Wie stellt ihr eure Visierung ein?

  • Der Titel sagt im Prinzip alles. Es geht um das Einstellen einer offenen Visierung bei Kurzwaffen. Also wie macht ihrs? Normal schiessen und korrigieren oder mit einem Gestell/Sandsack?

    Nimm den Tag nicht zu ernst! Denn Heute ist morgen schon Gestern.
    Wenn es klemmt - benutze Gewalt. Geht es kaputt - hätte man es eh erneuern müssen.
    http://www.dt-designs.de - Webdesign und Mehr

  • Um den Sandsack kommst du IMO nicht herum. Der macht es bedeutend einfacher das Visier einzustellen. So handhaben wir es zumindest immer. Verwackeln ist fast ausgeschlossen, immer 3-5 Schuss abgeben und dann korrigieren. Einfach und effektiv. Und dann .. ne ruhige Hand ... :)

  • So habe ich es auch gemacht :lol: und als alles gestimmt hat und meine Treffer gleichmäßig waren habe ich die Munition getestet was da nach geht :lol:

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Ich schiesse grundsätzlich alle KW per Hand ein - ohne Auflage und diesen Schnickschnack. Das macht man mit Langwaffen so, bei KW ist es Blödsinn.


    Vorraussetzung ist natürlich, man kann schiessen. :lol-du: l.a.c.her

  • Das mit dem Schiessen können ist schon richtig Reini . Ich mache es allerdings auch immer mit Sandsack, einfach weil die Fehlerquote geringer ist. Hinterher muss man ja so oder so korrigieren. Man hält die Waffe ja stehend anders als wenn man sie auf einen Sandsack legt.

    Nimm den Tag nicht zu ernst! Denn Heute ist morgen schon Gestern.
    Wenn es klemmt - benutze Gewalt. Geht es kaputt - hätte man es eh erneuern müssen.
    http://www.dt-designs.de - Webdesign und Mehr

  • Ich habe am Anfang sehr viel rumgestellt weil ich dachte Munition und Waffe stimmen nicht dabei war ich es der nicht schießen konnte . :lol:
    Wenn ich eine Waffe das erste mal schieße mach ich das noch Möglichkeit
    erst mal auf 15 Meter :D und schaue wie meine Treffer liegen ,
    wenn dann z.b zu weit recht oder links stelle ich das Visier nach .


    Ich habe aber auch schon Waffen eingeschossen für einen Kollegen
    z.b HK P2000 die war ab Werk so verstellt Kimme und Korn das er
    verzweifelt ist da habe ich dann einen Sandsack benutzt :D
    Ich habe gemerkt das es gar nicht so einfach ist wenn die Waffe noch ein
    verstellbares Korn hat ist zwar besser aber nicht so einfach :lol:

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Es geht ja primär um das "erste" einschiessen. Hinterher kann man ja kleinere Fehler beim normalen schiessen nachkorrigieren.


    Problem bei mir ist jedoch, dass ich zwar mit der rechten Hand schieße, jedoch mit dem linken Auge Ziele. D.h. das jedes Mal wenn ich mit einer Vereinswaffe schieße, ich mir auch das Visier einstellen muss. Soviel zum Hintergrund. :D

    Nimm den Tag nicht zu ernst! Denn Heute ist morgen schon Gestern.
    Wenn es klemmt - benutze Gewalt. Geht es kaputt - hätte man es eh erneuern müssen.
    http://www.dt-designs.de - Webdesign und Mehr

  • Wie machst du den das :shock: das könnte ich gar nicht
    ich schieße ab und zu mit beiden Augen offen :lol:

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Hatte vor langer Zeit einen Unfall, war da gerade erst ein Jahr beim Schießen. Naja, das Auge sieht noch (fast) einwandfrei, aber eben zu wenig um damit schießen zu können und zuviel um eine Brille zu bekommen.


    Das geht aber, ist alles eine Sache des Trainings. Es hat aber lange gedauert bis ich damit halbwegs vernünftig schießen konnte.


    Probier es einfach mal, ist nur anders. :D

    Nimm den Tag nicht zu ernst! Denn Heute ist morgen schon Gestern.
    Wenn es klemmt - benutze Gewalt. Geht es kaputt - hätte man es eh erneuern müssen.
    http://www.dt-designs.de - Webdesign und Mehr

  • "Reinhard" schrieb:

    Ich schiesse grundsätzlich alle KW per Hand ein - ohne Auflage und diesen Schnickschnack. Das macht man mit Langwaffen so, bei KW ist es Blödsinn.
    Vorraussetzung ist natürlich, man kann schiessen. :lol-du: l.a.c.her


    deshalb gibt s ja auch eine Ransom Rest für KW´s .... l.a.c.her
    und deshalb schiessen ja auch die Waffenzeitschriften ihre "Serien" nicht aus der Hand sondern per Schießmaschine ... l.a.c.her


    nach Möglichkeit werden KW´s wie auch andere Waffen von Auflagen eingeschossen, bei Kw´s natürlich - wenn möglich - per RR .

    Nur so bekommt man einigermassen nachvollziehbare Streukreise.


    wenn man natürlich eine ruhige Hand hat ... :lol:



    Gruß Klaus

  • Die Ransom Rest zu beschaffen ist das geringere Problem.


    Schwieriger ist es, einen bombenfesten Umterbau für diese Schießmaschiene zu bauen.


    Da braucht's viel Beton und Granit!



    GRUß

  • Da seid ihr nicht die Einzigen.


    Nicht viele Schützen und/oder Vereine haben eine Ransom.


    Nicht nur der hohe Preis und das erforderliche massive Fundament für das Ding schrecken viele Leutz ab, man muß auch genau wissen, wie das Gerät zu bedienen ist.


    Mehr was für Spezialisten.



    GRUß

  • Hängt auch ein bisschen von den Leuten im Verein ab. Die wenigen Wiederlader die so ein Teil gerne hätten,schaffen es nicht sich durzusetzen und für die "älteren Herrschaften" ist sowas sowieso unnötig. :roll:

    Nimm den Tag nicht zu ernst! Denn Heute ist morgen schon Gestern.
    Wenn es klemmt - benutze Gewalt. Geht es kaputt - hätte man es eh erneuern müssen.
    http://www.dt-designs.de - Webdesign und Mehr

  • "BadRose" schrieb:

    ... und für die "älteren Herrschaften" ist sowas sowieso unnötig. :roll:


    danke - aber da hätte ich mal jetzt gern von dir gewusst, warum das bei uns unnötig ist ???
    Ich schiesse z.B. die Waffen von unseren jüngeren Mitgliedern ein.
    Die staunen immer wieder, wie präzise KW´s schiessen :lol:
    übrigends ist das nicht nur was für Wiederlader
    nicht jede Waffe schiesst mit jeder Munition gleich gut

  • Nein, so war das nicht gemeint, sorry. Ich wollte hier keine Attacke auf die gehobene Altersklasse starten. Nebenbei, die "älteren Herrschaften" die ich meinte, sind auch gut nochmal 15 Jahre älter als du. Ich versuchs nochmal:


    Viele von den älteren Schützen bei uns im Verein, schießen seit einer gewissen Zeit, eben ihrem Alter entsprechend. Die meisten, sind leider auch auf dem damaligen technischen Stand stehengeblieben und vertreten die oben genannte Einstelllung.


    Wie schon gesagt, nichts gegen die "älteren". Mein unoffizieler Schießlehrer ist 67. Unoffiziel weil er nicht der Sportleiter ist, sich aber sehr um einen kümmert, zumindest wenn man ihn ernst nimmt.

    Nimm den Tag nicht zu ernst! Denn Heute ist morgen schon Gestern.
    Wenn es klemmt - benutze Gewalt. Geht es kaputt - hätte man es eh erneuern müssen.
    http://www.dt-designs.de - Webdesign und Mehr

  • Bei so einem Test kommen schon erstaunliche Ergebnisse raus
    auch bei Fabrik Muni kann man die beste ermitteln .
    Ich habe schon erlebt das zwei gleiche Waffen mit der gleichen Munition
    unterschiedliche Ergebnisse gebracht haben .

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Also manchmal ist es schon lustig. Seit wann ist eine Ransom Rest dafür angedacht bzw. gebaut worden, eine Waffe auf die Optik einzuschiessen?


    Das teure Teil hat den Sinn und Zweck den Streukreis einer Waffe bzw. einer Munition aus der Waffe zu ermitteln.
    Eine Auflage wie Sandsack lasse ich ja noch gelten. (Für ungeübte Schützen):wink:

  • was ist denn daran lustig ???
    seit wann kann man denn eine Waffe mit Optik mit einer RR nicht einschiessen ???

    "Reinhard" schrieb:

    Das teure Teil hat den Sinn und Zweck den Streukreis einer Waffe bzw. einer Munition aus der Waffe zu ermitteln.


    ja klar, und warum soll das mit einer optischen Visierung nicht gehen ???


    Weisst du überhaupt, was eine RR ist ???


    also manchmal ist es schon nicht mehr lustig ...


    Gruß Klaus

  • Wie sieht das eigentlich mit den Laser Teilen aus , da gibt es ja Laser die
    man in das Patronenlager steckt und anhand der Roten Punkt das ZF
    einstellt taugen diese teuren Teile überhaupt was ? oder ist das eher fürs grobe einstellen ?

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock