Zusätzliche Sicherungssysteme werden kommen

  • Wie das BMI dem DWJ in einem
    persönlichen Gespräch im September mitteilte, sind die Arbeiten an
    einer Rechtsverordnung zur Waffenaufbewahrung nach § 36, Absatz 5 in
    vollem Gange. Im DWJ-Interview mit Staatssekretär Dr. August Hanning
    und weiteren BMI-Mitarbeitern wollte man sich aber nicht über Details
    auslassen. Zumindest in diesem Gespräch erweckte man den Eindruck, als
    stünde man noch am Anfang der Arbeiten und als ob noch keinerlei
    Vorfestlegung auf irgend ein System gefallen sei.
    Inwieweit
    das der Realität entspricht, lässt sich von außen nicht beurteilen.
    Zumindest wollen die Gerüchte nicht verstummen, dass ein inzwischen
    namhafter deutscher Hersteller biometrischer Waffenschließsysteme noch
    immer stark darauf setzt, dass seine Modelle per Rechtsverordnung
    Vorschrift werden – und damit für ihn auf Kosten der Waffenbesitzer
    enorme Umsätze generiert werden könnten.


    Alles

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Ist die Beste Sicherung nicht einfach der eigene Finger und sein Verstand? :happy:


    Aha, ich verstehe.Ihr bekommt noch einen Extra Finger und ......... :think:


    Oder habe ich das wieder mal Falsch verstanden? :blink:


    Grüße Leonardo :drink:

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • Naja, suchen tun sie ja schon lange. Und ein Ergebnis ist auch noch nicht in Sicht. Soweit nichts bahnbrechend Neues.
    Mich regt nur auf, dass die Leite vom BMI erst dann eine Verwaltungsvorschrift verfassen wollen, wenn eine Entscheidung über zusätzliche Sicherungssysteme gefallen ist. (Ist ja klar: Da spart man sich Diskussionen wegen einer verschärften Neufassung.) Aber die ganze Zeit herrscht bei uns rechtsfreier Raum, Diskussionen um die Umsetzung und Prügel mit den Waffenbehörden (und ggf. der Polizei).
    Vielleicht sollte ausnahmsweise in vorbildlicher Funktion mal Vater Staat seine Pflichten erfüllen, bevor er uns neue zur Auflage macht!

    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz«
    Gustav Heinemann
    (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)



    »Pick up a rifle and you change instantly from a subject to a citizen.«
    Jeff Cooper

  • Wirds auf jeden Fall!
    Der Staat wird uns die Dinger nicht spendieren.

    Aber es sollen ja erst mal nur die großkalibrigen KW eine zusätzliche Sicherung verpasst bekommen! Also können sich LuPi-, KK-, Gotcha- und GK-LW-Schützen erst mal zurück lehnen. Wird schon nicht so schlimm. Das klingt doch alles ganz erträglich! Erst mal ...

    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz«
    Gustav Heinemann
    (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)



    »Pick up a rifle and you change instantly from a subject to a citizen.«
    Jeff Cooper

  • Wenn Tresore mit Schlüssel so unsicher sind, frage ich mich warum die Banken noch kein Biometrisches System haben? Ist es den Banken zu teuer? Wir müssen was dagegen tun, sonst müssen die Waffensammler einen Kredit aufnehemen. ::schlag3::

    Owning a gun doesn't make you armed, any more than owning a guitar makes you a musician.

  • Mich würde schlichweg nur eines Interessieren:


    Basierend auf welchen Fakten und Zahlen soll ein biometrischen System vorgeschrieben werden?


    - Liegen dem BMI etwa Statistiken vor, die eine Aussage darüber treffen, wieviele Schusswaffen bei Wohnungseinbrüchen in den letzten 10 oder 20 Jahren gestohlen wurden und so eine Vorschrift für die Verwendung von solchenZusatzsicherungen rechtfertigen würde?


    - Liegen dem BMI etwa Statistiken vor, die eine Aussage darüber treffen, wieviele Schusswaffen auf der Fahrt zu von vom Schützenverein oder dem Revier aus dem fahrenden oder ruhenden Fahrzeug gestohlen wurden und so eine Vorschrift für die Verwendung von solchenZusatzsicherungen rechtfertigen würde?


    - Liegen dem BMI etwa Statistiken vor, die eine Aussage darüber treffen, wieviele legale Schusswaffen durch Familienangehörige in den letzten 10 oder 20 Jahren aus einem verschlossenen Waffenschrank entwendet und für Straftaten verwendet wurden und so eine Vorschrift für die Verwendung von solchenZusatzsicherungen rechtfertigen würde?


    Ich denke mal, man könnte die Liste der fragen nahezu unendlich so fortführen, aber eine Antwort werden wir wohl nie bekommen.

  • Das schlimme ist ja, dass ich auch im Biometrischen System mehrere Benutzer speichern kann. Ich verstehe den Sinn nicht?

    Owning a gun doesn't make you armed, any more than owning a guitar makes you a musician.

  • Zitat

    Wir müssen was dagegen tun, sonst müssen die Waffensammler einen Kredit aufnehemen. ::schlag3::

    Oder die bösen PengPeng zurückgeben. Nicht dass das gewollt wäre. Aber leider eine unangenehme Begleiterscheinung. Und die wenigen Menschen, die sich dann noch Schusswaffen legal leisten können sind sowieso besser und verlässlicher. Nicht weil sie grundsätzlich etwas besseres wären! Neeiiin! Sondern weil sie den hohen Verantwortlichen persönlich bekannt sind. Wer jetzt Vitamin B oder Klüngeleien vermutet irrt sich wieder: Eine kleine, elitäre Gruppe ist eben vertrauenswürdiger, und die Herren Ministerialdirektoren kennt man ja persönlich und eine sichere Einschätzung ist damit am besten gewährleistet. So einfach ist das. Und wollen wir wirklich dem gemeinen Pöbel eine Waffe in der Hand gestatten. Sie haben ja nichts zu verteidigen (naja, vielleicht ihr Leben oder ihre Familie, aber nichts von greifbarem Wert ...) und sind für die weisen Mächtigen nur pseudodemokratische Gefahr.
    Der Satz am Boden hat halt nur den Sprudel zu liefern, um die Schaumkrone aufrecht zu erhalten.
    Es lebe das Bier!!

    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz«
    Gustav Heinemann
    (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)



    »Pick up a rifle and you change instantly from a subject to a citizen.«
    Jeff Cooper

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Skip ()

  • Zitat


    Das schlimme ist ja, dass ich auch im Biometrischen System mehrere Benutzer speichern kann. Ich verstehe den Sinn nicht?


    Der Sinn liegt darin, Personen ohne Berechtigung nicht als Benutzer zu speichern, Mitarbeiter der Waffenbehörde oder Polizei zwecks möglicher Konfiszierung aber schon. Die Nichtberechtigten müssen sich deine Fingerabdrücke erst einmal umständlich holen. z.B. vom Frühstücksglas mittels des Mickey-Maus-Zeitung Detektiv-Sets für 3,20 € und eines handelsüblichen "Spezial"-Klebebandes. Das braucht es schon Unmengen an Aufwand und Ideenreichtum. Aufgrund des verblödenden Medienkonsums bzw. der katastrophalen Bildungssituation, glaubt man nicht dass die Kids zu so einer fordernden Handlung fähig sind.
    Ich habe mal gehört: Sicherungssysteme, die auf die Blödheit der Menschen aufbauen, zählen zu den sichersten überhaupt - in zunehmendem Ausmaß. Wollen wirs hoffen!!

    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz«
    Gustav Heinemann
    (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)



    »Pick up a rifle and you change instantly from a subject to a citizen.«
    Jeff Cooper

  • Die können doch nicht einfach so nen Biometrie-Müll zur Vorschrift machen!
    Irgendeiner hat da ein Rad ab!
    1. Gibt es genügend Mittel und Wege die Biometrie zu überlisten. Jeder 10jährige könnte das.
    2. Sind die sog. Sicherungen ebenfalls noch nicht sicher.
    3. am wichtigsten ist, dass es keine Statistiken gibt, die es notwendig machen, unsere Waffen irgendwie zu sichern.
    Das ist doch nur wieder ne Masche um Geld zu drucken.
    Aber Hauptsache unsere angemeldeten Waffen werden "gesichert", weil es dann keine Amokläufer mehr gibt.
    Ich kannte mehr Leute, die durch Alkohol und Nikotin um Leben gekommen sind, als durch Waffen.

  • Wer da wohl wieder seine Finger im Spiel hat,oder einen schönen Posten in einem Aufsichtsrat,und jede menge Kohlen bekommt




    Bevor du über mich und mein Leben urteilst, zieh meine Schuhe an und geh meinen Weg


    BDMP/DSU/NRA



    Mav


    ::nidersafla::

  • Demonstrieren! Das wäre doch mal ne gute Sache. Ist das schon mal von Sportschützen gemacht worden?

    Owning a gun doesn't make you armed, any more than owning a guitar makes you a musician.

  • demonstrieren? halte ich für keine gute Idee. Da wird uns die schmierenpresse wieder nen Strick draus drehen.
    Stellt euch vor die Bild Titelt "Waffenbesitzer wollen revolution anzetteln"... dann wäre der schuss voll nach hinten losgegangen.

  • Monopole per Gesetz? Das ist bestiimt rechtswidrig. Abgesehen davon riechts nach Korruption.

    FEAR A GOVERNMENT THAT FEARS YOUR GUNS!

  • demonstrieren? halte ich für keine gute Idee. Da wird uns die schmierenpresse wieder nen Strick draus drehen.
    Stellt euch vor die Bild Titelt "Waffenbesitzer wollen revolution anzetteln"... dann wäre der schuss voll nach hinten losgegangen.


    Seh ich nicht so - eine ordentliche Demonstration wäre ein deutliches Signal, dass die Grenze erreicht ist und was die"Blöd" schreibt, geht mir meilenweit am Hosenboden vorbei !

    < Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. > Benjamin Franklin



    Diligentia Vis Celeritas

  • Wer da wohl wieder seine Finger im Spiel hat,oder einen schönen Posten in einem Aufsichtsrat,und jede menge Kohlen bekommt

    Es ist doch hinlänglich bekannt, dass die Landesbank BW bei Armatix mit 25% beteiligt war und so von dieser zusätzlichen Zwangssicherung massiv profitiert hätte. Allerdings wird die Beteiligung im Geschäftsbericht 2008 nicht mehr ausgewiesen, evtl ist die Beteiligung hinfällig, oder unter die Meldepflicht gerutscht.