Suche gebrauchte AK-47

  • Hallo,


    ich habe mich hier angemeldet, weil ich mir gerne eine "voll" funktionsfähige aber nicht schußfähige Dekowaffe zulegen möchte.


    Jetzt fehlt mir alles nötige an Hintergrundwissen. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.


    Das Modell, das mir vorschwebt, ist eine klassische AK-47.


    Das Innenleben sollte demontierbar sein da ich gerne mehr über die Funktionsweise "erlernen" möchte.


    Alle Hebel, Repetierfunktion usw. sollten uneingeschränkt funktionsfähig sein.


    Lauf dicht und Schlagbolzen natürlich auch ohne Funktion.


    Da das alles relativ günstig bleiben soll fallen vermutlich Salutwaffen und "scharfe kaufen+umbauen lassen" flach.


    Jetzt hab ich hier 2 Möglichkeiten. Sollte ich lieber...


    1. eine Dekowaffe kaufen? Hier
    stellt sich mir die Frage inwieweit die Funktionen noch gegeben sind?
    Sind "schlitten" nach hinten ziehen und den Abzug betätigen noch
    möglich?


    http://www.zib-milit.../Products/10235[3]


    oder


    2. eine Replika aus Metall. Funktionen gegeben aber eben kein Original..


    http://www.zib-milit.../Products/20021


    MfG

  • wie wäre es mit nem mittelding zwischen beiden
    Kauf dir ne softair die sieht orginal aus auch mit allen Funktionen,gibts mit orginal Holzschaft und aus Metall
    mit der kannste auch mal aus jux auf ein paar meter Plinken, und dann wieder an die Wand hängen
    und wenn du willst mit Stahlwolle bearbeiten das sie nen used look bekommt


    oder frag bei Transarms nach ob die noch was haben,die hatten orginale als Deko für 129 euro vor n paar Wochen im Angebot
    ist halt nur unfunktiounierendes Altmetall :trio:

  • Wie wäre es mit einer kurzen Vorstellung :whistling:

    soe
    ************************
    Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen.
    Platon


    Schriftfarbe Rot = Kommentar als Moderator
    Schriftfarbe Schwarz = Kommentar als User / Eigener Beitrag

  • Welches genaue Modell soll es denn sein.
    AKM, AKS?
    Welches Herstellungsland?
    Bei www.egun. de oder bei Transarms werden regelmässig um die 200€ entsprechende Stücke mit Zertifikat angeboten, die sich noch abschlagen lassen.
    Habe dort regelmässig solche AK's erworben.


    Bei Interesse liefer ich mal Fotos von den Innenleben...




    Erstmal Grüsse,


    Idefix

  • In Kassel auf der Messe hätten sie sie dir hinterher geschmissen(AK 47).100-120 Euro das Stück,eine Gitterbox voll war in 3-4-Stunden wech.Na ja,irgendwo aus Angola,Simbabwe,Timbukdu und weis der Geier woher,der Zustand dementsprechend runtergeranzt aber die Leute haben gekauft wie die Bekloppten.Mein Ding ist das zwar nicht und für nen Party-keller noch zu teuer aber jeder wie er halt mag.Bei den meisten Dekos sind die Griffstücke geändert d.h.der Abzug ist blockiert und meist noch der Schlaghahn verschweist. Bei Onkel E-Gon werden ab und an noch so genannte Alt-Dekos angeboten,das heist ohne Zertifikat und nur Lauf und Verschluss geändert aber die sind in der Regel meist sehr teuer und die Rechtslage scheint nicht eindeutig geklärt zu sein.
    Ach ja,willkommen im Forum.

    :lol-du: Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom ! Je weniger die Leute davon wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.(Otto von Bismark)
    Wer nicht ab und zu mal Kind ist, ist nicht erwachsen sondern tot!
    Shooter 's World--Gun Club-- https://www.facebook.com/groups/168470479941318/
    Mitgl.Pro Legal & German Rifle Association

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MP40 ()

  • Also bei der Wahl zwischen ner Softair und ner Originalen tendiere ich eindeutig zur originalen. Vermutlich zahl ich für die Softairfunktion ein Drittel drauf und hab dann ne Plastikwaffe.


    Das Modell ist mir auch relativ wurst- ob mit Klappschaft oder festem- total egal.
    Was mir nicht egal ist: Die Herkunft. Wenn ich Länder wie Simbabwe oder Kongo höre stellen sich die Haare auf, wer weiß was die Waffe schon alles angerichtet hat..


    Muss mal die Augen offen halten bei Transarm, so 120-150€ ist genau mein Budget
    Falls jemand eine übrig hat, gerne anbieten! ^^

  • Für 120-150 Ökken kriegst ne abgeranzte,für ne gute Deko musste leider tiefer in die Tasche packen.
    http://www.egun.de/market/item.php?id=4706683
    http://www.egun.de/market/item.php?id=4480759
    http://www.egun.de/market/item.php?id=4723368

    :lol-du: Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom ! Je weniger die Leute davon wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.(Otto von Bismark)
    Wer nicht ab und zu mal Kind ist, ist nicht erwachsen sondern tot!
    Shooter 's World--Gun Club-- https://www.facebook.com/groups/168470479941318/
    Mitgl.Pro Legal & German Rifle Association

  • Vermutlich zahl ich für die Softairfunktion ein Drittel drauf und hab dann ne Plastikwaffe.


    Also zumindest die "Plastikzeiten" sind beim Airsoft mittlerweile endgültig vorbei. Heute bekommst du Stahlrepliken, die vom Original nicht mehr zu unterscheiden sind, außer du blickst vorne in den Lauf. Diese Modelle liegen jedoch auch in einer Preisliga zwischen 300-700€. Dann hast du allerdings eine schöne Replik, jedoch kein Original. Ein auf Airsoft umgebautes Originalmodell kostet zwischen 900-1200€.


    Zwischen Airsoft und "Airsoft" liegt ein großer Unterschied. Es gibt die Kinder, die mit den Plastikprügeln vom Chinesen durch den Stadtwald laufen und es gibt Reenactment-Veranstaltungen auf mehreren Hektarn Gelände mit über tausend Teilnehmern und Helikoptereinsätzen - hier läuft dann auch keiner mehr mit Plastikspielzeug herum.
    *schwärm* Hach, das waren noch Zeiten... ^^

  • Zitat

    Wenn ich Länder wie Simbabwe oder Kongo höre stellen sich die Haare auf, wer weiß was die Waffe schon alles angerichtet hat..


    Dann solltest du dir keine gebrauchte kaufen, denn egal, welcher Hersteller, die ehemals scharfe Waffe kann in einem Kriegsgebiet eingesetzt gewesen sein.


    Davon abgesehen, nicht die Waffe richtet etwas an, sondern der Nutzer.

  • Was mir nicht egal ist: Die Herkunft. Wenn ich Länder wie Simbabwe oder Kongo höre stellen sich die Haare auf, wer weiß was die Waffe schon alles angerichtet hat..


    Und eine russische, welche in Afghanistan, Tschetschenien (2x) oder Georgien unterwegs war, hat sicher nie was angerichtet... die Dinger wurden gebaut, um damit "etwas anzurichten" und nicht, damit der deutsche Sportschütze damit auf einem Stand unter Aufsicht der Standaufsicht damit auf Pappscheiben zielen darf.

  • Hallo,


    bist Du
    denn schon fündig geworden? Ich bin neu hier und versuche mich eben
    zu orientieren, von daher: Sieh es mir bitte nach, wenn meine Antwort
    ähnlich schon irgendwo steht, denn ich habe (noch) nicht alles
    gelesen, aber: Eine gute Anlaufquelle sind verschiedene Shops im
    Internet, die durchaus auch gebrauchte Waffen im Angebot haben oder
    Tauschbörsen betreiben. Da findest Du sicher das gewünschte Modell.


    Viele
    Glück und beste Grüße