Was für UHRen habt ihr?

  • So heute meine erste UHR gekauft
    Dienstag auf den Stand mal schauen was geht
    Uberti one of one thousand IMG_4599.JPGIMG_4600.JPG

    Ich habe dieselbe, war im Nachhinein als sich die Euphorie gab und ganz nüchtern betrachtet, ein entäuschender Fehlkauf.
    .429er Lauf. Um sie richtig zum treffen zu bekommen benötigte ich passende Geschosse, gibts ja zum Glück dank .44 Magnum reichlich in meinem Bestand.
    Allerdings diese dann wiederzuladen....
    Die Magtech Hülsen reisen gerne im Patronenlager ab, ich habe inzwischen schon eine Technik entwickelt wie man die Hülsenfragmente von diesem brasilianischen Dreck wieder aus dem Lager bekommt.
    Ansich ein cooles Gewehrchen, wäre es für das .44-40 Kaliber von Uberti richtig gebaut worden.


    Gruss
    - N -

    .........."Everything else is just what you shoot before you shoot your first FA."fas_2019.png

  • Warum spreche bei dem Dschungelblech wohl von MagDreck?

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • Habe auch die Uberti Henry in .44-40. Bisher keine Hülsenreiser mit Magtech auch nicht bei meiner 1873. Allerdings erst ca. 1000 Schuss durch. Vielleicht muss ich mich noch gedulden. Bin allerdings kein Wiederlader, also nur neue Patronen. Beide Waffen (24 Zoll) treffen besser als ich.

    "Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten"
    Theodor Adorno

  • als Fabrikmuni sind die ja auch ok aber halt nix für Wiederlader

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • http://www.hauck-waffenbau.net/uberti-unterhebelrepetierer/


    Mir gefällt besonders die 1866 Sporting Rifle von Uberti. Bestenfalls in .44 Special, die schieße ich nämlich auch aus meinem Ruger SA.

    ´
    Hab auch 'ne Hege Uberti, Modell 1866 'Sporting Rifle'. Sieht gut aus, ist ordentlich verarbeitet - trifft vom Allerfeinsten.
    Kaliber: 38 Special. Kann man skeptisch sehen wie @Texas Jack ;) , - aber auch anders.


    Erstens kam die 1866er wie auch die Henry im Randfeuerkaliber .44 Henry flat daher. Heutzutage gibt's davon nur noch Restbestände zu kaufen, für Sammler u. Liebhaber. Zum schießen viel zu schade, - u. allemal zu teuer. Illusorisch also. Und ne Originale Büchs' ist eh kaum aufzutreiben. Also bleibt den Puristen mit ihren Replikas nur der Kompromiss zur 44-40. Tja, und die gab's erst ab 1873, wie jeder Westernfreud weiß. Also sind immer Pferdefüße dran. So oder so.


    Die 38 Spec. eignet sich fürs schießen bis fuffzich Meter vom Rückschlag wie von der Präzision her,- hervorragend! Munition in dem Allerweltskaliber zu kriegen, in verschiedenen Laborierungen ist ein Kinderspiel und sogar halberlei günstig, wer selber stopft hat ooo-oohne Ende Komponenten, vor allem Geschosse* zur Auswahl. Und: sind Original-Kaliber wie 38-40, 44-40, 32-20 aus heutiger Sicht aufgrund ihrer Leistung nicht auch eher Revolverpatronen?! Na also. Deshalb, bei aller Liebe zur Autentizität kriegt der olle Mühlenbracher bei .38 spec. und seiner Unterhebelbüchs' mit Messingkasten Baujahr ~1990 Eines bestimmt nicht: Bauchschmerzen. :sla:


    *160 grs. gehen besonders gut.

    Jeder Jeck is' anders.

    Uralte kölsche Weisheit

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mühlenbracher ()

  • Ja, in .38 Special ist sie sicherlich auch ziemlich fein. Werde den Hauck mal anhauen denke ich. Ich habe Blut geleckt. Über das Kaliber werde ich nochmal eine Nacht schlafen. Entweder .44 Special oder .38 Special, so viel steht auf jeden Fall fest.

    9mm Luger, 44 Special, .44 Magnum, 45 Colt, .454 Casull, 7.62x39 mm, 12/76 Magnum

  • Wird's 'ne .38er, erzähl' ich dir Ladedaten wenn du willst. Damit kannste garnicht vorbei schießen. ;)


    Waffen der Firma Hauck haben den allerbesten Ruf. Kaufst du da, machste nix verkehrt! :thumbup:


    Hätte ich es zu tun, ließ ich mir gleich den Abzug überarbeiten. Ein ordentlicher Abzug ist mehr wert als der glänzendste Systemkasten, und für ordentliche Schussbilder schon die halbe Miete. Haste dein Schießer-Leben lang 'was von. Erspart dir hinterher die rennerei wenn's mit den guten Treffern noch nicht so klappt - und es am Material gesucht wird. :rolleyes:

    Jeder Jeck is' anders.

    Uralte kölsche Weisheit

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mühlenbracher ()

  • Danke dir, Abzugsüberarbeitung hatte ich gestern schon angefragt, heute telefoniere ich mit ihm! Bin gespannt!

    9mm Luger, 44 Special, .44 Magnum, 45 Colt, .454 Casull, 7.62x39 mm, 12/76 Magnum

  • 1866er in .38special findet man immer wieder bei Egun, sind von Uberti aus den 70gern als Yellow Boy vertrieben worden, auch unter dem Label "Westener`s Arms" oder ähnliches für den Amimarkt

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Irgendwann gibt es bei mir auch eine mit Messinggehäuse. Muss das Kaliber .44 Colt haben, als Unterstützung meiner beiden Open Tops:


    Mitr

    Hallo Mitr
    Ich bin im Besitz einer Henry Rifle mit Messingkasten im Kaliber .44 Colt, umgebaut von Klaus Mumme, Vorbesitz Long Johns Wolf.
    Wenn Du Interesse hast, schick mir eine PN.
    Würde mich von dem Unikat trennen.


    Lederstrumpf

  • 1866er in .38special findet man immer wieder bei Egun, sind von Uberti aus den 70gern als Yellow Boy vertrieben worden, auch unter dem Label "Westener`s Arms" oder ähnliches für den Amimarkt

    Stimmt Erik, die Dinger werden oft günstig angeboten.
    Aber Vorsicht: die Ersatzteilversorgung für die frühen Ubertis ist nicht sonderlich gut. Teile der späteren Fertigungen passen nicht immer (z. B. Kniegelenke) und müssen aufwändig und damit teuer passend gemacht werden.


    Lederstrumpf

  • Hallo MitrIch bin im Besitz einer Henry Rifle mit Messingkasten im Kaliber .44 Colt, umgebaut von Klaus Mumme, Vorbesitz Long Johns Wolf.
    Wenn Du Interesse hast, schick mir eine PN.
    Würde mich von dem Unikat trennen.


    Lederstrumpf


    Hallo Lederstrumpf


    Entschuldige die verspätete Antwort, war ein paar Tage weg, ein geiles Motorsportweekend geniessen.


    Ein kleines Problem - ich wohne in der Schweiz. Henry ist für mich schon reizvoll, vor allem wegen der schnellen Befüllbarkeit ihres Magazinrohres. Aber die anfallenden Spesen für eine einzelne Waffe sind mir einfach zu hoch.


    Mitr

    Ich bin immun gegen Marketing. Aus diesem Grunde trinke ich kein Red Bull und habe keine Waffen von H+K!

  • Entschuldige die verspätete Antwort, war ein paar Tage weg, ein geiles Motorsportweekend geniessen.


    Ein kleines Problem - ich wohne in der Schweiz. Henry ist für mich schon reizvoll, vor allem wegen der schnellen Befüllbarkeit ihres Magazinrohres. Aber die anfallenden Spesen für eine einzelne Waffe sind mir einfach zu hoch.


    Mitr

    Ah so, kein Problem. Wäre nur ein Angebot gewesen. Der Henry funktioniert prima, aber in .44 Colt Schwarzpulver verdreckt er sehr schnell. Deshalb tendiere ich hier auch wieder zur 44/40.


    Grüezi

  • Hi,


    ...wenn ich nicht vollkommen schräg geschaut habe,gibt´s hier im Forum keinen eigentlichen Vorstellungsthread.


    Poste ich eben hier, wo es um meine "Lieblinge" geht, das erste Mal.


    Stolzer Besitzer einer Marlin 1894 "1 of 1000" Frankonia Edition, entspricht ner Cowboy mit 24" Oktagonlauf, in .357


    Ausserdem eine "Kleine", 39A, mit 24" Rundlauf, allerdings nem Pistol Grip Schaft.


    Hätte noch gerne ( siehe Nick ;-) ) eine 336CB in .30-30 - die hat ebenfalls 24", und natürlich die "grosse Schwester" 1895CB mit herrlichem 26"-Oktagonlauf. Da guckt aber die Finanzministerin etwas kritisch ;-)


    Wünsche jedem UHR-Verliebten "gut Schuss!!"


    bis bald, marlinitis

  • @marlinitis


    Guckst Du hier....


    Aber trotzdem: Herzlich willkommen im Gunforum.


    Und mit Deiner Marlinitis biste hier bei den UHRs wohl auch nicht verkehrt...


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Hallo malinitis,


    auch von mir ein herzliches :wellkome: hier im Forum, und sieh mal was mein unten angehängtes Eigentum ist. ;)


    Grüsse
    czler :drink:

    Dateien

    46887-czler-jpg


    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.«
    Gustav Heinemann (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)

  • Hi @czler,


    20" Carbine - welches Kaliber?


    Mir sind die 20"er ein wenig zu kurz - war zwar eine der klassischen Längen, als Saddle Carbine, aber es gab z.B. auch Muskets mit bis zu 30" langen Läufen - in 38-40, 44-40 und später in .30-30


    Hatte mal eine 30" .30-30 in der Hand - das Ding schoss sich wie Butter so weich, trotz heftiger Handladung und 170er Geschoss ;-)


    Was ich absolut unmöglich finde ist dieser Laufkastrationshype bei der .45-70Gov. Bei diesen 16-18,5" Stummelchen lässt sich das Potential dieser genialen Patrone überhaupt nicht ausschöpfen - als ob man nen Schweden auf 45cm kürzt....


    Hier mal die Pseudo-Bunthärtung auf meiner "Grossen" - naja, weiss auch nicht was das sollte, aber das gute Stück schiesst besser als der Steuermann ;-)


    Grüsse marlinitis
    System_leverklein.jpg

  • Hi @suveran,


    danke für´s Willkommen.


    Was du als Link gesetzt hast ist ja schon ein bissel "weiter weg", und als Vorstellungsthread nicht unbedingt beschrieben. Kenne das aus anderen Bereichen schon prominenter, da springt einen der Vorstellungsfaden geradezu an - so nach dem Motto "STELL....DICH....VOR!!!!" ;-)


    Grüsse marlinitis

  • @marlinitis - Deinem Nickname zu entnehmen, stehst Du auf Marlins. Ich auch. Hier sind meine: 336 aus 1970 in .35 Remington, 336 Texan aus 1965 in .30-30 Winchester und 444 aus 1979 in .444 Marlin

    Dateien

    • DSCF6765.JPG

      (959,03 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCF6968.JPG

      (844,98 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2551.JPG

      (314,47 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )