Geschoßmäntel für Teilmantelgeschoße in Deutschland beschaffen ???

  • Teilmantel Geschosse selbst pressen







    Hallo liebe Waffenfreunde,


    ich bin seit mehr als 40 Jahren als Wiederlader mit gutem Erfolg tätig.


    Ab und an habe ich Teilmantelgeschoße im Cal. 9mm,38,357,44Mag,45ACP und 45LC selbst geprest.


    Dazu habe ich gekaufte Geschoßnäpfe aus Kupfer und Messing verwendet.


    Nun habe ich meinen Vorat an Geschoßnäpchen (Rohteil) alle verbraucht.


    Hat jemand eine Adresse hier in Deutschland wo ich die Näpfchen kaufen kann.


    Habe schon unter dem Stichwort Swaging Dies gesucht aber keinen Händler in Deutschland gefundrn.


    Für eure Hilfe im voraus vielen Dank.


    Vor 20 Jahren konnte man die Artikel bei der Firma Sporthübner in Darmstadt erwerben.Leider


    exestiert diese Firma nicht mehr.





    Gruß


    Rolf Franzmann

  • Hallo Rolf,



    hast du dir mal überlegt, einfach einmal eine Anfrage an die in Deutschland ansässigen Geschosshersteller zu stellen? Eine Email an den Vertrieb zu schreiben kostet nichts und wäre in meinen Augen mal ein Versuch wert. Ggf. müsstest du dann wieder eine größere Menge kaufen, aber das sollte dich dabei sicher nicht stören, oder?


    Mal nebenbei bemerkt: Warum macht man Mantelgeschosse selbst?



    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Gaschecks sind aber keine Geschossmäntel, sondern nur Geschossschuhe welche nur das hintere Ende umschließen. Da muss das gecheckte Bleigeschoss immer noch gefettet werden und die entsprechende Härte für den jeweiligen Gasdruck haben. Gaschecks kann man bei uns auch problemlos kaufen.
    Das selber machen wie in dem Video gezeigt würde ich keinesfalls empfehlen, denn Gaschecks und Geschossmäntel sollten zumindest in der zum Lauf gewandten Seite aus Kupfer, Tombak, oder Weichmessing bestehen (und dass für gute Ergebnisse am besten in sehr gleichmäßiger Dicke), das gleitet relativ gut im Lauf etc. andere Materialien führen gegebenenfalls zu höheren Gasdrücken und könnten den Lauf deutlich schneller verschleißen. Dosen aus Weissblech für Gaschecks, wie doof muss man sein?
    Auch Aluminium ist schlecht, da die immer durch Kontakt mit Sauerstoff gebildete Oxidschicht so hart ist, dass die auch den Lauf viel schneller verschleißen kann.
    Wenn dann bräuchte man eine entsprechend dicke Folie aus Kupfer, Tomback oder Messing in der richtigen Legierung.

  • Ich wär jetzt schon von dem relativ leicht zu beschaffenden CU ausgegangen


    Einen etwas übergroßen Gascheck herstellen, weichglühen und nochmals auf Kaliber Formen und man hat sein TM-Näpfchen..


    War jetzt nur so ne DIY-Richtung wenn man sehr sehr viel Freizeit hat .. :Game:

  • Es gab da mal jemand der Messingmäntel verkauft hat,kann die Adress aber nicht mehr finden

    :hyster: ....ich hab mich schon gefragt, wann du sowas schreiben wirst!



    Ich glaube deine frage ist aber auch nicht wirklich einfach zu beantworten. Ich wusste bisher nicht mal, dass man Mantelgeschosse sinnig selbst herstellen kann. Und ich bin sicher kein Anfänger in diesem Geschäft.


    Viel Erfolg.


    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Das geht alles, in USA kenne ich ein paar Leute die das selbst machen, aber das Problem dabei ist nicht das selbst herstellen und anpressen der Mäntel, sondern die benötigten Gerätschaften dafür zu erwerben! Ich wüsste nicht wo man die von der Stange erwerben sollte. Im Zweifel muss man die erst anfertigen oder anfertigen lassen. Das lohnt nicht.
    Es sei denn da hätte Jemand eine Bezugsquelle für?

  • Ich glaube deine frage ist aber auch nicht wirklich einfach zu beantworten. Ich wusste bisher nicht mal, dass man Mantelgeschosse sinnig selbst herstellen kann. Und ich bin sicher kein Anfänger in diesem Geschäft.


    Ich kann das Buch "Handbuch für den Wiederlader" wirklich nur empfehlen. Hier wird die Geschossherstellung (Teilmantel) ausführlich beschrieben.



    Das geht alles, in USA kenne ich ein paar Leute die das selbst machen, aber das Problem dabei ist nicht das selbst herstellen und anpressen der Mäntel, sondern die benötigten Gerätschaften dafür zu erwerben! Ich wüsste nicht wo man die von der Stange erwerben sollte. Im Zweifel muss man die erst anfertigen oder anfertigen lassen. Das lohnt nicht.
    Es sei denn da hätte Jemand eine Bezugsquelle für?


    Die Geräte dazu bekommt man nicht in Deutschland ::( Leider kein Markt dafür. Bleibt nur die Bestellung in den USA oder selber bauen.


    LG Andreas

    Das Glück bevorzugt den, der vorbereitet ist.

  • Wäre das ein Nachteil fertige Teilmantelgeschosse zu kaufen?


    Hier geht es weniger um Vorteil/Nachteil sondern um Kosten. Gute präzise gefertigte Geschosse z.b. von Hornady kosten richtig Geld.
    Die selber gemachten Teilmantelgeschosse kann man zudem genau auf die eigene Waffe abstimmen + Spassfaktor


    LG Andreas

    Das Glück bevorzugt den, der vorbereitet ist.

  • Nun muss ich aber noch einmal fragen:


    Aus welchem Grund sollte ein Sportschütze Mantelgeschosse verschießen? Es tun doch die Bleipillen, die es inzwischen auch in allen Formen und Fraben gibt, in allen mir bekannten Disziplinen und das auch mit guter Präzision bei deutlich kleinerem Preis als Mantelgeschosse.




    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Das kommt darauf an was ich für Ansprüche habe. ;)


    Fakt ist mal das die Anbieter der verkupferten Geschosse mit Quallitätsprobleme (von Charge zu Charge) zu kämpfen haben.
    Hier ist dann die Frage, wie gut bin ich selber als Schütze das sich das auf meine Trefferbilder auswirkt.
    Die meisten Schützen sollten lieber mehr schießen gehen und an ihren Fehlern arbeiten als das perfekte Geschoss zu suchen. Das wird 80% der Schützen mehr bringen in der Leistungsverbesserung als die Top Geschosse oder selber gemachte.


    Zurück zu deiner Frage Frank
    Es gibt leider zu viele Waffen die keine reinen Bleigeschosse mögen (Laufverbleiung). Die verkupferten Geschosse haben wie oben schon gesagt für mich Quallitätsprobleme. Ich nehme sie aber trotzdem zum Training wegen dem Preis / Leistungsverhältnis. Bei Wettkämpfen steige ich um auf Hornady Geschosse (Teilmantel oder Vollmantel).


    Deshalb hätte es auch für mich den Reiz Teilmantelgeschosse in höher Quallität selber zu machen.


    LG Andreas

    Das Glück bevorzugt den, der vorbereitet ist.

  • Hallo Andreas,


    Zu deiner ersten Aussage kann ich nur meine vollste Zustimmung geben. Bei vielen würden einige Trainingseinheiten am besten noch mit einen Trainer mehr bringen als das Kaufen der teuersten Ausrüstung oder Munition. :thumbup:


    Auch von den Chargenproblemen der verkupferten Geschosse habe ich hier im Forum schon einiges gelesen. Ich selbst habe da noch keine so negativen Erfahrungen gemacht, aber vermutlich bin ich dazu auch einfach zu schlecht :happy: .


    Dennoch hätte ich erwartet, dass man beim Einsatz von teureren Bleigeschossen auch eine anständige Qualität erwarten könnte. Wenn ich da zum Beispiel an WM Bullets denke, die ja preislich schon deutlich über H&N liegen, dann wundert es mich, dass selbst diese nach deinen Aussagen längst nicht gut genug zum Gewinnen sind.



    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Frank1000


    Ne ne WM Bullets sind schon Spitze (eindeutig Matchquallität) und viel besser als die verkupferten. Aber nicht jeder hat die Beziehungen von MichaelK :D Mir sind die Bohnen zu teuer. Aber auch bei WM Bullets bleibt das Problem (Bleigeschoss) und damit nicht auf jedem Stand gewünscht.


    LG Andreas

    Das Glück bevorzugt den, der vorbereitet ist.

  • Ich hab keine besonderen Beziehngen zu WM Bullets. Habe nur zwei mal größere Posten gekauft. Ich werde von WM aber wieder teilweise weggehen. In Zukunft werde ich nur noch meine .44 Magnum DSB Patrone mit WM Geschossen laden.