Herstellermarken, Replikas, VL-Revolver

  • Hallo


    Vielleicht seid Ihr gescheiter als ich?


    Ich habe nämlich versucht, die Herstellermarken (Firmenlogos) auf den Replikas im Netz zu finden. Nur von einigen ist mir das auch gelungen


    Hersteller:


    Pedersoli = DP in Kartusche


    FAP = Fabbrica Armi Guiseppe Pietta = ?


    F. illi Pietta = ?


    Armi san Marco ??


    Armi san Paolo ??


    Euroarms = in Großbuchstaben ausgeschrieben


    Gregorelli & Uberti/Italien, = kursives G.U.



    Uberti Italien (Aldo Uberti, Gardone, Val Trompia ) großes U in Zahnkranz in Polygon



    Investarms/Italien = ?


    United States Patent Fire Arms (heute USFA)/USA = ?


    Colt Blackpowder Arms/USA, = ?


    Colt’s Manufacturing Co./USA, = ?


    Fabriques d’Armes Unies de Liège/Belgien,


    Centaure = Pferdemensch mit Gewehr


    Centennial = in Großbuchstaben ausgeschrieben


    Firearms Specialities/USA = ?


    Palmetto/Italien = ?


    Rigarmi/Italien = ?


    RAG / Italien = ?


    D.O.N. (für welchen Hersteller steht das denn?


    Westerer`s Arms. Italien = ?


    E.N. Santa Barbara/Spanien = ?


    Witloe Precision, Inc./USA = ?


    Feinwerkbau Deutschland (Beispiel Perkussionsrevolver ROGER
    & SPENCER HISTORY N°2) gefertigt von Feinwerkbau Oberndorf
    Germany


    High Standard – USA (Beispiel: Mod. Bicentennial Limited 1851)


    Und viele mehr.


    Gibt es da irgendwo eine Übersicht? Replikahersteller und ihre
    Marken?


    Gruß


    Schwarzer Mann




    P.S. Wahrscheinlich habe ich mich gerade als absolut unwissender Typ geoutet, der nach Selbstverständlichem fragt, und sogar Hersteller durcheinander bringt.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Dir kann geholfen werden, schau mal hier:


    Hier noch eine Datenbank mit Namen italienischer Hersteller aller Arten von Waffen, leider in Italienisch.
    Unter Armi verbergen sich Schußwaffen, man kann über das Register der Anfangsbuchstaben wählen:


    http://www.earmi.it/default.htm

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von erik_fridjoffson ()

  • Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Danke fuer die Adresse des online-Nachschlagewerks. Leider habe ich da noch nicht die gesuchten Infos gefunden.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Das wird auch ziemlich schwierig sein, vorallem relativ nutzlos.
    Diese "Hersteller" entpupen sich z.T als Handelshäuser.


    EUROARMS z.B. ist kein Hersteller - als es EUROARMS noch gab, haben die mal für einen kurze Zeit produziert, das weitaus meiste jedoch zugekauft.


    RAG ebenso wie Rig Armi haben Waffen von Uberti verkauft ebenso wie Renato Gamba.


    Wen du das genauer wissen willst, dann wende dich mal an Matthias Recktenwald vom Visier. Er und ich haben einen gemeinsamen Freund der mal für das Visier ein Mordsmemorandum daürber verfasst hat. Ist aber schon wieder ein paar Tage her.... ...war glaub ich so 94, 95 oder so um den dreh.

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

    38692082ro.jpg

  • CENTENNIAL TRADE MARK "1960 NEW MODEL ARMY" oder
    "1960 NEW MODEL ARMY" CENTENNIAL TRADE MARK oder
    "1960 NEW MODEL ARMY" CENTENNIAL TRADE MARK CHICAGO U.S.A. oder
    "1960 NEW MODEL ARMY"
    sind Laufbeschriftungen der belgischen Centaure - Perkussionsrevolver Muster Colt 1860 - hergestellt von Fabriques d'Armes Unies de Liège in Lüttich zwischen 1959 und 1973.
    Herstellerzeichen ist der Zentaur mit Gewehr auf der linken Rahmenseite, entweder "aufrecht stehend" oder "gehend".
    Long Johns Wolf

    Warnhinweis: "Centauren machen süchtig" Zitat Erik Fridjoffson FROCS #44

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Long Johns Wolf ()

  • DIE Informationsquelle zum Thema Beschriftung/Herstellerzeichen bvon Perkussionsrevolverrepliken incl. 2. und 3. Generation Colt ist Dr. Jim Davis von RPRCA - Replica Percussion Revolver Collector's Association.
    Dr. Davis ist pensionierter Universitätsprofessor und arbeitet dieses Thema seit Anfang der 1990er wissenschaftlich auf, s. http://rprca/tripod.com-
    Im Rahmen seiner Arbeiten wertete er die Daten von weit über 1000 Perkussionsrevolverrepliken aus belgischer, deutscher, italienischer, spanischer und US-amerikanischer Herstellung samt Importeur-/Händlermarkierungen aus seiner Sammlung aus.
    Long Johns Wolf

    Warnhinweis: "Centauren machen süchtig" Zitat Erik Fridjoffson FROCS #44

  • Gerade ausprobiert. Der Link funktioniert von meinem Rechner aus nicht.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Und hier die Herstellermarke von Pedersoli, der stilisierte Ambos

    Dateien

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Hallo


    ich habe unter der Ladepresse eines 1851 Navy aus dem Jahr 1975 diese Herstellermarke gefunden. Auf einem Foto schlecht zu sehen; deshalb hab ich sie mal als Zeichnungeingefügt.


    Hat jemand Ahnung, von welchemHersteller (Italien) die Marke stammen könnte?


    Gruß
    Schwarzer Mann

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Ja, dieser Thread ist schon älter, aber im bin auf der Google-Suche nach Herstellermarkierungen für Vorderlader immer wieder drauf gestoßen.
    So gesehen, ist er also schon aktuell, und deshalb wollte ich auch was beisteuern, was ich zu dem Thema gefunden habe. Und wenn es nur für den nächsten ist, der bei seiner Suche hier landet.


    http://poudrenoire.free.fr/les%20poin%E7ons.html


    http://poudrenoire.free.fr/Fabricants%20historique.html


    Auch ohne Französichkenntnisse hilfreich, finde ich.

  • Hiermit reaktiviere ich das Thema Herstellermarken.


    Weiß einer der Spezialisten, von wem diese Herstellermarke aus Italien an einem Vorderlader um 1980 stammt?


    Herstellerstempel Italien R .jpg


    Ein R bei dem die Konturen mehrmals nachgezogen wurden.
    Italienische "Tennessy" mit Beschusstempel Gardone und AF. Vertrieben von Frankonia.


    Im Hege-Katalog unter E aufgeführt:


    Scan aus Hege-Katalog 1980.jpg

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Ich hab da irgendwie Renato Gamba im Kopf... allerdings nur eine Vermutung

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)