Vectan Tubal 3000

  • Hallo an alle,


    hat jemand Erfahrung mit Vectan Tubal 300 ? Ich möchte es in einer .223 mit 68 Grain BTHP Geschoss Verladen !


    In dem Heft mit den Ladedaten finde ich es nur mit einem 50 Grain Geschoss ! Für Ladedaten in .223 wäre ich sehr dankbar :thumbsup:




    Bevor du über mich und mein Leben urteilst, zieh meine Schuhe an und geh meinen Weg


    BDMP/DSU/NRA



    Mav


    ::nidersafla::

  • Habs mal beim Brömel versucht, aber der listet das Pulver nicht auf.


    Ich habe mit Herrn Broemel gesprochen,er hat ein VERBOT die Daten über das Pulver raus zu geben :cursing:
    Mann findet auch nichts bei Google !




    Bevor du über mich und mein Leben urteilst, zieh meine Schuhe an und geh meinen Weg


    BDMP/DSU/NRA



    Mav


    ::nidersafla::

  • Ist einfach zu selten im Einsatz dein Kraut ::lachen2::

    soe
    ************************
    Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen.
    Platon


    Schriftfarbe Rot = Kommentar als Moderator
    Schriftfarbe Schwarz = Kommentar als User / Eigener Beitrag

  • Ja Old Sam,dass mit dem NACHHER macht mir schon Gedanken !
    Das Zeug hat zwar das Abbrandverhalten von N133,heißt aber ja nicht das ich die selbe Menge nehmen kann ;(




    Bevor du über mich und mein Leben urteilst, zieh meine Schuhe an und geh meinen Weg


    BDMP/DSU/NRA



    Mav


    ::nidersafla::

  • Müsste hinkommen.
    Ich hab bei den original Ladedaten nachgeschaut, da sind 23 Grain für´s 50 Graingeschoß, Druck 3700 bar.
    Soviel mir bekannt ist, hat die 223 4300 bar Maxdruck.
    Wennst mit 22,5 anfängst dürftest aber eh schon oben anlangen bei einem 60 Graingeschoß. Sind ja immerhin 20% mehr Geschoßgewicht.

  • wie schaffen es manche nur immer diese alten Knochen auszugraben.

    Wie man das schafft?
    Man gibt einfach (Vectan Ladedaten) in Google ein!
    Da findet man dann auch diese Daten.
    Da gibt's nicht viel zu schaffen. :lol-du:
    Sind diese Daten denn nicht mehr zu gebrauchen, weil sie schon etwas älter sind?
    Sie sind ja immerhin noch zu finden wenn man danach sucht.
    Ich schieße heute noch Patronen, mit Ladungen die ich vor 15 Jahren schon so geladen habe.

    1886 meinte Wyatt Earp über Doc John Henry Holliday in einem Interview:
    Doc war ein hochgewachsener dünner aschblonder Kerl, fast tot durch die Tuberkulose, und zugleich der geschickteste Spieler und der kühnste, schnellste, tödlichste Mann mit einer Waffe, den ich jemals kannte.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Romanzev ()

  • Der Thread ist schon 7 Jahre alt, ja das stimmt.
    Vielleicht sollte man dann solche alten Schinken mal löschen, nach einer gewissen Zeit.
    Hab nicht danach geschaut wie alt dieser Thread schon ist. Sorry
    Habe einfach mal etwas gestöbert hier im Forum.

    1886 meinte Wyatt Earp über Doc John Henry Holliday in einem Interview:
    Doc war ein hochgewachsener dünner aschblonder Kerl, fast tot durch die Tuberkulose, und zugleich der geschickteste Spieler und der kühnste, schnellste, tödlichste Mann mit einer Waffe, den ich jemals kannte.“

  • Sind diese Daten denn nicht mehr zu gebrauchen, weil sie schon etwas älter sind?
    Sie sind ja immerhin noch zu finden wenn man danach sucht.
    Ich schieße heute noch Patronen, mit Ladungen die ich vor 15 Jahren schon so geladen habe.


    Jein. Ich habe mir die pdf Vectan Daten auch abgespeichert weil sie viel umfangreicher sind als die neue Webseite, dennoch muss man wissen was man tut, Pulver unterliegen Losschwankungen, ausserdem mussten aufgrund gesetzlicher Regelungen die Verfahren zur Phlegmatisierung geändert werden was die Eigenschaften verändern kann ( VV N140 soll z.B. wesentlich offensiver geworden sein) aktuelle Pulver-aktuelle Ladedaten, so die Faustregel.


    Patronen die du vor 15 Jahren geladen hast kannst du verschießen, 15 Jahre altes Pulver düftest du heute aber nicht mehr verladen weil die entsprechenden Kennzeichnungen auf der Dose fehlen :wacko:

  • 15 Jahre altes Pulver dürftest du heute aber nicht mehr verladen weil die entsprechenden Kennzeichnungen auf der Dose fehlen

    Ja,natürlich, hast Du vollkommen Recht! :thumbsup:
    Pulver das 15 Jahre alt ist hab ich auch keines mehr.
    Meine Ladetabellen aktualisiere ich auch von Zeit zu Zeit.
    Und den Brömel zum überprüfen hab ich auch, den ich immer aktuell halte.
    Ich lade auch so gut wie nie Maximal Ladungen ich bleibe immer ca. 10-20% unter Max.und habe in dem Bereich auch fast immer eine gute Laborierung gefunden.
    Ich habe aber auch Patronen die ich vor ca.15 Jahren schon, mit gerade dem VV N140 geladen habe, auch mit neueren Losen dieses Pulvers wiederholt. z.B. .308 Win.
    Und war mit dieser älteren Laborierung, auch mit dem neueren Los sehr zufrieden bisher.
    Da ich die alten und die neuen Ladetabellen hier habe, lässt sich natürlich sehr gut vergleichen, und die Änderungen von min. und max. lassen sich so gut einsehen.
    Aber wie gesagt, ich verwende so gut wie keine Max.Ladungen. Und wenn, dann taste ich mich langsam an Max heran, und schicke auch mal einige Patronen zum prüfen zur DEVA wenn ich mich dem Maximum nähere und mir etwas nicht mehr geheuer erscheint.
    Ich bin da schon sehr Vorsichtig beim Wiederladen, man gefährdet sich ja nicht nur selbst, sondern auch seine Schützenkameraden wenn man gemeinsam auf dem Stand ist.


    Gruß, und allzeit gut Schuss
    Romanzev

    1886 meinte Wyatt Earp über Doc John Henry Holliday in einem Interview:
    Doc war ein hochgewachsener dünner aschblonder Kerl, fast tot durch die Tuberkulose, und zugleich der geschickteste Spieler und der kühnste, schnellste, tödlichste Mann mit einer Waffe, den ich jemals kannte.“