"Neues" von der Schlüsselfront...

  • Mal wieder ein Thema, welches in Richtung "AUFBEWAHRUNG" des Schlüssels abzielt... aber nicht, wie ihr denkt:


    Worum es geht:

    Ich lege mein Schlüsselbund mit dem Vereinstresorschlüssel auf den Tisch und der Schießwart von der "ALTEN GARDE" rückt sogleich an, um mich zurecht zu weisen:
    "Du hast die Schlüssel für den Tresorraum, den Tresorschlüssel und den Schießstandschlüssel ja an einem Schlüsselbund... das ist VERBOTEN... Die musst getrennt haben."


    Nach einem einschlägigen und meinerseits aus Erfahrung beharlichen: "Wieso... wo steht das denn?" (Kann ja sein, nur will ich es genau wissen!) kam natürlich nur heiße Luft.


    Ein paar dinge und meine Logik haben mir dann zu Denken gegeben und darum möchte ich die Diskussion ins Forum übertragen, denn seine Einwürfe muß ich schon überdenken:

    • Die Waffenrechtliche Lage kennt die Aufbewahrung in einem geeigneten Behältnis mit vorgeschr. Sicherheitsstufe. Über die Aufbewahrung eines physik. Schlüssels haben wir ausgiebig diskutiert.
      GIBT es aber, z.B. seitens der Versicherungen oder anderer RAHMENREGELUNGEN eventuell etwas, was tatsächlich vorschreibt, dass Tresorschlüssel, Tresorraumschlüssel und ggf. Schießstandschlüssel getrennt zu transportieren und aufzubewahren sind? (Stichwort: Sicherheitsvorschriften, versicherungstechnisches, etc....)
    • Warum ich darüber ernsthaft nachdenke? Verliere ich das Schlüsselbund, so garantiert dies ja den "Durchmarsch" bis zu den Waffen... ergattert jemand "nur" den Tresorschlüssel, so muss er immernoch durch zwei Türen einbrechen... SINNVOLL wäre das also schon...
    • Auf der anderen Seite: Diese wichtigen Schlüssel überhaupt zu verlieren ist schon ein GAU! Außerdem verliere ich einzelne Schlüssel EHER, als ein dickes, FEST verkettetes Bund. Mal davon abgesehen, dass ich gar nicht genug Aufbewahrungsmöglichkeiten/ Verstecke hätte und im Falle einer n-Taschen-Weste auch n mal 15 Minuten die notwendigen Schlüssel suchen würde... :D (Kenne mich doch...)

    Die Beharrlichkeit des "Alten Hasen" war enorm und ein Dummer ist er gewiss auch nicht; Er meinte, dass dieser Kram auf Schießsportleitertagungen mal so als "Sicherheitsvorschrift" gelehrt wurde...


    GUT... da wurde nicht nur der Quatsch mit der Sicherheitspatrone verabschiedet, die uns nun in der genehmigten SSO verfolgt, sondern auch der totale Unfug, dass man bei Repetierern den Verschluss getrennt transportieren soll... auch hier habe ich Missionierungsgedanken aufgegeben... der Unsinn stirbt mit den Unsinnigen... aber die Schlüsselklamotte ist wieder so ein Ding, worüber ich nachdenke... :think:


    Ich muss gestehen, dass ich in diesem Punkt wie oft von mir bemängelt über KEIN AUSREICHENDES RAHMENWISSEN verfüge... könnt ihr mich mit der Schlüssel-BUND-"Problematik" mal aufklären?
    (Frank: Jetzt hoffe ich auf Deine Belehrung, brauche Hilfe...)


    Marky

  • Nein dazu gibt es keine Vorschriften. Die sichere Verwahrung etc. der Schlüssel obliegt deiner Verantwortung und fertig.
    Klar darf man die nicht einfach irgendwo rumliegen lassen.
    Die gehören entweder an den Mann,
    oder sehr sehr sehr gut versteckt,
    oder in ein ebenfalls entsprechend sicheres Schutzbehältnis wie der Schrank selbst mit Zahlenschloss etc.


    Aber ob du die einzeln oder an einem Schlüsselbund bei dir hast ist vollkommen Dir überlassen.

  • Ich denke ja. Du darfst sie nicht mal gemeinsam transportieren. Dabei darf Tresorraum und Tresorschlüssel - sowie Schiessstand und Tresorraumschlüssel NIE zusammen sein.


    Hier findest du einen ähnlich gelagerten Fall, falls du dich jetzt fragst wie das bewerkstelligen sollst...


    http://www.gamecraft.de/wolf_schaf_kohl/



    http://www.gamecraft.de/wolf_schaf_kohl/So wird der abendliche Standbesuch um eine weitere tolle Herausforderung erweitert!

  • So sah ich die Sache aus und dann frage ich immer "Wo steht denn das?"


    ABER: Ich sage ja selbst immer, dass nicht allein das Waffenrecht reguliert...


    Das mag ich (uninteressierte können hier abbrechen....) erläutern:
    Da gibt es noch viele weitere Vorschriften und Regelungen in Deutschland. Was fehlt ist im Prinzip eine Übersicht... Es nutzt doch nichts, wenn der Gesetzgeber ständig neue Gesetze hier und dort und sonstwo erlässt... Es gibt nur das Regelwerk aus Sicht des Gesetzgebers. Es fehlt meistens ein Dokument aus Sicht einer Handlung heraus!
    Meist wird nur angekratzt, dass weitere Regelungen betroffen sind. Etwa bei der Notwehr/ Notstand, wo auf BGB und Strafklamotte verwiesen wird.


    Die Kette: Du willst dies tun, dafür musst JENES und JENES und JENES einhalten, was in diesem, diesem und diesem Gesetz geregelt ist...


    Ein Beispiel: Ich darf meine Waffe im Auto transportieren und wir wissen ALLE, was laut WaffG zu tun ist. Aber nur, weil nichts von "einem Stopschild" im WaffG steht, darf ich mit Waffe im Kofferraum ein Stopschild einfach so überfahren... man muss wissen: Auch beim Waffentransport gilt ja noch die StVO.


    In diese Richtung muss man weiter denken... dann erklärt sich manch "Willkür" als nicht im WaffG fundiert, wohl aber irgendwo anders.


    Es kann also sein, dass irgendwelche Versicherungen (Vereinshaftpflicht, oder so...) in den Versicherungsbedingungen stehen hat: Schlüssel sind getrennt zu verwahren... aber die Klausel konnte ich nicht finden... was nichts heißt: Ich kann ja nicht alles wissen, aber alles kann gegen mich verwendet werden und Nichtwissen schützt ja nicht vor Strafe... also: FRAGEN und bereit sein dazuzulernen... Darum gehe ich euch hier gelegentlich völlig auf die Nüsse :sdb1:

  • Ich denke ja. Du darfst sie nicht mal gemeinsam transportieren. Dabei darf Tresorraum und Tresorschlüssel - sowie Schiessstand und Tresorraumschlüssel NIE zusammen sein.
    Hier findest du einen ähnlich gelagerten Fall, falls du dich jetzt fragst wie das bewerkstelligen sollst...
    http://www.gamecraft.de/wolf_schaf_kohl/
    So wird der abendliche Standbesuch um eine weitere tolle Herausforderung erweitert!


    ::lachen2::
    Jo... so in etwa.


    Aber so lächerlich ist das Thema nicht... KURZ, warum ich ins Grübeln kam:
    BUND verloren: ALLE Schlüssel = Durchmarsch zu den Vereinswaffen.
    Schlüssel aufgeteilt, z.B. Hose/ Jacke: Unwahrscheinlich alle Schlüssel gleichzeitig zu verlieren... somit: KEIN Durchmarsch -> MIN. Einbruch nötig (50%) oder Tresor verhindert (50%!) Erwerb generell...


    Insofern hat mein "Alter Hase" sich wenigstens Gedanken gemacht, oder der, der ihm sowas als "Vorschrift" aufgetischt hat... ICH habe da keinen BOCK drauf, weil so eben die Wahrscheinlichkeit steigt, dass wirklich mal was wegkommt! Auf ein Teil kann ich aufpassen, verteile ich das auf viele... böhp.
    Aber ich kenne mich in diesem Punkt eben zu wenig aus, kennen nur die waffenrechtliche Seite und habe schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen... bildlich gesprochen....

  • ... Besser fühlen ist gut... so langsam verstehe ich, warum es vor meiner Zeit so einen Mitgliederschwund in unserer KK gab... :rolleyes:
    Du kannst Ihm selbst die exakte Gesetzeslage abdrucken und der glaubt es nicht, eine rote Tür ist blau, wenn sie vom "Alten Hasen" für blau erklärt wird. :wall:
    Sehr unangenehm, wenn er in diesen Modus verfällt... macht Dicht und will es nicht wahr haben. (Da bin ich noch gold gegen und DAS will schon heißen ;-) )


    Nö... ich trenne den Quatsch nicht, mein Verschluss bleibt auch schön da, wo er hin gehört (in der Waffe!) und ich schiebe mir NIX in den Lauf, wenn ich meine Waffe transportiere...
    Bezüglich des Schlüssels: Ich kann nämlich auf ein Behältnis gut aufpassen, aber wenn die ganzen Teile in n-Taschen, Behälter, Handschuhfächer und weiß der Geier verteilt sind, habe ich Mühe den ganzen Kram im blick zu halten... wie unsinnig ist das denn?!


    Aber ich weiß, dass ich nicht alles weiß... darum frage ich lieber nochmal nach. Hätte ja sein können, dass ein Kyffy-Kamerad sagt: "Ja... die KYFs haben da so eine Regel wegen der Vereinshaftpflicht..." oder so...
    Kurzum: SHIZE DRAUF! Es gibt Dinge... die erledigt die NAHE ZUKUNFT von ganz alleine... rein biologisch... so hart das klingt: Manch alte Rasta-Zöpfe müssen erst absterben, bevor gepflegtes Haar nachwachsen kann, gell?!
    Diskutieren bringt nichts. Eher überredest Du Hardy dazu beim Bianchi zu starten!

  • Hi Marco,
    mach Dir nichts draus aus den "alten Hasen".
    Ich muste unseren Kassenwart, KOK, auch davon überzeugen, das KK schon ab 14 geschossen werden darf.
    Obwohl der sonst eigentlich nicht dem "alten Hasen Starrsinn" unterliegt.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)