Wiederlade-Interessent hat kein Plan für Equipment...?

  • Hallo liebe Wiederlader


    Bisher dachte ich eigentlich, dass ich mit fertig gekauftenn Murmeln auskomme... bei Wettbewerben und auch fürs Training lasse ich aber doch 1'500-2'500 Schuss pro Monat durch und mache mir jetzt Gedanken, mich dem Wiederladen zuzuwenden...


    Hauptsächlich verschiesse ich .357 Magnum, 9mm Para, .44 Magnum und etwas .22er Magnum. In Prozenten ausgedrückt sind es wohl 40% .357er, 40% 9mm, 15% .44er und 5% .22WMR. Die 22er und 9mm werde ich wohl vorerst als fertige Muni kaufen, aber für die .357er und .44Mag. wäre es wohl schon langsam ratsam mich diesem "Thema" etwas ernsthafter zuzuwenden! :whistling:


    Für mich ist Wiederladen völliges Neuland. Daher bitte ich um Hilfe, was man dazu alles braucht. Ein Wiederladekurs werde ich natürlich noch buchen, nur möchte ich bezüglich Equipment (Presse, Pulverportionierer, Hülsensäuberer usw.) schon im Vorfeld etwas besser informiert sein, bevor ich mich beim Kursleiter - welcher natürlich ein Händler ist - irgendwelche Marken aufschwatzen lasse. Dass das Thema "Wiederladen" auch viel mit Ausprobieren zu tun hat, weiss ich, daher will ich (noch) gar keine Ratschläge bezüglich Ladungen und Geschossen... mir geht es erstmal um die "Werkzeuge" die dafür notwenig sind. Ich will nicht das teuerste, voll automatisierte Equipment, aber es soll auch effektiv sein und die Qualität muss stimmen - ich will eigentlich nicht 2x kaufen... :NO:


    Also - was wird benötigt, was ist gut, welche Marken (auch in Bezug auf Kompartibilität) sind zu bevorzugen? Welche verschossenen Hülsen sollte man aufheben, welche nicht (schiesse fast ausschliesslich mit Fiocci - taugen die was als "Wiederladehardware")?


    Herzlichen Dank schon mal.


    Grüssle
    Urban

    Ofenkäse für alle! :wall::D ...oder doch lieber ein Fondue..? :D::Flgc.h::

  • Also ich hab genauso viel plan wie du aber abgesehen von den 9 mm lohnen deine anderen gr. Kaliber wirklich zum wiederladen. Alternativ solltest du mal kucken ob du jemanden findest der dir deine hülsen wiederläd. Das ganze Zeug kostet auch teuer geld incl kurs usw.
    wenn du aufgrund von ner speziellen Kanone nicht auf speziell angefertigte Patronen angewiesen bist ist auch schon wieder n Grund weniger ...


    ich würde mal alles durchrechnen ....


    a.) günstig einkaufen
    b.) wiederladen lassen
    c.) selbst wiederladen


    Ansonsten gegebenenfalls kannst du ja anfangs auch erst mal die Gerätschaften von xy verwenden ...

    Jeder darf eine Meinung haben - ich hab meine Eigene ^^
    Merke: Танцы Медведь - танцевать с.

  • Heb alles an Hülsen auf , was anfällt, die Marke mit dem F. ist schonmal nich die schlimmste ;) -
    Der Rest ergibt sich aus dem was Du brauchst, oder denkst brauchen zu müssen.


    Eine gute Presse, ein Matrizensatz und was zum abwiegen reicht erstmal.


    Den Rest werden dir schon die Händler aufschwätzen :D .

    Wer nach allen Seiten offen ist,ist nicht ganz dicht.

    μολὼν λαβέ

  • Hallo Bert


    Da hast Du absolut Recht. Die Rechnung habe ich gemacht und somit wären die 44er und 357 (wie ich ja schrieb) am interssantesten... wobei wenn dann mal ne Presse 'rumsteht, werde ich vermutlich auch mal eine 9mm pressen... :D


    Das mit dem "Wiederladen lassen" lass' ich lieber. Da habe ich null Kontrolle, was ich dann in meine Waffen schiebe und dazu komnt, das ich nicht gleich ein Schützenkollege "um die Ecke" da habe, welcher für mich laden täte...


    Ich sehe das Wiederladen auch als Erweiterung meines Schiess-Hobbys. Das "Murmelnselberwerkeln" hat für mich schon einen gewissen Reiz... :D


    ...bezüglich Anschaffungskosten für das Equipment sehe ich das nicht so eng. Dann gibts halt mal nicht eine neue Waffe sondern Wiederlade-Equipment (sollte im Preis wohl etwa hinkommen - oder? ;( ) Zudem schiesst mein Bruder und dessen Sohn auch und so wäre schon mal die Möglichkeit da, die Familie zu beliefern... :D


    Wer hat also Tipps zum Equipment (siehe Anfangs-Post)?


    Grüssle
    Urban

    Ofenkäse für alle! :wall::D ...oder doch lieber ein Fondue..? :D::Flgc.h::

  • Heb alles an Hülsen auf , was anfällt,




    Hallo Urban


    Kläre vor dem Kauf bei einem versierten Wiederlader ab, welches Messing in welchem Kaliber taugt (gibt bei den diversen Herstellern durch die Kaliberpalette hindurch gewaltige unterschiede. Fragte mich schonm mehrmals, ob bestimmte Hersteller fremdfabrikate verwenden) und kaufe dann entsprechend ein. Lieber für eine 1000er Kiste Mun 100 Stutz mehr ausgeben, dafür erstklassiges Messing zurückerhalten, das man x - Mal wiederladen kann.
    Warum nicht mit deinem Bruder zusammen einen Hobbyraum besorgen oder einmieten und das erforderliche Equipment zusammen anschaffen?


    MfG
    Mitr

    Ich bin immun gegen Marketing. Aus diesem Grunde trinke ich kein Red Bull und habe keine Waffen von H+K!

  • Moin


    Bei durchschnittlich 2000 Schuss im Monat sind das 24000 Schuss im Jahr.
    Bist Du berufstätig ??
    Hast Du Familie ??
    Berufstätig mußt Du sein, sonst könntest Du Dir diese Mengen an Munition und Waffen nicht leisten.
    Aber dein größtes Problem wird der Faktor "Zeit" sein. An eine Einstationenpresse brauchst Du gar nicht zu denken, hier ist mindestens eine Dillon 550 oder 650 angesagt.
    Bis Du alles beisammen hast, weden ein oder zwei RIESEN in die Kassen einschlägiger Händler fließen.
    Oder bei Egon kaufen, allerdings lehne ich sowas ab, zumal Du keine Ahnung vom Wiederladen hast.
    Ich helfe Dir gerne, falls Du in der Nähe von Worms wohnst. (zwischen Mainz und Ludwigshafen)
    Oder Du kennst einen aus meiner alten Garde.


    Ansonsten von Murmel keine Pillen, Hülsen, Werkzeug und kein Statement ::frinds::


    Gebranntes Kind scheut das Feuer ::happy2::

  • Zitat

    Bisher dachte ich eigentlich, dass ich mit fertig gekauftenn Murmeln auskomme... bei Wettbewerben und auch fürs Training lasse ich aber doch 1'500-2'500 Schuss pro Monat durch und mache mir jetzt Gedanken, mich dem Wiederladen zuzuwenden...


    Da stelle ich mir die Frage, was du vom Wiederladen erwartest. Quantität? Geldersparnis?
    Das scheitert in den meisten Fällen an der Nichtbereitschaft entsprechend viel Geld in die Hand nehmen zu wollen.
    Wiederladen ist ein Hobby im Hobby und Hobbys sparen kein Geld, sie kosten Geld.


    Wenn du jetzt schreibst: jaaaaaa ich will Wiederladen, um bessere Muni für meine Ansprüche zu basteln und jaaaaaa ich habe tierisch Bock darauf
    meine eigene Muni herstellen, dann sage ich: jup, werde Wiederlader und habe Spaß mit unserem Hobby.
    Schreibst du aber, ich will billiche Mumpeln haben und habe nicht viel Zeit und will sie so schnell wie möchlich haben,
    dann rate ich dir davon dringend ab.


    Lieblingszitat aus eGun:


    "Die deutlich beriebenen Metallteile und vereinzelte Flugrostspuren
    verleihen der Waffe einen authentischen Used Look"
    ::hahah::

  • Sei nicht so egoistisch und gib mir welche ab, will auch welche oder tausche 1:5 Fiocci gegen Mäg Dräck S&B und andere gewickelte Messingfolie.


    Es geht schon los, wo sind die Chips und Salzstangen. ::happy2::


    Und wo bleibt Goni :Game:


    Du hast wahrscheinlich vieeel mehr als ich davon, ich muss sogar momentan ungarische Geco 357er verarbeiten.

    Lieben heißt dienen, geliebt werden heißt herrschen.

  • Meiner Meinung nach sattelst du das Pferd von der falschen Seite auf........Wiederladen bedeutet nicht das man sich Geld erspart.....sondern in erster Linie das du für deine Waffe die PERFEKTE Munition SELBER herstellen kannst. :thumbsup:


    Wenn du rechnen beginnst wie viel Euro du dir ersparst, bist du schon am falschen Weg,und du solltest dich fragen ob es dir wert ist Stundenlang vor der Presse zu sitzen wegen ein paar Euros..Ersparnis..?


    Der Faktor Zeit wird von vielen gerne nicht eingerechnet die sich das " Hobby " Wiederladen anlernen wollen....denn der Zeitaufwand ist nicht zu
    Unterschätzen, bzw. in die Summen -Rechnung mit einzubeziehen wenn es dir nur um eine Ersparnis geht.


    Willst du aber präziseste Muni für deine Waffe haben.....so wirst du nicht darüber hinwegkommen dich fürs Wiederladen zu interessieren.


    Im Wirklichkeit ist Wiederladen ein eigenes Hobby .....das genau so viel Zeit und Wissen erfordert wie der Schießsport selber !



    lg Leonardo

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • @ MItr


    sind 9mm Hülsen von S&B welche die in die Kategorie " geeignet" fallen ?



    9mm Para lade ich nur in homöopathischen Dosen für meine Lange Pistole 08, die Superzicke Mitchell American Eagle (eine 08 is Stainless) und die 712 + wieder LP08 eines Kumpels. Dafür verwende ich die Highend - Qualitätshülse aus Thun, alles andere 9mm P fliegt bei mir in die Tonne, weil wegen dem Preis für einmaligen Gebrauch bestimmt.


    Mitr

    Ich bin immun gegen Marketing. Aus diesem Grunde trinke ich kein Red Bull und habe keine Waffen von H+K!

  • Hallo Urban,


    also das Wiederladen ist ein Hobby im Hobby und so muss man das auch betrachten!


    Es bringt dir wenn du es richtig machst viele neue Möglichkeiten angepasste Laborierungen zu fertigen, die man nicht kaufen kann, Präzision zu erzielen, die mit Fabrikmunition ggf. nicht immer aus deinen Waffen zu erzielen ist, Kaliber zu schießen, für die es keine Munition mehr gibt, Spaß zu haben, weil du viel neues über das Hobby erfahren kannst und ja, in der Regel auch eine wirkliche Kostenersparnis, wenn man die eigene Zeit dabei nicht rechnet.


    Wenn du also ein zusätzliches Hobby möchtest, dann solltest du dich aufmachen ein Wiederlader zu werden. Machst du das NUR wegen der Ersparnis, wird die Ladetätigkeit, die bei größeren Munitionsmengen nicht unerhablich ist, für dich irgendwann zu Last und du solltest dir den Einstieg nochmals überlegen.


    Ich lade seit vielleicht 8 Jahren wieder und es ist für mich ein tolles Hobby. Allerdings kaufe ich zum Beispiel alle meine Geschosse und ich würde niemals auf die Idee kommen, mir diese Bleipanscherei ins Haus zu holen ( :mk: @Murmel: Bitte versenke mich dafür jetzt nicht mit den Lee-Teilen an den Füßen hinter der Brücke). ABER auch das Geschosse gießen ist genau so ein Hobby im Hobby, über das man sich einfach klar werden muss, willst du das ober eben nicht.


    Für den Anfang solltest du dir erst einmal ein oder zwei Bücher kaufen und diese durcharbeiten, um die ersten Grundlagen zu bekommen (Das DEVA-Buch besipielsweise). Optimal wäre aber ein Freund, dem du einfach mal über die Schulter gucken kannst. Wenn du keinen hast, hier aber sagst in welcher Gegend du suchst, würdest du sicher auch hier einen finden.
    Anschließend machst du einen Lehrgang für die §27 Pappe und DANN gehst du los und kaufst die dir ersten Komponenten und Werkzeuge. Dann auch das Wiederladegeschäft hat viele Dinge für dich parat, die schön, teuer und völlig nutzlos sind.


    Abschließend gibt es noch so tolle Foren, wie dieses hier. Stellst du Fragen, bekommst du Antworten. Jedoch ist es schon immer schwierig, allgemeine Fragen zu beantworten, aber das weißt du sicher selbst.


    Also überlege gut und dann entscheide dich für's Wiederladen ::frinds::


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • mal ne frage .... gibt es auch n vollautomat .... der die hülsen mit pulver und geschoss versorgt .... und idealerweise noch das zündhütchen einsetzt ???


    ( mal abgesehen von fabrik maschinen versteht sich )

    Jeder darf eine Meinung haben - ich hab meine Eigene ^^
    Merke: Танцы Медведь - танцевать с.

  • Hallo,


    Jein ;)


    Es gibt Mehrstationenpressen wie die Dillon 550/650/1050 beispielsweise, die man mit automatischer Hülsenzuführung, automatischer Geschosszuführung usw. ausrüsten kann. Da kommt man dem "Vollautomaten" schon recht nahe. Die Funktionen ZH setzen und Pulverfüllen sind bei Mehrstationenpressen standard.


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"