Zusätzliche Sicherungssysteme werden kommen

  • Zitat

    Seh ich nicht so - eine ordentliche Demonstration wäre ein deutliches Signal, dass die Grenze erreicht ist und was die"Blöd" schreibt, geht mir meilenweit am Hosenboden vorbei


    dem kann ich mich nur anschließen. Ich denke auch das wir den Damen und Herrn jetzt mal zeigen müssen, bis hierher und nicht weiter. Sonst machen die weiter den Affen mit uns :bud:

  • dem kann ich mich nur anschließen. Ich denke auch das wir den Damen und Herrn jetzt mal zeigen müssen, bis hierher und nicht weiter. Sonst machen die weiter den Affen mit uns :bud:

    So sehe ich das auch und schließe mich ebenfalls an!

    FEAR A GOVERNMENT THAT FEARS YOUR GUNS!

  • da wir keine gescheite Lobby haben stellt sich die Frage wer organisiert so eine Aktion ?(
    Wenn wir uns auf die Schläfer vom Forum Waffenrecht verlassen, sind wir verlassen. Das kennen wir ja schon :sdb2:

  • da wir keine gescheite Lobby haben stellt sich die Frage wer organisiert so eine Aktion ?(


    Wo ich herkomme, gibt es eine Antwort auf diese Frage: Immer der, der fragt.


    Jeder da wo er kann, jeder so viel, wie er kann.


    Jürgen :bud:

    Diskutiere nie mit einem Idioten: Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!
    ::schlag:: Wenn der Klügere immer nachgibt, dann ist er am Ende der Dumme. :wall:

  • Hi Jürgen,


    den Satz kenn ich auch. Oder wie der Amerikaner sagt: Hilf dir selbst dann hilft die Gott :thumbsup:



    Aber mach mal nen Vorschlag, ich bin für fast alles offen das uns weiter hilft

  • Es ist doch hinlänglich bekannt, dass die Landesbank BW bei Armatix mit 25% beteiligt war und so von dieser zusätzlichen Zwangssicherung massiv profitiert hätte. Allerdings wird die Beteiligung im Geschäftsbericht 2008 nicht mehr ausgewiesen, evtl ist die Beteiligung hinfällig, oder unter die Meldepflicht gerutscht.


    Hab noch eine Jahresbilanz von 2006 gefunden. Da war die Landesbank Baden-Württenberg mit 25,10% beteiligt. Armatix hatte ein riesiges Eigenkapital von 8.000€ und ein Ergebnis von -550.000€


    Kann mir nicht vorstellen, das die Landesbank die Beteiligung einfach hergeschenkt hat. Das wär ja ein brutales Minusgeschäft, und Armatix wär ohne die Gelder wohl ned überlebensfähig.

    De guadn Gedankn und de hingadn Rooß kemma ollawei hintnach ::bayernbew::