Suche Rat zu spezieller Waffentasche

  • Hallo, liebe Community!


    Aktuell bin ich auf der Suche nach einer kompakten Schützentasche speziell für das Vorderladerschießen, um darin das gesamte benötigte Equipment (Pistole, Pulver, Pflaster, Kugeln, Pflastermilch, Reinigungszeug, etc.) unterzubringen. Das ganze sollte auch noch halbwegs stilvoll aussehen und zum Schwarzpulverschießen passen. Also zumindest etwas altmodisches, klassisches und kein neumodisches Tactical-Irgendwas Duty bag oder ähnliches.


    Meine ersten Assoziationen waren einmal "Leder" und "Jagdtasche". Schnell musste ich jedoch feststellen, dass klassische Jagdtaschen in der Regel viel zu klein für meinen Zweck sind. Größere Taschen sehen entweder aus, wie Lehrer-Aktentaschen oder sind zwar speziell für meinen Zweck gemacht, aber unverhältnismäßig teuer.


    Durch Zufall, kurz bevor ich die Suche schon wieder aufgeben wollte, habe ich dann aber doch etwas interessantes gefunden. Eine Schützentasche genau in der Form und Größe, wie ich sie brauche, zwar nicht aus Leder, dafür aber zu einem lächerlichen Preis:


    Guckst du!


    In das gepolsterte "Waffenfach" zwischen den Fächern kommt die Pistole, innen in das eine Fach einfach Schießutensilien in das andere Reinigunszeug. Qualitativ scheint sie laut zwei Bewertungen nicht zu sein, aber was sagen schon zwei Bewertungen aus. Außerdem... für den Preis?


    Was haltet ihr davon? Glaubt ihr, macht sowas Sinn?

  • Lies dir mal die beiden Bewertungen durch. Für 12 Steine bekommst du mit Sicherheit nichts vernünftiges.
    Schau dann besser mal nach diesen Laptoprucksäcken. Vorteil: Zusätzliche Polsterung.
    Ich habe mir für kleines Geld mal einen Eastpack mit massig Fächern gekauft. Das Laptopfach für Papierkram, im Hauptfach kommen bequem 3 KW in Reißverschlusstaschen unter, im nächsten Fach Brille, Gehörschutz etc und vorn in dem kleinen Fach haben Munition Magazine und der ganze Tallerkram ausreichend Platz
    http://www.amazon.de/Eastpak-R…keywords=eastpak+rucksack

  • Stimmt. Sorry das stilecht ist mir durchgegangen.
    Was wäre denn zeitgemäß bzw zu welcher Art Vorderlader soll die Tasche denn passen? Für nen Perkussionsrevolver oder bist du ne Epoche früher unterwegs?
    Je nachdem würde ich mal gucken was mich ein passendes Stück Leder kostet und selbst was zusammenknoten.


  • Was wäre denn zeitgemäß bzw zu welcher Art Vorderlader soll die Tasche denn passen? Für nen Perkussionsrevolver oder bist du ne Epoche früher unterwegs?


    Steinschloss- & Perkussionseinzellader. Später sicher auch Revolver. Meine aktuelle Kentucky misst schon alleine in der Gesamtlänge ziemlich genau 40cm. Also benötige ich bei der Tasche schon einmal mindestens 40cm, entweder in der Höhe oder in der Breite. Das ganze Werkzeug und Putzzeug sowie alle Utensilien für den Schuss müssen dann aber darin auch noch problemlos Platz finden. Und da ich nicht widerstehen konnte und mir jetzt ein Pulverhorn bestellt habe, muss das auch noch rein. ::hahah::


    Zwecks geringerem Eigengewicht wäre mir eine Tasche lieber, als ein Koffer. Solche Taschen gibt es schon, vor Allem in schickem Sattelleder. Allerdings kosten die dann gleich einmal zwischen 300-500€. Das ist schon wieder über ein Drittel meiner nächsten geplanten Longrifle... ::dry::

  • Schau Dich nach einer DOC Tasche um, und bau dir aus Sperholz ein paar passende Fächer rein, das ist stilecht und schaut gut aus.


    z.B. http://www.ebay.de/itm/Leder-A…schen&hash=item3386148288

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Da gab's doch mal so Westernfilme,


    da hat einer,..auch nen sarg hinter sich hergezogen. mit ner orgel drin.. ::hahah::

    "DDR 2.0"? ?...nein Danke ! ! Ich durfte "1.0" zur Genüge erleben. :sdb1: Mein "Vorbild " ?.....siehe "Avantar" !
    Neuerdings, Mitglied des ( im Reservat lebenden ) Indianerstammes "Pack"

    Jetzt auch "Covidiot". :trio:


  • Tschuldigung, daß ich diesen alten Thread wieder ausbuddele, ich steh grad vor der selben Frage - meine Regierung hat mir als erste VL-Waffe eine Le Page genehmigt und wollte mich mit einer feschen Sporttasche dazu überraschen - nun erklär ich grad, daß das überhaupt nicht passt, und nun kam die Frage: "Was passt denn?". Jetzt guck ich schon die ganze Zeit nach diversen Arzttaschen, aber irgendwie kann ich mir die Le Page nicht so recht in Doc Hollidays Suitcase vorstellen...aber mit'm Mahagonikasten, mit rotem Samt ausgeschlagen, kann man irgendwie auch nicht wirklich durch die Welt stiefeln...


    Was meint ihr - was passt stilsicher zur Le Page? Eine lederne Umhängetasche vielleicht? Auf jeden Fall soll der ganze benötigte Klimbim von Zündhütchen über Kugelstarter bis Ladehammer mit da reinpassen...


    Viele Grüße vom angefixten VL-Neuling,
    dl5mhk

  • Der Koffer ist sicher sehr praktisch. Allerdings gefällt mir doch was ledernes besser. Hab mir also Arzttaschen angesehen - ziemlich sportliche Preise rufen die da auf. Hab mir also diese Doc Hollyday-Tasche (eigentlich hieß er ja Holliday) von F.......a zugelegt, kostet nichtmal die Hälfte von den Taschen, die ich vorher in der Hand hatte. Allerdings ist die Mechanik inklusive der ganzen Blechleisten ganz schön sparsam gemacht, das verbiegt man ohne jegliche Kraftanstrengung mit einer Hand - mal sehen, wie lange das Ding hält...


    Viele Grüße,
    dl5mhk

  • Der Koffer ist sicher sehr praktisch. Allerdings gefällt mir doch was ledernes besser. Hab mir also Arzttaschen angesehen - ziemlich sportliche Preise rufen die da auf. Hab mir also diese Doc Hollyday-Tasche (eigentlich hieß er ja Holliday) von F.......a zugelegt, kostet nichtmal die Hälfte von den Taschen, die ich vorher in der Hand hatte. Allerdings ist die Mechanik inklusive der ganzen Blechleisten ganz schön sparsam gemacht, das verbiegt man ohne jegliche Kraftanstrengung mit einer Hand - mal sehen, wie lange das Ding hält...


    Viele Grüße,
    dl5mhk

    Wenn alle ihre Erfahrungen und Tipps in Geheimschrift hinterlassen kann man das Forum schließen oder ist das nur für auserwählte die im Geheimbund schon wissen was F..........a bedeutet?
    Dann kannst du die Suchfunktion auch bald vergessen.


    Oder ich ist das dass neue Ratespiel von Frankonia?


    PS: Tipp zur Tasche:
    Mit 10 Jahren Garantie und Gratis Maßanfertigung für Waffen und Zubehör für jetzt nur 29,-€ von XYZ auf der Website www.------------.com


    :saint:

  • Du hast ja so recht - allerdings kenne ich mehr als nur ein paar wenige Foren, wo es verpönt ist, Firmennamen zu nennen, und ich bn noch nicht lange genug hier im Gun-Forum, um zu wissen, was diesbezüglich hier Usus ist...und wenn nicht weiß, wer/was F.......a ist, dann kann man ja auch mal nachfragen...

  • Du hast ja so recht - allerdings kenne ich mehr als nur ein paar wenige Foren, wo es verpönt ist, Firmennamen zu nennen, und ich bn noch nicht lange genug hier im Gun-Forum, um zu wissen, was diesbezüglich hier Usus ist...und wenn nicht weiß, wer/was F.......a ist, dann kann man ja auch mal nachfragen...

    Die Foristen hier geben sich sehr viel Mühe und suchen für Neulinge gerne und intensiv nach Antworten und Lösungen.
    Jetzt noch fordern mit hin und her zuschreiben und nachzufragen um einen ganzen Satz zu erhalten halte ich persönlich für nicht Zielführend.
    Trotzdem viel Erfolg
    :drink:

  • Jessas, ich fordere doch nichts...und meiner Erfahrung nach gibts zu jeder Meinung mindestens 5 anderslautende Meinungen - und es lassen sich für alle Pro- und Kontra-Argumente liefern. Es wäre hier auch nicht das erste Forum, wo man wegen Firmennamensnennung im Klartext einen Anranzer bekommt - so what?

  • Jessas, ich fordere doch nichts...und meiner Erfahrung nach gibts zu jeder Meinung mindestens 5 anderslautende Meinungen - und es lassen sich für alle Pro- und Kontra-Argumente liefern. Es wäre hier auch nicht das erste Forum, wo man wegen Firmennamensnennung im Klartext einen Anranzer bekommt - so what?

    Doch. Du schreibst das man nachfragen soll.


    Vergiss es und mach wie du denkst.

  • Ich habe für meine Vorderladerpistolen und Perc. Revolver damals dieses Köfferchen gekauft:


    DSCF0001 (2) - Kopie.JPG


    DSCF0002 - Kopie.JPG


    Leider gibt es das nicht mehr zu kaufen aber es ist so einfach es selber zu bauen.


    Noch ein paar Detailbilder:


    DSCF0012 (1).JPG


    DSCF0014 (1).JPG


    DSCF0018.JPG



    Wenn du Lust hast selber zu bauen hier 2 Zeichnungen mit den Maßen. ( Achtung mein Lehrer hat immer gesagt ich kann nicht zeichnen ich male Gedanken ;) )


    16-10-2009 13;37;22.pdf


    16-10-2009 13;41;34.pdf


    So zu hier noch eine kleine Einkaufsliste:


    An Holz benötigt man:


    - 2 Bretter 50cm x 37cm 4 mm stark = Vorder und Rückseite
    - 2 Bretter 50cm x 18cm 10mm stark = Seitenwände
    - 2 Bretter 35cm x 18cm 10mm stark = dito
    - 2 Bretter 50cm x 5cm 10mm stark = Seitenwände der Klappe
    - 2 Bretter 35cm x 5cm 10mm stark = dito
    - 3 Bretter 48cm x 21cm 5mm stark = Schubladenböden
    - 6 Leisten 48cm x 5cm 10mm stark = Schubladen leisten für Rand
    - 6 Leisten 19cm x 5cm dito = dito
    - 2 Leisten 19cm x 5cm dito = Für die Waffenarretierung oberste Schublade
    - 5 Leisten 15cm x 4cm 30mm stark = dito
    10 Leisten 20cm x 1cm 10mm stark = Führungsschienen für die Schubladen


    und diverse Leisten für den Schubladenausbau nach belieben.


    Als zusätzliches Material wird noch benötigt,


    - 50cm Klavierband
    - 8 Stoßecken aus Metall oder Kunststoff
    - 1 Tragegriff
    - 1 Gewindestange 1cm Durchmesser
    - die dazu passende Mutter oder Rändelschraube
    - 2 Verschlüße
    - 4 Gummipropfen als Füße, man kann aber auch Holzleisten wie bei meiner Kiste ersichtlich nehmen.


    und diverse Schrauben, Weißleim, Stahlstifte und evtl. Filz für die Schubladen.


    So ich hoffe das ich nichts vergessen habe. Für alle dies angehen wollen wünsche ich viel Spaß beim bauen.