(Wo) zum wiederlader werden?

  • Hi!
    Ich würde auch gerne mit der Wiederladerei anfangen. Vorher wüsste ich aber gern genauer bescheid:
    Was kostet der kurs? Wie lange dauert der Kurs? Was kostet die Prüfung? ... etc ...und vor allem: WO kann ich sowas in Siegburg/Bonn und umgebung machen?


    Gruß
    Shorty

    Alles was ich von mir gebe, ist potentiell grober Unfug. Richtige Antworten sind rein zufällig. :D

  • Manche Büchsenmacher bzw. Jagdschulen bieten den auch an.
    Normalerweise finden auch regelmäßig welche über den Verband statt.
    Wie Root schon sagte: Frankonia ist am bequemsten.


    Ich empfehle einen kombinierten Kurs zu machen (Wiederladen + VL). Dann wird eine Fliege mit gleich 2 Klappen geschlagen. :D
    Man weiß ja nie was noch so alles kommt ...

    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz«
    Gustav Heinemann
    (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)



    »Pick up a rifle and you change instantly from a subject to a citizen.«
    Jeff Cooper

  • Frankonia Darmstadt:


    Dauer: 2 Tage inkl. Prüfung
    Kosten: 159 Euro (WL+VL) inkl. Lehrmaterial (nach dem bestandenen Lehrgang gibt es einen 50 Euro Einkaufsgutschein)


    Die anderen Filialen sollten ähnliche Preise verlangen.

  • Die anderen Filialen sollten ähnliche Preise verlangen.

    Jap! Das Angebot läuft zentral: http://www.frankonia.de/shop/s…events&sp=ladengeschaefte --> Schulungen & Seminare --> Wiederladerlehrgang

    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz«
    Gustav Heinemann
    (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)



    »Pick up a rifle and you change instantly from a subject to a citizen.«
    Jeff Cooper

  • Ich kann Dir die Lehrgänge vom Sames nur wärmstens empfehlen - die sind um Welten besser als die von Frankonia !


    http://www.spreng-sames.de/pulver.html


    Eine Liste mit Sachen die Du dann zum Wiederladen benötigst inkl. der Händleradressen, kann ich Dir per EMail zuschicken.


    Viele Grüße


    Michael

    < Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. > Benjamin Franklin



    Diligentia Vis Celeritas

  • Ich denke, dass kein Ausbilder dir dass Wiederladen in zwei Ausbildungstagen wirklich beibringen kann. Von daher ist es fast egal wo man den Lehrgang macht.


    Das ist allerdings wahr ! - Bei dem Lehrgang bekommst Du "nur" die elementaren Dinge beigebracht, die Du in jedem Fall beachten musst (Ladegrenzen, wie sich Ladetabellen lesen, etc.) wirklich lernen tust Du das Wiederladen erst wenn Du damit richtig anfängst.


    Der Sames gibt sich bei den Lehrgängen aber sehr große Mühe und macht auch etliches mit Praxisübungen - bei uns im Verein waren einige bei ihm und alle haben sich immer nur lobend über den Lehrgang geäußert. Ich persönlich habe meinen Lehrgang auch beim Sames gemacht und kann den Lehrgang dementsprechend empfehlen.


    Wichtig ist, dass Du Dir im Vorfeld darüber klar wirst, was und wieviel Du wiederladen willst. Mit Hilfe dieser Informationen lässt sich dann das notwendige Equipment zusammen stellen. Willst Du z.B. nur Langwaffenmunition in geringer Stückzahl herstellen, langt eine normale Lade-Presse wie die RCBS Rock Chucker. Willst pro Monat ca. 200 - 500 Kurzwaffenpatronen in einem Kaliber herstellen, reicht eine einfache Mehrstationenpresse wie z.B. die Dillon 550, willst Du dagegen Kurzwaffenmunition mehrerer Kaliber in größerer Stückzahl herstellen, sollte es dann z.B. eine Dillon 650XL sein. Dazu kommen dann noch die anderen notwendigen Utensilien (z.B. Pulverwaaage, Schieblehre, Tumbler, etc.). Hier kann die Auswahl ganz schän frustrierend sein, weil man gerade als Anfänger keine so klaren Vorschläge bekommt, und das Zeug gerade bei Frankonia stellenweise monatelange Lieferzeiten hat (ich hatte meine 650 auch bei Frankonia bestellt, bin dann aber nach 3 Monaten von dem Kauf zurück getreten, weil noch immer nicht alles da war - danach habe ich einen kleinen Händler gefunden, der alles in 2 Wochen liefern konnte....).


    Viele GRüße


    Michael

    < Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. > Benjamin Franklin



    Diligentia Vis Celeritas

  • Wer kauft seine Wiederladeausrüstung freiwillig bei Frankonia? Ich habe hier einen Händler in der Nähe, der aus seinem Keller verkauft. Die Preise dort sind spitze.


    Mittlerweile gibt es genügend gute Seiten im Internet und Videos bei Youtube, die einem die Entscheidung, welche Ausrüstung die richtige ist leicht macht. Ich hab mir ne Rock Chucker gekauft da ich zunächst nur .308 für meine Remington laden werde. Jetzt fehlt nur noch der "Pulverschein".

  • Wenn du Frankonia in deiner nähe hast würde ich da nach einem Kurs schauen ;)

    Ähm da hatte der Lehrgangsträger wo ich den Schein machte böse drüber geflucht wenns über Frankonia lief. Zum einem weil er dann weniger Geld bekommt und die daran sich noch einen verdienen und das scheinbar nicht wenig und zum anderem kann er die Leute nicht über genaueres zum Lehrgang informieren. Der beidem ich in Kassel mache ( http://www.schwarzpulver.info/ ) der informierte vorab nochmal super mit Anfahrt und Mitnehmen durch andere Teilnehmer und soetwas. Die Leute die über Frankonia kamen waren zuspät da, wurden nicht richtig über den Ort und so informiert und und und. So alles in allem war das für diese Leute nicht so toll.

  • Schließ bitte nicht von einer Filiale auf alle. Ich habe meinen Kurs bei Frankonia Darmstadt gemacht und der wurde von einem Frankonia Mitarbeiter durchgeführt. Die Kosten waren auf einem normalen Niveau.