.303 British

  • Präfix "sonstige" .... :teufel:


    Waffe: Enfield (Long Branch) No.4 Mk I* (2 Züge)
    Zustand 3, sah aus als ging er durch Juno Beach
    Waffe vorm Magazin aufgelegt, mit ZF, 100m


    Hülse: Remington / Länge: 56,2mm / VLD entgratet / Zündloch gesenkt
    Halskalibriert
    Geschoss: .311 dia. 180 Grain SPT Pro-Hunter
    kein Crimp
    Pulver: 39 Grain Vihtavuori N140
    Zünder: CCI 200
    O.A.L.: 78,0mm

    303-2.jpg



    Hülse: Remington / Länge: 56,2mm / VLD entgratet / Zündloch gesenkt
    Halskalibriert
    Geschoss: .311 dia. 150 Grain SPT Pro-Hunter
    kein Crimp
    Pulver: 44 Grain Vihtavuori N140
    Zünder: CCI 200
    Geschoss Setztiefe: 8,1mm


    IMAG0206 (Groß).jpg


    Den Ausreißer nach oben kann ich nicht erklären, evtl. Schützenfehler.
    Beide Trefferbilder mit warm geschossenen Lauf und immer 1 Minute Wartezeit nach jedem Schuss.



    Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.


    Lieblingszitat aus eGun:


    "Die deutlich beriebenen Metallteile und vereinzelte Flugrostspuren
    verleihen der Waffe einen authentischen Used Look"
    ::hahah::

  • Hallo,


    ich lade zum ersten mal .303 für mein BSA Lee Enfield No.4 Mk 1: S&B Hülse (Wiederverwendung Fabrikgeladener Munition), S&B Geschoss .311 180 Grain FMJBT, Pulver Vihtavuori N140. Die Setztiefe wird von der Fabrikmunition übernommen. Für das Pulver und das Geschoss habe ich keine Daten gefunden, lädt vielleicht noch jemand aus dem Forum mit dem Pulver und Geschoss?

  • Moin auch:
    Mit Ausreißern muss man trotz ausgezeichneter Präzision bei der Enfield immer rechnen!! :shock:


    Mit dem 174 VM Grainer von Partizan - 41,5 grn. N140 - Zh. S&B.- schieß meine Long Branch ganz ausgezeichnet!! :happy::happy:


    r2

  • Hornady 174gn .3105, S&B Hülse, 38,4gn N140 (Ladedaten von der Vitavuori HP), Zh CCI. Gesamtlänge wie S&B Fabrikmuni. Präzision so lala.
    Gefühlt ist diese Ladung deutlich härter als die S&B Munition aus der Schüttpackung.


    Ich werde mal runtergehen auf ~30gn Pulver und testen. Mir schwebt da eine sanfte Altherren-Scheibenladung für die DSB 100m vor :D

  • Hornady 174gn .3105, S&B Hülse, 38,4gn N140 (Ladedaten von der Vitavuori HP), Zh CCI. Gesamtlänge wie S&B Fabrikmuni. Präzision so lala.
    Gefühlt ist diese Ladung deutlich härter als die S&B Munition aus der Schüttpackung.


    Ich werde mal runtergehen auf ~30gn Pulver und testen. Mir schwebt da eine sanfte Altherren-Scheibenladung für die DSB 100m vor :D

    Nicht runtergehen!
    Erhöhen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Hi ,
    sehe ich auch so ,, 41 grs ,, ! ( Versuch )
    Die S u. B sind nicht so der börner ( aus meiner Sicht ) Die Hornady aber schon auch die RN !


    Gruß

    You are the best , don't worry be happy.


    ::frinds::

  • Ich habe jetzt jeweils 10 Patronen (S&B Hülsen, S&B Geschoss 180 FMJBT, Federal Zündhütchen - sitzen ziemlich stramm -, V N140) von 37,0 bis 40,0 Grain geladen. Samstag kann ich die dann in Ruhe ausprobieren. Ich war mir unsicher, ob ich über 40 Grain gehen kann, da ich keine Daten habe und absolut nicht abschätzen kann, was geht und was nicht. Bei Vihtavuori gibt's als Referenz keine FMJ in 180 Grain. Da ist ein 180 grs Spitzer Geschoss von Sierra aufgeführt, für das eine max Ladung von 39,7 angegeben ist. Wie errechnet ihr eure Ladung, wenn es vom Pulverhersteller keine Infos zu den Geschossen gibt? Software oder Erfahrung?

  • Ich habe jetzt jeweils 10 Patronen (S&B Hülsen, S&B Geschoss 180 FMJBT, Federal Zündhütchen - sitzen ziemlich stramm -, V N140) von 37,0 bis 40,0 Grain geladen. Samstag kann ich die dann in Ruhe ausprobieren. Ich war mir unsicher, ob ich über 40 Grain gehen kann, da ich keine Daten habe und absolut nicht abschätzen kann, was geht und was nicht. Bei Vihtavuori gibt's als Referenz keine FMJ in 180 Grain. Da ist ein 180 grs Spitzer Geschoss von Sierra aufgeführt, für das eine max Ladung von 39,7 angegeben ist. Wie errechnet ihr eure Ladung, wenn es vom Pulverhersteller keine Infos zu den Geschossen gibt? Software oder Erfahrung?

    Moin.
    Keine Ladedaten????? Dann entweder Kollegen fragen die sich damit auskennen , "Brömeln" (Quikload) , oder Brömeln lassen!
    Ich selbst kann Dir leider nicht helfen, da meine Ladedaten nur für mich sind!! :shock:


    Bin durch Zufall an eine No.4 geraten , und weil ich keine Ahnung von dem Inselpüster hatte, habe ich einen bekannten
    Büchsenmachermeister , Sportschützen und ausgewiesenen Lee Enfield Experten ( 1874 ) um Rat gebeten.
    Das hat funktioniert!! :happy:
    Oder frag "Mr. Enfield . Das funktioniert genau so gut!! :happy:


    r2

  • Ein Schütze dessen Daten nur für sich sind,watten das für ein Bullshit :wall::wall::wall:


    Außreißer: Lauf liegt am Schaft an, Kammerstengel liegt an


    Ps:An der Marne war denen das egal.

    Herzallerliebster Don Alfredo ! Lieber Brückenangler ! Wassersoldat aus Friesland!!!


    Ladedaten die nur für mich sind habe ich doch schon in meinem Beitrag (3) beschrieben. :happy:
    Die kann ich allerdings unmöglich weitergeben! Wo kommen wir denn dahin?? Das geht doch nicht!!
    Deshalb schreibte ich das die nur für mich sind!! :shock:
    So , dass haste jetzt davon!!


    Jau , Lauf liegt am Schaft an. Ob da "freistechen" des Schaftes hilft um Ausreisser zu vermeiden????????????
    Eigentlich kann ich mit den Mucken der Tommy`s ganz gut leben!! ::happy2::


    Und an der Marne haben die Enfields genau das gemacht wofür sie gebaut wurden!!


    Gruß an den Rhein


    r2

  • Und bei weiten nicht nur an der Marne ( ist ja bekannt aber wem sag ich das ) :thumbsup:


    Ps. Ladedaten bei LHS-Germany . ( alles andere Vorsicht ,der Feind hört mit ) ::c.o.l)


    Gruß

    You are the best , don't worry be happy.


    ::frinds::

  • Typisch Briten, Wildschwein in Pfefferminzschosche und Aussreisser in der Pappe.


    Lauwarme Cervisia. Falls sie nicht lauwarm genug ist, kann ich sie Euch lassen themperieren. Gute Güte,ist es ist es nicht.

    Don Alfredo . War mal 10 Tage auf der Insel (Schottland).
    Essen und Trinken war gar nicht so schlecht , Bier geht so . Whiskey noch besser !! ::besoffen::
    Aber hübsche rothaarige Mädchen gibts da!! :happy:
    Voll gut du


    Das "links" fahren haste schnell drauf , allerdings wollen sie jetzt probeweise auf "Rechtsverkehr" umstellen.
    Zunächst drei Monate ( Juni - August ) lang und nur für LKW!!


    Nichts umso desto lasse ich nix auf meine No.4 kommen!!
    Voll gut du !!!! Schöne lange Visierlinie!! :snipper2:


  • Moin,


    ich habe endlich einige Laborierungen ausprobieren können:


    S&B Hülsen, S&B Geschoss 180 FMJBT, Federal Zündhütchen, V N140.


    Verglichen habe ich mit S&B Fabrikmunition. Den besten Streukreis hatte ich mit 39,0 Grain Pulver. Ich habe ein Bild der Trefferlagen angehängt. Geschossen wurde auf 100m mit Anschusstisch und Holzauflage (Sandsäcke gabs leider nicht). Ich habe noch meine Probleme mit dem Visier (ich ermüde viel schneller als z.B. mit Lochkimme und Ringkorn beim G3 oder Stgw90), daher geht ein nicht unerheblicher Teil des Streukreises sicher auf meine Kappe. Auch sind je 6 Patronen wohl etwas zu wenig für eine beweiskräftige Aussage, aber vorerst muss das reichen.

  • Ja, ich kann auf die BDS Nr. 9 auf 100 m mit dem Enfield-Visier am besten das Korn ausrichten. Für einen Vergleich mit der Fabrikmunition reichts allemal, auf ner Anschussscheibe werden die Streukreise im Verhältnis zueinander nicht plötzlich eine andere Reihenfolge bilden. Ich hatte ne Anschussscheibe mit, aber die war offenbar für ZF. Wenn ich das Korn scharf fokussiert hatte konnte ich das Ziel nicht mehr erkennen. Welche Scheiben nimmst du denn?