Waffen ausschliesslich Bar bezahlen?

  • Deutschland

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Averell schrieb:

    daher darf man ruhig mal meckern, wenns nicht passt.
    :thumbsup: :thumbsup:

    Averell schrieb:

    In meinem Hauptjob dreht es sich zu 100% um Reinigung und Hygiene, von daher stimme ich auch der Kritik an den unsagbaren Verhältnissen in manchen Kliniken zu. Was ich da schon alles gesehen habe.
    :thumbsup: :thumbsup:



    lg leonardo
    Ich habe keine Vorurteile.
    Ich kann überhaupt niemanden leiden.




    „All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“
    Lewis B. Puller
  • Also, ich für meinen Teil bevorzuge mein Essen regional zu kaufen ( Zahle zu 100% Bar) und vermeide ,soweit es geht ,jegliche Supermärkte!! Dies bezieht sich auf Fleisch, Fisch und Gemüse.... aber leider muss man ja einiges im Supermarkt kaufen ( Chips,Popcorn usw.. )
    Und ja, ich zahle für diese regionalen Produkte gerne etwas mehr und dafür verzichte ich im Gegenzug auf etwas Munition

    Noch Fragen?
    Keine?
    Weitermachen!

    Goose
  • Wann immer es geht, mach ich das auch. In der Stadt bekomm ich das nicht mehr, muss also schon ein wenig nach draußen. Is mir aber egal, bin beruflich eh mit dem Auto unterwegs, da komm ich immer mal an einen Metzger, Fisch- oder Gemüsehändler im Umland. Und ja, lass es halt ein wenig mehr kosten. Freundliche Bedienung und Qualität ist mir das allemal wert :thumbsup:

    MfG Averell
  • Marlinman schrieb:

    GOOSE schrieb:

    Und ja, ich zahle für diese regionalen Produkte gerne etwas mehr und dafür verzichte ich im Gegenzug auf etwas Munition
    Und ich zahle auch gerne mehr für regionale Produkte, aber ich verzichte deshalb nicht auf Munition, weil ich sie nämlich selber baue! ::hahah::

    Passt doch, ist dann quasi regionale Munition ::hahah:: .
    Wer nach allen Seiten offen ist,ist nicht ganz dicht.

    μολὼν λαβέ
  • Averell schrieb:

    da komm ich immer mal an einen Metzger, Fisch- oder Gemüsehändler im Umland. Und ja, lass es halt ein wenig mehr kosten. Freundliche Bedienung und Qualität ist mir das allemal wert :thumbsup:
    Hier gilt auch wieder Radio Eriwan: Im Prinzip ja - aber leider nicht jeder :thumbup:

    Klein und regional bedeutet immer teurer - aber leider nicht immer besser oder frischer :S

    Ich habe hier in der Umgebung zwei Metzger, da brauche ich nicht zu überlegen, da ist der Preis kein Thema, denn deren Qualität
    kann man angucken - vom regionalen Weidevieh das der Bauer anliefert bis zum fertigen Produkt TOP.

    Es gibt aber hier auch Metzger, bei denen steht im Morgengrauen der Transporter vom Großschlachthof, viele Produkte werden
    zugekauft, die Preise sind üppig - und das Fleisch, aus derselben Quelle wie beim Supermarkt - aber viel teurer und letztlich nicht so frisch, weil es zumeist einfach länger liegt :huh:

    Ja, und dann gibt es da noch die Hofbäckerei wo man denkt, daß solche Qualität längst ausgestorben ist
    und
    Luftlinie 800 Meter weg die Bäckerei, bei der man immer versucht ist, ihnen mal ins Gesicht zu sagen, daß ihre Laugenbrötchen zwar dreimal so teuer aber qualitativ nicht mal in der Nähe vom LIDL Back-Shop sind.

    Für wirkliche Qualität zahle ich gerne mehr - aber Kundenverarschung durch Kleinbetriebe ist längst noch nicht Geschichte !

    Mit Sinn und Verstand Supermärkte und regionale Kleinanbieter zu kombinieren dürfte einer vernünftigen Haushaltsführung wohl am Nächsten kommen :thumbup:
    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch
  • Captain Cat schrieb:

    Klein und regional bedeutet immer teurer - aber leider nicht immer besser oder frischer


    Vielleicht ist es hier in Franken eine Ausnahme, aber die kleinen Dorfmetzgereien sind oftmals viel billiger als die Größeren mit der modernen glitzernden und spiegelnden Ladeneinrichtung. Gut, die Auswahl an verschiedenen Wurstsorten ist manchmal geringer, und Manches ist schon 2 Tage vor dem nächsten Schlachttag ausverkauft (pro Sau gibt es eben nur 2 Lenden), aber das Hackfleisch wird frisch durchgedreht, die Koteletts werden auseinandergehackt und nicht geschnitten, und die guten Stücke vom Rind bekommt man nicht im Plastikbeutel gereift, sondern abgehangen (und nicht unter dem Siegel "dry aged" zum doppelten Preis).
    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.
  • Schwarzer Mann schrieb:

    Captain Cat schrieb:

    Klein und regional bedeutet immer teurer - aber leider nicht immer besser oder frischer
    Vielleicht ist es hier in Franken eine Ausnahme, aber die kleinen Dorfmetzgereien sind oftmals

    Glaube ich Dir gerne !

    Vieles ist da regional unterschiedlich.
    Deshalb läßt sich auch nichts pauschalisieren.

    Der Dorfmetzger ist nicht automatisch gut und teuer
    der Supermarkt nicht automatisch schlecht und billig.

    Einkaufen ist eben immer noch eine Sache die man mit Verstand und Vernunft angehen muß :thumbup:
    Wer oft genug ans Hohle klopft schenkt der Leere ein Geräusch
  • gekko101 schrieb:

    hobby999 schrieb:

    Ich bezahle bewußt mit EC, weil ich dann noch einmal einen zusätzlichen Nachweis über den legalen Erwerb habe.
    Das ist doch jetzt Satire, oder? ?(


    :?: :?: :?:


    In Deutschland haben wir viele Gesetze. Gesetz muß nicht gleich Recht sein.
    Gesetze sollten für die Bürger sein, nicht zur Befriedigung irgendwelcher Rechtsjunkies in Ihrer lebensfremden Traumwelt.