Wie diese Lyman Presse belasten?

  • Ich weiß, dass diese Presse nicht das gelbe vom Ei ist, und wurde von solchen einhälsigen Pressen im Lehrgang abgeraten aber da ich nur als Student bescheidene Mittel habe dachgte ich, dass man es ja bei dem Preis damit mal versuchen kann.
    Ggf wenns aus Eisen ist, könnte man ja einen zweiten Hals dranschweißen, falls was wackelt.
    Ich dachte an ggf 9mm( ich weiß, dass es nicht lohnt, ist aber auch ne entspannde Arbeit ;-) ), .45cm bzw 7,62x54R wieder zu laden. Wenn man das vorsichtig und nicht zu ruppig macht, sollte man damit hinkommen, oder?
    Ich brauchte keine Unmengen an Munition.

  • Was denn für eine ? ;)


    Irgendwie seh ich kein Bild.....


    Anschweißen wird wohl nix, ist meistens Guß......( vielleicht Alu, aber lohnt trotzdem nicht )


    Aber grundsätzlich: Probleme machen billige Pressen immer dann , wenn sie stark beansprucht werden, also beispielsweise beim Hülsen umformen.
    Hast du das vor ?
    Wohl eher nicht.


    Was hast du dir besorgt ?.... ne Accu-Press ?


    Funktioniert, ja. Mehr aber auch nicht.
    Kurzwaffenpatronen zu laden ist auf Dauer mit einer Ein-Stationenpresse sowieso sehr uneffektiv und irgendwann auch nicht mehr entspannend....
    Wirst du schon bald merken...... :D


    Eine billige Presse die nervt hält einen davon ab, vernünftige Mengen an Mun zu laden, die man für ordentliches Training eben braucht.


    Ich hab mir damals als erstes eine RCBS-Partner gekauft, weil ich auch dachte, die reicht.


    Tut sie natürlich nicht.
    Die Büchsenpatronen lade ich immer noch damit, aber vier Sorten Kurzwaffenmun ?
    Nee, danke.
    Inzwischen hab ich mir für beide Zündhütchengrößen jehweils eine eigene Mehrstationenpresse zugelegt ( nein, keine Dillon ).


    Gruß, Norbert

    Frei von jeglicher unerwünschter Signatur.......

  • Sorry, diese da:


    Also so viel schieße ich nicht Hülsenmunition, da ich auch Vorderlader schieße.
    Wenn mal 50Stück anfallen pro Monat wären dass schon etwas mehr als reale Bedingungen. Mehr als 20 Schuss mache ich eh nicht in 5er Schritten beim Kurzwaffentrainig um genug Ruhe drin zu haben.


    Umformen brauche ich keine Hülsen, was ich machen will sind nur 308 oder 7,62x54R .38 bzw .357.

  • Also die Presse ist eigentlich dafür gedacht, unterwegs mal ne handvoll Patronen zu laden......
    Amis auf der Jagd machen sowas anscheinend.


    LEE hat sowas in der Art auch im Program.


    Schau mal, ob deine .308 von der Länge her überhaupt passt.


    Also ich täte dir wirklich empfehlen, das Ding umzutauschen und von mir aus die einfachste O-Rahmen Presse zu kaufen.
    Dürfte im Preis vielleicht 20...30€ Unteschied ausmachen.
    Die kannst du dann wenigstens vernünftig am Tisch anschrauben.....


    Vor allen Dingen, so wie es aussieht, mußt du die Zündi´s auch noch extra setzen, oder irre ich mich da ? Dann würdest du ja noch einen ZH-Setzer extra brauchen und der " Preisvorteil" wäre zum Teufel...


    Die kleinen O-Rahmen Pressen haben den ZH-Setzer gleich mit angebaut.

    Frei von jeglicher unerwünschter Signatur.......

  • Das Ding will ich mir auch auf eine Platte schrauben. Gut ich zahlte 15€ bzw mit Porto bei 22€ bei eGun dafür, da kann man eigendlich wenig verkehrt machen. Da ist noch ein Zündhütchensetzer später drin ;-) ... in der nächsten Auktion ^^

  • Oh-ohhhh,


    Nun, ich mache das Wiederladezeugs jetzt seit 1990, habe so an die zehntausend Schuß (kann das sein? aber so ca 50kg Pulver und 44 grain pro Schuß) verarbeitet. Alles in 45-70 und nichtautomatisch geladen.
    Meine erfahrung sagt mir:


    1) Ich muß, um entspannt zu arbeiten, mit 2 Fingern um die Patrone rumgreifen können.
    2) Die Presse muß auf einem Tisch so montiert sein, daß der Tisch, wenn ich runterdrücke, nicht kippt. Dazu hat mir vor Jahr und Tag mein Vater einen Spezialtisch gefertigt, den habe ich heute noch. Doch egal welcher Tisch: Die Presse muß wackelfrei montierbar sein.
    3) Im Normalfall muß die Presse nicht viel aushalten. Aber: Wenn Du mal ne Hülse mies gefettet hast, oder der Hülsenmund doch nicht gefräst war und anschlägt beim Tapercrimp, wenn Du mal die Matritze zwei zehntel zu tief hast: Dann entscheidet sich, ob Du ne neue Presse brauchst oder eben nicht. Denn dann treten immense Spitzenbelastungen auf.
    4) 9para LASSE ich wiederladen bei einem gewerbsmäßigen Lader. Kostet inklusive Material 15 cent pro schuß und geht nicht auf mein Pulverkontingent.
    5) An die Presse muß ein Zündhütchenzuführer anschraubbar sein, sonst verdoppelt sich die Handhabungszeit pro Patrone.
    6) 50 Schuß pro Monat? Nun, wenn Du mit einer anderen Presse 150 Schuß in der gleichen Zeit durchsetzt, dann zählt das eben... Ganz ab davon: Es bleibt nicht bei den 50 Schuß pro Monat. Außer, Du hast eine Presse, bei der Du Dir ständig die Finger am Hals anschlägst. Dann brauchst Du nämlich die meiste Zeit zwischen Laden und Schießen, daß Dein Abzugsfinger wieder heilt :thumbsup: .


    Fazit: Billig ist für die Reichen, die können nämlich zweimal kaufen. Vertick das Ding bei eGun für 25 Tacken und kauf Dir was echtes...ja?


    LG


    Hrodgar

    Ich werde keiner Partei das Vertrauen zur Herrschaft über Gesetze, Polizei, Justiz und Militär ausprechen, wenn sie mir nichtmal das Vertrauen über den Umgang mit nem 98er ausspricht.


    Menschen starben für die Freiheit, die nur darin bestand, heute das tun zu dürfen, was vorgestern doch allgemeiner Brauch war, seit gestern aber Verbrechen genannt wurde.

  • Nunja, mal abwarten, erstmal klein anfangen.


    Ich kaufte erstmal ne vernümpftige Unterlage aus Resteholz für ein Paar Mark und montierte die Presse richtig Bombenfest mit 2 M8er Schrauben:


    Dann sah ich gerade das Video "Precision Reloading For Accuracy with Richard Franklin" und der kommt mit den Classic Loader und einer einfachen Pressvorrichtung super klar, dass geht echt fix.
    Ich hatte bei eBay eine Matritze für 9mm bekommen,...- mal sehen, wenn sie da ist mache ich damit mal ein Paar Patronen, da muss ich mal schauen, wie ich damit klar komme.


    Normal müsste ich das pressen auch machen können in der Presse indem ich das handladesystem einfach oben gegen das Gewinde gegen fahren lasse, aber dass muss ich alles mal sehen wenn ich so ein Ding in der Hand habe. Hoffe es kommt die Tage mal an.


    Hier Bilder wie der das macht:



  • Nicht Böse sein.Aber deine ........sieht aus wie eine Orangen-Presse. :hyster:



    Grüße Leonardo :drink:

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • So, orangenpresse hin oder her.


    Jetzt machste sie nochmal ab, legst unter der Presse 10mm Buchenholz mit der Maserung vorne nach hinten unter(*, montierst sie nicht ganz so am rand und machst die vorderen Tischbeine so schräg nach vorne, daß sie etwa 30 cm vor der Tischkante auf dem Boden stehen. Klingt blöde, ist aber so. Dann kippelt nix. Sie M8 Schrauben sind gut, wenn von unten eine entsprechende grooooße Unterlegscheibe gegenliegt, sonst arbeitet sich der ganze Aufbau in die Küchenarbeitsplatte ein.



    (* Am Besten wäre es, wenn Du die Hartholzplatte in die Arbeitsplatte einlassen könntest. Die Rundung vorne ist nämlich in dem Bereich, in dem die Presse eigentlich unterstüztz werden soll. Kannst natürlich auch die Arbeitsplatte rumdrehen, damit vorne eine rechtwinklige Kante ist.

    Ich werde keiner Partei das Vertrauen zur Herrschaft über Gesetze, Polizei, Justiz und Militär ausprechen, wenn sie mir nichtmal das Vertrauen über den Umgang mit nem 98er ausspricht.


    Menschen starben für die Freiheit, die nur darin bestand, heute das tun zu dürfen, was vorgestern doch allgemeiner Brauch war, seit gestern aber Verbrechen genannt wurde.

  • Also mal schauen, die Platte sieht recht stabil aus. Ist ja nicht so, dass ich nicht auf euch hören möchte ( ihr seid ja schließlich , so hoffe ich erfahrende Füchse) aber ich muss aufs Budget achten, im Augenblick ist nicht mehr drin. Buchenholz habe ich zzT. nix da, kann aber auf den Wunschzettel kommen.
    Ich habe auch noch nicht viel Material da. Pulver werde ich erstmal auch alles einzeln abwiegen, aber das soll eh das beste sein, sagte mir einer aus dem SV der auch Jäger ist. Er meinte mal solle sich abends eh nicht so hohe Ziele setzen beim laden, wenn man am Abend mal so 100 Hülsen macht sei das gut, wenns doch mehr werden um so besser.
    Zündhütchensetzer bin ich auch erstmal am ersteigern, die ersten werde ich wohl wie gehabt erstmal entweder in der Presse einsetzen indem ich nen Metallplättchen ins Loch lege und die Hülsen oben in die Matritze drücke und unten quasi das Zündhütchen einschiebe.
    Naja und dann schaue ich erstmal ob ich mal so 20-40 Stück mache und damit werde ich dann auch erstmal meine erste Gier nach dem machen des Scheines erstmal ansatzweise befriedigt haben und dann nah und nach kommt das richtige Equittment dann rein um das Ganze auch vernümpftig zu machen.


    Der Tisch der da steht ist nicht der aufdem ich wiederladen will. Das Ding liegt gerade nur im Keller. Wiederladen tue ich dann hier an einem richtigem Tisch wo ich je nachdem wie es klappt die Platte mit der Presse mit Schraubstockzwingen fest mache.

  • Die meisten haben klein begonnen.Lass dich nur nicht unterkriegen.(Und ein wenig Spaß muss sein) :thumbsup:


    Du wirst sehen das es ein richtig tolles Gefühl ist wenn man die fertigen Patronen sieht. :mk:


    Also weiter so.


    Grüße Leonardo :drink:

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

  • Nochmal eine Frage undzwar gehts um die 9mm Patronen ( 9mm Para).


    Ich habe CCI Primer, und PMP sowie S&B Hülsen. Gewschosse sind 115gr Vollmantelvon PMP, als Pulver habe ich das Rottweil 805 da.


    Nur leider steht in meinem Buch ( DeVa Wiederladen) mit den Ladedaten nix dazu passendes drin. Wo kann ich nachsehen? Denn Dynamit Nobel stellt für sein Pulver auf der Webseite nix online.

  • http://www.lhs-germany.de/pulververtrieb/vergleichstabellen/
    Hier ist eine Vergleichstabelle. Da siehst Du, welchem Kemira oder Alliant das gleichkommt.


    Jetzt nimmst Du Dir das Kemirahandbuch und schaust da nach.
    Den findest Du hier: http://www.lapua.com/fileadmin…nationalReloguide2009.pdf
    Aber nicht erschrecken: Kemirapulver kommen von Vihtavuori und die gehören zu Lapua. Deswegen der Link auf Lapua.
    Den Reloading Guide gibt es nur auf Englisch und Finnisch. Ich habe die mal den Englischen verlinkt.


    Manchmal ist das blöde, da muß man sich die Daten zusammensuchen. Früher gab es im Reloading Guide noch Formeln, um sich den Gasdruck selbst zu berechnen. das gibt es heute nichtmehr. Ich denke, da haben Anwälte Schuld daran. Aber ich habe damit immer gute Erfahrung gemacht.


    So, und nun: Viel Freude und sei bitte vorsichtig.


    LG


    Hrodgar

    Ich werde keiner Partei das Vertrauen zur Herrschaft über Gesetze, Polizei, Justiz und Militär ausprechen, wenn sie mir nichtmal das Vertrauen über den Umgang mit nem 98er ausspricht.


    Menschen starben für die Freiheit, die nur darin bestand, heute das tun zu dürfen, was vorgestern doch allgemeiner Brauch war, seit gestern aber Verbrechen genannt wurde.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hrodgar ()

  • Oje Manuel, Du bist ein Masochist. :coulder:
    Die Orangenpresse arbeitet. Du bist aber immer der Meinung einen Polo ohne TÜV vom Schrottplatz in einen Ferrari verwandeln zu können. :whistling:
    Die Zündhütchensetz-Geschichte lässt Du, ja?! Da hört der Spaß mit Sparen auf! :cursing:
    Nimm ein Handsetzgerät von Lee, gut und günstig. Die passenden Hülsenhalter brauchst dazu, kosten extra. Ist aber dennoch gut und günstig.
    Die S&B-Hülsen... hättest eine gescheite Presse hätte ich Dich einfach wursteln lassen. Bis Du von selber draufkommst.
    Die Hülsen taugen nichts. Grade bei S&B gibt es immer wieder das Phänomen dass sich Zündhütchen - mit ordentlichem Gerät - nicht setzen lassen. Hülsenkaliber dabei egal.
    In Kombination mit Deinen Sparallüren: Trage bitte Schutzbrille und Gehörschutz! Du wirst es mir noch danken...
    Und wenn es dann mal ordentlich gekracht hat: Schmeiß die Hülsen weg. X(
    .
    Zur 9Para. Auch da wieder Dein untrüglicher siebter Sinn für Schwierigkeiten. :S Gilt als eines der zickigsten Kaliber überhaupt und wird von manchem Wiederlader deshalb und weil sich finanziell nicht so viel beim Wiederladen der Wonder-Nine sparen lässt gemieden.
    Als Anfänger damit anzufangen... Nimm Ladedaten die es bereits gibt. Und zwar nur mit genau den Komponenten die gelistet sind!
    .
    Die Orangenpresse werde ich ignorieren, drum habe ich bislang auch nix gepostet. Ich habe das Äquivalent dazu von Lee. Taugt, für das was sie gemacht wurde. Als Nebenher-Gerät. :Game:
    Wenn die Einsicht mal kommt: Kauf eine Lee Classic Cast. Auch da gut und günstig. Bei der Entsorgung der ausgestoßenen alten Zündis selbst angeblich besseren Pressen überlegen. Würde ich heute mit Wiederladen anfangen käme die ins Haus, so arbeite ich halt mit dem was ich schon lange habe.

    The most fun ya can have with your clothes on - shooting a flinter!

  • @Hrodgar ich werde daraus nicht schlau. da steht nix als Vergleich beim Rottweil 805 Pulver, womit ich was anfangen kann. Also das 805 entspricht dem Alliant Bullseye oder das Vectan Ba 10.
    Wobei letzterer nicht einmal berücksichtigt ist in meiner Ladetabelle.
    Alliant nur einmal Bullseye nur einmal aber da stimmt weder Hülse noch Geschossgewicht. Das ist ja echt zum Mäuse melken :-(
    Ich sehe da schon,- aller Anfang ist echt schwer.

  • So, noch was.
    Wenn Du gescheit arbeiten willst und trotzdem Geld sparen.
    Mein Angebot: Wir erstellen Dir eine Ausrüstung. Hier im Thread. Maßgabe: Gut und günstig.
    Die schaust Du Dir an - kratzt das Geld zusammen und fährst dann zu einem hin der entweder die Sachen verkauft (meinetwegen per Anhalter, billiger geht dann ja nicht mehr :evil: ) und besorgst Dir dann die Sachen. Spareffekt: Die Zusammenklauberei per Internetauktion kostet für jedes Einzelteil Porto! Zweimal Porto gespart bringt Dir allein schon fast den Zündisetzer von Lee!
    Alternativ bei einer kompletten Ausrüstung kannst auch noch eine US-Adresse von mir haben. Dollarkurs ist super momentan. Der Versand + Zoll kommt nicht teurer als die Zusammenklauberei hier.
    Also willst ne Liste oder wurschtelst einfach weiter?

    The most fun ya can have with your clothes on - shooting a flinter!

  • Tolles angebot!!! Und dann fängst Du mal mit der 7.62x54R an. Die verzeiht mehr Fehler.
    Wie Du magst.

    Ich werde keiner Partei das Vertrauen zur Herrschaft über Gesetze, Polizei, Justiz und Militär ausprechen, wenn sie mir nichtmal das Vertrauen über den Umgang mit nem 98er ausspricht.


    Menschen starben für die Freiheit, die nur darin bestand, heute das tun zu dürfen, was vorgestern doch allgemeiner Brauch war, seit gestern aber Verbrechen genannt wurde.

  • Den Kit gibts in den Staaten für unter hundert Dollar. Dollarkurs zur Zeit: über 1,40 :whistling:
    Ein Kit ist nett, aber damit kaufst Du immer auch Sachen die andere Hersteller besser gelöst haben oder die Du gar nicht willst/brauchst.
    Eine Liste von verschiedenen Forenmitgliedern - mit Erklärung dazu warum diese und jenes Teil - bringt Dich wesentlich weiter und erspart Dir Manches zweimal kaufen zu müssen.

    The most fun ya can have with your clothes on - shooting a flinter!