Präzision Walther PPQ vs. HK P30l

  • Hallo Forum,
    ich bin momentan am überlegen, mir eine von den beiden Pistolen zuzulegen. Ich möchte vor allem BDS Fallscheibe damit schießen (optische Visierung) aber auch statisch 25m und vielleicht irgendwann mal IPSC.


    Wie würdet ihr die Präzision der beiden Wummen bewerten? Macht der längere Lauf der P30l da was aus?


    Ich konnte beide schon befingern, allerdings nicht schießen. Was man aber schon "trocken" gemerkt hat, war, dass der P30 Abzug extrem mies ist (unglaublich langer Vorweg, undefinierter Druckpunkt). Wenn mir die Waffe ansonsten nicht so gefallen würde, wäre sie damit eh aus dem Rennen. Aber mir kommts nicht nur auf die nackte Leistung an sonder die Waffe muss halt insgesamt gefallen, daher ist sie immer noch drin. Ich hab mich halt einfach verliebt;-)


    Die PPQ hatte ich vorher gar nicht auf dem Zettel, hat mir aber ziemlich gut gefallen. Ist halt ein ganzes Stück kürzer, hat aber dafür diesen sensationellen Abzug.
    Also: welche würdet ihr nehmen? Und kennt jemand Präzisionstests zwischen beiden?


    Vielen Dank schonmal!

  • Oh je, die PPQ scheint ja in D noch ziemlich wenig verbreitet zu sein... 61 Zugriffe und kein Kommentar.


    Konnte sie jetzt am Samstag nochmal befingern und muss sagen, dass mir die Handlage schon ziemlich gut gefällt. Auch die Grifftextur fühlt sich nicht so billig an wie sie auf Fotos aussieht. Wirkt insgesamt schon ziemlich hochwertig.
    Leider war keine P30 zum vergleichen da.

  • Die PPQ schießt sich überraschend angenehm. Finde aber sie fühlt sich an wie ein Spielzeug.
    Die P30L gefällt mir von der Handlage deutlich besser.
    An sonsten gilt wie in den unzähligen Threads die Argumente für/gegen eine Dienstpistole. Für Fallscheibe sicher völlig ok - für Präzisionsdiszipline na ja.


    Bei den Beiden würde ich persönlich zur P30 greifen - allerdings rein aus subjektiven Gründen. Die PPQ ist eine überraschend gute Waffe - gefällt mir aber nicht und ich mag auch Walther prinzipiell nicht.


  • gefällt mir aber nicht und ich mag auch Walther prinzipiell nicht.



    Das hat bei einer (möglichst) objektiven Bewertung aber nichts zu suchen, deine persönlichen Geschmäcker und Befindlichkeiten. Die PPQ ist eine coole Angelegenheit und wenn sie die Präzision der P99 geerbt hat, dann taugt das auch. Für schnelle Serien und dynamische Bewerbe ist die flach bauende PPQ der klobigen und hoch bauenden P30 überlegen. Niedrige Laufachse ist das Zauberwort. Das einzige was mir an der PPQ negativ aufstößt, ist der Magazinauslöser, der ist bissel murksig. Aber wenn der TE wirklich nur die beiden Modelle auf dem Schirm hat, würde ich zur PPQ raten.

  • Wenn du in der Lage wärst einen kompletten Beitrag zu lesen hättest gelesen, dass es eine rein subjektive Äußerung ohne Anspruch auf Objektivität war. Auch hättest du lesen können, dass ich die PPQ als durchaus gute Waffe bezeichnet habe und mir lediglich noch erlaubt habe meine persönliche Vorliebe bzw. Abneigung zu äußern.

  • .......... und mir lediglich noch erlaubt habe meine persönliche Vorliebe bzw. Abneigung zu äußern.

    Was auch jederzeit gesagt werden darf. :thumbup:

    soe
    ************************
    Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen.
    Platon


    Schriftfarbe Rot = Kommentar als Moderator
    Schriftfarbe Schwarz = Kommentar als User / Eigener Beitrag

  • ... wärst ... hättest ... hättest ...



    Das sind mir zu viele Konjunktive. :rolleyes: Da wird nach einer Einschätzung zur Präzision usw. gefragt und dann bekommt der TE erzählt, das du den Hersteller nicht magst und dir die Optik nicht gefällt, ja was soll dem Fragesteller das denn helfen ? Nichts. :S


    PS: Außerdem kann ich nicht lesen. :D

  • Ach CAG. Was soll dem TE helfen, dass du den Magazinhalter nicht magst?...


    Aber gut, lass stecken. Das dein größtes Anliegen darin besteht andere User zu belehren hast du ja in mehr als genug Threads unter Beweis gestellt.


    Lieber TE: ignoriere bitte alle Antworten und Meinungen. Frage nur noch CAG wenn du was wissen willst.

  • Das sind mir zu viele Konjunktive. :rolleyes: Da wird nach einer Einschätzung zur Präzision usw. gefragt und dann bekommt der TE erzählt, das du den Hersteller nicht magst und dir die Optik nicht gefällt, ja was soll dem Fragesteller das denn helfen ? Nichts. :S


    PS: Außerdem kann ich nicht lesen. :D

    Auch dein Nachhilfeuntericht in DEUTSCH hilft dem Threadstarter auch nicht wirklich weiter, tragt eueren Disbut per PN aus uns lasst diesen Thread sauber.


    Ich werde jeden Beitrag ab jetzt von euch entfernen der nichts mit der eigentlichen Eingangsfrage zu tun hat.
    soe

    soe
    ************************
    Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen.
    Platon


    Schriftfarbe Rot = Kommentar als Moderator
    Schriftfarbe Schwarz = Kommentar als User / Eigener Beitrag

  • hallo Iphone,
    in der Visier 1/2013 werden beide Waffen neben drei anderen Polymerwaffen getestet. Gewonnen hat die Walther PPQ. Gerade in puncto Präzision war die PPQ der P30L überlegen. Streukreis 39/74 mm.


    [Nachtrag]zweiter ist übrigens die Cracal F geworden [/Nachrag]

    HK-Fan



    "Gedanken sind mächtiger als Waffen. Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen - warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?" Josef Stalin


    **SUPPORT GERMAN TROOPS** ::Flgde::

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von HK-Fan ()

  • Danke für die Antworten soweit. Der Visier-Test klingt ja unglaublich, die PPQ hat doch einen deutlich kürzeren Lauf als die P30L und ist trotzdem präziser??
    Ich habe im Netz gelesen, dass die PPQ ziemlich aus der Visierlinie springen soll, ggf. ist das bei der P30L besser wegen des höheren Gewichts vor dem Abzug...
    Zu den subjektiven Meinungen: das ist finde ich schon ok, gehört doch dazu, ich hatte Eingangs ja auch was dazu geschrieben. Ich finde die P30 halt einfach schön und damit erzeugt die Waffe halt dieses gefährliche "will haben-Gefühl", obwohl ich den Abzug ganz objektiv betrachtet wie gesagt echt schlimm finde. Meine Theorie ist aber, dass jemand mit einer objektiv nicht so guten Waffe, die er aber ganz ganz toll findet, besser trifft, als mit einer objektiv besseren/präziseren, die er nicht abkann.

  • Die Lauflänge hat nicht unbedingt einen großen Einfluß auf die Präzision, die längere Visierlinie der P30L dürfte das Zielen aber etwas einfacher gestalten. Ausserdem geht es im Test eben nur um diese beiden speziellen Pistolen, nimmst du 2 andere gleichen Typs kann es schon wieder anders aussehen. Die P30 springt mit ihrer hohen Laufachse auch aus dem Ziel, die Haltetechnik der Waffe macht da aber viel aus aus, wenn man schießen kann springt eine PPQ so gut wie gar nicht:
    https://www.youtube.com/watch?v=D_QhiTa-7OA
    https://www.youtube.com/watch?v=azec_XFKzRk

  • Ich hatte beide Waffen gleichzeitig (allerdings die "normale" P30, nicht die L-Version). Habe die P30 dann verkauft, die PPQ hat mir besser gefallen, vor allem der Abzug. Geschossen habe ich mit beiden gleich gut.


    Man liest ja immer wieder Geschichten ueber angebliche Qualitaetsunterschiede zwischen der HK und der Walther, ich habe da nichts feststellen koennen. Wenn man pingelig sein will, hatte die HK sogar ein bischen mehr Spiel im Schlitten (beide Waffen waren neu). Auf die Praezision hat sich das nicht ausgewirkt.