WES Aargau - high speed!

  • Ja die Beamten im Wallis sind ein Fall für sich..
    Allenfalls mal bei ProTell anfragen, wenns wieder Probleme gibt..

    Ich hatte damals Anno 2010 keine Probleme musste es dann mal ändern lassen was mir aber der Waffenhändler telefonisch gemacht hat in 5 min von faustfeuerwaffe auf langwaffe.


    Bissl angekotzt haben sie die schriftlichen Verträge meiner Karabiner die sie ja eigentlich garnicht haben wollten weils ja dich nur Arbeit ist und karabiner ja eh uninteressant sind

  • Habe auch gerade wieder einen ausgefüllt. Geht morgen auf die Post. Darf aber auch gerne etwas länger dauern, die Börse ist ja nicht gleich morgen. Es wundert mich, ob der WES nun sehr schnell kommt (der letzte ist etwas über einen Monat her), gleich lange dauert oder sogar noch länger. Wobei ich mir dies nicht vorstellen könnte.

  • Hallo zusammen!


    Den Strafregisterauszug hatte ich innerhalb weniger Tage.


    Für den WES musste ich auf dem Polizeiposten erscheinen und einige Fragen beantworten. Danach ging es etwa 3 Wochen,
    bis ich den WES (für eine Waffe) per Post zugestellt bekam.


    Da ich mir vorstellen kann, dass ein Polizist bestimmt wichtigere Dinge zu tun hat, als das Ergebnis solcher Befragungen an
    die kantonale Waffenfachstelle zu übermitteln, bin ich mit der Bearbeitungszeit recht zufrieden.


    Jetzt gehe ich mir am Samstag eine Glock 17C holen. ::happy2:: :trio: ::happy2::


    Gruss in die Runde


    Gianni

  • Eine 17C? Bist du dir dabei sicher? Die ist ja schon schick. Aber mit der normalen 17er darf man wenigstens am Feldschiessen, an Wettkämpfen etc. teilnehmen. Der Kompensator gilt nämlich als unerlaubtes Hilfsmittel und schliesst die 17C aus. Natürlich kannst du sie im Keller und auch an freien Übungen schiessen, aber es schränkt halt schon ein.

  • Hallo AmmuNation


    Bis jetzt habe ich ja auch noch keine grossen Ambitionen, irgendwelche Meisterschaften zu gewinnen. :trio:


    Ich betreibe den Schiesssport einfach zum Spass. Und mit der Glock habe ich den sicher! ::happy2::


    Gruss aus dem Osten


    Gianni

  • Nicht falsch verstehen - es geht nicht um Meisterschaften. Auch ich habe nicht das Ziel, der beste der Schweiz zu werden. Naja, nehmen würd ichs schon, aber lassen wir das ;)
    Ich drücke mich anders aus: Die Glock 17C ist offiziell auf Schiessplätzen nicht zugelassen. Es gibt genug bünzlige Schützenmeister, die dich damit nicht schiessen lassen, weil die Waffe nicht auf nem Stück Papier vermerkt ist. Bei den meisten wirds kein Problem sein, da sie wirklich nix anderes ist als eine G17 mit Schlitzen. Offiziell zugelassen sind nebst so ziemlich allen SIG Pistolen auch Sphinx AT 2k und 3k, Glock 17, 19 und 26 und alle Dienstpistolen der schweizer Behörden (damit neu die H&K P30), in der Auflistung ist von C leider nichts zu finden.


    Deine Entscheidung möchte ich dir nicht streitig machen, du hast dir eine schöne Pistole ausgesucht. Als erste Glock würde ich sie aber nicht nehmen, ich selbst habe mich auch gegen den Kompensator entschieden. Deswegen fiel die Wahl auf eine 17 Gen4, die überall ohne weiteres geschossen werden darf - auch an Wettkämpfen.


    Schönen Abend und viel Spass mit der Glock. Fotos nicht vergessen :thumbup:

  • Ich kann mich dem Threadersteller anschleissen, der Aargau ist Top bei den WES-Ausstellungen, wohne im gleichen Kanton. Einen neuen WES brauche ich auch demnächst und werde ich wohl noch diese Woche absenden, Waffenbörse in Luzern ist ende Monat und da will ich vorbereitet sein.

  • So, habe meinen WES heute bekommen.


    Abgegeben am 19.02, also gut 3 Wochen um den Brief von der Polizei ans kantonale Amt zu schicken,
    nen Stempel draufzuknallen und mir zurück zu schicken.


    Aber immerhin besser als auch schon.

  • Ich hab im Kanton St. Gallen auf den ersten auch 3 Wochen gewartet inkl. Telefon vom Gemeindepolizisten. War aber okay, ging ja nicht um ein Organ.
    Bin gespannt ob der Ablauf beim nächsten WES wieder genau der gleiche ist, ich mein zeitlich, nicht bürokratisch :D

  • und wieder - Freitags den Antrag abgeschickt, Dienstags den WES im Briefkasten gehabt ::happy2::
    Dieses Mal gleich drei Waffen beantragt, plane zwar nur zwei Käufe, aber wer weiss, was einem alles "last minute" angeboten wird :P


    Wie auch immer, ich mag die Aargauer Behörden ::frinds::

    Wie, die Zielscheibe hängt in der anderen Richtung?

  • So, will auch mal wieder berichten ::c.o.l)
    Hab am Montagmittag das Gesuch direkt im Waffenbüro SG vorbeigebracht und dort dem Chef in die Hand gedrückt - Am Dienstag war der Erwerbsschein schon im Briefkasten! :thumbsup: Beim genauen durchlesen aber dann die Ernüchterung: Da stand nur "Faustfeuerwaffe" drauf - Hatte auf dem Gesuch bei allen drei Linien ("Bezeichung der Waffe/n soweit bekannt") "noch nicht bekannt" geschrieben, da vllt. auch ein Gewehr dazukommt.
    Der Anruf beim Amt hat's dann geklärt: Die müssen in ihrem Programm auswählen zwischen den einzelnen Waffenarten ("Handfeuerwaffe", "Faustfeuerwaffe" etc.) und weil ich keine Angabe gemacht hab (was ja auch nicht nötig ist) hat sie einfach mal Faustfeuerwaffe ausgewählt :rolleyes: Auf die Frage ob ich denn damit auch ein Gewehr kaufen kann, hat sie "Ja sicher" geantwortet - Also alles i.O. :sleeping: Auch ist die Limite bei drei Waffen und nicht bei einer, wie's in anderen Kantonen scheinbar ist :thumbsup:

  • Schreib das nächste mal einfach drei mal "Feuerwaffe" rein, mehr wollen die nicht wissen und braucht es auch nicht zu interessieren. ;)


    Die Unterscheidung Fausfeuerwaffe und Langwaffe gibt es im Waffengesetz nicht (mehr?).

  • Habe (zweiten) WES im Kt. AG bestellt. am Sa. 2.6. in den Briefkasten geworfen, am Do. 6.6. hatte ich diesen schon im Briefkasten. Entgegen zu früheren WES Scheinen wurde einfach mal "Feuerwaffe 1" eingetragen, früher konnte man einfach 3 gleichzeitig kaufen. Aber das ist mir egal, werde nur eine kaufen, wahrscheinlich morgen. Eine ungeschossene Hämmerli 215.


    Auch wenn man (ich) früher schon in einem anderen Kanton mehrere Waffen mit WES gekauft habe musste ich letztes Jahr, als ich meinen ersten im Kt.AG bestellt habe fast 2 Monate warten. Wahrscheinlich wurde ich sehr gründlich überprüft.

  • Hallo


    Ich habe das Gesuch um einen WES am 20.9 eingereicht (Baselland) und nach 2 wochen warten hab ich mal angerufen um mich zu erkundigen
    Nach ca. 5 weiteren Telefonaten wurde ich zum Vorsprechen eingeladen, die Vorladung war für den 29.10
    Beim Gespräch wurde alles mögliche gefragt, zb. wieso ich eine Waffe erwerben möchte.
    Ob ich schon erfahrungen habe, oder ob ich weiss wie eine Waffe aufzubewaren ist
    Welche Waffe, wieso genau diese Waffe usw.


    und Heute am 31.10 hatte ich den WES im Briefkasten :thumbsup:


    Ok, es dauerte lange aber so schlimm ist es nicht
    Sie machen auch nur Ihren Job, und die Gespräche waren angenehm



    Finde es auch gut das nicht jedem einfach einen WES Bewilligt wird, wäre aber schön wenn das in jedem Kanton gleich ablaufen würde...
    Was ich aber nicht Verstehe ist, das man wie in meinem Fall, für eine Glock 17 einen WES benötigt. Und mit einem Sauberen Strafregister ohne WES einen Karabiner k31 sprich Ordonnanzwaffen erwerben kann?


    auf jeden Fall bin ich Froh das ich jetz mit einem neuen Hobby beginnen darf


    lg

  • ich weiss was du meinst aber ist eben gesetz. verständlich finde ich es auch nicht immer als bsp du kannst dir ohne probleme ohne wes ein .50bmg scharfschützengewher kaufen aber ne kleinkaliber pistole kriegt man nicht ohne wes...


    ist aber immer wieder ein argument für legale waffen, wenn man während einer diskussion einem waffengegner dies erklärt, er sich entrüstet und schlussendlich einsehen muss das eben in der schweiz doch sehr wenig mit waffen passiert und noch weniger mit legalen waffen...