Waffenpflege für Anfänger, welche Produkte taugen was?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ja klar. Die Polizei, Sicherheitsdienste, etc. verschießen ja unmengen an Mun. im Einsatz bzw. Training hintereinander,
    Ich mach meine Hose...., ach lassen wir den Scheiß, ich bin hier raus. Gute Nacht.
    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)

    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)
  • Hole diesen Thread nochmal hoch, da ich mir auch mein erstes Putzzeug für KW's zulegen möchte. Da ich auch der Typ Mensch bin, der es hasst 2 mal zu kaufen, kaufe ich lieber einmal richtig und gut ist.
    Gereinigt werden sollen damit meine zukünftigen Babys, Glock 17 Gen 5 und S&W 686 6 Zoll (bin mir noch nicht 100% welcher genau es wird).

    Hier mal meine Zusammenstellung des Putzsets:
    sportshooter.de/waffenpflege/p…stock_fuer_kurzwaffen.htm
    sportshooter.de/waffenpflege/b…erste_fuer_kurzwaffen.htm
    sportshooter.de/waffenpflege/b…erste_fuer_kurzwaffen.htm
    sportshooter.de/waffenpflege/b…inigungsbuerste_nylon.htm
    sportshooter.de/waffenpflege/p…tches_50mm_100_stueck.htm

    Setzte komplett auf Dewey, da man von denen egal wo wirklich nur gutes liest. Bei den Flüssigkeiten bin ich mir noch nicht sicher ... Brunox, Ballistol, Shooters Choice ... ?

    Wer kann mir seine Meinung geigen? :trio:
  • Brunox

    Jetzt seit vielen Jahren.

    Reinigt, Pflegt und schmiert.

    Kurz- und Langwaffen.

    Perfekt.
    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:

    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.

    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:
  • Einen Laifreiniger nutze ich dann, wenn die Waffe länger nicht gereinigt wurde. Ansonsten Ballistol oder Brunox.
    Ich finde die aufgeführten Putzteile viel zu teuer. Ich habe seit 2 Jahren ein Set, das alles beinhaltet: Zusammenschraubbarer Putzstock (Kurz- und LW), Bürsten für alle Kaliber, etc. Zusammen für 30,- im Alukoffer.
    Dann noch ein Dickflüssiges Öl für die Reibflächen am Verschluß.
    Bremse spätestens wenn du Gott siehst! :bud:
  • Talkboxer schrieb:

    Was sich mir bis jetzt auch noch nicht ganz erschliesst: Brauche ich um Grunde nur eine einzige Flüssigkeit für eine Reinigung? Weil man sieht ja immer viel das eine Flüssigkeit zum Dreck entfernen und eine andere zum benetzen genommen wird ... mit Brunox geht beides?
    BRUNOX Waffenpflege ist ein NATO zugelassener Laufreiniger: BRUNOX Waffenpflege löst Blei-, Nickel-, Tombak-, Kupfer-, Schwarzpulver- & Kunststoff - Rückstände rückstandslos. Ohne den Lauf chemisch zu beeinträchtigen - frei von Ammoniak.
    • reinigt, schmiert und pflegt alle Metallteile.
    • Verdrängt Feuchtigkeit und schütztsicher vor Korrosion.
    • Löst Pulver-, Blei-, Tombak-, Kupfer- und Nickelrückstände.
    • Erhöht die Gleitfähigkeit aller beweglichen Teile.
    • Neutralisiert Handschweiß.
    • Ausgezeichnete Kriecheigenschaften (dünner Schutzfilm, der nicht aushärtetund verharzt).
    • Enthält kein Silikon, Teflon, Graphit.
    • Verhält sich neutral gegenüber Lackoberflächen, Leder, Holz, Gummi, Kunststoff und Textilien.
    • Löst Fett, organischen und mineralischen Schmutz.
    • Enthält nur 3% Treibmittel (CO2) und hat einen Flammpunktvon 78°C.


    Hier noch ein Bericht:

    AUSZUG AUS PRESSEBERICHT ZUR IWA 2002
    Die SM Schweizerische Munitionsunternehmung hat das Produkt auf seine Wirksamkeit bezüglich der Laufreinigung getestet. Heute hat die SM das Produkt im Einsatz, weil die Tests ergaben, dass BRUNOX® Waffenpflegespray problemlos Nickel-, Blei-, Kupfer- und Tombak-Plattierungen als auch Pulverrückstände löst. Die hoho Reinigungskraft des Produktes führt zu Einsparungen bis zu einem Drittel an Zeit, an Putzbürsten und garantiert erst noch eine effizientere Laufreinigung.
    BRUNOX® Waffenpflegespray ist auch ein hervorragendes Korrosionsschutzmittel, verdrängt, unterkriecht es doch sofort alle Feuchtigkeit und schützt nachhaltig vor Korrosion. Diese Funktion wissen ganz besonders auch alle Schwarzpulverschützen zu schätzen, die mit BRUNOX® den festsitzenden Schmauch mühelos entfernen und die Waffe gleichzeitig nachhaltig vor Korrosion schützen können.
    Ebenso hält BRUNOX® Waffenpflegespray dem Maschinenwaffentest problemlos stand. Die Schmierwirkung ist nämlich -50°C garantiert. Heckler & Koch hat diesen Test noch unter erschwerteren Bedingungen durchgeführt. Es wurde eine P8, Kaliber 9mmx19 mit 15 Schuss (DNAG, DM A1 B2, 124grs (8,0 g), Los: DAG 95 L 0856, HK-Ident-Nr 969 528.) geladen, anschliessend mit BRUNOX® Waffenpflegespray konditioniert /geschmiert. Daraufhin wurde die Waffe samt den Magazinen während 160 Stunden bei - 35°C (statt während 3 Stunden bei -40°C) eingelagert. Nach dieser Lagerung wurden beide Magazine ohne jede Beanstandung aus der Waffe verschossen.
    Sowohl der Schlagbolzeneinschlag (von 0,325) als auch der Hülsenauswurf (von 80° - 90°) qualifiziert Heckler & Koch mit dem Prädikat gut.

    Quelle:brunox.com/website/produkteseiten/Waffenpflege.htm
    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:

    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.

    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:
  • Ansonsten noch ein paar Kupferbürsten, Zahnbürsten, Boresnake‘s und ein paar alte Unterhemden

    :rolleyes:
    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:

    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.

    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:
  • whoami schrieb:

    Einen Laifreiniger nutze ich dann, wenn die Waffe länger nicht gereinigt wurde. Ansonsten Ballistol oder Brunox.
    Ich finde die aufgeführten Putzteile viel zu teuer. Ich habe seit 2 Jahren ein Set, das alles beinhaltet: Zusammenschraubbarer Putzstock (Kurz- und LW), Bürsten für alle Kaliber, etc. Zusammen für 30,- im Alukoffer.
    Dann noch ein Dickflüssiges Öl für die Reibflächen am Verschluß.
    Hab gestern die halbe Nacht im Forum über dieses Thema gelesen ... Lesestoff ohne Ende :thumbup:
    Und die meisten sagen ja dass diese Sets für alle Kaliber zwar schön und gut sind aber man letzten Endes dann mit den einzelnen Produkten doch bessere Qualität hat, besonders bei den Dewey Produkten. Also diese Meinung hab ich mir jetzt mal so gebildet, nach endlos langem Lesen verschiedener Beiträge.
  • Bessere Qualität? Was juckt es die Waffe, ob der Putzstock einen ergonomischen wahnisinnig schönen und teuren Griff aus Elgenbein hat (Sarkasmus) und die Stöcke statt aus Carbon, aus popeligem Plastik oder Metall sind?
    Aber jedem Tierchen sein Pläsirchen...
    Bremse spätestens wenn du Gott siehst! :bud:
  • whoami schrieb:

    Bessere Qualität? Was juckt es die Waffe, ob der Putzstock einen ergonomischen wahnisinnig schönen und teuren Griff aus Elgenbein hat (Sarkasmus) und die Stöcke statt aus Carbon, aus popeligem Plastik oder Metall sind?
    Aber jedem Tierchen sein Pläsirchen...
    Ehrlich gesagt? Ich hab keinen blassen Schimmer ... ich dachte nur bevor ich 2 mal kaufen werde, weil z.B. gerade so ein Set für mehrere Kaliber nichts taugt (weswegen auch immer) kauf ich lieber einzelne Sachen zusammen und habe somit das beste was man so bekommen kann. Auf die paar Euro soll es meinerseits auch nicht liegen, wenn ich schon so viel Geld für mein Hobby ausgebe dann soll es an guter Pflege für 20 Euro mehr nicht liegen. :Braverle:
  • Realist63 schrieb:

    ... Boresnake‘s ...
    Ich weiss, dass das nicht alle so machen, aber ich bin Pingel und putze nur vom Patronenlager zur Mündung.
    Deshalb habe ich mir auch eine Boresnake zugelegt. Damit kann ich den Revolverlauf ganz easy reinigen.
    Bei den Pistolen geht das gut mit dem Putzstab, den ich ohne Griff mehrmals einfach durchziehen kann. Beim Revolver ist das mir zu blöd, immer wieder die Bürste oder den Putzfetzen neu zu montieren.
    Selbiges gilt auch für meine Rossi Puma, wo ich den Putzstab auch nur von der Mündung her einführen kann. Das Auseinanderbauen ist doch nicht so in drei Handgriffen erledigt...

    Jens
    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.
    Gelebtes Forum... so muss das sein!
  • Realist63 schrieb:

    Brunox

    Jetzt seit vielen Jahren.

    Reinigt, Pflegt und schmiert.

    Kurz- und Langwaffen.

    Perfekt.

    Das da und nichts anderes! :happy:

    Dazu noch

    - Kupferbürste
    - Nylonbürste
    - Remington SQUEEG-E (saugeiles System!!!)
    - Baumwoll Mopp
    - Boresnake

    ---

    1. Lauf einmal ordentlich mit Brunox einsprühen und eine Zigarettenlänge lang einwirken lassen.

    2. Mit der Kupferbürste den groben Dreck lösen.

    3. Mit der weicheren Nylonbürste die restlichen, groben Partikel nach draußen befördern.

    4. Einmal Remington SQUEEG-E durchziehen und den ganzen Schmodder rausdrücken. Der Lauf ist danach furztrocken.

    5. Lauf noch einmal mit Brunox einsprühen.

    6. Mit dem Baumwollmopp das letzte Finish verpassen.

    7. Noch einmal ein, diesmal wirklich klitzekleines, Konservier-Sprühstößchen Brunox rein.

    8. Zum Abschluss noch ein, zwei mal mit der Boresnake durchstreicheln.

    Ergebnis sind bei mir damit spiegelglänzende, saubere Läufe. Erst dann bin ich zufrieden.


    PS: Und außerdem riecht Brunox einfach geil! :P
  • ShortSeb schrieb:

    PS: Und außerdem riecht Brunox einfach geil! :
    Bei Brunox schimpft meine Frau auch nicht, wenn ich alle Waffen brav im Wohnzimmer geputzt habe.

    ::hahah::
    Zwar mag ich Foren, ähnliches und moderne Plattformen wie Facebook, aber trotzdem halte ich es frei nach Guy de Maupassant:

    Es sind die Begegnungen mit den Menschen die das Leben Lebenswert machen.

    (Mitglied DSB , BDS, proLegal und Firearms United) :f_de:
  • Im Verlauf meiner Videokarriere auf youtube.....kling geil so.....habe ich schon einige Putzsets in den Fingern gehabt und getestet.

    Hängen geblieben bin ich am Ende bei den Niebling Sets. Warum? Ganz einfach. Die Qualität ist gigantisch. Die Bürsten halten länger als alles was ich bislang in den Fingern hatte.
    Hatte bislang bei keiner der Messingbürsten Zahnausfall, was bei günstigen Bürsten oft der Fall ist.
    Niebling hat für alle Bürsten, das gleiche Gewinde. Damit benötigt man keine Adapter, wie bei Dewey.

    der BoreBlitz von Niebling ist eine sehr gute Alternative zur Hoppes Boresnake. Sie arbeitet ohne Bürsten, sondern mit Gummikugeln in Kalibergröße, die sich press in die Felder und Züge setzen. zwei Stück je Bore Blitz.

    Natürlich tut es auch ein Set für € 9,90, aber hier hatte ich schon die feinen Messingdrähte der Bürste in der Waffe drin, oder im Finger drinstecken gehabt.
    Die qualitativ besseren Bürsten von Niebling sind preislich nicht nennenswert teurer als die im Doppelpack von Frankonia.

    Von meiner Seite her, kann ich die Nieblingsets nur empfehlen, auch wenn sie auf den ersten Blick teuer wirken, so sind sie am Ende günstig, da man bei weitem nicht soviel nachkaufen muss, wie bei anderen Sets
  • Ich hab mir ein Universalputzset von „Real Avid“ gekauft und bin bis jetzt sehr zufrieden. Hauptsächlich in Verwendung für 9mm, .223 rem und Kaliber 12. Putzstock, Patchhalter, Bürsten, Filzhalter, Wollbürsten...Hat ca. 40 € gekostet, ein absolut fairer Preis wie ich finde. Was will man mehr ? Dazu ne Boresnake, fertig !

    Bei der Glock reinige ich trotzdem meistens mit dem mitgelieferten Plastickputzstock, der tut seine Sache doch genauso wie das teure Zeug. :D


    Die Niebling-Produkte sind scheinbar außerhalb von Deutschland kaum zu bekommen und außerdem sind sie sehr teuer. Die Qualität wird sicher stimmen, aber für mich nicht ganz nachvollziehbar wieso das um die 100 € für ein Kaliber (?) kostet.

    Was ich mir aber jedenfalls demnächst kaufen werde sind die Bore Blitze für jedes Kaliber. Allein schon wegen dem mitgelieferten Griff. Hab schon einen für Kaliber 12 für 10€ bei einer Aktion ergattert und bin super zufrieden. Sowas muss für die anderen Kaliber auch her.

    Gibts eigentlich einen Unterschied zwischen den alten und neuen Bore Blitzen ? So wie ich das verstehe sind diese früher eine Marke von Sutter gewesen ? ?(


    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:



    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at: :f_eu:
  • Glock4Ever schrieb:



    Die Niebling-Produkte sind scheinbar außerhalb von Deutschland kaum zu bekommen und außerdem sind sie sehr teuer. Die Qualität wird sicher stimmen, aber für mich nicht ganz nachvollziehbar wieso das um die 100 € für ein Kaliber (?) kostet.

    Was ich mir aber jedenfalls demnächst kaufen werde sind die Bore Blitze für jedes Kaliber. Allein schon wegen dem mitgelieferten Griff. Hab schon einen für Kaliber 12 für 10€ bei einer Aktion ergattert und bin super zufrieden. Sowas muss für die anderen Kaliber auch her.

    Gibts eigentlich einen Unterschied zwischen den alten und neuen Bore Blitzen ? So wie ich das verstehe sind diese früher eine Marke von Sutter gewesen ? ?(
    Was die Verfügbarkeit außerhalb von Deutschland betrifft, einfach mal bei Niebling nach Quellen fragen.

    Was die Preise angeht, das mit den € 100,- bezieht sich auf das Premiumset.
    Das Custom Set Maxi ist da gümstiger und flexibler. Tasche, Putzstab, Verlängerungen, etc. sind mit drin. Müssen nur die erforderlichen Bürsten mitbestellt werden und die liegen im Schnitt bei keinen € 3,- je Bürste (abhängig vom Kaliber).

    Kostenpunkt für das Custom Maxi Set iegt bei € 56,80 ohne Bürsten. In die Maxi Tasche passen bis zu 6 verschiedene Kaliber rein.
    shootersshop.de/epages/1748943…a31d6c267/Products/200760

    Was die Bore Blitzfrage betrifft, weis ich nicht. Soweit ich weis, sind die eine eigene Linie von Niebling. UNd ja, die sind genial.