Kann jemand das Phänomen erklären?

  • Also vorab, ich habe da noch keine Ahnung von, da aber die 6/2 Regelung ein schöneres Weihnachtsgeschenk für mich zulässt , habe ich in letzter Zeit, viel über gerade Sig. 516,716 etc. und andere gelesen und irgendwo war auch dieses Problem beschrieben, als Lösung war da ein spezieller Schutzaufkleber genannt, den es wohl gibt, der beseitigt zwar nicht die Ursache aber erhält die Beschichtung ??

    Beste Grüße, Frank aus W an der E

  • Also vorab, ich habe da noch keine Ahnung von, da aber die 6/2 Regelung ein schöneres Weihnachtsgeschenk für mich zulässt , habe ich in letzter Zeit, viel über gerade Sig. 516,716 etc. und andere gelesen und irgendwo war auch dieses Problem beschrieben, als Lösung war da ein spezieller Schutzaufkleber genannt, den es wohl gibt, der beseitigt zwar nicht die Ursache aber erhält die Beschichtung ??


    maximal 6 Waffen pro 2 Monate? Du meinst wohl 2/6 Regel (in der Regel nicht mehr als 2 Waffen pro Halbjahr)

  • Also vorab, ich habe da noch keine Ahnung von, da aber die 6/2 Regelung ein schöneres Weihnachtsgeschenk für mich zulässt , habe ich in letzter Zeit, viel über gerade Sig. 516,716 etc. und andere gelesen und irgendwo war auch dieses Problem beschrieben, als Lösung war da ein spezieller Schutzaufkleber genannt, den es wohl gibt, der beseitigt zwar nicht die Ursache aber erhält die Beschichtung ??


    Es gibt viele, die ein Stück Tesa, Panzertape, Filz oder Kork an die Waffe geklebt haben um solche "Beschädigungen" zu vermeiden. Bei meinem HK ist mir bis jetzt noch keine Stelle aufgefallen an der die Hülsen "aufschlagen"

  • Waffe läuft nun perfekt:) War auch beim Büchsenmacher um einen anderen Handschutz zu verbauen :)


    Da Macken am Hülsenabweiser entstehen ist ja normal. Problem war das die Hülsen gegen den alten Handschutz geflogen sind.


    Originale Feder ist drin und alles läuft wieder super.