er von SIG (Nightmare), welche sich zwar sehr gut schoss, mir aber trotzdem nicht soo gut lag... am Besten Du probierst es aus!
    Da ich pers. auf Ganzstahl stehe, werde (und kann) ich Dir hier nicht eine Empfehlung zu einer Polymerwaffe machen - obschon es da natürlich auch noch .45er-Alternativen gäben täte... :whistling: Eine 1911er ist sicherlich eine Gute Wahl, wenn sie Dir liegt. Ich persönlich stehe aber mehr auf Waffen, die ihre Hülsen nicht 'raushauhen und habe mir desshalb einen Smith & Wesson 625JM für das 45er-Kaliber zugelegt. Ich kann Dir diesen Revolver uneingeschränkt empfehlen, er muss einfach Abzugstechnisch (v.A. DA) überarbeitet werden, dann ist dies eine sensationelle Waffe!


    Sofern Dir die 1911er vom Griff und Art zusagt, so findest Du hier haufenweise Beiträge und Empfehlungen, welche ich hier nicht auflisten werde... Nur solltest Du Dir bei Deinem "Vorhaben" .45er zu schiessen auch im Klaren sein, dass dies deutlich mehr ins Geld geht als 9mm! Einerseits bekommst Du für Dein genanntes Budget (bei Neuwaffen) eigentlich nur bessere Einsteigermodelle, welche aber durchaus Spass machen. Andererseits sind .45ACP-Patronen deutlich teurer in der Anschaffung als 9mm... Ich persönlich würde aber dann gleich etwas mehr investieren und in der Preisklasse um die CHF 2'000.- oder etwas darüber eine schöne Kimber u.d.G. anschaffen - Du wirst länger daran Spass haben und ab diesem Budget bekommst Du wirklich gute Ware... und könntest damit - je nach Ausführung - später damit auch IPSC Classic schiessen...


    Grüssle
    Urban

    Ofenkäse für alle! :wall::D ...oder doch lieber ein Fondue..? :D::Flgc.h::

  • [/quote]
    Sofern Dir die 1911er vom Griff und Art zusagt, so findest Du hier haufenweise Beiträge und Empfehlungen, welche ich hier nicht auflisten werde... Nur solltest Du Dir bei Deinem "Vorhaben" .45er zu schiessen auch im Klaren sein, dass dies deutlich mehr ins Geld geht als 9mm! Einerseits bekommst Du für Dein genanntes Budget (bei Neuwaffen) eigentlich nur bessere Einsteigermodelle, welche aber durchaus Spass machen. Andererseits sind .45ACP-Patronen deutlich teurer in der Anschaffung als 9mm... Ich persönlich würde aber dann gleich etwas mehr investieren und in der Preisklasse um die CHF 2'000.- oder etwas darüber eine schöne Kimber u.d.G. anschaffen - Du wirst länger daran Spass haben und ab diesem Budget bekommst Du wirklich gute Ware... und könntest damit - je nach Ausführung - später damit auch IPSC Classic schiessen...
    [/quote]


    Hallo Urban


    Vielen Dank für Deine Antwort. Ich mag vom Gewicht her auch eher schwerere Waffen. Ich habe mich zwischenzeitlich über 1911er etwas genauer informiert und etwas rumgeschaut und bin an einer Colt Gold Cup Match Series 80 hängen geblieben, welche ich für nen Tausender CHF erstanden habe. Diese liegt mir super in der Hand! Dass die Munition natürlich teuerer ist ist mir bewusst, aber ich habe spass daran verschiedene Kaliber zu schiessen. Ich versuch dann mal noch ein paar Bilder hochzuladen...


    Gruss
    Martaen

  • ufz, Serie 80 lieber nicht. Such ne Serie 70 Gold Cup.
    Grund ist die interne Schlabo Sicherung, die den Abzug etwas kratzig macht und das bekommt man eher nicht vollenends weg.
    Auch hast Du bei der Serie 70 eine bessere Auswahl an Teilen, da sie von der Konstruktion her der zivile Nachfolger der 1911 A1 ist.


    z.B. so eine:
    http://www.egun.de/market/item.php?id=5127761


    Die kannst Du auch für kleines Geld gut tunen und eine gute und präzise Sportwaffe draus machen.