Ruger M77 Scout Rifle

  • Brutal, das Steyr kostet ja 2400€. Da hoff ich mal dass das Ruger deutlich billiger wird. Sonst bau ich mir meine Remington um.

    De guadn Gedankn und de hingadn Rooß kemma ollawei hintnach ::bayernbew::

  • So wie es aussieht, hat der Verschluss sogar die lange Auszieherkralle. Das Ding gefällt mir immer mehr.

    De guadn Gedankn und de hingadn Rooß kemma ollawei hintnach ::bayernbew::

  • Wieso, sind andere .308ter in der Lauflänge leiser? :D


    Es geht um das entsichern und das Repetieren. Dieses Metall auf Metall leert Dir jeden Wald eher schnell.


    Für Sportschützen ist das unerheblich - da ist Vollmetall eher ein Qualitätszeichen.


    Ein Jäger müsste aber um das Geräusch zu vermeiden, bereits im Auto laden und entsichern und dann ansitzen gehen. Das kommt aber gar nicht gut mit einem schußbereiten Gewehr den Hochsitz rauf oder runter zu klettern.


    Nimm mal eine Ruger in die Hand - das Metall auf Metall ist eben sehr wahrnehmbar - insbesondere für Tiere. Das ist das gleiche mit den SLB der AK Familien. Einfach insgesamt zu laut.

  • Gut, das wäre ja lösbar. Sauber alles mit Schleifpaste einreiben, und dann mal eine viertel Stunde repetieren, dann alles sauber machen und schön fetten. Dann dürfte sich das größtenteils gelegt haben.


    Gibts die schon irgendwo?

    De guadn Gedankn und de hingadn Rooß kemma ollawei hintnach ::bayernbew::

  • Hallo ,


    nachdem mich dieses Gewehr selbst interessiert habe ich kurz nachgefragt. Lieferbar soll es sein laut Henke in ca. 2-3 Monaten. Also muss ich leider noch warten. Kosten laut Katalog Liste 1124 €.


    Gruss Achim

  • Wow. Gefällt mir auch richtig gut!


    Hab ja im Herbst eine Remington 700 im Auge (net wörtlich ^^), aber die Ruger find i auch sehr interessant. Was kann man denn da auf 250m an Präzision erwarten?

    Irren ist Menschlich... Aber wer richtig Mist bauen will braucht einen Computer.

  • Gut, hab jetzt inzwischen WO anders erfahren, dass es das Ding in Europa wohl nur in "Rugergrau" und mit 20" Lauf und ohne Mündungsfeuerdämpfer geben wird.
    Obs allerdings stimmt weiss ich nicht.
    Aber wenn das so ist, wird sie schon wieder ein schönes Stück uninteressanter.

    De guadn Gedankn und de hingadn Rooß kemma ollawei hintnach ::bayernbew::

  • Hallo Cononell_Colt,


    leider habe ich auf deine Frage keine 100%ige Antwort. Habe heute nur einen Bericht gelesen von einem amerikanischen Journalisten welcher mit einem montierten Aimpoint auf 100 yards konstante Gruppen von 1.25 inch geschossen haben will. Das Gewehr hat einen relativ kurzen Lauf von 16,5 Zoll. Falls Du regelmäßig größere Distanzen schiessen möchtest, würde ich mir ggf. eine Waffe mit längerem Lauf beschaffen z.B. Remington oder ähnliches. Und als 2. Gewehr die Ruger.


    Gruss Achim

  • Ich wär von der Ruger schon ziemlich angetan, nur müsst sie halt so sein wie auf der Ruger Homepage.

    De guadn Gedankn und de hingadn Rooß kemma ollawei hintnach ::bayernbew::

  • Hallo Lus,


    ich würde die Ruger auch nur dann kaufen, wenn diese so ist wie auf Ruger Homepage. Habe gerade das Angebot von einem Importeur rausgesucht. Die werben wirklich mit einem 460 mm Lauf, jedoch mit den Bildern des US-Modells. Soll kosten 1190 €. Damit ist die Sache für mich wahrscheinlich erledigt. Schade.

  • Was kann man denn da auf 250m an Präzision erwarten?



    Das ist nicht das Aufgabengebiet dieser Waffe...erdacht wurde dieses Konzept von Col. Cooper......als Waffe die immer am Mann ist und zur SV und Futterbeschaffung verwendet werden sollte....Schnelle Schüsse.....bis 100 meter.....Simpel aufgebaut......Kimme und Korn.....und ein Zielfernrohr bis höchstens 4 - fach....


    Steyer hat es nie richtig verstanden was er eigentlich wollte....mit dieser Waffe......keine 10er am Stand sondern eine Waffe für Extrem Situationen die das Leben des Besitzers rettet.....Leicht und führig....Stabil und robust aufgebaut...


    Für 250 Meter gibt es besseres............ :happy:


    Im Grunde wollte Cooper die Eierwollemilchgebende Sau erfinden..... :thumbsup:


    lg Leonardo

    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.



    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von leonardo ()

  • Gefällt mir auch so wie auf der HP von Ruger.


    2 Sachen fände ich für ein Scout Rifle noch verbesserungswürdig:
    - Abzugsbügel aus Metall (momentan "glass reinforced nylon trigger guard and magazine well" = glasfaserverstärktes Plastik)
    - schlagfester, pflegeleichter und allwetterbeständiger Kunststoffschaft


    ... ne Mündungsbremse wäre auch interessant ... :Game:

    »Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz«
    Gustav Heinemann
    (ehemaliger deutscher Bundespräsident 1899 – 1976)



    »Pick up a rifle and you change instantly from a subject to a citizen.«
    Jeff Cooper

  • @ Leonardo


    I kann mir das Prinzip einer Scout-Rifle schon vorstellen. Ich will auch gar keine 10er auf 250m damit stanzen. Wenn bei 10 Schuss jedesmal die Scheibe wackelt bin ICH zufrieden.

    Irren ist Menschlich... Aber wer richtig Mist bauen will braucht einen Computer.